Teruel Klima

Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt Tereul in kalt-semi-ariden Klimazone (BSK), obwohl es nahe der Grenze zum subtropischen Klima liegt. Hier herrschen trockene Winter und heiße Sommer vor. Die Sommertemperaturen sind für Aragonien relativ mild, wenn man die Städte im Ebrotal vergleicht. Was auffällt ist, dass die Winter für spanische Verhältnisse sehr kalt sind. Hier wurde gar eine Rekordtiefsttempertur von -22,5°C gemessen. Der Grund ist, dass die Gemeinde eine Kälteinsel aufweist und die Temperaturen häufig um 2°C kühler sind. Insgesamt kommt es im Jahr zu 95 Frosttagen und elf Schneetagen.

 

Klimatabelle: