Volovecer Berge (Volovské vrchy)

Die Volovecer Berge sind das größte Teilgebirge des östlichen Slowakischen Erzgebirges. Die maximale Ausdehnung des Höhenzugs liegt maximal bei 70 x 30 km. Die höchste Erhebung heisst Zlatý stôl (1322 m). Dass Gebirge hat seinen Namen vom Berg Volovec. Die durchschnittliche Höhe des Gebirgszug liegt meist zwischen 800 und 1100 m. Die Volovecer Berge sind fast durchgehend […]

Bucegi-Gebirge

Das Bucegi-Gebirge ist ein am östlichen Rand der Südkarpaten gelegner Höhenzug südlich der Stadt Brașov. Der Höhenzug erstreckt sich in der Form eines Hufeisens südöstlich von Bran. Der höchste Berg des Massivs ist der 2505 m hohe Omul. Das Gebirge ist gut erschlossen und weist eine Fläche von ca. 300 km² auf. Dort befinden sich zahlreiche […]

Felsfomrationen des Naturparks Bucegi

Zu den bekanntesten und markantesten Felsformationen Rumäniens zählen die im Naturpark Pascual Natural Bucegi. Der Park liegt auf einem Erosionsplateau im Bucegi-Gebirge. Die Felsformen wurden von Wind und Wetter, sowie Frost geschaffen. Am bekanntesten sind die Babele, oder auch die “Alten Weiber”., sowie die Sfinx (dt. Sphinx). Der Omul ist mit 2505 m der höchste […]

Râpa Roșie

Die Râpa Roșie (dt. “Rote Schlucht”) liegt nahe der Stadt Sebeș in der rumänischen Region Siebenbürgen. Der durchfließende Bach führt nur bei längeren Regenperioden Wasser und hat diese einzigartige Schlucht geschaffen. Die Erosion hat die steilen Steinwände aus Kies-, Quarz-, und Tongestein in bizarre Formen verwandelt. Neben Erdpyramiden findet man hier bizarre Felsformationen vor. Lage: Das […]

Cazanele Dunării

Der “Donau-Kessel” (rumänisch: Cazanele Dunării) ist einer der spektakulärsten und eindrucksvollsten Flussdurchbrüche des europäischen Kontinents. In diesem Talabschnitt ist die Donau aufgestaut und bildet einen großen Stausee, das “Eiserne Tor”. Der Durchbruch ist gute 7 km lang. Die Donau ist an der engsten Stelle nur 180 m breit, da sich der Storm durch die Berge der […]

Lakatnik-Felsen

Die Lakatnik-Felsen bilden den linken Hang der Iskar-Schlucht im Stara-Planina-Gebirge (auch Balkangebirge). Die Felsen erheben sich oberhalb des Bahnhofes von Lakatnik. Das Gestein der Felsen besteht aus Sand- und Kalkstein. Durch die Erosion haben sich bizarre Felsformen gebildet. Die Felssporne haben eine Höhe von 250 m. Die Formen besteht aus Sporne, Zinnen und Pyramiden. Die […]

Nationalpark Cozia

Der Parcul Naṭional Cozia liegt am Flusslauf des Olt und schützt ein Gebiet von 171 km², das aus wilde und ursprüngliche Natur besteht. Bekannt für den Nationalpark sind die urigen, tiefen und großen Wälder. In den Bergregionen des Parks sind rund 8% der vorkommende Pflanzenarten endemisch. In den weiten Wäldern leben Bären, Wölfe und Luchse. […]

Tal des Olt

Der Olt ist ein Fluss im südwestlichen Rumänien. Er entspringt in den Ostkarpaten und fliest gen Süden durch die Kleien und Große Walachei, um dann an der Grenze zu Bulgarien in die Donau zu münden. Der Fluss ist die Scheide zwischen der Kleinen und Großen Walachei. Der Olt ist 615 km lang und wurde von […]

Brkini

Der Brikini-Höhenzug ist eine Hügellandschaft des südwestlichen Sloweniens im südlichen Karstgebiet. Das Gebiet weist ein mildes Klima, geologische Besonderheiten und bizarre Kalksteinformationen im Nordosten auf. Die Region stellt die Trennlinie zwischen dem mediterranen und kontinentalen Teil Sloweniens dar. Geographie: Die Hügellandschaft ist 25 km lang und bis zu 7 km breit. Sie bedeckt eine Fläche […]

Palčje-See

Im südslowenischem Karst in der Gemeinde Pivka liegt ein periodisch-trocken fallender See. Das Stillgewässer ist nach den nördlich gelegenen Dorf Plačje benannt. Das Gewässer weist eine Länge von 1,5 km und eine Breite von 0,5 km auf. Der See füllt eine ovale Senke im Karst. Der Seegrund liegt auf einer Seehöhe zwischen 543 und 577 […]

