Nikkaluokta Klima

Nikkaluokta weist ein subarktisches Klima auf mit langen und sehr kalten, sowie kurzen und moderate Sommer. Die Temperaturen können im Winter bis auf -40°C sinken. Klimatabelle: Temperatruen:

Karesuando Klima

Das Klima in Karesuando ist ein subarktisches Klima mit sehr langen, kalten und trockenen Wintern, sowie milden aber kurzen Sommern. Klimatabelle:

Kristinehamn Klima

Das Klima in Kristinehamn ist ein feuchtes Kontinentalklima mit subarktischen Einflüssen. Die Winter sind kalt, frostig und harsch, aber trotz der nördlichen Lage recht mild. Der Golfstrom hat zudem einen mildernden Effekt auf das Klima. Die Sommer sind warm und relativ kurz. Die Niederschlagsmenge ist moderat und nimmt im Sommer deutlich zu, während sie im […]

Kalmar Klima

In Kalmar herrscht ein kühles ozeanisches Klima. Das Klima wird von den maritimen Einflüssen der Ostsee und dem kontinentalen Einflüssen des Inlandes beeinflusst. Die Winter sind kalt, dabei liegen die Tagestemperaturen über den Gefrierpunkt und sinken in der Nacht auf leichte Minusgrade ab. Die Sommer sind warm. Die höchste jemals gemessen Temperaturen in Kalmar beträgt […]

Oxelösund Klima

Oxelösund weist ein feuchtes Kontinentalklima mit maritimen Einflüssen auf. Die Winter sind kalt aber für für die nördliche Lage recht mild. Die Sommer sind warm und kurz. Klimatabelle:

Tranholmen Klima

Der Inselort Tranholmen weist ein feuchtes Kontinentalklima mit starken maritimen Einflüssen auf. Der Golfstrom hat einen wärmenden und zugleich mildernden Einfluss auf das Klima. Trotz der nördlichen Lage sind die Winter auf Tranholmen recht mild. Die Sommer sind warm und gehören mit maximalen Durchschnittswerten von +24°C zu den wärmsten in ganze Schweden. Klimatabelle:

Södertälje Klima

Das Klima in Södertälje ist ein feuchtes Kontinentalklima (Dfb). Trotz der nördlichen Lage weist die Stadt ein reicht mildes Klima auf. Der Golfstrom hat eine stark mildernden Einfluss auf das Klima. Im Jahr schient an knapp 2000 h die Sonne. Das Tageslicht hält zwischen 6 Stunden (Winter) und 18 Stunden (Sommer) an. Die Sommermonate sind […]

Lappland (Schweden)

Lappland ist eine historische Provinz (schwedisch landskap, daher auch häufig als ‚Landschaft‘ übersetzt) in Schweden. Ihre Landschaftssymbole sind die Weiße Silberwurz und der Polarfuchs. Die größte Ausdehnung hat Lappland, wenn man es mit Sápmi, dem Siedlungsgebiet und Kulturraum der Samen – der Urbevölkerung Lapplands – gleichsetzt. Diese Auffassung ist jedoch nicht allgemein gebräuchlich. Die Fläche beträgt […]

Dalarna

Dalarna ist eine historische Provinz (schwedischlandskap) im Herzen von Schweden. Die Grenzen stimmen annähernd mit denen der heutigen Provinz Dalarnas län überein. Dalarna bedeutet „die Täler“, was sich auf die waldreiche, hügelige Landschaft rund um den Siljansee und den Dalälven beziehen lässt. Die Bewohner Dalarnas – die Dalkarlar bzw. Masar (männlich) und Dalkullor (weiblich) – sprechen den Dialekt […]

Rapadalen

Rapadalen ist ein Tal im schwedischen Nationalpark Sarek. Es erstreckt sich auf einer Länge von ca. 35 Kilometern vom Zentrum des Nationalparks in südöstlicher Richtung bis zum See Laitaure. Landschaften: Das Tal wird durch den Rapaälv gebildet. Innerhalb des Rapadals bildet der Rapaälv zwei deltaähnliche Landschaften aus: Das Rapaselet ist ein in den letzten Jahrtausenden […]

Kaskasapakte

Der Kaskasapakte (2043 m) ist einer der höchsten und am schwierigsten zu besteigenden Berge Schwedens. Er liegt nordöstlich des Kebnekaise in der historischen Provinz Lappland. An seinem Fuß befindet sich der Gletschersee von Tarfala mit einer meteorologisch-glaziologischen Forschungsstation. Der Normalweg führt über die Westflanke, ist aber steinschlaggefährdet. Die Nordwand mit 500 Metern Höhe ist als kombinierte Fels-Eis-Tour […]

Drakryggen

Drakryggen (1821 m) ist ein Bergkamm im Kebnekaise-Gebiet in der schwedischen historischen Provinz Lappland. Seinen Namen hat er von seinem langen Zackengrat und den zerfurchten Bergflanken. Der Drakryggen ist von Tarfala aus erreichbar, die Besteigung setzt Gratkletterei voraus.

