Córdoba Klima

Córdoba hat ein kontinentales Mittelmeerklima, das vom Atlantik beeinflusst wird. Die Winter sind mild, Frost ist selten. Die Sommer sind normalerweise sehr heiß mit hohen täglichen Temperaturschwankungen. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen sind die höchsten in ganz Europa. Im Sommer werden regelmäßig mehr als 40 °C erreicht. Die Durchschnittstemperaturen im Juli und August liegen bei 27 °C. Bedingt durch den atlantischen Einfluss konzentrieren sich die Niederschläge auf die kühleren Monate Dezember bis Februar. Die jährliche Niederschlagsmenge schwankt sehr stark, kann aber 500 mm übersteigen.

Die höchste Temperatur, die je vom Observatorio del Aeropuerto de Córdoba gemessen wurde, beträgt 46,6 °C (23. Juli 1995). Die tiefste Temperatur lag bei -8,2 °C (28. Januar 2005).

Córdoba gehöret zu den heißesten Städten Europas, daher ist es nicht verwunderlich, dass jährlich ungefähr 33 Tage registriert werden, die eine Mindesttemperatur von +40°C haben. Im Mai liegt der durchschnittliche Wert bei 0,1 Tage, im Juni bei 2,1, im Juli bei 6,2, im August bei 5,3 und im September bei 0,5 Tage. Im Jahr 2015 wurden im Juli 18 Tage mit einer Tageshöchsttemperatur von mindestens +40°C aufgezeichnet. Insgesamt kam es im Zeitraum von 1998 bis 2017 zu 280 Tagen mit einer Tageshöchsttemperatur von mindestens +40°C.


Klimatabellen: