Vangsnes Klima

Der innere Teil des Sognefjords liegt auf der Leeseite hoher Gebirge wie Breheimen (mit dem Gletscher Jostedalsbreen). Darum gibt es einen deutlichen Klimaunterschied zwischen ausgeprägtem Seeklima an der Mündung ins offene Meer und kontinentalerem Klima am inneren Ende des Fjords und seinen Seitenarmen. Vor der Mündung des Fjords liegt unter Wasser eine Felsenschwelle, die aus der Nordsee nur das warme Oberflächenwasser des Golfstroms in den Fjord fließen lässt. Dadurch […]

Trondheim Klima

Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 5,3 Grad, im Januar bei -3,1 und im Juni bis August bei 13,7 Grad. Der Tiefstwert der Temperatur wurde 1899 mit -26,1 und der Höchstwert 1901 mit 35,0 Grad gemessen. Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 892 mm (1961–1990) und die Stadt hat im Durchschnitt 200 Tage mit Niederschlägen. Etwa 70 bis 100 Tage […]

Ulriken

Ulriken ist der höchste der sieben Berge rund um das Zentrum der norwegischen Stadt Bergen. Der Gipfel liegt 643 Meter über dem Meeresspiegel. Auf dem Ulriken stehen Masten für Rundfunk und Telekommunikation. Auch ein Restaurant befindet sich dort. Die Ulriksbanen erleichtert den Weg auf den Berg.

Karasjok Klima

In Karasjok wurde am 1. Januar 1886 mit −51.4 °C (−60.5 °F) die tiefste jemals in Norwegen gemessene Temperatur registriert. Das Klima ist ein subarktisches Kontinentalklima. Die Winter sind viel kälter, als an der Küste und die Sommer sind wärmer. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Vadsø Klima

Das Klima der nordnorwegischen Küstenstadt Vadsø in der Provinz Finnmark hat ein subarktisches Klima. Die Temperaturen werden durch den Golfstrom abgemildert, womit es wärmer ist, als an anderen Städten auf dem gleichen Breitengrad. Allerdings sind die Wintertemperaturen kälter, als an der westlichen Küste von Norwegen. Die Winter sind kalt mit Temperaturen um die -5°C. Im Sommer […]

Finnmark (Norwegen)

Die nördlichste Provinz Norwegens präsentiert sich als über weite Strecken noch unberührte, fast menschenleere Wildnis. Obwohl sie ein Gebiet von der Größe Niedersachsens umfasst, zählt die Finnmark gerade mal 80.000 Einwohner, die in weit verstreuten Siedlungen leben. Die meiste Touristen die hier unterwegs sind, ziert es wohl ans Nordkap, einem Traumziel vieler Europäer. aber auch […]

Oslo Klima

Entsprechend der Lage am Oslofjord hat Oslo ein stark maritim geprägtes feucht-kontinentales Klima (Köppen: Dfb), das sich durch milde Winter und einen auf die zweite Jahreshälfte verschobenen, regenreichen Spätsommer auszeichnet. Die Sommer sind angenehm und sonnig. In den höher gelegenen Randgebieten ist es oft deutlich kühler als im Stadtzentrum. Die Temperaturunterschiede können oft mehr als 10 °C […]

Bergen Klima

Bergen ist einer der wärmsten, nassesten und sonnenärmsten Orte Norwegens. Die Regentage können sich im Laufe des Jahres auf 250 Tage summieren, während die jährliche Niederschlagsmenge im Schnitt bei 2250 mm liegt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +8,3°C. Die Winter sind kalt, aber mild, während die Sommer kühl und angenehm sind. Die Sonnenscheindauer summiert sich im […]

Wetterextreme Norwegen

In Norwegen trennt der Gebirgszug der Skanden den schmalen, humid geprägten Küstenstreifen im Westen vom kontinental geprägten Klima im Osten. Norwegens Westküste hat für seine nördliche Breite ein ausgesprochen mildes und feuchtes Klima. Der Grund dafür ist der Nordatlantikstrom, der relativ warmes Wasser aus niederen Breiten bis weit nach Norden strömen lässt. Die Küste bleibt deshalb den gesamten Winter über weitgehend eisfrei. Die mildernde Wirkung […]

