Santorin Klima

Santorin weist (wie die Kykladen allgemein) die meisten Sonnenstunden in Griechenland auf. Während der Sommermonate Juni bis September sind kaum mehr als ein Regentag je Monat zu verzeichnen. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen reichen im August bis zu 30 °C, die Wassertemperaturen erreichen den Höchststand von 25 °C ebenfalls im August. Die Hauptregenzeit fällt in die Zeit von Dezember […]

Asos (Kefalonia)

Asos ist ein Dorf mit dem Status einer Ortsgemeinschaft im Gemeindebezirk Erisos der griechischen Insel und Gemeinde Kefaloniaam Rand der Halbinsel Erisos, auf der sich die Burg Assos befindet. Es liegt an einem natürlichen Hafen, dessen eine Hälfte als Badestrand dient, während an der anderen Hälfte kleinere Fischerboote anlegen. Erdbeben: Den Ort wie nahezu die ganze Insel zerstörte das Erdbeben von 1953. Die Stadt Paris […]

Küstenlandschaften Zakynthos

Zakynthos ist mit einer Fläche von etwa 408 km² nach Korfu und Kefalonia die drittgrößte und südlichste der größeren Ionischen Inseln und die zehntgrößte Insel Griechenlands nach der Fläche. Hauptort ist die gleichnamige Stadt Zakynthos. Geographie: Zakynthos ist die südlichste der größeren Ionischen Inseln. Die Insel hat eine Fläche von 406 km² und ist maximal 40 km lang und 20 km breit. Die Längsachse der Insel verläuft […]

Zakynthos Klima

Zakynthos liegt in der mediterranen Klimazone und hat somit Niederschläge vor allem im Winterhalbjahr. Allerdings ist die Jahresniederschlagsmenge recht hoch, wodurch eine üppige Vegetation entsteht. Diese Niederschläge entstehen im Winter, wenn sich die Luft über dem warmen Ionischen Meer mit Feuchtigkeit vollsaugt und die Wolken dann von West nach Ost an der griechischen Westküste und somit auch in Zakynthos das erste […]

Mykonos Klima

Mykonos hat ein typisches mediterranes Klima. Im Jahr gibt es 300 Sonnentage. Die Regenzeit beginnt im Oktober und endet im März. Die Vegetationsperiode folgt darauf und wird von einem heißen und trockene Sommern abgelöst. Die Herbste sind mild. Die Temperaturen können bis auf 40°C steigen. Die durchschnittliche sommerliche Tagestemperatur beträgt 28°C. Im Sommer weht sporadisch der […]

Prespa-Region

Die Prespa-Region liegt im Dreiländereck Griechenland, Mazedonien und Albanien. Das Herzstück der Gegend sind die Prespa-Seen und deren Nationalpark. Neben den landschaftlichen Besonderheiten findet man dort auch kulturelle Sehenswürdigkeiten. Der benachbarte Ohridsee gehört zu den ältesten Seen der Erde. Rund um den Seen findet man ein kulturelles Angebot vor, das vom UNESCO geschützt worden ist. […]

Agios Achillios Klima

In Agios Achillios ist das Klima gemäßigt warm. Es gibt das ganze Jahr über deutliche Niederschläge in Agios Achillios. Selbst der trockenste Monat weist noch hohe Niederschlagsmengen auf. Das Klima ist in Erwägung gezogen um Cfb entsprechend der Klassifikation des Klimas nach Köppen-Geiger. Eine Jahresdurchschnittstemperatur von 10°C wird in Agios Achillios erreicht. Über das Jahr verteilt […]

Séres Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt ist ein mediterranes Klima mit kontinentalen Einschlägen. Die Winter sind kühl bis kalt und die Sommer sehr heiß und schwül. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Thessalien