Buchenwälder um Stolberg

Die Buchenwälder gehören zu den Waldgebieten des Mittel- und Südharzes und liegen in den umliegenden Berghängen der Stadt Stolberg im Landkreis Mansfeld-Südharz (Sachsen-Anhalt). Das Gebiet ist ein FFH-Gebiet und gehört zu den Natura 2000-Gebieten. Die Buchenwälder erstrecken sich im Osten bis an die Feldflur von Schwenda, im Nordosten über den Großen Auerberg bis zur Haselhöhe […]

Unteres Bodetal

Die Bode tritt bei Neugattersleben (Salzlandkreis, Sachsen-Anhalt) in ein 100 bis 300 m breites Tal ein. Das Tal weist verschiedene Gesteinsschichten auf, dies spiegelt sich auch in der Morphologie des Unteren Bodentals wieder. Der Talrand südlich von Neugattersleben ist die südwestliche Begrenzung des Nienburger Grabens. Der südliche Talrand besteht aus Muschelkalk und weist eine bis […]

Bodeniederung

Die Bode ist ein linker Nebenfluss der Saale und entspringt durch den Zusammenfluss zweier Quellflüsse im Hochharz. Der Fluss entwässert den Hochharz über die Saale in die Elbe. Die Mündung der Bode befindet sich südlich von Nienburg in Richtung Bernburg. Der untere Flussverlauf der Bode ist durch viele Stauseen und -anlagen gekennzeichnet. In Staßfurt mündet […]

Flugsanddüne bei Gommern

Die Flugsanddüne bei Gommer ist 20 m hoch und über 100 m lang. Die Düne ist nur ein Überbleibsel von einer ausgedehnten Dünenlandschaft, die nach der letzten Eiszeit aufgeweht und entstanden sind. Hinter der großen Düne Erstecken sich spärliche Graslandschaften und kleinere, mit Kiefern bewachsene Dünen.

Unteres Wippertal

Die Wipper ist mit ca. 85 km langer, linker Nebenfluss, einer der längste Zuflüssen der Saale. Die Wipper entspringt am Auerberg bei Stolberg und mündet zwischen Aderstedt und Bernburg in die Saale. Einige Kilometer vor der Mündung zweigt von der Wipper zwischen Warmsdorf und Amesdorf die Leithe ab. Nachdem der Fluss die breite, durch Salzauslaugung entstandene […]

Achtermannshöhe

Die Achtermannshöhe ist ein 925 m hoher Berg im Nationalpark Harz. Die Erhebung befindet sich im Landkreis Goslar (Niedersachsen) und ist der dritthöchste Berg Niedersachsens, und der fünfhöchste Berg des Harzes. Der nächstgelegne Ort ist Königskrug. Der Sockel besteht aus Granit des Brockens. Die felsige und baumlose Kuppe der Erhebung besteht aus Hornfels. Von der […]

Ilsetal

Das Ilsetal liegt im nördlichen Teil des Harzes und reicht von Ilsenburg bis hinauf zum Quellgebiet der Ilse, nahe dem Gipfel des Brocken. Das Wasser der Isle durchfliesst verschiedene Waldtypen und -zonen. Heinrich Heine beschrieb die Tallandschaft, dem Flüsschen und dem Ilsestein. Heute liegt das Tal im Nationalpark Harz. Zwischen Goslar und Wernigerode fallen einen […]

Naturpark Kyffhäuser

Der Naturpark Kyffhäuser liegt im nördlichen Thüringen und schützt eine Fläche von 305 km². Der Park schützt die landschaftlich und geologisch sehr diverse Region des Kyffhäuser-Gebirges, der Windleite und der Hainleite. Im Norden erstrecken sich die Weiten der Goldenen Aue. Landschaft: Gipskarst: Charakteristische Landstriche des Naturparks sind die weißen Gipshänge am südlichen Rande des Kyffhäusers. […]

Arnhem Plateau

Das Arnhem Plateau gehört zum Arnehm-Land der australischen Ureinwohner der Aborigines. Das Plateau ist im Norden des australischen Bundesstaates Northern Territory gelegen. Die Fläche der Landschaft beträgt 23.060 km² und besteht Sandsteinplateaus, die typisch für das Arnhem Land sind. Neben den Sandsteinplateaus finde man auf den Arnhem Plateau noch andere Landschaftstypen, wie Spinfex-Grasländer, Waldsavannen und […]

Killarney Provincial Park

Der Killarney Provincial Park ist ein riesiges Schutzgebiet im zentralen Ontario an der Küste des Lake Huron. Dieser Provinzpark ist nicht so bekannt, wie der weltberühmte Algonquin Provincial Park, dennoch ist der Killarney eines der beliebtesten Touristenziele Ontarios. Die Landschaft besteht aus saphirblauen Seen und Bergrücken aus weißem Quartz. Geographie: Der Park liegt an der […]

