Sarakiniko (Milos)

Sarakiniko ist ein Strand auf der Insel Milos und liegt an der Nordküste des Eilandes. Wellen, die vom Nordwind angetrieben werden, erodierten das Vulkangestein und bildeten beeindruckende, bizarre Felsformationen. Die Landschaft wird häufig mit einer Mondlandschaft assoziiert. Die strahlenweißen Felsen stellen ein beliebtes Fotomotiv dar. Der Strand gehört zu den beliebtesten Stränden der Ägäischen Inseln.

Kleftiko (Milos)

Kleftiko ist zweifellos das spektakulärste Naturwunder der Insel Milos. Früher galt die Bucht als versteckter Ankerplatz der Piraten. Die Bucht weist zahlreiche Felsentore, kleinere Strände und Felsvorsprünge auf. Die Bucht ist auf dem Landweg nur über einen einstündigen Fußweg erreichbar und so gut wie nicht einsehbar.

Kretische Gebirge

Kreta ist sehr gebirgig und wird durch eine von West nach Ost reichende Gebirgskette bestimmt, die zumeist zur Südküste steiler, zum Norden flacher abfällt. Diese Kette ist ein überseeischer Teil des vom Peloponnes über Kreta, Karpathos und Rhodos bis zum anatolischen Festland reichenden Gebirgsmassivs, das die Südägäische Inselbrücke bildet. Die vier höchsten Erhebungen auf Kreta sind: […]

Lesbos

Lesbos oder Lesvos ist die drittgrößte Insel Griechenlands und die achtgrößte im Mittelmeer. Seit 2011 bildet die Insel die Gemeinde Lesbos und den Regionalbezirk Lesbosin der Region Nördliche Ägäis. Nach der Volkszählung von 2011 hatte die Insel insgesamt 86.436 Einwohner. In Mytilini, dem Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum der Insel, lebten 37.890 Einwohner. Geographie: Lesbos liegt in der […]

Isarfeld bei Ascholing

Das Isarfeld ist eine kleine Ebene im Gemeindegebiet Dietramszell südlich des Ortsteils Ascholding. Die kleine Ebene erstreckt sich entlang des Ostufers der Isar und wird von dem Fluss im Westen begrenzt. Im Osten erheben sich markante und stark bewaldete Moränenhügel. Zu den höchsten Hügel zählt die Peretshofer Höhe, die sich an der südlichen Abfallkante zum […]

Ubehebe Crater (CA)

Der Ubehebe Crater ist ein Maar, das etwa einen Kilometer Durchmesser hat und bis zu 230 Meter tief ist. Er liegt inmitten des Death Valley. Sein Alter wurde ursprünglich auf etwa 6000 bis 7000 Jahre geschätzt; nach einer neueren Studie aus dem Jahr 2012 beträgt das Alter nur rund 800 Jahre. Ubehebe ist ein indianisches Wort […]

Dantes View (CA)

Der 1669 m hohe Dantes Peak ist für seinen Ausblick dem “Dantes View” weit bekannt. Der Berg liegt an der Ostseite des Death Valleys und gehört zu den Black Mountains der Amargosa Range. “Dantes View” ist ein berühmter Aussichtspunkt und bietet einen weiten Blick auf das Death Valley, über die gesamte Länge von Nord nach […]

Mystery Valley (AZ)

Nahe des Monument Valley, weit abseits von den weltberühmten Felsen und für Touristen ziemlich unbekannt, ist das Mystery Valley ein eigentümlicher Ort, der noch nicht mal auf Landkarten zu finden oder in Reiseführern groß beschrieben ist. Dennoch stellt das Tal, das zum Monument Valley zählt, einen geschichtsträchtigen Ort dar. Vor ca. 600 Jahren lebten hier […]

Balanced Rock (TX)

Der Balanced Rock ist ein geologische Formation im Big-Bend Nationalpark, Texas. Die Felsen sind durch den Grapevine Hills Trail erreichbar. Der Wanderweg ist mit 1,6 km eher kurz. Die Felsformation lässt sich wie folgt beschreiben: ein großer Felsen balanciert zwei kleinere Gesteinsbrocken.