Thessalien umfasst etwa 10 % der Gesamtfläche Griechenlands. Die knapp 1 Million Einwohner leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Angebaut werden vor allem Weizen, Baumwolle, Wein, Oliven, Feigen und Wassermelonen. Kurzer Überblick: Mythologie: Die nordgriechische Region Thessalien gehört zu den wichtigsten Teilen Griechenlands, denn hier liegt der Ursprung vieler griechischen Mythen und Sagen. Dazu überragt der 2900 […]

Nord- und Mittelgriechenland Klima

Grundsätzlich ist das Klima mediterran mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Wintermonate sind nass und stürmisch, während der Sommer sehr trocken ist. Jahreszeiten: Grundsätzlich gibt es in Griechenland und im südlichen Südeuropa (Südspanien, Sizilien, Zypern, usw.) nur drei Jahreszeiten: Regenzeit: November – Februar Blütezeit: März – Mai Trockenzeit: Juni – Oktober Klima nach Region: Makedonien: Das Klima […]

Paleochora Klima

Paleochora hat ein warmes mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern. Gemäß dem Nationalen Observatorium Athen (NOA) fallen jährlich rund 500 mm Niederschlag. Im Zeitraum von 2007 bis 2012 lag die jährliche Durchschnittstemperatur bei 20,7 °C. Damit ist Paleochora die wärmste Gegend Griechenlands bzgl. aller NOA-Wetterstationen. Bereits auf der gesamten Insel Kreta wirkt sich das Nordafrikanische […]

Didymoticho Klima

Die in der Evros-Ebene liegende Stadt Didymoticho weist ein mediterranes Klima mit kühlen bis kalten Wintern und heiß-trockenen Sommern auf. Die Sommermonate sind heißer, als an der Küste und können oft unangenehme Temperaturen erreichen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Alexandroupoli Klima

Das Klima der nordgriechischen Küstenstadt Alexandroupoli in Thrakien weist ein mediterranes Klima auf, das von den nördlichen Luftmassen der Balkanhalbinsel bestimmt wird. Die Winter sind relativ kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Florina Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt Florian, nahe den Prespa-Seen, weist ein gemäßigtes Kontinentalklima auf mit kalten und strengen Wintern und sehr warmen bis heißen Sommermonaten. Nach der Köppen-Klima-Klassifikation hat die Stadt ein humid-subtropisches Klima mit einen strengen kontinentalen Einschlägen, die sich vor allem im Sommer auswirken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Sithia Klima

Das Klima der Stadt Sithia im Osten Kretas weist milde Winter und sehr heiße Sommermonate auf. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Chrysi Klima

Das Klima der südgriechischen Insel, die südlich von Kreta im Libyschen Meer liegt, wird vom nordafrikanischen Saharaklima beeinflusst. Die Insel wird von einer Regenzeit geprägt. Diese beginnt im November und endet Anfang März. Nach der Regenzeit kommt eine kurze Blütezeit. Die Blütezeit wird von der Trockenzeit abgelöst, die sich als lange, trockene und heiße Sommermonate auf […]

Amfiklia-Elatia Klima

Die Gemeinde hat eine Jahrestemperatur von 16°C und liegt somit im mediterranen Bereich. Die Sommermonate weisen eine Durchschnittstemperatur zwischen 2+5°C und +28°C auf. Die Winter hingegen sind für griechische Verhältnisse sehr kühl. Die Wintermonate weisen eine Durchschnittstemperatur zwischen +5°C und +8°C. Im Schnitt fallen über 770 mm jährlich. Der nasseste Monate ist der Februar mit ca. […]

Delphi Klima

Das Klima der Stadt Delphi ist mediterran geprägt. Die Winter sind aufgrund der Binnenlage und der Höhenlage kontinentaler ausgeprägt, als an der griechischen Küste. Die Sommer sind heiß. In den sommerlichen Nächten kann es angenehm abkühlen. Die Übergangszeiten sind mld bis warm. Die Nachttemperaturen im Frühling und im Herbst können kühl, aber manchmal auch noch […]