Killbear Provincial Park

Der Killbear Provincial Park ist ein Provinzpark an der Georgian Bay in der kanadischen Provinz Ontario, nahe der Stadt Nobel. Der Park weist eine sandige Landschaft mit Felsenküsten auf, die typisch für die Great Lakes sind. Zu dem ist die Küste mit Kiefernwäldern bewachsen. Geographie: Inseln: Der Park schützt mehr als 30.000 Inseln der östlichen […]

Dinosaur Provincial Park

Der Dinosaur Provincial Park ist ein Provinzpark der zentralkanadischen Provinz Alberta. Die Stadt Calgary liegt 250 km westlich vom Park und liegt zugleich 48 km nordöstlich von Brooks. Der Park schützt die Kanadischen Badlands im Flussland und -tal des Red Deer Rivers. Das Gebiet ist bekannt als eine der reichsten Fundstellen von Dinosaurierfossilien weltweit. Ingesamt […]

Vancouver Island Ranges

Die Vancouver Island Ranges, der auch Vancouver Island Mountains, sind ein großes Gebirge, die den Großteil der Vancouver Island bedecken. Insgesamt erstrecken sich die Bergzüge über 31.788 km². Die Vancouver Island Ranges liegen im Inland der Insel. Die Gebirgszüge sind ein Teilgebirge der Insular Mountains. Der Golden Hinde ist mit 2195 m der höchste Berg […]

Sianok-Schlucht

Die Sianok-Schlucht (Ngarai Sianok) liegt in den Außenbezirken der Hügelstadt Bukittinggi in den Minangkabau-Hochländern. Der Sianok-Canyon ist ein steiles Tal mit Klippen und eröffnet den Besuchern atemberaubende Blicke auf die Provinz der Stadt Bukittinggi. Der Canyon weist zwei tiefe Täler auf. Der durchfliessende Fluss mäandert am Grund des Canyon und an den Terrassen wird Reis […]

Schluchten der Athabasca Falls

Das Wasser hat sich durch eine Schicht harten Quarzits und den darunter liegenden Kalkstein gegraben und dabei eine schmale, kurze Schlucht und einige Potholes gebildet. Die Fälle sind nicht wegen ihrer Höhe bekannt, sondern wegen der Kraft, mit der das Wasser über den zweigeteilten Fall fließt.

The President (Berg)

“Der Präsident” ist ein 3123 m hoher und massiver Berg am Lake Emerald im Yoho-Nationalpark, British Columbia. Der Berg wurde 1904 von Edward Whymper “Shaugnessy” genannt, nach dem Präsidenten Thomas Shaugnessy der Canadian Pacific Railway. Die Form des Berges ist sehr massiv und gleicht einen Thron. Markant sind zudem auch die steilen Granitwände.

Chancellor Peak Mountains

Die Chancellor Peak Mountains stellen ein langes Bergmassiv im Yoho Nationalpark. Der höchste und nördlichste Gipfel der Bergkette ist der Chancellor Peak mit 3266 m. Richtung Süden trennen zwei weitere Gipfel den Chancellor Peak vom Butwell Peak (2939 m). Nach zwei weiteren Gipfeln schliesst sich der Aquila Mountain (2860 m) an. Südlich des Aquila Mountain […]

Negit Island

Die Negit Island ist eine Insel des Mono Lakes. Sowie die Paoha Island, so ist auch die Negit ein vulkanischer Dom. Allerdings ist die Negit Island mit 2000 Jahren deutlich älter. Die Insel gehört zu den nördlichen Mono Craters. Die Insel besteht aus Dazit, ein felssicher Vulkanit. Die Insel ist ein wichtiger Brutplatz für Zugvögel, […]

Paoha Island

Die Paoha Island ist eine vulkanische Insel im Mono Lake. Die Insel entstand nach einer Serie von Eruptionen im 17. Jahrhundert. Sie besteht aus Sedimenten des Seebodens und ist von vulkanischen Domen überzogen. Die Paoha Island ist eine von zwei großen Inseln im See und liegt nahe der kleineren Negit Island. Der Name “Paoha” kommt […]

Siachengletscher

Der Siachen ist ein 74 km langer Gletscher in einer umstrittenen Region zwischen Indien und Pakistan. Der Gletscher liegt auf einer Höhe von bis zu 6400 m und ist nach dem Fedtschenko-Gletscher im Pamir der zweitlängste Gletscher außerhalb der Polargebiete. Der Gletscher liegt im südöstlichen Karakorum im zentralen nördlichen Rand des Kaschmirs. Die Nährquelle des Gletschers […]