Franklin Mountains State Park

Der Franklin Mountains State Park ist ein Park nahe der Stadt El Paso. Der Verwaltungssitz des Parks liegt auf 1654 m über den Meeresspiegel. Der höchste Gipfel reicht bis 2192 m. Der State Park ist der größte städtische Park in ganz Texas. Der State Park kann ganzjährig besucht werden und ist beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, […]

Window Rock

Der Felsbogen Window Rock oder Tségháhoodzání (Navajo-Sprache) ist eine rote und imposante Felsformation nahe der Navajo-Hauptstadt Window Rock im äußerten Osten Arizonas. Der Window Rock ist ein mythischer Ort und ist für die Navajo ein Heiligtum. Der Felsen wird geprägt von einem riesigen Felsbogen oder Sandsteinfenster. Das heutige Aussehen des Window Rocks ist den unablässig wehenden […]

South Mountain Park

Der South Mountain Park liegt in Phoenix und ist der größte Stadtpark der Metropole und einer der größten Stadtparks ganz Nordamerikas und der Welt. Der Park zählt zur Liste der Phoenix Point of Pride, d. h. Sehenswürdigkeiten in Phoenix die Wahrzeichen der Stadt darstellen. Geographie und Landschaft: Der South Mountain Park weist eine Fläche von […]

Three Sisters (Oregon)

Die Three Sisters (engl. Drei Schwestern) sind drei Vulkangipfel im mittleren Teil der Kaskadenkette im Bundesstaat Oregon, USA. Sie erheben sich im Three Sisters Wilderness Area, einem 979 km² großen Wildnisgebiet, das innerhalb der Nationalforste Willamette und Deschutes liegt. Die drei Gipfel sind namensgebend für das sie umgebende, 809 km² große Biosphärenreservat Three Sisters. “Drei Schwestern”: North Sister: Die North […]

Tumalo Falls

Tumalo Falls ist ein 30 Meter hoher Wasserfall am Tumalo Creek in der Cascade Range westlich von Bend im US-Bundesstaat Oregon. Weitere Wasserfälle befinden sich stromaufwärts am Tumalo Creek und einem Nebenfluss, dem Bridge Creek und den Bridge Creek Falls. Alle diese Fälle befinden sich im Deschutes National Forest. Der United States Forest Service verwaltet den […]

Whale Cove

Whale Cove ist eine kleine Steinbucht und ist ca. 0,5 km breit. Sie ist Teil der Pazifikküste von Oregon und liegt 2,3 km südlich der Stadt Depoe Bay. Der Meeresabschnitt der Bucht ist als Meeresschutzgebiet geschützt, und Landteile der Bucht sind als Teile des Rocky Creek State Scenic Viewpoint und des Oregon Islands National Wildlife Refuge […]

Broken Top

Broken Top (englisch zerbrochener Gipfel) ist ein Schichtvulkan im Bundesstaat Oregon, USA. Er liegt 5 km südöstlich der South Sister und circa 32 km westlich der Stadt Bend im Deschutes County. Im Pleistozän entstand ursprünglich ein breiter Schild basaltischen Andesits. Periodisch traten zunehmend Ausbrüche siliziumdioxidreicheren Magmas auf, darunter Andesit, Dazit und Rhyodazit. Letzteres ist ein sowohl […]

Yaquina Head

Yaquina Head ist eine Halbinsel an der Westküste der USA nördlich von Newport, Oregon im Lincoln County. Der Name stammt von einem Indianerstamm, der an der Küste von Oregon gelebt hat und heute praktisch ausgestorben ist. An der Spitze der Halbinsel befindet sich der Leuchtturm Yaquina Head Lighthouse. Teile der etwa 1,3 Kilometer langen Halbinsel stehen […]

Koosah Falls

Die Koosah Falls weisen eine Fallhöhe von 22,6 m auf. Das Wasser fällt über einen Lavafelsen und wird von einem tiefen Pool aufgefangen. Der Wasserfall ist auf einem 4,2 km langen Trail erreichbar. Die benachbarten Sahalie Falls sind ebenfalls beeindruckend. Beide Wasserfälle sind Teil des McKenzie River und liegen inmitten des Willamette National Forest.

Stacker Butte

Der Stacker Butte ist der höchste Punkt in den Columbia Hills von Washington. Das Massiv liegt vollständig innerhalb des von Washington DNR verwalteten Columbia Hills Natural Area Preserve und war früher Teil der Dalles Mountain Ranch. Es unterstützt wichtige Populationen von obskurer Hahnenfuß, Dolchhülse und heißem Rockstifts. Die unteren Hänge des Butte sind zeitweise sehr starken Winden […]

Puy de Dôme

Der Vulkan Puy de Dôme weist eine Höhe von 1465 m auf und liegt im gleichnamigen Département. Er gehört zum Vulkangebirge des Zentralmassives. Er ist der höchste Gipfel der Chaîne des Puys. Die Stadt Clermont-Ferrand liegt ca. 15 km entfernt und überragt seine Umgebung um 1000 m. Seit 1956 beinet sich auf dem Gipfelplateau eine Sendeanlage […]

Devils Churn

Devils Churn ist eine schmale Bucht des Pazifischen Ozeans in Lincoln County, Oregon (USA), südlich von Yachats. Sie befindet sich im Siuslaw National Forest und ist über den Restless Waters-Trail vom Besucherzentrum des Cape Perpetua Scenic Area oder von der US-Route 101 aus zu erreichen. Der Zugang zum Wanderweg erfozrdert einen United States Forest Service-Pass. Der […]