Messará-Ebene

Die Messará ist die größte Ebene des gebirgigen Kretas. Früher eine Kornkammer des Römischen Reiches, dennoch herrscht auch heute noch viel Anbau von Getreide. Zu besichtigen sind die zwei bedeutenden minoische Paläste und die Ausgrabungen einer griechisch-römischen Stadt. Das Landwirtschaftsstädtchen Míres ist das Zentrum der Ebene. Klima: Die Ebene gehört zu den heißesten Regionen Europas. […]

Míres Klima

Das Klima ist extrem und ist, neben den spanischen Andalusien, die heißeste Region Europas. Die Winter sind typisch für das Mittelmeer: mild und regnerisch, während die Sommer im Zentrum der Messara-Ebene extrem heiß sind. In den Monaten Juni, Juli und August wird täglich eine Temperatur von über 40°C registriert. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm):  

Mátala Klima

Das Klima der Stadt wird vom Meer und von der Messara-Ebene beeinflusst. Die Stadt gehört zu den heißesten Städten auf Kreta. Das Wetter ist mediterran mit milden Wintern und sehr heißen Sommern. Der meiste Regne fällt im Spätherbst und Winter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Tympaki Klima

Das Klima der Stadt wird vom Meer und von der Messara-Ebene beeinflusst. Die Stadt gehört zu den heißesten Städten auf Kreta. Das Wetter ist mediterran mit milden Wintern und sehr heißen Sommern. Der meiste Regne fällt im Spätherbst und Winter. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kalamáta Klima

Das Klima ist mediterran geprägt. Die Winter sind mild und regnerisch, während die Sommer heiß und trocken sind. Das Klima ist ähnlich wie in der griechischen Hauptstadt Athen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Stoúpa Klima

Die Küstenstadt auf Máni hat ein mediterranes Klima. Die Winter sind windig, mild und regnerisch. Frühling und Herbst sind warm. Die Sommer hingegen können sehr heiß werden. Die Halbinsel Máni gehört zu den heißesten Regionen auf der Peloponnes. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Lakonien

Lakonien ist eine griechische Landschaft im Süden der Region Peloponnes. Kurzer Überblick: Landschaft: Die Ebene des Eurótas mit Sparta als Mittelpunkt wird im Osten durch das 2000 m hohe Párnon-Gebirge, im Westen durch das über 2400 m hohe Taygetos-Gebirge begrenzt. Im Frühjahr liegt auf den Bergspitzen noch Schnee, während man im Tal schon schwitzt. Lakonien zählt zu den reizvollsten […]

Sparta Klima

Das Klima im Binnenland von Lakonien, wo Sparta liegt, ist kontinentaler ausgeprägt mit kühlen Wintern und sehr heißen Sommern, als an der Küste. Die Temperaturen können über 40°C steigen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Monemvasia Klima

Typisches mediterranes Klima mit milden und regnerischen Wintern und heiß-trockenen Sommern. Der Seewind mäßigt die heißen Sommertemperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Pamvotida-See

Der Pamvotida-See ist ein natürlicher See in der Region Epirus in Griechenland. Er befindet sich mit seiner gesamten Fläche im Regionalbezirk Ioannina in der Ebene von Ioannina auf 470 m über dem Meeresspiegel unmittelbar östlich der Stadt Ioannina. Der See hat eine maximale Länge von ca. 7,5 km und eine Breite von 1,5 bis 5 km. Die mittlere Tiefe beträgt 4–5 m, die […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Kavala Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt Kavala ist feucht und subtropisch, sowie vom semi-ardien Klima geprägt. Der jährliche Niederschlag beträgt im Schnitt 400 mm. Die höchste je gemessen Temperatur betrug 38°C und die absolut niedrigste Temperatur betrug -5,8°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Chalcis Klima

Das Klima der Inselhaupstadt der Insel Euboea ist mediterran. Die Winter sind kühl bis mild und die Sommer heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Elefsina Klima

Das Klima ist mediterran geprägt und liegt im Übergangsbereich zum Steppenklima. Die Stadt ist neben dem italienischen Catanuova die heißeste Stadt Europas, die Rekordtemperatur liegt bei 48,0°C und wurde am 10.07.1977 registriert. Mit diesem Rekordwert ist die Stadt die heißeste Stadt von Griechenland. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Lamia Klima

