Sierra de Guadarrama

Die Sierra de Guadarrama ist eine Bergkette in Spanien, die sich über die Hälfte des Iberischen Scheidegebirges (ein Bergmassiv, das sich in der Mitte der Iberischen Halbinsel befindet) erstreckt. Geographie: Die Sierra de Guadarrama befindet sich zwischen der Sierra de Gredos in der spanischen Provinz Ávila und der Sierra de Ayllón in der Provinz Guadalajara. Die Bergkette erstreckt sich von Südwesten nach Nordosten, reicht dabei südlich in die Provinz Madrid hinein, […]

Nationalpark Coto de Doñana Klima

Das Klima im Nationalpark ist ein typisches mediterranes Klima mit semi-ariden Niederschlägen. Die Winter sind mild und feucht, während die Sommer sehr heiß sind und eine niedrige Niederschlagsrate aufweisen. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 19°C. Der Niederschlag summiert sich auf ca. 490 mm im Jahr. Die Regenzeit konzentriert sich auf das Frühjahr. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: […]

Landschaften des spanischen Jakobsweges und Nordspanien

Als Jakobsweg (spanisch Camino de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des ApostelsJakobus in Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zum Ziel haben. In erster Linie wird darunter der Camino Francés verstanden, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab führt und die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander verbindet. Diese Route, so wie sie heute noch begangen wird, entstand in der ersten Hälfte […]

Kastilien

Kastilien ist das Herz Spaniens.  In der Region liegt die spanische Hauptstadt Madrid.  Das heutige Kastilien besteht aus drei autonomen Gemeinschaften: Castilla La-Mancha  Madrid  Castilla-León zusammen bilden sis die größte und auch bevölkerungsreichste Region Spaniens. Im Norden recht Altkastillien  bis an den Atlantik, Umfasst auch die heutigen Comunidades Kantabrien  und La Rioja.  Trennungslinie zwischen dEisen beiden historischen […]

Logroño Klima

Das Klima ist ein kontinentales mediterranes Klima. Die Winter sind kalt und feucht, während die Sommer sehr heiß werden können. Das Klima begünstigt den Weinbau um die Stadt herum. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Huelva Klima

Im Oktober 2005 traf in der Nähe von Huelva mit Hurrikan Vince zum ersten Mal seit 1842 ein Hurrikan auf die iberische Halbinsel. Da es sich jedoch um einen kleinen, schwächeren Hurrikan handelte, gab es keine Toten oder Verletzten. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Pla de Mallorca

Pla de Mallorca oder Es Pla ist eine Region auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Geographie: Sie befindet sich im zentralen Teil der Insel. Es Pla ist eine Ebene zwischen den Bergketten der Serra de Tramuntana im Nordwesten und den Serres de Llevant im Osten, die nur von kleineren Höhenzügen unterbrochen wird. Erhebungen: Höchster Punkt ist […]

Sineu Klima

Das Klima der Stadt Sineu in der Pla de Mallorca ist mediterran geprägt. Die Winter sind mild, aber kühler als an der Küste, während die Sommertemperaturen heißer sind. Die Stadt gehört zu den heissesten Städten Mallorcas. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Montserrat

Der Berg von Montserrat liegt ungefähr 30 km nördlich von Barcelona. Seine höchste Spitze, die des hl. Hieronymus, überschreitet 1.000 m. Der katalanische Ausdruck „Mont Serrat“ (abgesägter Berg) passt genau zur massiven Erhebung, deren steinigen Konglomerate, die dank der atmosphärischen Einflüsse vorwiegend aus Kalkstein sind, ihr ein äusserst eindrucksvolles Aussehen verleihen.  

Tibidabo

Der Tibidabo ist die höchste Spitze (über 500 m) der Collcerola, oder besser der Bergkette, die die Stadt umgibt und somit vor den Nordwinden schützt. Von dieser bescheidenen Erhebung aus, die man mit dem Bus, dem Auto oder mit der Seilbahn erreichen kann, hat man eine schöne Aussicht auf die Stadt mit dem Meer im […]

A Coruña Klima

Die Stadt A Coruña ist direkt am Atlantik gelegen und ist durch ein entsprechend mildes Klima gekennzeichnet. Temperaturen unter 10 °C sind selten, dafür befindet sich A Coruña im niederschlagreichsten Gebiet Spaniens. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Pontevedra Klima

