Naturpark Karwendel Klima

Im Naturpark Karwendel findet man unterschiedliche Klimazonen und Klimaregionen vor. Die Klimazonen reichen vom mild-gemäßigten Klima im Inntal zu den rauen Gefilden der Bergregionen über 2000 m. Vor allem im Winter herrscht im Naturpark erhöhte Lawinengefahr, im Frühjahr zur Schneeschmelze kann es zu spontanen und heftigen Überschwemmungen kommen, der Sommer ist bekannt für  wechselhaftes Wetter […]

Melk Klima

In Melk herrscht ein Übergangsklima mit kontinentalem Einfluss aus dem Osten und ozeanischem Einfluss aus dem Westen. Die Jahresmitteltemperatur beträgt in der 30-jährigen Periode 1971–2000 9,0 °C, der Jahresgesamtniederschlag liegt bei 594,4 mm. Hiermit befindet sich Melk in einer der trockensten Regionen Österreichs. Während die Winter trüb sind, werden im Sommerhalbjahr viele Sonnenstunden verzeichnet. Mit 53 cm Neuschnee pro Jahr liegt Melk weit unter dem österreichischen […]

Wachau Klima

Die Wachau liegt im Übergangsbereich vom westeuropäischen Atlantikklima und dem osteuropäischen Kontinentalklima. Die Temperaturen sind im Winter kalt und in der Nacht kann es frostig werden. Die Übergangszeiten sind mild und sonnig. Die Sommer sind sehr warm und die Nachttemperaturen sind zu dieser Jahreszeit mild. Die Niederschläge sind das ganze Jahr über erheblich. Der meiste […]

Zugspitze Klima

Klimatisch gesehen liegt die Zugspitze in der gemäßigten Klimazone und im Bereich der Westwindzone. Als erstes hohes orografischesHindernis dieser Westwinde in den Alpen ist die Zugspitze Wetterereignissen besonders ausgesetzt. Es kommt zum „Nordstau der Alpen“, der die feuchten Luftmassen staut und für intensive Niederschläge sorgt. Andererseits hat die Zugspitze damit gleichzeitig eine abschirmende Funktion für südlicher gelegene Alpenteile. Dem […]

Wiener Neustadt Klima

Das Klima in Wiener Neustadt ist pannonisch. In der Regel sind die Sommer heiß und trocken und die Winter kalt und trocken, wobei im Sommer aber mehr Niederschlag fällt. In Wiener Neustadt gibt es im Jahr durchschnittlich 90 Regentage (siehe Diagramm unten). Bei West-/Nordwestwetterlagen fällt oft wenig bis kein Niederschlag. Wenn eine solche Wetterlage im Winter […]

Villach Klima

Das Klima in Villach ist ein kontinentales Klima mit mediterranes Einschlägen im Sommer. Die Winter sind sehr kalt und eisig, während die Sommer sehr warm bis heiß sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur: Klimastationen: Villach-Stadt:  

Dellach im Drautal Klima

Das Klima ist ein Übergangsklima zwischen dem kontinentalen Binnenklima und den südlichen mediterranen Klima. Die Winter sind sehr kalt und frostig, während die Sommer heiß werden können. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Seibersdorf Klima

Das Klima der Stadt ist pannonische geprägt. Die Klimadaten zeigen die Zeitraum zwischen 2014 und 2017, dem entsprechend sind die Temperaturen, durch den heißen Sommern, sehr hoch. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Jenbach Klima

Die Daten zeigen den Datenraum zwischen 2014 und 2017. Die durchschnittliche Temperatur beträgt 10,8 °C, der jährliche Niederschlag 912,1 mm.Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 21 bzw. 20 °C, die kältesten Dezember und Jänner mit +2,5 bzw. −0,5 °C im Mittel. Der meiste Niederschlag fällt im Juli mit durchschnittlich 137,2 mm, der geringste im Februar mit durchschnittlich 41,4  […]

Tamsweg Klima

Das Klima des Ortes ist Kontinentalklima. Der Ort zählt zu den Kältepolen Österreichs. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Freistadt Klima