Longyearbyen Klima

Lokale Tiefdruckgebiete und warme Atlantikströmungen wie der Golfstrom sorgen dafür, dass das Klima auf Svalbard milder ist als an den meisten Orten auf demselben Breitengrad. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Longyearbyen ist −6,7 °C, aber die klimatischen Bedingungen sind auch innerhalb der Inselgruppe teilweise sehr unterschiedlich. Die Vegetationszeit (Temperatur über 5 °C) für die Pflanzen ist mit 70 Tagen […]

Norddal Klima

Das Klima der Kommune Norddal reicht von einem Tundrenklima zu einem ozeanischen Klima. Das Klima an den Ufern der Fjorde ist ozeanisch geprägt, während die Berghänge und das Hochland vom arktischen Klima beherrscht werden. Grundsätzlich ist die Region begünstigt von den warmen und mildernden Luftmassen des Golfstromes. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Tromsø Klima

Tromsø liegt in der arktischen Klimazone. Die Temperaturen werden durch den Golfstrom begünstigt, somit ist das Klima dort milder und wärmer, als anderswo auf dem gleichen Breitengrad. Temperaturen: Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 2,5 °C, die niedrigste bisher gemessene Temperatur in der Stadt war −18,4 °C im Jahr 1966. Im Winter wird es selten kälter als −10 °C, im Sommer selten […]

Tromsø und Umgebung

Das „Paris des Nordens“, die einsame und doch urbane Metropole des Nordens, so wird die Stadt Tromsø oft genannt oder beschrieben. Tromsø ist eine Stadt der Superlative: flächenmäßig zweitgrößte Stadt Europas besitzt nördlichste Kathedrale der Erde Europas größtes Glasmosaik nördlichste Universität der Erde Die arktische Provinz der Nordkalotte, wie der Landblock nördlich des Polarkreises genannt […]

Sarek Nationalpark Klima

Das Klima ist ein arktisches Klima. Es ermöglicht das Wachstum von Tundren und kleinen Buschgewächsen. Die Winter sind sehr lang, kalt, frostig und finster, und bestimmen den Großteil des Jahres. Die Sommer sind sehr kurz und bestehen meist nur zwei Monate lang. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Nuuk Klima

Das Klima ist polar und für Grönland relativ mild. Die Winter sind kalt, lang und finster, während die Sommer kühl und kurz sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Qaanaaq Klima

Das Klima ist arktisch mit sehr kalten, dunkle und langen Wintern. Die Sommer sind kurz und kühl. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Arktis

Die Arktis ist die nördliche zirkumpolare Erdregion und bedeckt die nördlichen Teile der drei Kontinente Nordamerika, Asien und Europa, ferner das größtenteils von Eis bedeckte Nordpolarmeer; sie ist eine der beiden irdischen Polkappen, die Antipodin der Antarktis. Die Bezeichnung Arktis leitet sich von dem altgriechischen Wort árktos ἄρκτος ‚Bär‘ ab. Das Adjektiv arktikós ‚arktisch‘ ‚nördlich‘ bezeichnete das Land unter dem Sternbild des Großen Bären. Der Polarstern liegt mit nur knapp 44 Bogenminuten Abweichung nahezu senkrecht über dem Nordpol und gehört heute zum Sternbild Kleiner Bär. […]

Tierwanderungen der Huftiere auf der Erde

Es gibt in der Natur kaum etwas Erstaunlicheres zu sehen als die jahreszeitlichen Wanderungen großer Huftiere wie der Karibus in Kanada und Alaska, der Gazellen in der Mongolei, der Kobs im südlichen Sudan und der Gnus, Zebras und Gazellen in Ostafrika. Tausende Tiere sammeln sich und beginnen je nach Klima ihre Massenwanderung. Die größten Wanderungen […]

Ronneby Klima

Das Klima der südschwedischen Stadt ist kontinental geprägt. Allerdings sind die Temperaturen milder, als im Landesinneren. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kiruna Klima

Im Sommer betragen die Temperaturen in Kiruna zwischen 8 und 16 Grad (im Juli). Die Winter sind kalt, die Tagestemperaturen liegen im Januar zwischen −9 und −15 Grad. In klaren, windstillen Nächten kann es bis unter −30 °C gehen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Rønne Klima

Das Klima Rønnes ist ozeanisch geprägt. Die Winter sind relativ mild und die Sommer tendieren zu warm. Schneestürmen: Im Dezember 2010 wurden nach einem Schneesturm auf der gesamten Insel Schneehöhen von (im Minimum) 146 Zentimeter erreicht. Schneewehen türmen sich bis zu 6 Metern auf. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Kalmar län