Das Klima der Stadt Pontevedra ist ein feuchtes ozeanisches Klima. Die klimatischen Bedienungen sind äußerst mild und werden durch den Atlantischen Ozean beeinflusst. Im Winter kann es zu straken Stürmen kommen, die vom Atlantischen Ozean her in das Binnenland Spaniens wehen. Das Wetter der Stadt ist ganzjährig, mit Ausnahme des Sommers, sehr regnerisch. Die Niederschlagsmenge […]

Wüsten der Kanarischen Inseln

Die Kanarischen Inseln (Kanaren) sind ein spanisches Inselarchipel, das geographisch zu Afrika gehört und im Atlantischen Ozean liegt. Das Archipel besteht aus sieben Hauptinseln und sechs Nebeninseln. Klima: Auf den Kanaren herrscht ein subtropisches Klima. Grundsätzlich kann man zwischen einer Trockenzeit im Sommer und einer regenreicheren Zeit im Winter trennen. In den Küstenregionen liegen die Durchschnittstemperaturen […]

Caldes de Montbui Klima

Caldes de Montbui hat ein kontinental-mediterranes Klima. Die Winter sind kalt und teilweise frostig. Die Sommer sind heiß mit kühlen Nachttemperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Martorell Klima

In Martorell herrscht ein kontinentales Mittelmeerklima. Die Winter sind kühl und können teilweise sehr kalt werden. Die Sommer sind heiß mit hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht (vor allem im Monat Juli). Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Cádiz Klima

Im Gegensatz zu den Orten innerhalb der Provinz ist das Klima vom Meer geprägt. Im Sommer sind Temperaturen um 30 °C angenehm. Der Atlantik und der Wind bestimmen das Klima. Bei Wind aus westlicher Richtung (Poniente), der kühle Atlantikluft transportiert, liegen Temperaturen um 30 °C, bei Levante, einem heißen Ostwind ähnlich den Föhnwinden der Nordalpen, werden über 40 °C erreicht. Selbst am Strand […]

Valencia Klima

In Valencia herrscht ein ausgeprägtes Mittelmeerklima. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 18,3 °C und schwankt dabei zwischen 11,8 °C im Monat Januar sowie 26,1 °C im Monat August. Die Tagestemperaturen im Januar liegen bei durchschnittlich 16,4 °C. Im Winter fallen die Temperaturen fast nie unter 4–8 °C, tagsüber kann es 18–25 °C warm werden. Im Sommer sind bis zu 40 °C möglich, während die Temperaturen […]

Pamplona Klima

In Pamplona herrscht ein Übergangsklima zwischen maritimen und kontinentalem Klima. Die Sommer sind trocken und warm, die Winter eher feucht und kühl. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Salamanca Klima

Das Klima ist kontinental geprägt. Die Winter sind kalt bis kühl und die Sommer heiß, aber mit hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Im Schnitt fallen 372 mm. Der trockenste Monat ist der Juli mit 11 mm. Der nasseste Monat ist der Mai mit 47 mm. Pro Jahr gibt es 64 Regentage. An sieben Tagen […]

Zafra Klima

Die klimatischen Gegebenheiten von Zafra sind mediterran geprägt. Die Winter sind mild und die Sommer sind brütend heiß. Das Klima ist sehr extrem. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Trujillo Klima

Das Klima ist mediterran geprägt, aber der Jahresverlauf weist kontinentale Züge auf. Die Winter sind kühl, können aber sehr kalt werden und die Sommer sind sehr heiß und erreichen Temperaturen über 40°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Cáceres Klima

Das Klima der Stadt ist mediterran geprägt, wobei es kontinentale Auszüge hat. Die Winter können kalt werden und die Sommer brütend heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Extremadura

Die Extremadura stellt mit Kastilien die geographische und historische Kernlandschaft Spaniens dar. Die autonome Gemeinschaft umfasst die Provinzen Cáceres und Badajoz. Lage und Landschaft: Durch Extremadura fließt im Norden der Tajo und im Süden der Guadiana. Norden: Der äußerste Norden der Region ist bergig. Die westlichen Ausläufer des Zentralsystems der Iberischen Halbinsel bilden mehrere Gebirgszüge und Täler, die an die […]