Cape Perpetua

Cape Perpetua ist eine große bewaldete Landzunge, die in den Pazifischen Ozean an der zentralen Küste von Oregon im Lincoln County, Oregon, ragt. Das Land wird vom United States Forest Service als Teil des Siuslaw National Forest verwaltet. Cape Perpetua liegt etwa 3,2 km südlich von Yachats, Oregon, entlang der US-Route 101. Es ist eine typische […]

Mount Washington (OR)

Der Mount Washington ist ein 2376 m hoher Berg im US-Bundesstaat Oregon. Es handelt sich um einen stark erodierten Schildvulkan, der eine markante Landmarke in der Gegend zwischen den Three Sisters im Süden und dem nördlich gelegenen Mount Jefferson im zentralen Teil des Kaskadengebirges darstellt. Der Mount Washington ist ein Schildvulkan, der vor ca. 250.000 Jahren entstand. Der […]

Salt Creek Falls

Die Salt Creek Falls sind Wasserfälle des Salt Creek, einem Nebenfluss des Middle Fork Williamette River. Der Wasserfall liegt nahe des Orts Willamette Pass im Willamette National Forest. Die nächste Stadt ist Oakridge. Der Wasserfall fällt ca. 87 m in die Tiefe und ist der dritthöchste Wasserfall Oregons nach den Multnomah und Watson Falls. Der […]

Missouri Ozarks Scenic Drive

Die Strecke durch die Ozarks im Bundesstaat Missouri beträgt ca. 70 km und nimmt in etwa 1 Stunde in Beschlagnahmung. Die beste Reisezeit ist vom Frühling bis zum Herbst. Diese Strecke führt einen durch friedvoll gelegenen Farmen und Farmland, sowie durch die weiten Wälder des südöstlichen Missouri. Die kurvenreiche Straße führt nahe am Mark Twain […]

Teton Park Drive

Diese wunderschöne Route führt von Moran Junction nach Moose Junction entlang des Teton Parks und der Jenny Lake Loop Roads. Die Strecke ist ca. 40 km lang. Es muss eine Fahrzeit von ca. 2 Stunden eingeplant werden, wenn man die unten aufgezählten Zwischenstopps mit einplanen möchte. Wichtig zu beachten ist, dass der Teton Park Drive […]

Red Rock Canyon Loop Drive

Nur 32 km von der Glitzer-Metropole Las Vegas entfernt befindet sich dieser Scenic Drive des Red Rock Canyons. Die Strecke ist ca. 20 km lang und stellt eine Einwegroute dar. Die Dauer den Loop Drive zu befahren, mit all den empfohlenen Zwischenstopps, beträgt 1 bis 2 Stunden. Die Route kann das ganze Jahr gefahren werden, […]

Coconino National Forest

Der Coconino National Forest ist ein National Forest rund um die Städte Flagstaff und Sedona im nördlichen Arizona. Geographie: Die Höhenlage beträgt zwischen 800 m am Verde River und 3.851 am Humphreys Peak. Ein Großteil des Gebietes ist Hochplateau mit um die 2.100 m an Höhe, das im Süden von der Mogollon Rim begrenzt wird. […]

Tonto Natural Bridge State Park

Der Tonto Natural Bridge State Park ist ein State Park in Arizona mit einer natürlichen Felsbrücke. Das zum 1991 eingerichteten State Park ugehörige Gelände umfasst 65 ha und liegt durchschnittlich auf einer Höhe von 1371 m. Der Tonto Natural Bridge State Park liegt 21 km nördlich von Payson an der Arizona State Route 87 im Gila County des US-Bundesstaates Arizona. Geschichtlicher Überblick: […]

Fairyland Canyon

Der Fairyland Canyon liegt ca. 1,6 km nördlich des Parkeingangs und weist einen ganzen “Wald” an Hoodoos auf, daher der Name “Fairyland” (dt. Feenland). Es wirkt wie ein versteinerter Zauber- oder Märchenwald inmitten der Sandsteinlandschaft des Bryce Canyon Nationalparks. Diese bizarre Form der Felsskulpturen wurde aufgrund langer Erosion so geschaffen. Diese Hoodoos haben seit Jahren die […]

Bryce Point

Der Bryce Point ist wohl der bekanntest und schönste Spot des Bryce Canyons und seinem Nationalpark. Der hochgelegene Aussichtspunkt eröffnet einen Blick auf das Amphitheater des Canyons und der Abbruchkante. Das Talbecken ist mit Hoodos übersät. Besonders während des Sonnenaufgangs ist die Landschaft in ein einzigartiges Licht getaucht. Das Lichtspiel ist ein beliebtes Fotomotiv. Geologisch […]