Terskej-Alatau

Das Hochgebirge des Terskej-Alatau liegt im zentralasiatischen Land Kirgisistan. Das Gebirge erreicht eine Höhe von bis zu 5216 m. Der Terskej-Alatau ist ein Teilgebirge des Tianshan und befindet isch im östlichen Kirgistan am südlichen Ufer des riesigen Bergsees Yssykköl. Er erstreckt sich auf einer Länge von 375 km. Der Altau geht im Osten und Südosten […]

Khongoryn Els

Das Dünenfeld Khongoryn Els der Wüste Gobi liegt in der südlichen Mongolei. Die Dünen liegen in eine von Nord-West nach Süd-Ost verlaufenden Tal im Gobi-Altai. Die Länge der Wüste beträgt 80 km und wiese eine Breite von 3 bis 5 km auf. Im Dünenfeld herrscht ein kontinentales Klima mit mittleren Temperaturen zwischen -15°C (Januar) und […]

Bergwelt der Provinz Anhui

Die Bergwelt Anhuis gehört zu den berühmtesten und bekanntesten Bergregionen Chinas und der Erde. Die Daoisten in Anhui verehren seit mehreren Jahrhunderten viele Heiligtümer in den Bergländern. Am bekanntesten ist das Sanktuarium auf dem Qiyun. Dieser Berg ist ein südlicher Ausläufer des Huangshan. Die westlich von der Stadt Yuexi gelegenen Bergländern werden Westberge genannt. Der […]

Ikeyama-Quelle

Die Ikeyama-Quelle liegt nördlich des kleinen Dorfes Ubuyama, auf einem Plateau zwischen dem Vulkan Aso und Kuju. Pro Minute quellen 30.000 Liter frisches Wasser aus der Quelle hervor. Der Quelltopf ist riesig und weist ein sehr kaltes Wasser auf. Umgeben ist das Wasserbecken von Bäumen. Während des Frühlings beträgt die Wassertemperatur des Frischwassers um die […]

Naka (Vulkan)

Der Naka-dake ist ein 1506 m hoher Vulkan des Supervulkans Aso auf der Insel Kyūshū. Der Naka ist ein aktiver Vulkan des riesigen Vulkankomplexes und stößt regelmäßig Rauchsäulen aus. Er gehört zu den aktivsten Vulkanen Japans und weist in seinen Caldera einen Kratersee auf. Tourismus: Der Krater liegt im Aso-Kujū-Nationalpark und zählt zu den beliebtesten Zielen […]

Albuquerque Basin

Das Albuquerque Basin, oder auch Middle Rio Grand Basin genannt, ist eines der größten und tiefsten Sedimentbecken des Rio Grande Rift. Die Großstadt Albuquerque liegt in diesen Becken. Geologisch gesehen ist das Basin ein halber Graben (engl. half-graben). Das Basin geht in die Foothills (Berghänge) der Sandia und Manzano Mountains über. Im Becken herrscht ein semi-arides […]

Badlands of Kansas

Einige Kilometer nördlich des Lake Scott State Parks und östlich der Route 83 liegen die Badlands of Kansas. Dieses Area besteht aus kalkigen Bluffs, Ebenen und schroffen, sowie bizarren Pinnacles. Neben der außergewöhnlichen Landschaft ist die Gegend auch für ihre Fossilen bekannt. Fossilien: Vor 80 Mio. Jahren lagen die Badlands unter Wasser und wurden von […]

White Butte

Der White Butte ist mit seinen 1069 Metern der höchste Berg des Slope County und des US-Bundesstaates North Dakota. Die Erhebung befindet sich im Little Missouri National Grassland. Das Grundstück, auf dem der White Butte liegt, ist in Privatbesitz.

Wind River Canyon

Der Wind River Canyon ist eine Canyonlandschaft im Bundesstaat Wyoming und entstand durch die tektonische Plattenverschiebung, sowie durch den Erosionskräften des Wind River. Der Canyon liegt zwischen den Städten Shoshoni und Thermopolis und ist neben dem Yellowstone Nationalpark eine weitere Attraktion des Bundesstaates. Das südliche Ende des Canyons liegt in der Nähe von Boysen Dam im […]

Rapadalen

Rapadalen ist ein Tal im schwedischen Nationalpark Sarek. Es erstreckt sich auf einer Länge von ca. 35 Kilometern vom Zentrum des Nationalparks in südöstlicher Richtung bis zum See Laitaure. Landschaften: Das Tal wird durch den Rapaälv gebildet. Innerhalb des Rapadals bildet der Rapaälv zwei deltaähnliche Landschaften aus: Das Rapaselet ist ein in den letzten Jahrtausenden […]