Das Klima in Freistadt ist rau, bedingt durch die Lage in einer Talsenke (Kaltluftseebildung). In seltenen Fällen kann daher schon im September Morgenfrost eintreten. Das Freistädter Becken unterscheidet sich klimatisch vom südlichen Mühlviertel und vom oberösterreichischen Zentralraum durch mehr Schnee und eine etwas geringere Nebel- und Hochnebelhäufigkeit. Der Niederschlag ist geringer als in ähnlicher Seehöhe […]

Bregenz Klima

Bregenz liegt am Bodensee. Die Stadt wird vom Seeklima des Bodensees beeinflusst, d. h. die Winter sind mild und die Sommer sind  warm, aber nicht zu heiß. Die Niederschlagsmenge liegt bei durchschnittlichen 1530 mm. Der trockenste Monat ist der Februar mit 76 mm und der nasseste Monat ist der Juni mit 203 mm. Klimatabellen: Lufttemperatur: […]

Unterinntal Klima

Das Unterinntal liegt im Übergangsbereich zwischen dem trockeneren inneralpinen Talklima des Oberinntals und dem niederschlagsreicheren Klima des nördlichen Alpenvorlandes. Es weist höhere Niederschläge und eine höhere Bewölkung als das Oberinntal und dessen Seitentäler auf, gelegentlich können auch Nebel- oder Hochnebelbänke vom Bayrischen Alpenvorland eindringen. Der Jahresniederschlag beträgt im Mittel der Jahre 1971–2000 in Innsbruck (Flughafen) 883,1 mm, in Jenbach 1177,0 mm, in Kirchbichl 1135,7 mm und in Kufstein 1293,7 mm. […]

Zillertal Klima

Das Zillertal weist ein inneralpines Talklima auf und liegt im Übergangsbereich vom trockenen Klima der Ötztaler und Stubaier Alpen zum feuchteren der Zillertaler Alpen und Hohen Tauern. Typisch sind eine starke Temperaturamplitude, viel Sonne im Winter, schwache Winde und kaum Nebel. Der mittlere Jahresniederschlag in Zell am Ziller beträgt 1070 mm, in Mayrhofen 1044 mm. Niederschlag: Der Niederschlag summiert sich auf über 1000 mm. […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Wetterextreme Österreich

Das Klima in Österreich lässt sich nach der deskriptiven Klassifikation der feucht-warmgemäßigten Zone zuordnen. Im Westen und Norden Österreichsherrscht ozeanischer beeinflusstes, oft von feuchten Westwinden geprägtes Klima vor. Im Osten überwiegt hingegen pannonisch-kontinentaleres, niederschlagsarmes Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern. Besonders in den Südalpen ist der Einfluss niederschlagsreicher Tiefdruckgebieteaus dem Mittelmeerraum spürbar. Wetterextreme: Höchstgemessene Temperatur: Die höchsten Temperaturen an den heißesten Tagen im Jahr werden meistens […]

Landschaft Österreich Klima

D: Donau K: Kärnten Karwendel N: Naturpark Karwendel Neusiedler See S: Steiermark U: Unterinntal W: Wachau Z: Zillertal Zugspitze  

Hall in Tirol Klima

Die durchschnittliche Temperatur beträgt 9,7 °C, der jährliche Niederschlag 912,1 mm.Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 18,1 bzw. 17,4 °C, die kältesten Dezember und Jänner mit −1,1 bzw. −2,8 °C im Mittel. Der meiste Niederschlag fällt im Juli mit durchschnittlich 137,2 mm, der geringste im Februar mit durchschnittlich 41,4 mm. Klimatabellen: Lufttemperatur: […]

Hinterriss Klima

Das Klima in Hinterriss ist kontinental. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit -3°C und der wärmste Monat ist der Juli mit 19°C. Die Sonne scheint jährlich ca. 1700 h. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:      

Krems an der Donau Klima

Das Klima in Krems bildet ein Übergangsklima mit ozeanischen Einflüssen aus dem Westen sowie kontinentalen Einflüssen aus dem Osten. Dies zeigt sich in vergleichsweise hohen Temperaturschwankungen, mit warmheißen Sommern und kühlen Wintern. Die im Bezugszeitraum 1971-2000 höchste gemessene Temperatur betrug 36,8 °C im Juni und die tiefste -22.8 °C im Januar. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt […]

Falkenhütte Klima

Die Falkenhütte liegt auf 1858 m ü. NN. In dieser Höhe herrscht ein alpines Klima. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kärnten Klima

Kärnten befindet sich in der gemäßigten Klimazone Mitteleuropas. Der mediterrane Klimaeinfluss wird meist überschätzt. Auch ist der Alpenhauptkamm zwar eine deutliche Wetterscheide, aber keine Klimascheide. Das Klima wird jedoch durch die Lage nach Süden, durch das Relief und andere lokale Gegebenheiten stark modifiziert, so dass das Klima sehr kleinräumig strukturiert ist. Ein wichtiges Phänomen des […]

Spittal an der Drau Klima

Das Klima in Spital an der Drau ist kontinental geprägt. Mit sehr kalten Wintern und heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Wels Klima

Das Klima um Linz ist sowohl subozeanisch als auch subkontinental geprägt. Die Temperatur schwankt im langjährigen Monatsmittel zwischen −2,2 °C im Jänner und 18,4 °C im Juli. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt rund 50 mm in den Monaten September bis April und steigt bis zu rund 90 mm in den Sommermonaten Juni, Juli und August an. Die Jahresniederschlagsmenge beträgt […]

Eisenstadt Klima

Die langjährige mittlere Jahrestemperatur (ermittelt in den Jahren 1961 bis 1990) beträgt 10,4 °C. Der Mittelwert des Jahres 2007 betrug 11,8 °C. Die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge (zwischen 1961 und 1991) beträgt 589 mm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

St. Pölten Klima

Das außeralpine Klima St. Pöltens ist bestimmt von mäßig kalten, eher trüben Wintern mit wenig Schnee sowie Sommern mit viel Sonne und wenig Niederschlag. Die durchschnittliche Temperatur schwankt im langjährigen Monatsmittel zwischen -1,0 °C im Jänner und 19,1 °C im Juli, das Jahresmittel beträgt 9,2 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge ist mit 29,5 mm im Jänner am geringsten und steigt bis zu 88,1 mm im […]

Terfens Klima

Das Klima in Terfens ist geprägt durch ein gemäßigt kontinentales, inneralpines Klima. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge im unteren Bereich liegt bei etwa 1000 mm, in den Bergfraktionen bei 1500 mm. Das Gemeindegebiet steigt von Süden nach Norden um 1000 m. Die durchschnittliche Jahrestemperatur im Tal liegt bei 9-10 °C, in den Bergfraktionen bei 2-10°. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Neusiedl am See Klima

In Neusiedl am See wurde am 8. August 2013 mit einer Höchsttemperatur von 40,3 Grad Celsius ein neuer burgenländischer Temperaturrekord verzeichnet. Klimatabellen: Lufttemperatur: 2010-2017: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Steiermark Klima

Das Klima der Steiermark reicht von alpin bis Illyrischen Klimas. Die wärmsten Regionen sind Talkessel und die Ebenen. Südsteiermark: Der südliche Teil der Steiermark liegt klimatisch im Einflussgebiet des Mittelmeers in der illyrischen Klimazone. Diese Klimaprovinz zieht sich vom südlichen Teil Kärntens bis in den Südosten Österreichs. Insbesondere im Herbst bewirken vom Adriatischen Meer herkommende Hochdruckgebiete […]

Salzburg Klima

Die Stadt Salzburg im Salzburger Becken liegt zwischen 420 und 430 m Seehöhe über dem Meeresspiegel der Adria. Salzburg besitzt ein überwiegend atlantisch-maritimes Klima, das durch milde Winter und mäßig warme Sommer mit ganzjährigen Niederschlägen gekennzeichnet ist. Im Vergleich zu anderen österreichischen Städten ist das Klima der Stadt durch vergleichsweise milde Temperaturen, vor allem aber durch […]