Plateau Point (Grand Canyon)

Der Wandwerg zum Plateau Point weist eine Länge von 19 km auf (hin und zurück). Hinzu geht es bergab, während man auf den Rückweg stets bergauf geht, dies kann vor allem im Sommer äußerst anstrengen sein, da auf dem Weg so gut wie kein Schatten vorhanden ist. Der Ausblick vom Aussichtspunkt aus ist umwerfend und […]

Grand View Point Trail

Der Grand View Point Trail ist ein einfacher Wanderweg, der entlang der steilen Felsabbrüche auf der Hochebene Island in the Sky im Norden der Canyonlands führt. Nicht nur das Panorama vom Punkt “Grand View” ist atemberaubend, sondern schon während der Wanderung eröffnen sich weite Ausblicke über die weiten Canyonlandschaften. Panorama: Von den beiden Aussichtspunkten am […]

Orange Cliffs Overlook

Der Orange Cliffs Overlook ist ein szenischer Aussichtspunkt auf des Island in the Sky-Distrikts des Canyonlands National Park. Dieser liegt ca. 48 km westlich von Moab und ermöglicht den Besucher einen atemberaubenden Blick auf die orangnen Canyon- und Mesalandschaften der Canyonlands. Der Overlook befindet sich nahe des Panoramapunkts “Grand View”.

Mesa Arch Trail

Der Mesa Arch ist ein bekanntest Naturwunder in der Island in the Sky im Canyonlands Nationalpark. Dieser Steinbogen ist durch einen 1,1 km langen Trail erreichbar und eröffnet einen atemberaubenden Blick auf die weiten und szenischen Landschaften des Nationalparks. Aufgrund dessen, dass das Naturwunder durch einen leichten Weg erreichbar ist, ist der Mesa Arch ein […]

Wahweap Marina und Overlook

Wahweap Marina liegt 8,9 km vom Glen Canyon Dam entfernt und erstreckt sich entlang des Lakeshore Drive am Lake Powell. Die Marina ist ein beliebter Touristenort und weist einige Restaurants und Souvenirläden auf, aber auch zwei Campingplätze und ein großer Anlegehafen prägen das Bild. Der Hafen liegt nahe der Stadt Page. Wahweap Overlook: Der Overlook […]

Dreitorspitze

Die Dreitorspitze ist ein mehrgipfliges und markantes Massiv im östlichen Wettersteingebirge. Die zwei wichtigsten Gipfel sind die Partenkirchner (2633 m) und Leutascher Dreitorspitze (2682 m), wobei das Gebirgsmassiv mehrere Gipfel aufweist. Der höchste Punkt ist die Leutascher Dreitorspitze (auch Karlspitze) mit 2682 m, somit ist es das vierthöchste Bergmassiv Deutschlands. Die Dreitorspitze markiert die Stelle, wo […]

Dowa Yalanne

Der Tafelberg, oder auch Mesa, Dowa Yalanne liegt 5 km südöstlich von heutigen Pueblo of Zuni im Zuni Indian Reservation. Der Name stammt aus der Sprache des Indianerstammes der Zuni und bedeutet “Corn Mountain”. Die Höhe des Tafelbergs beträgt 2217 m und ist für die Zuni-Indianer ein Heiliger Ort. Die Indianer sind 1540 vor der […]

Chama River Canyon Wilderness

Der Chama River Canyon wird durch ein Wilderness-Area geschützt, dieses wurde im Februar 1978 ausgewiesen und erstreckt sich auf einer Fläche von 20.356 ha. Das Schutzgebiet gehört zum Coyote Range District des Santa Fe National Forest und Carson National Forest. Der Park ist nicht weit von Santa Fe entfernt und ist durch den U. S. […]

Ojito Wilderness

Das Ojito Wilderness ist ein Schutzgebiet des Sandoval County im Bundesstaat New Mexico. Ausgewiesen wurde das Naturschutzgebiet im Jahr 2005 und schützt eine bizarr erodierte Landschaft nördlich von Albuquerque. Im Ojito-Gelände kann man Wandern, Reiten und Campen. Beschreibung: Das Gelände eröffnet den Besucher einen Blick in die Erosionsgeschichte der letzten Millionen Jahren. Hier wurden einige […]

San Andres Mountains

Die San Andres Mountains sind eine langgezogenen Bergkette im Südwesten des Bundesstaates New Mexico. Sie ziehen sich durch die Counties Socorro, Sierra und Doña Ana. Die gesamte Länge der Bergkette beträgt 120 km und weist eine maximale Breite von nur 19 km auf. Der höchste Gipfel des Gebirges ist der Salinas Peak mit 2733 m. […]