Murcia (Stadt) Klima

Die Region Murcia ist eine der trockensten und heißesten Regionen Europas. In einer Halbwüste gelegen, erreichen die Temperaturen im Sommer oft die 40 °C-Marke. Die Winter sind relativ mild, dennoch werden ab und zu auch einstellige Minusgrade erreicht. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Almería Klima

Die Stadt besitzt ein nordafrikanisches Wüstenklima. Die Region um die Stadt ist die einzige Region mit heißen Wüstenklima, was vergleichbar mit dem Klima der nordafrikanischen Küstenstädte ist. Almería ist eine der Städte mit den meisten Sonnenstunden Spaniens im Jahr, knapp 3.000. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 18 °C bis 19 °C; im Winter ist die Wassertemperatur sogar […]

Stadthügel von Segovia

Segovia ist eine geschichtsträchtige Stadt mit einer Fülle von Baudenkmälern, die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden. Sehenswert ist das 728 m lange und 29 m hohe römische Aquädukt, das direkt durch die Stadt führt. Die spätgotische Kathedrale und das märchenhafte Schloss Alcázar gehören zu den besonderen Baudenkmälern. Die Schlossgärten beim königlichem Sommersitz gehören zu den prachtvollsten […]

Katalonien

Als Spanier lassen sich die Katalanen nicht gerne bezeichnen; zu stolz sind sie auf ihre eigene Kultur und Sprache, die neben Baskisch, Galicisch und dem kastilischen Spanisch als Amtssprache anerkannt ist. Lage und Landschaft: Im Westen und Norden erheben sich die Pyrenäen, diese trennen die Iberische Halbinsel vom restlichen Europa. Der Küstenstreifen ist als Costa Brava […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Biodiversitäts-Hotspots der Erde

Als Biodiversitäts-Hotspots werden Regionen der Erde bezeichnet, in denen eine große Zahl an endemischen Pflanzen- und Tierarten vorkommt und deren Natur in besonderem Maße bedroht ist. Afrika: Cape Floristic Region: In dieser Region kommt die besondere Kapflora der südafrikanischen Kapküste vor. Sie ist das kleinste der Florenreiche, im Verhältnis zur Fläche stellt die Kapregion jedoch das artenreichste dar. Sie zieht jedes Jahr zahlreiche Botaniker […]

Navarra

Die historische Landschaft im Norden der Iberischen Halbinsel umfasst das Gebiet des ehemaligen Königreichs Navarra, das im Mittelalter beiderseits der westlichen Pyrenäen bestand. Geographie: Navarra reicht von den westlichen Pyrenäen bis ins obere Ebrotal und zählt zu den kleinsten Autonomen Gemeinschaften Spaniens. Im Norden bildet der Hauptkamm der Pyrenäen die Grenze zu Frankreich, im Westen grenzt Navarra an die zur Autonomen […]

Landschaft Spanien Klima

A: Andalusien C: Coto de Doñana N: Nationalpark Coto de Doñana P: Parque nacional y natural Coto de Doñana  

Andalusien Klima

In Andalusien herrscht ein extremes Klima, das Andalusien manchmal in Dürreperioden und nahezu unerträgliche Trockenheit, dann wieder heftige Regenfälle mit gefährlichen Überschwemmungen beschert, macht den Andalusiern große Sorgen. Das Klima in den einzelnen andalusischen Gegenden ist höchst unterschiedlich. Bei Ausflügen in die Gebirgsregion ist vor allem zwischen Herbst und Frühsommer mit kühlen Temperaturen und zugigen […]

Burgos Klima

Burgos hat ein ausgesprochenkontinentales, trockenes Klima. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Aragonien

Zwischen den Pyrenäen und der kastilischen Hochebene, der Meseta, erstreckt sich Aragón, ein dünn besiedeltes Land von herbem Reiz, wo eindrucksvolle Bauwerke an die einstige Größe des mittelalterlichen Königreichs erinnern. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Mudéjararchitektur, eine Stilmischung mit orientalischen, romanischen und gotischen Elementen. Aragonien oder Aragon (spanisch und aragonesisch Aragón, katalanisch Aragó) ist eine autonome […]

Huesca Klima

Die Stadt liegt auf einer Höhe von 488 msnm und besitzt ein kontinental mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern. Klimatabellen: Lufttemperaturen: Sonnenstunden:  