Das Kalmar län ist eine Provinz Smålands und liegt im Südschweden. Zur der Provinz gehört die schwedische Insel Öland. Die Hauptstadt und größte Stadt ist Kalmar. An der Küsten findet man den Archipel der Schären vor. Lage und Landschaft: Die Küstenregion der historischen Provinz Småland verfügt über ganz eigene Reize. Einsame Buchten und Tausende von […]

Provinzen von Schweden

Großregionen: Als Landsdel werden in Schweden die großen Regionen Norrland, Svealand und Götaland bezeichnet. Götaland Norrland Svealand Län (Provinz) von Schweden: Län (schwedisch) ist die Bezeichnung für eine Provinz in Schweden. Die Organe der Provinz nehmen staatliche Verwaltungsaufgaben auf regionaler Ebene wahr (ausgenommen Finanz-, Gerichts- und Militärverwaltung). Derzeit gibt es 21 Provinzen. Götaland: Bleckinge Gotland […]

Västerbotten

Västerbotten ist eine Region in der nordschwedischen Großregion Norrland. Die Region liegt am Bottnischen Meerbusen und grenzt im Landesinneren an Lappland. Die höchste Erhebung von Västerbotten ist Åmliden (551 m). Geographie: Västerbotten liegt an der Ostseeküste und hat somit Anteil an der Küstenebene, die etwa 10 bis 20 Kilometer breit ist. Relief: Nach Westen steigt […]

Halland

Die Provinz im Südwesten Schwedens ist ein Ferienparadies. Die kilometerlangen Sandstrände wie der Mellbystrand in der Nähe von Laholm ziehen sich die Küste entlang. Dank einiger traditionsreicher Badeorte wie Tylösand in der nähe von Halmstad oder Varberg wird das Gebiet auch „schwedische Riviera“ genannt. Das Hinterland der Küste ist mit dichten Wäldern, Seen und Flüssen […]

Bleckinge

Die kleinste Provinz des schwedischen Festlands umfasst nicht viel mehr als einen breiten Streifen Land, der sich rund 100 km die Ostseeküste von der Halbinsel Listerland im Westen bis an das südliche Ende des Kalmarsunds im Osten entlangzieht. Im Norden grenzt Blekinge an Småland, im Westen an Schonen. Die der buchenreiche Küste vorgelagerten Schären sind […]

Ammassalik-Insel

Die Ammassalik-Insel (grönländisch Ammassalik, dänisch Ammassalik Ø oder Angmagssalik Ø) ist eine Insel an der Südostküste Grönlands in der Irmingersee. Sie gehört administrativ zur Kommuneqarfik Sermersooq, und darin zum Distrikt (frühere Gemeinde) Tasiilaq. Sie gehört zu den zehn größten Nebeninseln Grönlands, und ist die größte Insel im Distrikt Tasiilaq. Die Ammassalik-Insel ist vom grönländischen Festland […]

Nordnorwegen

Obwohl sich die Region nördlich des Polarkreises über weite Strecken als fast menschenleere Wildnis präsentiert, finden sich auch hier einige traditionsreiche Städte wie Narvik oder Tromsø, das „Paris des Nordens“. Die Felszeichnungen von Alta in der Finnmark, einem Weltkulturerbe der UNESCO, belegen, dass das Gebiert schon vor 7000 Jahren besiedelt war. Auch die rentierzüchtenden Samen […]

Nordkap

Das Nordkap auf der Insel Magerøya ist das Sehnsuchtsziel aller Mittsommernachtsreisenden, die Mitternachtssonne ist auf dem Felsplateau vom 14. Mai bis zum 30. Juli sichtbar. Seit 1999 ist das Nordkap durch den 6875 m langen unterseeischen Nordkaptunnel und durch den 4443 m langen Honningsvågtunnel vom Festland aus ohne Fähre erreichbar und bildet den Endpunkt der […]

Nationalparks der Spitzbergen

Auf Spitzbergen, dem rund 600 km nördlich des norwegischen Festlands im Nordpolarmeer gelegenen Archipel, das im Norwegen „Svalbard“ heißt, wurden in den Jahren zwischen 1973 und 2005 ingesamt sieben Nationalparks auf der Hauptinsel Spitzbergen und der vor der Westküste gelegenen Insel Prinz-Karl-vorland ausgewiesen. Mit einer Größe von 14.487 km² umfassen sie 24 Prozent der Landfläche […]

Mustikkamaa

Mustikkamaa ist eine 36 ha große, grüne Insel im Osten des Stadtzentrum von Helsinki. Sie befindet sich in Kruunuvuorenselkä, im nördlichen Teil zwischen Kulosaari und Helsinki Zoo. Zusammen mit Korkeasaaren und einige kleineren Inseln bilden die Inseln den Bezirk Zoo-Mustikkamaa.