Omberg

Der Omberg ist ein bewaldeter Höhenzug im westlichen Östergötland. Der Berg liegt zwischen dem Vättern und dem Tåkern. Geologisch gesehen bildet der Berg einen Horst. Ein tektonischer Horst ist eine Scholle (daher auch Horstscholle), die zwischen annähernd parallelen Verwerfungen relativ zu den benachbarten Schollen herausgehoben wurde. Das Kloster Alvastra liegt am Fuße des Ombergs. In den […]

Kolmården

Der breite und abgeplattete Bergrücken erhebt sich südwestlich von Nyköping aus der Ostsee. Die höchste Erhebung ist 167 Meter hoch. Geographie: Er wird durch mehrere Quertäler und sumpfige Senken geteilt. Im weiteren Verlauf Richtung Westen liegt seine Höhe bei 15 bis 60 Meter über dem umliegenden Flachland, wobei der Rücken nach Süden zur Bucht Bråviken […]

Suguta Valley

Das Suguta Valley, auch bekannt unter dem Begriff Suguta Mud Falts, ist ein arides Talabschnitt des Great Rift Valley in Kenia. Das Tal liegt unmittelbar südlich des Turkana-Sees. Geographie: Das Suguta Valley ist einer der trockensten Orte Kenias und weist eine jährliche Niederschlagsmenge von unter 300 mm pro Jahr auf. Der Lake Logipi stellt einen […]

Alpeiner Bach

Der Alpeiner Bach bildet den Oberlauf des Oberbergbaches in den Stubaier Alpen. Der Bach entspringt dem Alpeiner Ferner auf ca. 2540 m Höhe. Nachdem er über gewaltige Kaskaden Richtung Nordosten fliesst, bildet er über zwei Plateaus eine einzigartige Flusslandschaft mit Sumpfwiesen. Nach dem Abfall durch den Höllrachen erreicht er die kleine Hochebene hinter der Franz-Senn-Hütte. […]

Bogoriasee

Der Bogoriasee (Lake Bogoria, früher Lake Hannington) ist ein stark alkalischer Natronsee im östlichen Arm des Ostafrikanischen Grabens. Der See hat eine Länge von 17,3 km und eine maximale Breite von 3,8 km. Die Wassertemperatur beträgt stellenweise bis zu 70 °C. Der See ist bekannt durch seinen Vogelreichtum, seine zahlreichen Geysire und Thermalquellen. Diese befinden sich vor allem […]

Luangwa-Tal

Das Luangwa-Tal ist ein Flusstal des Luangwa im Nordosten Sambias. Dieses Tal stellt das geographische Ende des großen Ostafrikanischen Grabenbruchs dar. Hier mäandert der Luangwa besonders stark und das flache Tal verursacht eine langsame Fließgeschwindigkeit des Wassers. Dadurch entstehen viele Seitenarme und Lagunen. Natur: Das Luangwa-Tal gehört zu den wertvollsten und wichtigsten Ökosystemen Afrikas und […]

Osterinsel

Die 117 km² große Osterinsel (Rapa Nui) liegt 3700 km westlich von Chile und gehört zu den einsamsten Orten der Erde. Die Entfernung zum nächsten bewohnten Gebiet beträgt 1900 km. Die Inselform gleicht einen Dreieck und besteht zum Großteil aus Vulkangestein. Bekannt wurde die Osterinsel durch die Steinskulpturen der Rapa Nui. Diese Skulpturen tragen den […]

Cascades de Fachoda

Die romantischen Tahiti-Inseln Gauguins und Lotis weisen wegen den vielen Regentage viele Wasserfälle auf. Der Fautaua bildet wohl den gewaltigsten Wasserfalls des Archipels. Er stürzt über 300 m in die Tiefe und gehört somit zu den höchsten Wasserfällen der Erde. Der Wasserfall ist nur zu Fuß erreichbar. Ausgangspunkt bildet die Hauptstadt Papeete, von dort aus […]

Vinicunca

Der Vinicunca (auch Regenbogen-Berg) ist ein Berg südöstlich von Cusco in der Provinz Quispicanchi, im Süden Perus. Mit seinen sieben verschiedenen Farben, die parallel zueinander verlaufen, wirkt er wie ein Regenbogen. Die Farben sind durch überlagerte Mineralien, die sich Jahrmillionen hier ablagerten, entstanden. Diese Sedimentschichten wurden durch Plattentektonik von einer waagrechten in eine fast senkrechte […]

Sechura

Die Sechura ist eine riesige Wüste in Peru. Sie bedeckt die gesamte Westküste des Landes und ist zugleich das längste Küstengebiet Südamerikas. Die Breite der Wüste beträgt ungefähr 150 km, während sich das Trockengebiet über eine Länge von 2000 km erstreckt. Die Sechura-Wüste ist die Fortsetzung der südlich gelegenen Atacama-Wüste in Chile. Trotz der Trockenheit […]