Kältewelle in Europa 2012

Die Kältewelle in Europa Januar/Februar 2012 war ein Kälteeinbruch während des Winters2011/2012, der beginnend in der dritten Januarwoche in weiten TeilenEuropas und angrenzenden Räumen für langanhaltende tiefe Fröste und darüber hinaus für schwere Schneefälle im Mittelmeer- und Schwarzmeerraum sorgte. Sie wurden von den RusslandhochsCooper und Dieter, dem Island-/Ostseetief Gisela, den Mittelmeertiefs Julia und Lucina und dem Tief Oliviaverursacht. Infolge der Kältewelle starben mehr als 600 Menschen (direkte Kälteopfer). Ein Nachlassen der Kälte brachte das Einsetzen von Tauwetter in […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Kulturstadt Europas

Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte). Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Kulturstadt […]

Mallorca Klima

Mallorca besitzt ein gemäßigtes subtropisches Klima mit durchschnittlich 7,9 Sonnenstunden am Tag und durchschnittlichen Niederschlagsmengen (1400 Millimeter im Norden, 400 Millimeter im Süden). Die kurzen Winter sind bedingt durch die Insellage mild und feucht. In seltenen Fällen kann es allerdings auch zu Schneefällen, vornehmlich in den Bergen, kommen. In den Sommermonaten hingegen regnet es kaum. Die Temperaturen im Inselinneren können dann […]

Palma de Mallorca Klima

Das Klima in Palma de Mallorca ist mediterran. Die Winter sind mild und kurz. Die Sommer sind heiß und trocken. Durchschnittlich steigt die Jahrestemperatur auf 18°C. Im Jahr gibt es 51 Regentage und der Niederschlag summiert sich auf 419 mm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Sierra de Gredos

Diese Bergekette ist teil des Kastilischen Scheidegebirges und weist einige hohe Gipfel auf, der höchste ist der Pico Almanzor mit 2500 m Höhe. In der stillen Bergwelt leben einige seltene Tierarten wie der Gredo-Steinbock. Malerische Bäche haben sich über lange Zeit hinweg ihr Bett geschaffen und sorgen für ein wenig Grün an den sonst kargen […]

El Torcal

Zu faszinierenden Gebilden türmen sich die Felsen von El Torcal in der Sierra Nevada nur 30 km von Malaga entfernt. Aus einem Kalksteinplateau  hatte Regenwasser, das in die Spalten und Risse eingedrungen war, unter der Oberfläche ein System von Höhlen geschaffen. Nach und nach stürzten die Decken ein und setzten die Wände Wind, Sonne und […]

Málaga Klima

Die Stadt genießt ein angenehmes Mittelmeerklima mit heißen Sommer- und milden Wintermonaten. Die relative Nähe der Berge beeinflusst das Küstenklima durch das Zusammentreffen verschieden temperierter Luftmassen. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 18 °C. Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 24,8 °C beziehungsweise 25,4 °C und die kältesten Januar und Februar mit 11,9 °C […]

Mediterranes Europa

Diese Region riecht von Südspanien über Frankreich, Italien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Griechenland bis zu den Inseln des Mittelmeeres und der Ägäis. Die Sommer werden vom expandierenden subtropischen Hochdrucksystem beeinflusst, weshalb sie lang, heiß und trocken sind. Die Winter sind aufgrund verstärkten Tiefdruckeinflusses mild und feucht. Epirus: In der nordgriechischen Gebirgsregion werden die Hitze und Feuchtigkeit […]

Sevilla Klima

Das Klima in Sevilla ist mediterran mit ozeanischen Einflüssen. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 18,6 °C. Damit ist die Stadt eine der heißesten in ganz Europa. Die Winter sind mild. Der Januar ist mit einer mittleren Temperatur von 15,9 °C am Tag und 5,2 °C in der Nacht der kälteste Monat des Jahres. Die Sommer dagegen sind […]

Santiago de Compostela Klima

Das Klima in Santiago de Compostela ist mild. Die Winter sind mild und die Sommer warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:      

Barcelona Klima

Das Klima in Barcelona ist mediterran geprägt. Die Winter sind mild und die Sommer heiß. Die Temperaturen können in Sommer über 35°C. Klimatabellen: Lufttemperaturen: Sonnenstunden: Wassertemperatur: Klimastationen: Barcelona Airport: Barcelona – Can Bruixa: Barcelona – Caldes de Montbui: Barcelona – Martorell:  