Rockhound State Park

Der Rockhound State Park ist ein State Park des Bundesstaat New Mexico. Er liegt ca. 11 km südöstlich von Deming. Benannt ist der Park nach dem Reichtum an Mineralien in dieser Region, dazu gehören Quarze und andere Mineralien. Der Park liegt in den Little Florida Mountains, einer niedrigeren Bergketten. Diese Berge stellen eine Art Oase […]

Singende Düne des Nationalpark Altyn Emel’

Die “Singende Düne” ist die bekannteste Sehenswürdigkeit und Hotspot für den Altyn Emel-Nationalpark. Die 180 m hohe Sanddüne ist über 3 km lang und besteht aus feinen und gelbem Wüstensand. Die Besonderheit ist, dass die Düne inmitten einer weiten und offenen Steppe liegt. Die Entstehung ist ein Resultat aus dem Zusammenstoß verschiedener Winde aus allen […]

Scharyn-Canyon

Das Colorado-Plateau inmitten von Zentralasien? Nein, aber der Scharyn-Canyon hat große Ähnlichkeiten mit den Canyonlandschaften von Arizona und Utah. Grund dafür ist der Sandstein, der diese einzigartige Farbe aufweist. Seitentäler wie das “Tal der Schlösser” und die “Hexenschlucht”, weisen turmhohe Sandsteingebilde auf, wie die “Notre Dame”, der “Pinguin”, die “Ente” oder der “Winnie-Puh”. Die atemberaubende […]

Ustjurt-Plateau

Das westliche Ustjurt-Plateau wird durch ein staatliches Naturreservat geschützt. 1984 wurde das 2200 km² große Schutzgebiet ausgewiesen und umfasst des westlichen Rand des Ustjurt-Plateaus. Das Plateau selbst reicht bis nach Turkmenistan und Usbekistan hinein. Mit einer Gesamtfläche von 200.000 km² erstreckt es sich vom sogenannten Westlichen Tschnik zwischen dem Golf Mangyschlak und der Wüste Karynzharyk […]

Naturschutzreservat Naurzum

1930 wurde diese relativ schwer zu erreichende und deshalb unberührte Naturschutzgebiet ausgewiesen. die Landschaft besteht aus Wald- und Federgrassteppen, knorrigen Kiefernwäldern und Sanddünen. Die Seen sind schilfumsäumt und nicht leicht zu erreichen. Das Schutzgebiet liegt 230 km südlich von Kostanaj mitten in der Torgaj-Senke. Das Naurzum-Reservat lässt sich in vier Areale aufteilen: die beiden größten […]

Kankakee Basin

Der Kankakee River bildet eine weite Sumpflandschaft nahe der Stadt South Bend in Indiana und fliesst 224 km westwärts bis nach Des Plaines, wo er nach Illinois kommt. Die Potawatomi, ein Stamm der amerikanischen Ureinwohner, bewohnten im 17. Jahrhundert diese Region, während die ersten französischen Siedler und Pioniere ins Land kamen. Die Ureinwohner nannten den […]

Mudlick Mountain Natural Area

Im Sam A. Baker State Park befindet sich das Mudlick Mountain Natural Area. Hier befindet sich einige der ältesten und ursprünglichsten Wälder in den Ozarks. Die typische Waldlandschaft lässt sich wie folgt beschreiben: dünnstämmige Eichen breiten sich über die Hänge der Ozarks aus und schattieren einen Waldboden, der aus gezackten Eruptivgestein besteht und von blühendem […]

Rocky Falls (MO)

Es gibt nur wenige Plätze in den Ozarks die einen Blick in die turbulente Entstehungsgeschichte der Gesteinsformationen zu lassen, wie an den Rocky Falls. Der braun-rote Felsen aus Porphyr weist eine Alter von 1,5 Milliarden Jahren auf. Zu dieser Zeit gab es kein Leben auf der Erde. Damals floss glühend heiße Lava langsam vor sich […]

Cumberland Gap National Historical Park

Der Cumberland Gap National Historical Park ist 82 km² groß und liegt im äußersten Südosten Kentuckys und reicht über die Grenzen bis nach Tennessee und Virginia. Middlesboro liegt westlich des National Historical Park. Dr. Thomas Walker entdeckte 1750 diesen wilden Landstrich während einer Erkundungstour der Loyal Land Company of Virginia. In den 1760er wurde die […]

Reichertshauserer Tal

Das Reichertshauserer Tal ist ein etwa acht Kilometer langer, überwiegend bewaldeter Geländeeinschnitt im bayerischen Voralpenland zwischen Föggenbeuern bei Dietramszell und Egling, dessen Namen im Laufe der Zeit offenbar in Vergessenheit geriet. Geographie und Landschaft: Der Geländeeinschnitt beginnt südlich von Föggenbeuern und schlängelt sich sechs Kilometer fast genau nordwärts, um in der Nähe von Fraßhausen und […]