Das Klima von Lamia ist mediterran. Die Winter sind mild, können aber kühl sein. Die Sommer sind heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Chalkida Klima

Das Klima in Kalkutta ist mediterran. Die Winter sind feucht und mild. Die Sommermonate sind heiß und trocken. In den Monaten Juli und August kann es zu heißen Hitzeperioden kommen, dabei sind Temperaturen über 38 Grad keine Seltenheit. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Regentage: Wassertemperatur:  

Edessa Klima

Trotz der Lage inmitten der mediterranen Klimazone können die Winter in Kastoria beträchtlich kalt werden. Die Sommer sind heiß mit kühlen Nachttemperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Ioannina Klima

Das Klima der Stadt ist mediterran, mit kontinentalen Einschlägen im Winter. Die Winter sind kühl und feucht, während die Sommer sehr heiß und trocken sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Preveza Klima

Das Klima von Preveza ist mediterran mit kühl bis milden Winter und heiß-trockenen Sommern. Der meiste Niederschlag fällt im Herbst und Winter und die niedrigste Niederschlagsrate trifft im Sommer ein. Temperaturen von über 30 Grad im Sommer sind keine Seltenheit. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Volos Klima

Das Klima von Volos ist mediterran. Die Winter sind mild und feucht. Die Sommer sind heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Trikala Klima

Das Klima in Trikala ist mediterran mit kontinentalen Einschlägen im Winter. Aufgrund der zum Teil sehr hohen Temperaturen im Sommer hat sie auch den Ruf eines Hitzekessels. Die Winter sind regnerisch und kühl, während die Sommer sehr heiß sind und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Piräus Klima

Das Klima der Stadt Piräus ist vergleichbar mit dem Stadtklima von Athen. Die Winter sind mild und regnerisch und die Sommer heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Regentage: Wassertemperatur:  

Biodiversitäts-Hotspots der Erde

Als Biodiversitäts-Hotspots werden Regionen der Erde bezeichnet, in denen eine große Zahl an endemischen Pflanzen- und Tierarten vorkommt und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist. Afrika: Cape Floristic Region: In dieser Region kommt die besondere Kapflora der südafrikanischen Kapküste vor. Sie ist das kleinste der Florenreiche, im Verhältnis zur Fläche stellt die Kapregion jedoch das artenreichste dar. Sie zieht jedes Jahr zahlreiche Botaniker […]

Patras Klima

Das Klima in Patras ist mediterran. Die Winter sind mild, manchmal auch kühl und die Sommer heiß und trocken. Im Winter herrscht regnerisches Wetter und im Sommer Trockenheit mit Dürreperioden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Náxos Klima

Das Klima auf der Insel Naxos ist mediterran. Die Winter sind mild und regnerisch, während die Sommer heiß und trocken sind. Von Mai bis September fallen gerade mal durchschnittlich 24 mm. Der meiste Niederschlag fällt in den Monaten Januar (148 mm), Februar (145 mm) und Dezember (145 mm). Insgesamt fallen jährlich 686 mm. Im Jahr […]

Náxos

Naxos ist die größte Insel und höchste Insel der Kykladen. Die Insel hat eine Fläche von 443 km² und eine maximale Höhe von 1003 m. Geographie: Die aus einer Vielzahl von Gesteine, darunter einem von Bildhauern geschätzten Marmor, aufgebaute Insel hat vor allem im niedrigeren Westteil fruchtbare Böden, die für den Anbau von Obst, Gemüse, […]

Larisa Klima

Durch die Lage in einem Talkessel umgeben von Gebirgen – unter anderem im Nordosten der Olymp mit 2917 m ü. NN der höchste Berg Griechenlands – ist das Klima Larisas wesentlich kontinentaler als im Rest Griechenlands. Zwar hat auch Larisa das typische mediterrane Klima mit trockenen, heißen Sommern und milden, feuchten Wintern, jedoch sind die […]