Nationalpark Cañón del Sumidero

Der Nationalpark Cañón del Sumidero (span. Parque nacional Cañón del Sumidero) ist ein Nationalpark in Mexiko. Das Gebiet mit einer Ausdehnung von 217,89 km² wurde am 8. Dezember 1980 zum Nationalpark erklärt. Seine Hauptattraktion ist der vom Río Grijalvadurchflossene Cañón del Sumidero mit bis zu 1000 m hohen Felswänden. Geographie: Der Nationalpark befindet sich zwischen den Orten […]

Cañón del Sumidero

Der Cañón del Sumidero (span. sumidero„Gully“, „Abflussgraben“) ist ein tiefer Canyon mit bis zu teils über 1.000 m hoch aufragenden Felswänden im mexikanischen Bundesstaat Chiapas 15 km nördlich bis 15 km östlich der Hauptstadt Tuxtla Gutiérrez, der vom Río Grijalvaerst in nördlicher und dann in westlicher Richtung durchflossen wird. Seine Entstehung begann vor 35 Millionen Jahren – […]

Wasserfälle der Kleinen Wolfsschlucht

Die Wolfsschlucht ist eine Schlucht bei Kreuth, südwestlich des Tegernsees. Die Schlucht wird in zwei Abschnitten unterschieden, zu einem die Große Wolfsschlucht und die Kleine Wolfsschlucht. Am Ende der kleinen Wolfsschlucht befindet sich ein Wasserfall, der auf zwei Stufen hinabfällt. Der untere Wasserfall weist eine Höhe von 8 m auf. Das Wasser fällt in einen […]

Semuc Champey

Semuc Champey (deutsch „dort, wo das Wasser verschwindet/sich versteckt“) ist ein Naturschutzgebiet (Monumento Natural) in Guatemala, das im Departamento Alta Verapaz ungefähr 12 km südlich der Stadt Lanquín liegt. Das beliebte Touristenziel besteht aus vielen türkisgrünen Wasserbecken von einem bis drei Metern Tiefe, die vom Fluss Río Cahabón gespeist werden. Die Farbe des Wassers variiert je nach […]

Karst-Formationen und Regenwald von Vang Vieng

Vang Vieng ist eine Kleinstadt der Provinz Vientiane in Laos. Die Stadt ist umgeben von Karst-Formation und Regenwald. Die Stadt liegt am Fluss Nam Xong (auch Nam Song) zwischen Vientiane und Luang Prabang. Vang Vieng verfügt über zahlreiche Unterkünfte und Restaurants entlang weniger Straßen. Es eignet sich als Zwischenstopp auf dem Weg nach Luang Prabang. Die zahlreichen […]

Kuang Si

Kuang Si (andere Schreibweisen Kuang Xi oder Kouang Si), auch bekannt als Tat Kuang Si, ist ein mehrstufiger Wasserfall in der Provinz Luang Prabang in Laos. Er liegt circa 30 km südwestlich der Stadt Luang Prabang im Naturschutzgebiet Tat Kuang Si Park und gehört zu den touristischen Hauptattraktionen der Region. Wasserfall und Flusslandschaft: Der Hauptwasserfall […]

Cổ Thạch

Co Thach ist ein Strand nahe des Ortes Binh Thanh. Er liegt 90 km von der Stadt Phan Thiet und ca. 300 km von der Stadt Ho Chi Minh entfernt. Der Strand ist eine einzigartige Wildnis. Er weist eine artenreiche Tierwelt auf. Die Felsformationen sind bizarr und wurden vor tausenden von Jahren gebildet. Besonders Mitte […]

Rottachfall

Der Rottachfall ist ein Wasserfälle in der Nähe des Ortes Enterrottach nahe der Gemeinde Rottach-Egern am südlichen Tegernsee. Die Wasserfälle weisen eine gesamte Fallhöhe von 25 m auf und fallen mehrstufigen ab. Die Wasserfälle sind vor allem zu Zeiten der Schneeschmelze besonders gewaltig, da die Rottach zu dieser Zeit besonders viel Wasser führt.

Badlands Guardian

Badlands Guardian, oder auch Indian Head, ist eine geomorphologische Formation in der Nähe der Stadt Medicine Hat in südöstlichen Alberta. Von der Luft aus gesehen erinnert die Steinlandschaft an einen Menschenkopf. Der Kopf ist ein Abflussgebiet durch die Erosion des weichen Kalkgesteins und des Kalkbodens. Wind und Wasser haben die Erosion vorangetrieben. Die trockenen Badlands […]

Bahía de los Ángeles

Bahía de los Ángeles ist eine Bucht im mexikanischen Bundesstaat Baja California im Golf von Kalifornien. Sie liegt an der Ostseite der Halbinsel Niederkalifornien in Nordwestmexiko. Die Insel Isla Ángel de la Guarda liegt nur einige Kilometer gegenüber. Die Bucht liegt 42 Meilen östlich des Transpeninsular Highways. In der Bucht leben Delphine und Blauwale. Klima:

Jackson Hole

Jackson Hole ist ein Tal im westlichen Wyoming. Das Tal ist umgeben von den bizarren Bergen der Grand Tetons. Das Relief des Tals ist flach. An manchen Stellen weist das Tal auch leichte Erhebungen auf. Vor acht bis zehn Millionen Jahren begannen die Berge anzusteigen, während sich der Talboden immer weiter abgesenkte. Dieser Prozess ist […]

Nordhouse Dunes Wilderness Area

Das Nordhouse Dunes Wilderness Area ist ein Teil des Manistee National Forest und liegt nahe des Lake Michigan Recreation Area. Die Nordhouse Dunes sind wild und weitgehend unberührt. Auf den Dünen wachsen zum Teil diverse Pflanzenarten die sandigen Boden bevorzugen. Zu den hier wachsenden Pflanzenarten zählt die Banks-Kiefer. Diese Kiefernart ist teil der Flora der […]

Headlands Dunes State Nature Preserve

Östlich von Cleveland an der Route 44, in der Nähe der Mündung des Grand River in den Lake Erie, liegt ein einzigartiges Dünensystem. Vom Uferbereich des Sees bis zu den Bäumen befindet sich eine riesige Fläche aus Dünen. Diese sind zum Teil mit Strandgräsern und anderen Pflanzenarten überwachsen, die sandigen Boden bevorzugen. Die umgebenden Wäldern […]

Mississippi Palisades State Park

Der State Park liegt knapp 5 km nördlich von Savanna im nördlichen Illinois. Der Park wird von dichten Wälder bedeckt und befindet sich am Mississippi River. Am Flussufer heben sich Bluffs vom Flusslauf ab, die aus Kalkstein bestehen. Im späten September verfärbt sich der Laubwald in ein einzigartiges Farben. Bekannt ist die Blattverfärbung im Herbst […]

Missouri River in North Dakota

Heute sind knapp 90% des Missouri Rivers in North Dakota aufgestaut. Einst war der Strom ein freifliessender Fluss ohne jeglichen Staumauern und -seen. Die einzigartige Natur wurde durch diese Eingriffe weitgehend verdrängt und zerstört. Tatsächlich stellt der Missouri River in North Dakota beinahe einen einzigen See dar. In North Dakota befindet sich ein großer Staudamm […]

Missouri River in South Dakota

Westlich der Ordway Prairie erheben sich die weiten Hügel des Missouri Coteau. Diese Hügellandschaft trennt den Missouri River  von den weiten Prärien. Der Fluss wird von vielen Staudämmen aufgestaut. Insgesamt über 160 km des Flusslaufes in South Dakota besten aus Stauseen. Zu den Dämmen gehören Pierre, Fort  Thompson, Fort Randall und Gavins Point. Die großen […]

Isla Guadalupe

Guadalupe (span. Isla Guadalupe) ist eine Inselvulkanischen Ursprungs, die etwa 240 Kilometer westlich der mexikanischen Halbinsel Niederkalifornien liegt. Die Insel gehört zur Gemeinde Ensenadades Bundesstaates Baja California. Geographie: Die Insel hat eine Länge von ca. 40 km sowie eine Breite von bis zu 9,5 km. Die höchste Erhebung der 244 km² großen Insel ist der 1.298 Meter hohe […]

Mount Rushmore National Memorial

Das Mount Rushmore National Memorial ist eines der bekanntesten Sehenswürdigsten der Vereinigten Staaten und gehört zu eines der beliebtesten Reisezielen auf der ganzen Erde. Für viele ist der Mount Rushmore das Bild von South Dakota. Das Steindenkmal liegt in den Black Hills. Im Jahr 1924 kontaktierte der Historiker Doane Robinson den Bildhauer Gurzon Borglum mit […]

Red River Gorge

Die Red River Gorge ist ein Canyon des Red River im östlichen Zentral-Kentucky. Von der Geologie her ist die Schlucht teil der Pottsville-Schichtstufe (Escarpment). Der Großteil der Schlucht ist Teil des Daniel Boone National Forest und liegt ebenso im Red River Gorge Geological Area. Die Red River Gorge gehört zu den National Natural Landmarks und […]

Sinks Canyon State Park

Der Sinks Canyon State Park ist ein langgestreckter State Park in einer wasserführenden Schlucht in den Wind River Mountains. Den einheimischen Indianerstämmen sind die Schlucklöcher seit etlichen Generationen bekannt, die ersten weißen Trapper tauchten Anfang des 19. Jahrhunderts auf. Geographie: Er liegt 10 km südwestlich von Lander am Wyoming Highway 131 im Fremont County des US-Bundesstaates Wyoming. […]