Santa Cruz de Tenerife Klima

Die meteorologischen Daten der Stadt sind geprägt durch die Passatwinde (feuchte Winde aus Nordosten). Dabei ergibt sich für die einzelnen Teile der Stadt eine unterschiedliche Wetterentwicklung: Sonnig und trocken an der Küste, feucht und wolkenreich auf den Höhen und in den Tälern des Anaga-Gebirges. Das in der letzten Zeit wärmste Jahr für die Stadt war das Jahr […]

Murcia Klima

Die Region Murcia ist eine der trockensten und heißesten Regionen Europas. In einer Halbwüste gelegen, erreichen die Temperaturen im Sommer mit Leichtigkeit die 40 °C-Marke. Die Winter sind relativ angenehm, dennoch werden ab und zu auch Minusgrade im einstelligen Bereich erreicht. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Städte Spanien Klima

A: A Coruña Almería B: Barcelona Burgos C: Cáceres Cádiz Caldes de Montbui H: Huesca Huelva L: Logroño M: Madrid Málaga Martorell Murcia P: Pamplona Pontevedra S: Salamanca Santa Cruz de Tenerife Santiago de Compostela Sevilla Sineu T: Toledo Trujillo V: Valencia Z: Zafra  

Toledo Klima

Das Klima in Toledo ist mediterran. Die Winter sind mild bis kalt und die Sommermonate sind sehr heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:

Madrid Klima

Durch seine Höhenlage auf 667 Meter über dem Meeresspiegel und das kontinentale Klima sind die Sommer in Madrid heißer und trockener, die Winter jedoch deutlich kälter als etwa in den Städten am Mittelmeer. Die durchschnittliche Temperatur im Januar liegt bei etwa 6,1 °C, im Juli bei etwa 24,2 °C. Dabei ist es dann meist sehr trocken und heiß. Klimatabellen: […]

Rias Bajas

Die herrliche Landschaft, die den Küstenstreifen mit Namen Rias Baja, vor dem die Insel Arosa, Salvora, Ons und Dies liegen, umgibt, erstreckt sich von Puentecesures, das nicht weit von Santiago entfernt liegt, die bis nach Bayona, um sich dort aus weiter bis hin zur Flussmündung des Miño auszudehnen, der die Grenze zwischen Spanien und Portugal […]

Garonne

Die Garonne  ist einFluss in Südwest-Frankreich. Sie grenzte in der Antike Aquitanien vom übrigenGallien ab und bildet die Nordgrenze der historischen Landschaft Gascogne. Verlauf: Der 647 km lange Fluss entspringt im Val d’Aran in den katalanischen Pyrenäen, überquert nach wenigen Kilometern die Grenze zu Frankreich und fließt durchToulouse nach Bordeaux, wo er sich mit der Dordogne zur Gironde vereinigt und in den Atlantik mündet. Der Name leitet sich vom keltischen Stamm der Garumner her. Klima:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d3/Garonne_Toulouse.jpg/1280px-Garonne_Toulouse.jpg   […]

Vega del Guadalquivir

Eben, grün, fruchtbar: so präsentiert sich die Landschaft, sobald man Sevilla auf der C432 Richtung Córdoba verlässt. In der Auenlandscahft der Vega del Guadalquivir, die der in breiten Windungen mäandrierende Fluss geschaffen hat, dehnen sich Orangenplantagen, Greife- und Sonnenblumenfelder aus. Oft krönen kleine Dörfer mit schneeweißen Häusern die Hügel. die meisten Bewohner dieser Ortschaften leben […]

La Mancha südöstlich von Toledo

Südwestlich von Mota del Cuervo sind die zu beiden Seiten der Straße immer wieder Burgruinen zu sehen. In den Hügeln der Sierra de Molinos bei Campo de Criptana liegen einige Windmühlen, die kleine Museen beherbergen. Einen wahrhaften Schatz beherbergt Alcázar de San Juan. Das Museo Arqueológico zeigt eine hervorragend zusammengestellte Sammlung von römischen Mosaiken. Die […]

Mota del Cuervo und Belmonte

Ein ganzer Hügel ist hier mit den für die Mancha typischen Windmühlen bedeckt. Über Belmonte, dem Geburtsort des Dichters Fray Luis de Léon, erhebt sich auf einem Hügel das im 15. Jh. errichtete Castillo Villen. An einem der drei Tore prangen Jakobsmuscheln und Kreuz, die Symbole der Jakobspilger. Die sternförmige spätgotische Anlage mit sechs Rundtürmen […]