Browns Canyon National Monument

Das Browns Canyon National Monument schützt ein 8736 ha großes Gebiet im Chafree County im US-Bundesstaat Colorado. Das National Monument wurde am 19.02.2015 von US-Präsident Barack Obama ausgewiesen. Die Lage wird am Arkansas River zwischen Buena Vista und Salida lokalisiert. Der Browns Canyon ist ein populäres Reiseziel für Wildwasserrafting in Colorado, nebenbei kann man hier […]

Belaer Tropfsteinhöhle (Belianska jaskyna)

Der Ort Höhlenhain (Tatranská Kotlina) in der Ostslowakei liegt nahe der Bealer Tropfsteinhöhle. Die Grotte ist für Besucher 1,4 km einsehbar. Insgesamt ist die Höhle 1,75 km lang und kann durch eine 70-Minütige Führung erkundet werden. Besondere Sehenswürdigkeiten der Höhle sind der “Palmensaal” mit palmenartigen Stalagmiten, sowie der “Weiße Wasserfall” und die Stalagmitformation “Schiefer Turm […]

Frische Nehrung

Die Frische Nehrung ist eine schmale Landzunge (Nehrung) von ca. 70 km Länge und Eingien hundert Metern Breite. Die größte Breite liegt bei 1,8 km. Die Nehrung verläuft nach Nordosten und trennt das Frische Haff von der Ostsee ab. Quer über die Nehrung verläuft die Grenze zwischen Polen und Russland. Anteil an der Landzunge haben […]

Gerlachovský štít

Der Gerlachovský štít ist mit 2655 m der höchste Gipfel der Hohen Tatra, Slowakei und zugleich der Karpaten. Hinzu kommt noch das er der höchste Berg Mitteleuropas östlich der Alpen ist. Der Berg weist viele Namen auf darunter: Gerlach oder Gerlachovka dt. Gerlsdorfer Spitze, Gerlachspitze bzw. Gerlach Die exakte Höhe des Gipfels beträgt 2654,4 m, obwohl […]

Dolina Białki

Das Tal Dolina Bialki (slowak. Bielovodská dolina) ist ein durch Gletscher geformtes Gebirgstal mit einer Länge von 14 km und einer Gesamtfläche von 63,5 km². Dolina Bialki ist das größte Tal der Hohen Tatra und liegt nördlich des Hauptkammes des Gebirges. Der größere Teil des Tals befindet sich auf polnischer Seite in der Woiwodschaft Kleinpolen, während […]

Westtatra

Die Westtatra, oder auch Westliche Tatra, ist ein Teilgebirge der Tatra an der Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Da die Westtatra zum Tatra-Gebirge zählt, ist sie eine Gebirgsgruppe der Inneren Westkarpaten. Sie nimmt eine Fläche von ungefähr 400 km² ein. Der höchste Gipfel ist die Bystrá mit 2248 m. Geographie: Das Gebirge besteht aus […]

Rhodopen

Die Rhodopen sind ein bewaldetes Rumpfgebirge. Bulgarien hat 83% Anteil am Gebirge, während Griechenland nur 17% Anteil am Gebirge hat. Die Rhodopen sind ein komplexes System aus Bergketten und tiefen Flusstälern. Der Goljam Perelik ist mit 2191 m der höchste Gipfel des Gebirges. Weitere Gipfel sind Goljama Sjutkja (2186 m), Goljam Persenik (2091 m), Batashki Snezhnik (2082 m), Malka Sjutkja […]

Vitoša-Gebirge

Das Vitoša-Gebirge ist von Sofia aus perfekt zu erreichen. Südlich der bulgarischen Hauptstadt erhebt sich der Gebirgszug. Für seine Natur und dem angenehmer Klima ist das Gebirge ein beleibtes Erholungsgebiet für die Sofioter. Das Vitoša-Gebirge zählt als kleinstes Hochgebirge Bulgariens und erreicht knapp eine Höhe von 2300 m. Doch die schroffen Gipfel sind das Markenzeichen […]

Iskăr-Durchbruch

Der Fluss Iskăr verbindet Nord- und Südbulgarien durch einen Durchbruchstal von Novi Iskăr bis nach Ljutibrod. Die Länge des Durchbruchs beträgt 65 km. Die Iskăr durchbricht als einziger Fluss das Gebirge Štara Planina (Balkangebirge) und hat im laufe der Erosion einen gewaltigen und tiefen Canyon oder Schlucht gegraben. Eine Eisenbahnstrecke, sowie eine Landstraße führt durch die Schlucht mit […]