Torrey Pines State Natural Reserve

Das Torrey Pines State Natural Reserve ist ein State Park an der Pazifikküste der Stadt La Jolla in der Nähe von San Diego. Das Reserve schützt ein Fläche von 8 km². Seit 1977 ist das State Natural Reserve als National Natural Landmark ausgewiesen. Das Reservat weist eine spektakuläre Küste auf, die aus bizarren Klippen und […]

El Morro National Monument

Das El Morro National Monument liegt im Nordwesten New Mexicos. Die bis zu 360 m hohen Felsklötze ragen aus der trockene Prärie heraus. An den Füßen der Felsen liegt ein nie versiegender Quelltopf. Diese kleine Wasserresource hat schon vielen Menschen das Leben gerettet, viele davon verzweigten sich in den Gestein des Felsens. Klima: Geschichte: Der […]

Lehman Caves

Die Lehman-Höhlen sind seit 1922 geschützt und bilden das Lehman Caves National Monument. Im Jahr 1986 wurde das National Monument mit dem Great Basin National Park kombiniert. Nach dem National Park Service wurden die Höhlen im Jahr 1885 von Absalom Lehman entdeckt. Geographie: Die Höhle liegt im Osten des Great Basin Nationalparks und somit auch […]

Illes Medes

Die Illes Medes, spanisch Islas Medas und deutsch Medas-Inseln, sind eine kleine Inselgruppe von sieben unbewohnten Inseln bei L’Estartit mit insgesamt 21,5 ha Fläche. Die Karst-Inseln im Mittelmeer an der Costa Bravain Katalonien, Spanien, stellen geologisch die Fortsetzung des benachbarten Bergmassivs Massís del Montgrí auf dem Festland dar. Die Hauptinsel ist die größte Insel der […]

Zentralanatolien

In Zentralanatolien liegt die türkische Hauptstadt Ankara. Die Kulturlandschaft ist Herzstück der Türkei und sie wurde bereits im 10. Jh. von den ersten turkmenischen Stämmen besiedelt. Im Ganzen ist Zentralanatolien eine weite Hochebene, die nur wenige landschaftliche Reize aufweist. Dennoch befinden sich hier einige Kulturstädte. Inhaltsverzeichnis: Geographie  Gewässer Landschaft Klima Klimadaten ausgewählter Städte in Zentralanatolien […]

Pináculo

Auf der Insel Bartolomé des Galapagos-Archipels befindet sich neben den Galapagos-Pinguinen noch eine weiter Attraktion und beliebtes Fotomotiv. Die “Felsnadel” (span. Pináculo; engl. Pinnacle Rock) ist eine bizarre Felsformation die unmittelbar am Uferbereich und einer Öffnung einer kleinen Bucht liegt.

Sierra (Ecuador)

Die andine Region des Landes wird in Ecuador als Sierra (Gebirge) bezeichnet und ist mehr als 80.000 km² groß. Traditionell die bevölkerungsreichste Region, leben hier heute noch 38 % der Ecuadorianer. Die Hochländer und Gebirgsketten wiesen eine einzigartige Landschaft auf, die von tiefen, dichten und grünen Wäldern, weiten Wiesen und Grasländer, bis zu unwirtlichen Lavalandschaften reichen. Die […]

Natur um Portland

Portland liegt am Zusammenfluss des Willamette und Columbia River. Die gesamte Stadt ist umgeben von Flüssen und Bächen und jeder Stadtteil hat Anteile an Fließgewässern. Im Osten liegt der Mount Hood, der höchste Gipfel in Oregon. An klaren Tagen sieht man den Vulkangipfel von Portland aus. Forest Park: Im Stadtgebiet liegt der Forest Park und […]

Étretat und Umgebung

Étretat ist ein Ort an der Küste der Normandie. Der Ort besteht aus alten Fischerhäusern und ist umgeben von einer atemberaubenden Küstenlandschaft des europäischen Nordatlantiks. Etretat liegt in einer Bucht, die an beiden Seiten von wuchtigen Felsen umrahmt wird. Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehört die verhältnismäßig große Kirche Norte-Dame aus dem 13. Jh. Geologie: […]

Tal der Seine

Die Seine fließt in ganze Länge durch das Schichtstufenland des Pariser Beckens, dessen Relief durch breitbasige hohe Wellen wie in der Trockenen Champagne und einige prägnantere Hügel gekennzeichnet ist. Das Seinetal ist bekannt für seine zahlreichen Schlösser („Seineschlösser“), aber auch die dort vorhandene Automobilindustrie, Petrochemie und mehrere Kraftwerke. Verlauf: Tal des Oberlaufes: An das enge Tal […]