Les Médulas

Die Las Médulas liegen in der Nähe der spanischen Stadt Ponferrada, Provinz León, in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-León. Sie war die wichtigste Goldmine des Römischen Reiches. Die Kulturlandschaft der Las Médulas wird von der UNESCO seit 1997 als Weltkulturerbe geführt. Die außergewöhnliche Landschaft ist ein Ergebnis der ruina montium, einer römischenBergbautechnik. Plinius der Ältere beschreibt sie in seiner Naturalis historia als Durchlöchern der Berge und späteres Überschwemmen mit großen Mengen Wassers. Dies soll die Hügel […]

Costa Brava

Die Costa Brava ist der nordöstlichste Küstenstreifen an der spanischen Mittelmeerküste in der autonomen Region Katalonien. Der Schriftsteller Ferran Agulló (geb. 1863 in Sant Feliu de Guíxols) prägte ihren Namen in der Zeitschrift La Veu de Catalunya in der Ausgabe vom 12. September 1908. Die etwa 220 Kilometer lange Costa Brava reicht von den Ausläufern der Pyrenäen an der französisch-spanischen Grenze bei Portbou nach Süden und Südwesten bis zur Tordera-Flussmündung bei Blanes. […]

Las Alpujarras

Las Alpujarras, ist ein südliches Vorgebirge der Sierra Nevada. Es zeichnet sich durch eine malerische Berglandschaft. In dieser Landschaft, werden auf Terrassen verschiedene mediterrane und subtropische Pflanzen angebaut: Wein Oliven Orangen Zitronen Mandelbäume Die Alpujarras bestehen hauptsächlich aus steilen Tälern, die von aus der Sierra Nevada kommenden Wasserläufen durchzogen sind. Dieses sorgt zusammen mit dem […]

Sierra Nevada (Spanien)

Das „beschneite Gebirge“ mit den höchsten spanischen Gipfeln Mulhacén (3478 m) und Pico de Veleta (3398 m) ist ein Nationalpark. Die höchste Gebirgsstraße Europas verläuft hier zwischen Granada und Pampaneira, ist allerdings nicht immer geöffnet und nur mit Allradantrieb befahrbar. Die Sierra Nevada ist das höchste Gebirge Spaniens. Übersetzt bedeutete der Name „Verschneites Gebirge“. Das […]

Spanien

Spanien liegt in Südeuropa. Die beiden Nachbarländer sind Portugal und Frankreich. Lage und Landschaft: Rund vier Fünftel der Iberischen Halbinsel des Südwesten Europas, nimmt Spanien ein. Eingegrenzt wird das Land von den Nachbarländern Frankreich und Portugal sowie vom Atlantik und vom Mittelmeer. Die langen Küsten haben Spanien, wie auch seine Inselgruppen Balearen und Kanaren, als […]

Hitzewelle Europa 2003

Die Hitzewelle 2003 ereignete sich während der ersten Augusthälfte des Jahres 2003. Wegen Dauer und Intensität mit neuen Temperaturrekorden in zahlreichen europäischen Städten zählt die Hitzewelle 2003 zu den wichtigeren meteorologischen Phänomenen und gilt als mögliches Indiz der durch die globale Erwärmung künftig zu erwartenden Klimakatastrophen. Diese Hitzewelle wird auch als Jahrhundertsommer bezeichnet.   Erste […]

Länder der Iberischen Halbinsel

Die Iberische Halbinsel zwischen Mittelmeer und Atlantik ist ein Hauptziel passionierter Strandurlauber. Dabei gibt es hier jenseits von Sonne, Sand und Sangria vieles mehr zu entdecken. Zwischen dem Hochgebirge der Pyrenäen im Nordosten und den pittoresken Steilküsten der Algarve im Südwesten erstrecken sich nicht nur die unterschiedlichstem Landschaften, sondern zahlreiche sind hier auch die Zeugnisse […]