Öland

Seit 1972 ist die Insel Ödland mit dem Festland verbunden. die gerade einmal sechs Kilometer lange Brücke führt über den schmalen Kalmarsund, der das beliebte Sommerziel vom Festland trennt. Mit seinen Sandstränden optimal für einen Badeurlaub, ist Ödland auch Urlaubsort der schwedischen Königsfamilie. Das Eiland lädt ein zu Radtouren entlang der Windmühlen. Einst gab es […]

Norrland

Norrland, die nördlichste der drei schwedischen Großregionen, umfasst fast 60 % der Fläche des Landes. Das nur dünn besiedelte Gebiet wird über weite Strecken von riesigen Nadelwäldern bedeckt und präsentiert sich vielerorts immer noch als fast unberührte Wildnis. Die Europastraße 45, der sogenannte Inlandsvägen, der von Südschweden bis hinauf nach Lappland führt und der parallel […]

Schwedische Vogelseen

Schweden ist ein Seenparadies. Einige Seen weisen auch eine hohe Artenvielfalt von Wasservögeln auf, diese gehören der RAMSAR-Gebiete an und stehen unter besonderen Schutz. Die meisten Vogelseen befinden sich im südlichen Schweden. Hornborgasjön: Hornborgasjön ist einer der bekanntesten Vogelseen Schwedens. Er liegt in der schwedischen Provinz Västergötland etwa 15 Kilometer südöstlich der Stadt Skaraund ist eines der schwedischen Ramsargebiete. Tierwelt: Der […]

Städte Finnland Klima

H: Helsinki  

Helsinki Klima

Das Klima von Helsinki verbindet Merkmale des Kontinental- und Seeklimas. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Helsinki beträgt 5,9 °C, das Jahresmittel des Niederschlages liegt bei 655 mm. Niederschlag: Der meiste Niederschlag fällt im August (80 mm im Monatsmittel), der wenigste im April (32 mm). Die Jahressumme beträgt 655 mm. Temperaturen: Der kälteste Monat ist der Februar mit einer Durchschnittstemperatur von −4,7 °C, am wärmsten ist es im […]

Limfjord

Der Limfjord ist ein lang gestreckter Sund zwischen der Halbinsel Jütland und der Insel Vendsyssel-Thy in Dänemark. Geographie: Das 1500 km² große Gewässer verbindet dieNordsee vor Agger und Thyborøn im Westen mit dem Kattegat vor Hals im Osten. Die Uferlinie misst rund 1000 km. Das Einzugsgebiet erstreckt sich auf über 7500 km², was etwa einem Sechstel der Fläche Dänemarks entspricht. Östlicher Teil: Der östliche Teil zwischen Aalborg und Hals ist über 30 Kilometer flussartig eng und heißt Langerak, der westliche Teil ist wesentlich […]

Öresund

Der Öresund (dänische Schreibweise: Øresund; historische deutsche Bezeichnung: Sund) ist die Meerenge zwischen Seeland (Dänemark) und Schonen(Schweden), die die Ostsee mit dem Kattegat verbindet. Geographie: Der Öresund ist eine Seestraße der Ostsee. Sie ist umschlossen vom der Skandinavischen Halbinsel und der dänischen Insel Seeland (Sjælland). Inseln: Im Öresund liegen die Inseln Ven (zu Schweden) sowie Amager, Saltholm und die künstliche Insel Peberholm (alle zu Dänemark). Kullaberg: Kullen (Kullaberg) ist der Name einer felsigen Halbinsel zwischen Arild und dem Leuchtturm Kullen und der […]

Kebnekaise

Der Kebnekaise (samisch Giebnegáisi oder Giebmegáisi, auf deutsch etwa „Kessel-Kamm“) ist mit 2099 Metern (vergletscherter Südgipfel, der Nordgipfel erreicht 2097 Meter und besteht aus Fels) der höchste Berg Schwedens. Er ist Zentrum und höchster Punkt des Kebnekaise-Massivs im nördlichen Teil desSkandinavischen Gebirges und liegt in Lappland, ungefähr 150 Kilometer nördlich des Polarkreises und ca. 70 km westlich von Kiruna.  