Valbona-Tal

Die Valbona ist der größte Fluss der Albanischen Alpen mit einer Länge von 50,6 km. Der Fluss entspringt südlich von Jezerca auf der Ostseite des Qafa e Valbonës-Passes in Tropoja aus Karstquellen. Tallandschaft: Der Oberlauf durchfliesst ein ca. 30 km langes, von glaziale Gewalten entstandenes Tal mit gleichen Namen. In diesem Tal liegt das Dorf […]

Štara Planina (Balkangebirge)

Das Balkangebirge, der Balkan oder das Gebirge Štara Planina, ist ein Faltengebirge tertiären Ursprungs. Der Gebirgszug liegt auf der Balkanhalbinsel in Südosteuropa und ist der Hauptkamm der Balkanhalbinsel und liegt im heutigen Bulgarien. Der Balkan ist Teil des Alpidischen Gebirgssystems. Das Gebirge ist Namensgeber der Balkanhalbinsel. Ein Teil des Gebirges ist durch einen Nationalpark geschützt. […]

Volovecer Berge (Volovské vrchy)

Die Volovecer Berge sind das größte Teilgebirge des östlichen Slowakischen Erzgebirges. Die maximale Ausdehnung des Höhenzugs liegt maximal bei 70 x 30 km. Die höchste Erhebung heisst Zlatý stôl (1322 m). Dass Gebirge hat seinen Namen vom Berg Volovec. Die durchschnittliche Höhe des Gebirgszug liegt meist zwischen 800 und 1100 m. Die Volovecer Berge sind fast durchgehend […]

Bucegi-Gebirge

Das Bucegi-Gebirge ist ein am östlichen Rand der Südkarpaten gelegner Höhenzug südlich der Stadt Brașov. Der Höhenzug erstreckt sich in der Form eines Hufeisens südöstlich von Bran. Der höchste Berg des Massivs ist der 2505 m hohe Omul. Das Gebirge ist gut erschlossen und weist eine Fläche von ca. 300 km² auf. Dort befinden sich zahlreiche […]

Felsfomrationen des Naturparks Bucegi

Zu den bekanntesten und markantesten Felsformationen Rumäniens zählen die im Naturpark Pascual Natural Bucegi. Der Park liegt auf einem Erosionsplateau im Bucegi-Gebirge. Die Felsformen wurden von Wind und Wetter, sowie Frost geschaffen. Am bekanntesten sind die Babele, oder auch die “Alten Weiber”., sowie die Sfinx (dt. Sphinx). Der Omul ist mit 2505 m der höchste […]

Râpa Roșie

Die Râpa Roșie (dt. “Rote Schlucht”) liegt nahe der Stadt Sebeș in der rumänischen Region Siebenbürgen. Der durchfließende Bach führt nur bei längeren Regenperioden Wasser und hat diese einzigartige Schlucht geschaffen. Die Erosion hat die steilen Steinwände aus Kies-, Quarz-, und Tongestein in bizarre Formen verwandelt. Neben Erdpyramiden findet man hier bizarre Felsformationen vor. Lage: Das […]

Cazanele Dunării

Der “Donau-Kessel” (rumänisch: Cazanele Dunării) ist einer der spektakulärsten und eindrucksvollsten Flussdurchbrüche des europäischen Kontinents. In diesem Talabschnitt ist die Donau aufgestaut und bildet einen großen Stausee, das “Eiserne Tor”. Der Durchbruch ist gute 7 km lang. Die Donau ist an der engsten Stelle nur 180 m breit, da sich der Storm durch die Berge der […]

Lakatnik-Felsen

Die Lakatnik-Felsen bilden den linken Hang der Iskar-Schlucht im Stara-Planina-Gebirge (auch Balkangebirge). Die Felsen erheben sich oberhalb des Bahnhofes von Lakatnik. Das Gestein der Felsen besteht aus Sand- und Kalkstein. Durch die Erosion haben sich bizarre Felsformen gebildet. Die Felssporne haben eine Höhe von 250 m. Die Formen besteht aus Sporne, Zinnen und Pyramiden. Die […]

Nationalpark Cozia

Der Parcul Naṭional Cozia liegt am Flusslauf des Olt und schützt ein Gebiet von 171 km², das aus wilde und ursprüngliche Natur besteht. Bekannt für den Nationalpark sind die urigen, tiefen und großen Wälder. In den Bergregionen des Parks sind rund 8% der vorkommende Pflanzenarten endemisch. In den weiten Wäldern leben Bären, Wölfe und Luchse. […]

Tal des Olt

Der Olt ist ein Fluss im südwestlichen Rumänien. Er entspringt in den Ostkarpaten und fliest gen Süden durch die Kleien und Große Walachei, um dann an der Grenze zu Bulgarien in die Donau zu münden. Der Fluss ist die Scheide zwischen der Kleinen und Großen Walachei. Der Olt ist 615 km lang und wurde von […]