Lanzarote

Ohne Einfallsreichtum gibt es kein Leben auf der Kanareninsel Lanazorte, um die Weinreben vor Wind und Wetter zu schützen, baut man halbkreisförmige Wälle aus Lavastein um die Pflanzen herum. Geboren von Vulkanen, die unter feurigem Fauchen aus dem Meer aufsteigen, ist Lanzarote noch immer wie ein unfertiges Werkstück auf dem Amboss der Schöpfung. Lanzarote  ist die […]

Doñana

Tierfreunde bekommen in dem Gebiet der Doñana viel geboten: Es tummeln sich Bienenfresser, sowie Braune Sichler, Säbelschnäbler, Purpurhühner und Seidenreiher. Der Doñana-Nationalpark im Mündungsdelta des Guadalaquivir, des größten Flusses in Andalusien, bildet für Zugvögel wie für einheimische Vogel einen optimalen Rast- und Nistplatz. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8b/Pinar_de_la_algaida_sanlúcar_de_barrameda.jpg  

Kanarische Inseln

Die Kanaren, die auf der Höhe des südlichen Marokko liegen und geografisch zu Afrika gehören, sind vulkanischen Ursprungs. Doch der letzte Vulkanausbruch liegt schon über 7000 Jahre zurück. Die zahlreichen Urlauber, die den Archipel Jahr für Jahr und dank des angenehmen Klimas zu allen Jahreszeiten, besuchen, dürfen sich also sicher fühlen. Landschaften: Die Landschaften allerdings geben […]

Mittelmeer Klimatabellen

Das Klima im Mittelmeerraum wird durch sehr warme, überwiegend trockene Sommer undniederschlagsreiche und milde Winter geprägt. Die mittleren Lufttemperaturen reichen im Sommer von 23 °C in den westlichen Gebieten bis 26 °C im Osten. Höchsttemperaturen sind 30 °C. Im Winter liegen die Werte bei 10 °C im Westen und 16 °C vor der levantinischen Küste. DieJahresniederschläge nehmen von Westen nach Osten ab. Fast den […]

Spanien Klimatabellen

Das Klima in Spanien kann grob in folgende Zonen gegliedert werden: Atlantisches Klima: an der nördlichen Atlantikküste: Galicien, Asturien, Kantabrien, Baskenland, Navarra (Norden). Vor allem im Winter Niederschläge, sehr milde Winter und Sommer (siehe Klimadiagramm von Santander). Ozeanisch-Kontinentales Klima: im Zentrum der Iberischen Halbinsel: Kastilien-León, Madrid, La Rioja, Navarra, Kastilien-La Mancha,Extremadura und Andalusien. Sehr kalte Winter mit regelmäßigen Schneefällen im Norden und heiße Sommer, hauptsächlich im Winter Niederschläge. Kontinentales Mittelmeerklima: in Aragón, Katalonien, Valencia (Hinterland), Murcia, Kastilien-La Mancha und Andalusien. Niederschläge […]

Es Pontàs

Es Pontàs ist ein Felsentor im Meer des südöstlichen Teil der Baleareninsel Mallorca. Die natürlich entstandene „Brücke“ befindet sich direkt an der Küstenlinie zwischen der Cala Santanyí und derCala Llombards in dem Gemeindegebiet von Santanyí. Es Pontàs wird von Kletterern genutzt. Im Sommer 2006 hat Chris Sharma hier eine Deep Water Solo-Route erstbegangen, die bis Mitte 2011 noch unwiederholt war und als schwerste Deep Water Solo-Route der Welt gilt. […]

Cap de Formentor

Cap de Formentor ist das östliche Ende der Halbinsel Formentor auf Mallorca. Die Mallorquiner nennen die Halbinsel auch Treffpunkt der Winde. Cap de Formentor, die eindrucksvolle Steilküste mit dem höchsten Punkt Fumart 384 Meter über dem Meeresspiegel, und die dazugehörigen Buchten wie Cala Fiquera, Cala Murta und Cala Pi de la Posada liegen am nördlichsten Punkt der Balearen-Insel Mallorca. Die 13,5 Kilometer lange Straße, die von Port de Pollença zum […]

Collados del Asón

Im kantabrischen Schutzgebiet Collados del Asón, nahe des Gebirgspasses Asón, fasziniert der Wasserfall Cascada del Gándara. Über die karstige Felswand ergießt sich der Rió Asón in einen tiefen, offenen und am Wandfuß bewachsenen Abgrund. Er ist einer der Hauptflüsse Kantabriens und entspringt diesem sehenswerten Wasserfall.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/99/Nacimiento_del_rio_Ason_-_Source_of_the_Ason_river.JPG