Grenen

Grenen ist die Nordspitze Jütlands bzw. der Nordjütischen Insel und Dänemarks, an der Nordsee (Skagerrak) und Kattegat zusammenfließen. Geographie: Grenen bildet eine flach auslaufende Landspitze drei Kilometer nordöstlich der Stadt Skagen. Es handelt sich um die äußerste Spitze von Skagen Odde (Landzunge von Skagen), die sich von einer gedachten Linie etwa zwischen Hirtshals und Frederikshavn auf eine Länge von rund 30 Kilometer erstreckt und eine der größten Landzungen der Welt […]

Städte Norwegen Klima

B: Bergen K: Karasjok L: Longyearbyen N: Norddal Nordkapp O: Oslo T: Tromsø Trondheim V: Vadsø Vangsnes  

Nordkapp Klima

In der norwegischen Kommune Nordkapp herrscht ein mildes subpolares Klima, das vom amerikanischen Golfstrom abgemildert wird. Das Klima ist sehr mild für den Höhengrad. Die Winter sind kalt und es herrscht von Oktober bis Mai eine Nachttemperatur unter 0 Grad. Unter Tags wird es zwischen November und März sehr kalt. Die Sommer sind kühl und […]

Wildnisse von Skandinavien

In Island, das von titanischen Urgewalten geschmiedet wird wie auf einem Amboss der Schöpfung, kann man furchteinflössende Blicke in das Innere der Erde wagen. In Norwegens Fjorden wird man Zeuge der schönsten Verbindungen von Wasser und Land. Schweden weist meeresgroße Seen auf und einer der letzten europäischen Wildnisse: Lappland. Das südlichste und kleinste Land Skandinaviens […]

Piteälven

Der Piteälven (auch Piteälv, Pite älv oder Piteå älv) ist ein nordschwedischerFluss, der vom Skandinavischen Gebirge in die Ostsee fließt. Der Piteälven hat eine Länge von 400 Kilometern und entwässert ein Gebiet von 11.220 km². Er entspringt an der norwegisch-schwedischen Grenze und mündet bei Piteå in den Bottnischen Meerbusen. Die mittlere Wasserführung beträgt an der Mündung 160 m³/s. Verlauf:  An seinem Oberlauf liegen mehrere große Seen, wie z. B. Tjeggelvas, Vuolvojaure und Labbas, und Stromschnellen, wie […]

Natur um Stockholm

Stockholm ist dieHauptstadt Schwedens und mit 868.141 (Gemeinde Stockholm), 1,4 Millionen (tätort Stockholm) beziehungsweise 2,1 Millionen Einwohnern (Groß-Stockholm) die größte Stadt in Skandinavien. Sie hat eine mehr als sieben Jahrhunderte zurückreichende Besiedlungsgeschichte und ist seit 1643 die Residenz des Königs. Geographie: Das Landschaftsbild Stockholms hat sich in der Geschichte der Stadt aufgrund der skandinavischen Landhebung stark verändert. Teile, die heute zum Festland gehören, waren vor einigen hundert […]

Malmö Klima

Das Klima von Malmö ist kühlgemäßigt mit mäßig warmen Sommern und durch die Lage am Öresund vergleichsweise milden Wintern. Im Juli und August liegen die Tagestemperaturen bei durchschnittlich 22 Grad, nachts bei ca. 14 Grad. Die Durchschnittstemperaturen im Winter liegen knapp über dem Gefrierpunkt, die Niederschläge fallen meist als Regen, wobei es auch zu starken […]

Schonen

Schonen ist eine historische Provinz im Süden Schwedens. Schonen gehörte bis ins 17. Jahrhundert zu Dänemark. Es deckt sich nahezu mit der heutigen Provinz (län) Skåne län und dem Gebiet des zugehörigen Provinziallandtags (dazu gehört auch noch eine ehemals selbständige Gemeinde in der historischen Provinz Halland). Die Landschaft grenzt im Norden an Halland und Småland, im Osten an Blekinge, weiter südlich im Osten und im Süden an die Ostsee und im Westen […]