Brkini

Der Brikini-Höhenzug ist eine Hügellandschaft des südwestlichen Sloweniens im südlichen Karstgebiet. Das Gebiet weist ein mildes Klima, geologische Besonderheiten und bizarre Kalksteinformationen im Nordosten auf. Die Region stellt die Trennlinie zwischen dem mediterranen und kontinentalen Teil Sloweniens dar. Geographie: Die Hügellandschaft ist 25 km lang und bis zu 7 km breit. Sie bedeckt eine Fläche […]

Palčje-See

Im südslowenischem Karst in der Gemeinde Pivka liegt ein periodisch-trocken fallender See. Das Stillgewässer ist nach den nördlich gelegenen Dorf Plačje benannt. Das Gewässer weist eine Länge von 1,5 km und eine Breite von 0,5 km auf. Der See füllt eine ovale Senke im Karst. Der Seegrund liegt auf einer Seehöhe zwischen 543 und 577 […]

Buchenwälder um Stolberg

Die Buchenwälder gehören zu den Waldgebieten des Mittel- und Südharzes und liegen in den umliegenden Berghängen der Stadt Stolberg im Landkreis Mansfeld-Südharz (Sachsen-Anhalt). Das Gebiet ist ein FFH-Gebiet und gehört zu den Natura 2000-Gebieten. Die Buchenwälder erstrecken sich im Osten bis an die Feldflur von Schwenda, im Nordosten über den Großen Auerberg bis zur Haselhöhe […]

Unteres Bodetal

Die Bode tritt bei Neugattersleben (Salzlandkreis, Sachsen-Anhalt) in ein 100 bis 300 m breites Tal ein. Das Tal weist verschiedene Gesteinsschichten auf, dies spiegelt sich auch in der Morphologie des Unteren Bodentals wieder. Der Talrand südlich von Neugattersleben ist die südwestliche Begrenzung des Nienburger Grabens. Der südliche Talrand besteht aus Muschelkalk und weist eine bis […]

Bodeniederung

Die Bode ist ein linker Nebenfluss der Saale und entspringt durch den Zusammenfluss zweier Quellflüsse im Hochharz. Der Fluss entwässert den Hochharz über die Saale in die Elbe. Die Mündung der Bode befindet sich südlich von Nienburg in Richtung Bernburg. Der untere Flussverlauf der Bode ist durch viele Stauseen und -anlagen gekennzeichnet. In Staßfurt mündet […]

Flugsanddüne bei Gommern

Die Flugsanddüne bei Gommer ist 20 m hoch und über 100 m lang. Die Düne ist nur ein Überbleibsel von einer ausgedehnten Dünenlandschaft, die nach der letzten Eiszeit aufgeweht und entstanden sind. Hinter der großen Düne Erstecken sich spärliche Graslandschaften und kleinere, mit Kiefern bewachsene Dünen.

Unteres Wippertal

Die Wipper ist mit ca. 85 km langer, linker Nebenfluss, einer der längste Zuflüssen der Saale. Die Wipper entspringt am Auerberg bei Stolberg und mündet zwischen Aderstedt und Bernburg in die Saale. Einige Kilometer vor der Mündung zweigt von der Wipper zwischen Warmsdorf und Amesdorf die Leithe ab. Nachdem der Fluss die breite, durch Salzauslaugung entstandene […]

Achtermannshöhe

Die Achtermannshöhe ist ein 925 m hoher Berg im Nationalpark Harz. Die Erhebung befindet sich im Landkreis Goslar (Niedersachsen) und ist der dritthöchste Berg Niedersachsens, und der fünfhöchste Berg des Harzes. Der nächstgelegne Ort ist Königskrug. Der Sockel besteht aus Granit des Brockens. Die felsige und baumlose Kuppe der Erhebung besteht aus Hornfels. Von der […]

Ilsetal

Das Ilsetal liegt im nördlichen Teil des Harzes und reicht von Ilsenburg bis hinauf zum Quellgebiet der Ilse, nahe dem Gipfel des Brocken. Das Wasser der Isle durchfliesst verschiedene Waldtypen und -zonen. Heinrich Heine beschrieb die Tallandschaft, dem Flüsschen und dem Ilsestein. Heute liegt das Tal im Nationalpark Harz. Zwischen Goslar und Wernigerode fallen einen […]

Naturpark Kyffhäuser

Der Naturpark Kyffhäuser liegt im nördlichen Thüringen und schützt eine Fläche von 305 km². Der Park schützt die landschaftlich und geologisch sehr diverse Region des Kyffhäuser-Gebirges, der Windleite und der Hainleite. Im Norden erstrecken sich die Weiten der Goldenen Aue. Landschaft: Gipskarst: Charakteristische Landstriche des Naturparks sind die weißen Gipshänge am südlichen Rande des Kyffhäusers. […]