Plakias Klima

Das Klima in Plakias ist mediterran. Die Winter sind sehr mild und die Sommer heiß-trocken und lang. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Rethymno Klima

Auf Kreta herrscht ein Mittelmeerklima mit milden regenreichen Wintern und heißen trockenen Sommermonaten. Dabei gibt es erhebliche klimatische Unterschiede zwischen den Regionen der Insel. Die durchschnittlichen Temperaturen an der Südküste sind etwas höher als im Norden, die der Bergregionen im Allgemeinen frischer. Auch fallen im Osten und Süden der Insel weniger Niederschläge. Durch die hohen […]

Ierapetra Klima

Das vorherrschende Klima der Landschaft um Ierapetra gehört zu den wärmsten Kretas. Die Hitze in der Stadt wird im Sommer oft gemildert durch den zum Teil stürmischen Nordwind (Boreas), welcher an der Engstelle Kretas besonders ausgeprägt ist. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Chania Klima

Auf Kreta herrscht ein mediterranes Klima mit milden, regenreichen Wintern und heißen, trockenen Sommern. Dabei gibt es erhebliche klimatische Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen der Insel. So sind die durchschnittlichen Temperaturen an der Südküste etwas wärmer als im Norden und die der Bergregionen im Allgemeinen etwas frischer. Auch fallen im Osten und Süden der Insel […]

Kältewelle in Europa 2012

Die Kältewelle in Europa Januar/Februar 2012 war ein Kälteeinbruch während des Winters2011/2012, der beginnend in der dritten Januarwoche in weiten TeilenEuropas und angrenzenden Räumen für langanhaltende tiefe Fröste und darüber hinaus für schwere Schneefälle im Mittelmeer- und Schwarzmeerraum sorgte. Sie wurden von den RusslandhochsCooper und Dieter, dem Island-/Ostseetief Gisela, den Mittelmeertiefs Julia und Lucina und dem Tief Oliviaverursacht. Infolge der Kältewelle starben mehr als 600 Menschen (direkte Kälteopfer). Ein Nachlassen der Kälte brachte das Einsetzen von Tauwetter in […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Wetterextreme Griechenland

Griechenland hat überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern. Wetterextreme: Höchstgemessene Temperatur: Die absolute höchste gemessene Temperatur von 48°C wurde in Elfesina und Tatoi registriert. Tiefste gemessene Temperatur:  In Ptolemaida wurde eine Temperatur von -28,8°C gemessen. Niedrigste jährliche Durchschnittstemperatur:  Die Region mit den niedrigsten Durchschnittstemperaturen befinden sich in den Gebirgen, Pindos und Rhodopen. Höchste […]

Kulturstadt Europas

Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte). Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Kulturstadt […]

Kastoria Klima

Trotz der Lage inmitten der mediterranen Klimazone können die Winter in Kastoria beträchtlich kalt werden. Im Januar 1967 fielen die Temperaturen so weit ab, dass der Kastoria-See vollständig zufror. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Nationalpark Víkos-Aós

Im Nationalpark Víkos-Aós ist ein Drittel der griechischen Pflanzenwelt zu finden. 133 Vogel- und 21 Reptilienarten, Wildschweine, Wölfe, Luchse, Gämsen und Braunbären sind hier noch zu Hause. Die Landschaft im 130 km² großen Park wird vom fast 2500 m hohen Tímfi-Gebirge und der 15 km langen, 700 m tiefen Víkos-Schlucht geprägt. Im und am Park […]

Griechisch Thrakien-Makedonien

Den größten Teil Nordgriechenlands bilden die Landschaften Makedonien und West-Thrakien, wo die Mehrzahl der türkisch- und bulgarischstämmigen Moslems Griechenlands lebt. Durch den makedonischen König Philipp II. wurde die griechische Kleinstaatenwelt 338 v. Chr. erstmals vereint, von Makedonien zog sein Sohn Alexander zur Welteroberung aus. Die Gebirgszüge des Pindos, des Olymp und der Rodopen prägen die […]