Småland

Småland ist eine historische Provinz in Südschweden. Die Provinz entspricht den heutigen Bezirken (län) Jonköping, Kalmar undKronoberg, sowie Teilen von Östergötlands und Hallands län. Småland ist von Östergötland und Västergötland im Norden, Halland im Westen, Schonen und Blekinge im Süden umgeben und wird im Osten von der Ostseeküste begrenzt. Der småländischen Festlandküste vorgelagert ist die Insel und eigene ProvinzÖland, die administrativ zum Kalmar län gehört. Geographie: Småland liegt in Südschweden und gehört zur Großregion Götaland. Der größte […]

Abisko National Park

Als einer der 29 bis heute eingerichteten Nationalparks in Schweden wurde der Park bereits 1909 unter Schutz gestellt und hat eine Fläche von 77 km². Die höchsten Berge im Nationalpark sind der Slåttatjåhka mit 1191 m und der Nuolja mit 1169 m. Geographie: Der Nationalpark Abisko liegt in der schwedischenProvinz Norrbottens län und zwar im schwedisch-norwegischen Grenzgebirge etwa 200 km nördlich des Polarkreises. Landschaft: Der Nationalpark besteht aus einem Tal, das von […]

Muddus National Park

Der schwedische Muddus-Nationalpark liegt zwischen der Nationalstraße 97 und dem Fluss Stora Lule älv südwestlich von Gällivare und Jokkmokk in der Landschaft Lappland. Er umfasst eine Fläche von etwa 500 km², wurde 1942 als Nationalpark eingerichtet und 1984 erweitert. Geographie: Landschaft: Etwa die Hälfte der Fläche des Parks ist Waldgebiet, die andere Hälfte besteht aus Seen wie dem Muddusjaure, dem Luobbalape und dem Stuor-Muddus sowie ausgedehnten Moorgebieten. Schutzgebiete: Im […]

Östersund Klima

Das Winterwetter ist milder als in anderen Orten auf demselben Breitengrad, da über den Pass beim Ort Storlien warme Atlantikwinde über die Skanden gelangen. Durch dieses in gewisser Weise „maritime Klima“ sind die Sommer verhältnismäßig kühl, obwohl Östersund im Inland liegt. Die Bergwelt Jämtlands nimmt einen großen Teil der Niederschläge auf, bevor sie die Stadt erreichen und so hat die Region um […]

Storsjön

Der Storsjön ist mit seinen 456 Quadratkilometern und einer größten Tiefe von 74 Metern der fünftgrößte See Schwedens. Geographie: Fluss: Der Fluss Indalsälven durchfließt den See. Inseln: Die größte Insel ist Frösön, sie bildet zusammen mit der Stadt Östersund auf dem Festland das Zentrum der historischen Provinz Jämtland Die Inseln Andersön, Skansholmen und Isön im Storsjön sind Naturreservate. Klima: Östersund: Ortschaften am See: Hauptzentrum ist […]

Kopparberg Klima

Kopparberg weist ein humid-kontinentales Klima. Die Winter sind sehr kalt und frostig, mit Nachttemperaturen weit unter der 0°C-Marke. Die Sommer sind mild und warm. Im Schnitt fallen 731 mm Niederschlag. Die trockenste Periode herrscht in den Monaten Februar und März (mit durchschnittlich 38 mm). Der Hochsommer hingegen ist die feuchteste Periode (durchschnittliche Menge im Juli und August: 85 mm). […]

Nyköping Klima

Nyköping weist ein relativ mildes kontinentales Klima. Die Winter sind sehr kalt und frostig, mit Nachttemperaturen weit unter der 0°C-Marke. Die Sommer sind mild und warm. Im Schnitt fallen 545 mm Niederschlag. Die trockenste Periode herrscht in den Monaten Februar und März (mit durchschnittlich 27 mm). Der Hochsommer hingegen ist die feuchteste Periode (durchschnittliche Menge […]

Örebro Klima

Das Klima ist ein humid-kontinentales Klima. Für die Breitengrade ist es relativ mild, da das Klima vom Golfstrom gemildert wird. Die Winter sind sehr kalt und schneereich. Die Sommer sind warm. Im Schnitt fallen 660 mm Niederschlag. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Uppsala Klima

Uppsala befindet sich in der gemäßigten Klimazone. Der wärmste Monat ist der Juli mit 17,5°C im Mittel, der kälteste der Februar mit durchschnittlich −3°C.  Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Vadstena Klima

Das Klima in Vadstena ist gemäßigt. Es wird aber von der Polarluft des Nordens beeinflusst. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer sind kühl bis warm.  Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kullen