Lienz Klima

In Lienz sind verhältnismäßig warme und feuchte Sommer sowie kalte Winter vorherrschend, wobei Lienz großklimatisch zum inneralpinen Bereich mit Einflüssen des Mittelmeerklimas gehört. Zwischen 1998 und 2014 wurde für die Wetterstation Lienz eine durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge von 999 Millimetern berechnet, wobei die stärksten Niederschläge in den Sommermonaten Juni bis August mit den Spitzen im Juli fallen und die […]

Linz Klima

Das Klima um Linz ist sowohl subozeanisch als auch subkontinental geprägt. Die Temperatur schwankt im langjährigen Monatsmittel zwischen −2,2 °C im Jänner und 18,4 °C im Juli. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt rund 50 mm in den Monaten September bis April und steigt bis zu rund 90 mm in den Sommermonaten Juni, Juli und August an. Die Jahresniederschlagsmenge beträgt […]

Wien Klima

Das Wiener Klima bildet ein Übergangsklima mit ozeanischen Einflüssen aus dem Westen und kontinentalen Einflüssen aus dem Osten. Dies macht sich im Jahresvergleich durch meist stark schwankende Messergebnisse bemerkbar. Insgesamt hat Wien meist nur geringere Niederschlagsmengen und längere Trockenperioden zu verzeichnen. Die Winter sind im Vergleich zu anderen Teilen Österreichs eher mild. Die mittlere Lufttemperatur beträgt im 30-jährigen Mittel […]

Innsbruck Klima

Die durchschnittliche Temperatur beträgt 9,7 °C, der jährliche Niederschlag 912,1 mm.Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 18,1 bzw. 17,4 °C, die kältesten Dezember und Jänner mit −1,1 bzw. −2,8 °C im Mittel. Der meiste Niederschlag fällt im Juli mit durchschnittlich 137,2 mm, der geringste im Februar mit durchschnittlich 41,4  mm. Föhn: Innsbruck hat im Allgemeinen ein gemäßigtes Klima, […]

Klagenfurt am Wörthersee Klima

In Klagenfurt herrscht gemäßigt kontinentales Klima mit relativ großen Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten. Durch die im Klagenfurter Becken vorherrschende Inversionswetterlage ist eine überdurchschnittlich häufige und oft lang anhaltende Dunst- und Nebelbildung für dieses Gebiet typisch. Im Früh- und Mittelherbst handelt es sich hierbei überwiegend um Bodennebel, während im Spätherbst und Winter meist Hochnebel auftreten. Kennzeichnend ist auch eine allgemeine […]

Städte Österreich Klima

B: Bregenz D: Dellach im Drautal E: Eisenstadt F: Freistadt F: Falkenhütte G: Graz H: Hall in Tirol Hinterriss I: Innsbruck J: Jenbach K: Klagenfurt am Wörthersee Krems an der Donau L: Lienz Linz M: Melk N: Neusiedl am See S: Salzburg Seibersdorf Spittal an der Drau St. Pölten T: Tamsweg Terfens V: Villach W: […]

Graz Klima

Graz liegt im Bereich der illyrischen Klimazone. Durch die Lage am südöstlichen Alpenrand ergibt sich eine gute Abschirmung gegenüber den in Mitteleuropa vorherrschenden Westwetterlagen. Größere Niederschlagsmengen dringen daher vorwiegend aus dem mediterranen Bereich ein. Die Durchschnittstemperaturen betragen am Flughafen Graz-Thalerhof 10,75 °C und bei der Universität Graz 10.7 °C. Der mittlere Jahresniederschlag ergibt bei durchschnittlich 92,1 Niederschlagstagen (Messpunkt Universität Graz) […]

Neusiedler See Klima

Der See liegt im Einflussbereich des kontinentalen pannonischen Klimas. Im Regenschatten der Alpen sorgt die Thermik des Sees dafür, dass im Sommer nur noch wenig Niederschläge das Land östlich des Sees bewässern, da Gewitterwolken meist nach Norden abgedrängt werden. Im Jahresmittel werden unter 600 Millimeter Niederschläge gemessen, dafür werden aber hier 300 Sonnentage pro Jahr […]