Tajo

Der Tajo (Tejo)  ist mit einem Lauf von 1007 km der längste Fluss der Iberischen Halbinsel in Spanien und Portugal. Das Einzugsgebiet des Tajo umfasst 80.600 km², wovon 69,2 % (55.810 km²) auf die spanischen Regionen Extremadura, Madrid,Aragonien, Kastilien-La Mancha und 30,8 % auf Portugal (24.790 km²) entfallen. Im spanischen Teil lebten 2005 etwa 6,093 Millionen Menschen, im portugiesischen Teil knapp 3,5 Millionen. Auf der Iberischen Halbinsel haben nur der Duero mit 97.290 km² […]

Silbermine von Almeria

Geoden oder Kristalldrusen sind Höhlungen im Gestein, die mit Kristallen ausgekeilt sind. Die Geode mit dem größten Rauminhalt wurde in einer alten Silbermine in der spanischen Provinz Almeria entdeckt. Mit ihren acht Metern Länge, zwei Meter Breite und zwei Meter Höhe bietet sie im Inneren genügend Platz für zehn sitzende Menschen!  

Los Hervideros

Lanzarote ist die trockenste der Kanarischen Insel und ein Mekka für Strandurlauber. Weite Teile der Insel sind aber auch als Reservate und Nationalparks geschützt. Obwohl pro Jahr über elf Millionen Touristen die Kanarischen Inseln besuchen, sind rund 30% ihrer Fläche behütet „Natura-2000“-Gebiete. Die Blaue Stunde bei Los Hervideros, mit der Küste, wo riesige Felsen aus […]

Küste bei Barrika

Über Millionen Jahre wurden diese Sedimentgesteinsschichten gefaltet und gekippt, sodass sie sich jetzt bei Barrika, an der sturmgepeitschten Biscaya, wie lange Finger ins Meer hinausrücken. Bei Ebbe färben freigelegte Algen die Felsformationen grün.  

Hoces del Río Duratón Naturpark

Die Wasserkraft des Duratón hat auf dem Parkgelände tiefe Schluchten gegraben, die heutzutage Lebensraum für zahlreiche Waldgreifvögel sind. Dieser Park im Nordosten der Provinz Segovia ist neben seiner schönen Natur wegen seines archäologischen und historischen Reichtums bemerkenswert. Das Wasser des Duratón staut sich, nachdem der Fluss Sepúlveda passiert hat, in einem Canyon mit Zonen die […]

Teide Nationalpark

Im Jahre 1954 wurden der Teide und die ihn umschließende Caldera als Nationalpark ausgewiesen. 2007 wurde das Gebiet des Parks von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Seit Ende der 1990er Jahre wird die Einhaltung des Naturschutzes verschärft durch die permanente Anwesenheit von Wildhütern kontrolliert. Wandern abseits der vorgegebenen Wege wird nicht geduldet. Man kann den Teide über einen gut beschilderten Weg […]

Garajonay Nationalpark

Der Nationalpark Garajonay  liegt inmitten der Kanarischen Insel La Gomera. Mit einer Größe von 3.984 Hektar bedeckt der 1981 gegründete Nationalpark 10 Prozent dieser Insel. Sein einmaliges Ökosystem steht seit 1986 als Weltnaturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Seit 1988 ist das Gebiet auch Europäisches Vogelschutzgebiet. Die Wälder im Park sind ein Relikt der während des Tertiär auch in Europa und im Mittelmeerraum (Südeuropa, Nordafrika und Südwestasien) häufigen subtropischen Lorbeerwälder. Während in Europa diese Pflanzen durch die Eiszeitenverschwanden (im Mittelmeerraum während […]

Ibiza

Die Balearen sind die abgesprengte Fortsetzung des andalusischen Felsengebirges, das sich von Gibraltar über die Sierra Nevada hinzieht. Ein etwa 1500 Meter tiefer Meeresgraben trennt die Inseln vom spanischen Festland. Die Pityusen haben, wie auch die Balearen, einen eigenen Festlandsockel. Ibiza ist eine im Inneren hügelige Insel mit zerklüfteter Küste, die durch sandige Calas unterbrochen ist. Die Küstenlänge beträgt etwa 210 Kilometer. Die Insel liegt […]