Kullen (Kullaberg) ist der Name einer felsigen Halbinsel zwischen Arild und dem Leuchtturm Kullen und der dazugehörigen Umgebung (Kullabygd) im nordwestlichen Schonen (Schweden) an der Küste des Öresunds. Geographie: Der von einer schroffen Felsformation gebildete Kullen ist zwischen ein und anderthalb Kilometer breit und hat eine Länge von 16 km; von der Bucht Rekarekroken im Skälderviken bis zur ins Kattegat reichenden Landzunge. Im östlichen Teil ist er […]

Hjälmaren

Der See Hjälmaren ist mit einer Fläche von 477 Quadratkilometern der viertgrößte See Schwedens. Er grenzt an die historischen Provinzen Västmanland,Södermanland und Närke. Der Hjälmaren ist ein seichter See mit einer mittleren Tiefe von 6 Metern und einer größten Tiefe von 20 Metern. Die größten Zuflüsse sind Svartån und der Kvismare-Kanal (Täljeån). Der Hjälmaren entwässert über den Eskilstunaån in den See Mälaren. In den 1880er Jahren wurde […]

Gotland

Gotland ist eine kleine Insel in der Ostsee. Zwischen Digerhuvud und Lauterhorn, vor der Küste Farös, einer kleinen Insel nördlich der Hauptinsel, dort, wo auch der legendäre schwedische Filmregisseur Ingmar Bergman zu Hause ist, findet man die eindrucksvollsten Raukar. Geographie: Die Insel hat eine länge von 170 km und eine Breite von 52 km. Die […]

Färöer

Die Färöer sind eine autonome, zur dänischen Krone gehörende Inselgruppe im Nordatlantik zwischen den Britischen Inseln, Norwegen und Island. Die 18 Inseln wurden im Mittelalter entdeckt und besiedelt und sind heute mit Ausnahme der kleinsten, Lítla Dímun, alle permanent bewohnt. Geographie: Die Färöer liegen im Nordatlantik zwischen Schottland (mit den Hebriden im Süden, Shetland und […]

Ryfylke

Ryfylke ist ein geographisches Gebiet im nordöstlichen Teil der Provinz Rogaland in Norwegen. Es liegt nördlich von Stavanger und südlich von Haugesund. Das Gebiet schließt die Kommunen Finnøy, Forsand, Hjelmeland, Kvitsøy, Rennesøy, Sauda, Strand und Suldal ein. Ryfylke ist einer von 15 Distrikten, die zusammen den Landesteil Vestlandet ausmachen. In der Ryfylke liegen Touristenattraktionen wie Lysefjord mit […]

„Die Sieben Schwestern“

Die Sieben Schwestern sind sieben direkt nebeneinander in den Fjord stürzende Wasserfälle im Geirangerfjord in Norwegen. Die größte Fallhöhe des Wassers beträgt 300 Meter. Da es in den Wintern immer weniger schneit und die Wasserfälle vom Schmelzwasser aus den Fjell gespeist werden, sind in den Sommermonaten teilweise nur noch vier Schwestern zu sehen.

Hurtigruten

Hurtigruten, norwegisch für „die schnelle Route“, ist die Bezeichnung für die traditionelle norwegische Postschifflinie, die seit 1893 die Orte der über 2700 Kilometer langen norwegischen Westküste verbindet. Heute fahren die kombinierten Fracht-, Passagier- und Kreuzfahrtschiffe die Küstenlinie Norwegens zwischen Bergen und Kirkenes in sechseinhalb Tagen ab, wobei der eigentliche Postverkehr 1984 eingestellt wurde. Im Sommer […]

Oviksfjäll

Das Oviksfjäll (südsamisch Luvlietjahkh) ist ein Gebirge in Jämtland, Schweden. Die Ausdehnung beträgt maximal 30 × 30 km. Die Gipfel rund um den Hundshögen sind die einzigen, die direkt von Östersund aus in Richtung Westen zu sehen sind. Die Berge erheben sich bis über 1.300 m Höhe. Der höchste unter ihnen ist der bereits erwähnte […]