Saronische Inseln

Die bewohnten Inseln im Saronischen Golf bis hin zur Bucht von Árgos gehören ebenfalls zu Attika. Auf dem waldreichen Spätes und dem kahlen, sehr wasserarmen Ídra (Hydra) zeugen stattliche Kapitänshäuser vom Wohlstand ihrer Kapitäne in der Zeit kurz vor dem griechischen Freiheitskampf gegen die Osmanen (1821-1829). Den Reiz von Póros macht seine Lage an einer […]

Landschaft Griechenland Klima

C: Chios G: Griechische Inseln K: Kreta M: Mittelmeer  

Marmorsteinbrüchen von Alikí

In den alten Marmorsteinbrüchen von Alikí kann man in marmornen Pools schwimmen. Schon in der antike wurden dort Marmor abgebaut und zum Bau von Antiken Stätten verwendet. Diese Steinbrüche gehören zu den schönsten Badeorten in Griechenland und bilden einen besonderen Kontrast aus dem türkisfarbenen Meer und den weißen Gestein. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/61/Aliki_%281980%29_17_C.jpg/1280px-Aliki_%281980%29_17_C.jpg/Gerhard Haubold https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/97/Aliki_ancient_marble_quarry_07.jpg/1280px-Aliki_ancient_marble_quarry_07.jpg/Nikodem Nijaki https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/82/Aliki_ancient_marble_quarry_23.jpg/1280px-Aliki_ancient_marble_quarry_23.jpg/Nikodem Nijaki https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/63/Aliki_ancient_marble_quarry_02.jpg/1280px-Aliki_ancient_marble_quarry_02.jpg/Nikodem […]

Messenien

Weite Teile Messeniens werden von Olivenhainen bedeckt. Insbesondere um Koróni herum gleicht die Landschaft einem einzigen blühenden Garten. Der westliche „Finger“ des Peloponnes. Die fruchtbaren Küstenlandschaften und Ebenen machen Messenien zu einem wohlhabenden Landstrich. Das Geschäftszentrum ist das hektische Kalamáta, von dessen altem Marktviertel das Erdbeben von 1986 wenig übergelassen hat. Sehenswürdigkeiten: Antike Hauptstadt war […]

Chalkidikí

Die drei jeweils 50 Kilometer langen Finger der Halbinsel Chalkidikí (Halkidikí) sind das meistbesuchte Urlaubsziel auf dem griechischen Festland und zugleich Erholungsgebiet der Thessaloniker. Gebiete: Strände für jeden Geschmack und gute Wanderwege sind die Hauptattraktionen auf den beiden westlichen Fingern Kassándra und Sithonía. Der Áthos-Finger hingegen ist fromme Mönchsrepublik. Die Kassandra ist überwiegend sanft gewelltes, grünes […]

Östliches Kreta

Im Osten der Insel Kreta bilden die kleinen Städte Ágios Nikólaos und Sitía da Pendant zu Réthimno und Haniá im Westen. Beide Orte sind wesentlich jünger, sie haben erst im vergangenen Jahrhundert an Gestalt gewonnen. In minoischer Zeit hingegen war der Osten Kretas bedeutsamer. Mit Mália und Káto Zakrós lagen hier zwei bedeutende Palastzentren, mit Gourniá […]

Griechische Inseln Klima

C: Chios Chrysi K: Kreta M: Mykonos N: Náxos R: Rhodos S: Santorin Z: Zakynthos  

Rhodos Klima

Rhodos zählt mit über 3.000 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnigsten Regionen Europas. Von Mitte Mai bis Mitte September ist kaum Regen zu erwarten. Die ausreichende Wasserversorgung ist dank der Kalkgebirge ganzjährig gesichert. Unter anderem werden auch die Nachbarinseln Symiund Chalki durch Schiffslieferungen mitversorgt. In den Monaten Juli und August sind Temperaturen bis 40 °C nicht nur im Landesinneren keine Seltenheit. Der […]