Silfra-Spalte

Die Silfra-Spalte ist eine spaltenförmige, kilometerlangeVerwerfung im isländischenÞingvellir-Nationalpark, die in denÞingvallavatn mündet. Entstanden ist die Spalte durch dasAuseinanderdriften derNordamerikanischen und der Eurasischen Platte. Sie wird jährlich um rund 7 mm breiter. Ihr tiefster Punkt liegt 63 m unter dem Meeresspiegel. Die Spalte liegt in Basalt-Gestein und weist an beiden Seiten ein weit verzweigtes Höhlensystem auf. Sie steht voll Wasser und wird gespeist durch das Schmelzwasser des 50 km entfernten Langjökull. Das Wasser […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Møn

Møn ist eine Insel im dänischen Teil der Ostsee, zwischen der SüdspitzeSeelands und der Ostspitze Falsters gelegen. Die Insel hat 9455 Bewohner (1. Januar 2016) bei einer Fläche von 217,75 km²; die Einwohnerzahl lag 1965 noch bei über 12.000. Geographie: Die dänische Insel Møn kann als kleinere Schwester der deutschen Insel Rügen bezeichnet werden, denn die Inselgebiete, welche aus 70 Millionen Jahre alter Kreide bestehen, wurden zur selben Zeit durch tektonische Bewegungen an die […]

Städte Dänemark Klima

K: Kopenhagen N: Nuuk Q: Qaanaaq R: Rønne  

Kopenhagen Klima

Das Klima Kopenhagens ist ozeanisch geprägt. Die Winter sind relativ mild und die Sommer tendieren zu warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Dronningenstol

Dronningenstol ist eine Steilküste im Osten der ostdänischen Insel Møn. Sie sind bekannt für ihr imposanten Kreideklippen, vor allem die Møns Klint, deren Ähnlichkeit mit Rügens Stubbenkammer kein Zufall ist, denn die beiden Inseln waren einst miteinander verbunden.

Langeland

Rund 50 km lange, aber nur 3-11 km breite Insel am südlichen Ausgang des Großen Belt, zwischen den größeren Inseln Fünen und Lolland. Über eine Brücke ist die 284 km² große Insel mit der benachbarten Insel Siø und von dort über eine weiter Brücke mit Fünen verbunden. Langeland wurde wie die anderen dänischen Inseln von […]

Barentssee

Die Barentssee ist eine Nebenmeer des Nordpolarmeeres, das die Meeresgebiete zwischen Spitzbergen und Nowaja Semlja mit einer Gesamtfläche von 1,3 Mio. km² umfasst. Es wurde nach dem holländischen Seefahrer Wilhelm Barents (1550-1597) benannt, der 1996 Spitzbergen erreichte. Ausläufer des warmen Golfstroms halten die Baronesse von August bis Oktober völlig eisfrei.

Kältewelle in Europa 2012

Die Kältewelle in Europa Januar/Februar 2012 war ein Kälteeinbruch während des Winters2011/2012, der beginnend in der dritten Januarwoche in weiten TeilenEuropas und angrenzenden Räumen für langanhaltende tiefe Fröste und darüber hinaus für schwere Schneefälle im Mittelmeer- und Schwarzmeerraum sorgte. Sie wurden von den RusslandhochsCooper und Dieter, dem Island-/Ostseetief Gisela, den Mittelmeertiefs Julia und Lucina und dem Tief Oliviaverursacht. Infolge der Kältewelle starben mehr als 600 Menschen (direkte Kälteopfer). Ein Nachlassen der Kälte brachte das Einsetzen von Tauwetter in […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Kulturstadt Europas

Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte). Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Kulturstadt […]

Landschaft Schweden Klima

S: Sarek Nationalpark V: Vänern  

Karlstad Klima

Das Klima in Karlstad ist gemäßigt. Es wird aber von der Polarluft des Nordens beeinflusst. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer sind kühl bis warm. Der Niederschlag summiert sich auf 634 mm. Der trockenste Monat ist der Februar mit 31 mm und der wasserreichste Monat ist der August mit 73 mm. Im Jahr […]

Städte Schweden Klima

K: Karlstad Kiruna Kopparberg M: Malmö N: Nyköping O: Örebro Östersund R: Ronneby S: Stockholm U: Uppsala V: Vadstena  

Stockholm Klima

Stockholm befindet sich in der gemäßigten Klimazone; die Jahresmitteltemperatur beträgt 6,6°C und die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge etwa 539 Millimeter. Der wärmste Monat ist der Juli mit 17,5°C im Mittel, der kälteste der Februar mit durchschnittlich −3°C. Der meiste Niederschlag fällt im Monat Juli mit 72 Millimeter im Mittel, der geringste im März mit durchschnittlich 26 Millimeter. […]