Mediterranes Europa

Diese Region riecht von Südspanien über Frankreich, Italien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Griechenland bis zu den Inseln des Mittelmeeres und der Ägäis. Die Sommer werden vom expandierenden subtropischen Hochdrucksystem beeinflusst, weshalb sie lang, heiß und trocken sind. Die Winter sind aufgrund verstärkten Tiefdruckeinflusses mild und feucht. Epirus: In der nordgriechischen Gebirgsregion werden die Hitze und Feuchtigkeit […]

Chios Klima

Das subtropische Winterregenklima Griechenlands ist gekennzeichnet von milden, regenreichen Wintern und warmen, trockenen Sommern und lässt sich demnach dem Csa-Klima, in höheren Lagen dem Csb-Klima zuordnen. Auf die Lage von Chios in der östlichen Ägäis trifft dies ebenfalls zu, jedoch wird das Klima zusätzlich von der Nähe zur kleinasiatischen Küste beeinflusst. Die Winter verzeichnen niedrigere […]

Osteuropa Klima

Ein Großteil dieser Binnenregion verzeichnet kontinentales Klima. Weitab von den Einflüssen des Meeres sind die Winter infolge des Zustroms kalter Polarluft extrem kalt. Die kurzen Sommer sind mild. Der Niederschlag ist ganzjährig konstant, aber nicht stark. Wetterextreme wie Dürren, Hitzewellen oder heftige Schneefälle sind nicht selten.   Klimatabellen: Vilinus hat die kältesten Winter, Simferopol die […]

Blaues Herz Europas

Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet. Ähnlich dem Grünen Band Europas soll ein in besonderem Maße dem Erhalt der Biodiversität dienender Lebensraumverbund durch diese Naturschutzinitiative erhalten werden. Länder: Das Blaue Herz Europas umfasst die Fließgewässer […]

Kreta Klima

Auf dieser Insel herrscht ein gleichmäßiges Mittelmeerklima. Kreta ist mit seinen zirka 300 Tagen Sonnenschein pro Jahr zusammen mit Zypern die sonnigste Insel im Mittelmeerraum. Der Sommer ist heiß und trocken, wobei insbesondere an der Südküste sehr hohe Temperaturen gemessen werden. Der Winter ist regenreich und mild, die Hochlagen der Gebirgszüge sind schneereich. Kreta ist durch […]

Thessaloniki Klima

Thessaloniki liegt im Bereich des mediterranen Klimas. Durch die nahe Landverbindung zum Balkan sind allerdings die Temperaturen ein paar Grad niedriger als im südlichen Griechenland (im Mittel 1,6 Grad kühler als Athen). Im Winter kommt es daher häufiger zu Kaltlufteinbrüchen aus dem Norden, die fast jährlich zu Schneefällen und Bodenfrost führen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:    

Städte Griechenland Klima

A: Agios Achillios Alexandroupoli Amfiklia Amfiklia-Elatia Athen C: Chalcis Chalkida Chalkis Chania Chios D: Delphi (Delfi) Didymoticho E: Edessa Elatia Elefsina F: Florina I: Ierapetra Ioannina K: Kalamata Kastoria Kavala L: Lamia Larisa M: Mátala Míres Moíres Monemvasia P: Palaiochora Palechora Patras Piräus Plakias Preveza R: Rethymno S: Séres Serres Sithia Sparta Stoúpa T: Thessaloniki Trikala […]

Athen Klima

Das Stadtklima Athens ist ein ganz besonderes in Griechenland und auch in Europa und galt vor der Entwicklung der Stadt zum fast das gesamte attische Becken überwuchernden „Wasserkopf“ als eines der besten der Welt. Der Name Attikas geht auf Akte (griech. für „Küste“ oder „Vorgebirge“) zurück, es handelt sich um eine Halbinsel, Wind gibt es […]

Areopag

Der Areopag ist ein nordwestlich derAkropolis gelegener, 115 Meter hoher Felsen mitten in Athen. In der Antike tagte hier der oberste Rat, der gleichfalls „Areopag“ genannt wurde. Der Rat war die älteste Körperschaft der Stadt; seine Geschichte reicht bis in die mythische Frühzeit Athens zurück. Des Weiteren hat die Ursprungslegende des Marathonlaufesihren Höhepunkt auf dem Areopag.  http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7e/Areopagus_from_the_Acropolis.jpg

Ebene von Marathon

Marathon ist eine Gemeinde in der Ebene. Die Ebene liegt nordöstlich von Athen, an der Ostküste des alten Attika (Athen). Geschichte: In dieser Ebene fand 490 v. Chr. die Schlacht von Marathon zwischen den Persern und Athenern statt, aus der die Athener unter dem Feldherrn Miltiades siegreich hervorging. Um die Schlacht bei Marathon rankt sich die Legende desBoten Pheidippides. […]

Landschaft bei Delphi

Der Zauber Dlphis liegt sowohl in der Mythologie als auch in seiner landschaftlich schönen Lage begründet: Malerisch im Gebirge (540 m) am Stielen Berghang des Parnassós gelegen, galt der Ort den alten Griechen als der Mittelpunkt der Welt. Delphi liegt nördlich des Golfs von Korinth in Mittelgriechenland auf einer halbkreisförmigen Berglehne in einer Höhe von ca. 700 m am […]

Mittelmeer Klimatabellen

Das Klima im Mittelmeerraum wird durch sehr warme, überwiegend trockene Sommer undniederschlagsreiche und milde Winter geprägt. Die mittleren Lufttemperaturen reichen im Sommer von 23 °C in den westlichen Gebieten bis 26 °C im Osten. Höchsttemperaturen sind 30 °C. Im Winter liegen die Werte bei 10 °C im Westen und 16 °C vor der levantinischen Küste. DieJahresniederschläge nehmen von Westen nach Osten ab. Fast den […]

Burgberg von Lindos

Die Gemeinde Lindos auf der Insel Rhodos ist bereits seit dem 11 Jh. von den Dorren besiedelt, Funde auf der Akropolis von Lindos deuten sogar auf noch frühere Populationen hin. Die meisten der Ruinen auf dem ehemals wegen seiner Verteidigungsmöglichkeiten geschätzten Burgberg sind moderne Rekonstruktion, nur wenige antike Überreste sind erhalten. Dennoch ist Lindos eine […]

Griechenland Klimatabellen

Griechenland hat überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern. An der Küste ist es im Winter sehr mild und es regnet häufig; Schnee fällt nur selten. Die Sommer sind relativ heiß und es gibt nur gelegentlich Sommergewitter. Im Landesinneren ist es vor allem im Winter deutlich kühler und es gibt häufig Nachtfrost, manchmal auch starke […]

Sithonia

Sithonia ist gleichsam der mittlere Finger der handförmigen Ägäis-Halbinsel Chalkidiki. Auf der Landzunge finden Besucher markante Gebirgszüge, bewachsene Hänge, lange Sandstrände mit Schatten spendenden Sinken und idyllischen Buchten. Es gibt zahlreiche Steilküsten und wer den Strand von Sani besucht, kann den eindrucksvollen Blick auf den Berg Athos genießen. Sithonia ist im Vergleich zu Kassandra deutlich gebirgiger. Die […]

Patmos

Patmos ist eine griechische Insel, die geografisch zu denSüdlichen Sporaden und politisch zur Inselgruppe des Dodekanes in der Ost-Ägäis gehört. Zusammen mit einigen unbewohnten Inselchen bildet sie eine Gemeinde (griechisch dimosδήμος) in der Region Südliche Ägäis. Die Insel ist 34,14 km² groß und eher hügelig als bergig, die höchste Erhebung erreicht 269 m. Der Bewuchs ist sehr spärlich, es gibt kaum Bäume, nur die typische Phrygana bedeckt […]