Omberg

Der Omberg ist ein bewaldeter Höhenzug im westlichen Östergötland. Der Berg liegt zwischen dem Vättern und dem Tåkern. Geologisch gesehen bildet der Berg einen Horst. Ein tektonischer Horst ist eine Scholle (daher auch Horstscholle), die zwischen annähernd parallelen Verwerfungen relativ zu den benachbarten Schollen herausgehoben wurde. Das Kloster Alvastra liegt am Fuße des Ombergs. In den […]

Dumme mosse

Dumme mosse ist ein großes Moor im Westen der Gemeinde Jönköping im Nordwesten von Smålandund wird vom Riksväg 40 gekreuzt. Seit 1998 wird es größtenteils durch ein 2.865 Hektar großes Naturreservat geschützt. Das Moor liegt auf einer Höhe von ungefähr 225 m ö.h. Die zentralen Teile sind etwa 4–6 Meter tief. Große Teile von Dumme mosse entstanden durch […]

Tåkern-Schutzgebiet

Der heute rund 44 Quadratkilometer große See ist von ausgedehnten Feuchtgebieten umgeben. Auffällig ist vor allem die geringe Wassertiefe, im Schnitt 0,6 m. In Jahren mit trockenen Sommern verringert sich seine Größe und die Wassertiefe nimmt ab. Ebenso friert er in kalten Wintern komplett durch. Er ist ein Vogelparadies, das heute Naturschutzgebiet auch im Rahmen […]

Skellefteå Klima

Skellefteå weist ein subarktisches Klima mit kontinentalen Charakter auf. Die Sommer sind mild und die Winter kalt und schneereich. Im Jahr 2014 wurde während der Hitzewelle eine Temperatur von +33,9°C erreicht. Klimatabelle:

Pajala Klima

Pajala weist ein harsches subarktisches Klima auf mit moderaten Einflüsse durch den Nordatlantik. Aufgrund der Inlandlage und der tiefen Lage sind die Sommermonate warm. Die Winter sind etwas milder, als andere Städte auf dem gleichen Breitengraden. Klimatabelle:

Arvika Klima

Das Klima in Arvika ist ein feuchtes Kontinentalklima (Dfb) mit maritimen Einflüssen. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -38°C und +33,9°C. Klimatabelle:

Töre Klima

Das Klima in Töre ist ein subarktisches Klima mit maritimen Einflüssen. Die Winter sind sehr kalt und lang. Die Sommer nur kurz und kühl. Klimatabelle:

Motala Klima

Die Stadt Motala am Vättern weist ein moderates Kontinentalklima auf. Der See hat einen direkten Einfluss auf das Klima der Stadt. Die Winter sind dadurch milder, während die Sommer kühler werden. Das Stadtklima unterschiedet sich daher stark von den Klimaten anderer Städte im Inneren Östergötland. Klimatabelle:

Katrineholm Klima

Das Klima in Katrineholm ist ein feuchtes Kontinentalklima mit maritimen Einflüssen und subarktischen Einschlägen aus dem Norden. Die Winter sind lang, sehr kalt und verschneit, während die Sommer kurz und warm sind. Die Niederschlagsmenge ist moderat und nimmt im Spätsommer und Frühherbst zu. Klimatabelle:

Enköping Klima

Das Klima in Enköping ist ein feuchtes Kontinentalklima mit maritimer Beeinflussung. Die Winter sind lang, kalt und verschneit. Die Sommer sind kurz und warm. Die Niederschlagsmenge ist moderat und verteilt sich gleichmäßig über das Jahr. Klimatabelle:

Abisko Klima

Abisko weist ein trockenes subarktisches Klima auf. Die Niederschlagsmenge ist sehr gering und nimmt nur im Sommer etwas zu. Abisko liegt im äußersten Norden Schwedens. Klimatabelle:

Sundsvall Klima

Sundsvall weist ein Übergangsklima vom kontinentalen zum subarktischen Klima auf. Die Temperaturen sind trotz der nördlichen Lage recht mild, da der Golfstrom sich wärmend auf das Klima auswirkt. Die Klimastation liegt 20 km nördliche des Stadtzentrums. In der Stadt selbst ist es um einige Grad milder. Klimatabelle:

Målilla Klima

Målilla weist ein feuchtes Kontinentalklima auf. Die Stadt wird zu dem von den maritimen Einflüssen der Ostsee beeinflusst. Die Winter sind kalt mit Durchschnittstemperaturen um die -3°C. Die Sommer sind kurz und warm. Sie gehören zu den wärmsten Sommern in Schweden. Die maximale Rekordtemperaturen der Stadt liegt bei +38°C und ist somit die heisseste Stadt […]

Karlskrona Klima

Das Klima der Hafenstadt Karlskrona ist ein feuchtgemäßigtes Kontinentalklima mit maritimen Einflüssen. Die Winter sind trotz der nördlichen Lage recht mild, da der Golfstrom einen wärmenden Einfluss auf das Klima hat. Die Sommer sind kurz und warm. Klimatabelle:

Lund Klima

In Lund herrscht feuchtkontinentales Klima. Durch die Nähe zum Öresund und die ungeschützte Lage auf der schonischen Halbinsel herrscht durchweg windiges Wetter mit Wind meist aus Süd bis Süd-West vor. Dies hat relativ geringe Temperaturschwankungen zur Folge. Die Winter sind zumeist nass, mit wenig bis keinem Schnee, im Sommer übersteigen die Temperaturen selten die 25-Grad-Marke. […]

Luleå Klima

Luleå weisen ein subarktisches Klima auf. Die Sommer sind mild bis warm und die Winter sehr kalt, lang und schneereich. Aufgrund des Golfstromes ist das Klima trotz der der Lage der nördlichen Breitengraden recht mild, im Gegensatz zu südlicher gelegenen Städten in Kanada, Alaska, Nordostchina oder Sibirien. Im Sommer können die Temperaturen auf bis zu […]

Umeå Klima

Das Klima in Umeå ist ein feuchtes, kontinentales und subarktisches Klima mit kurzen milden Sommern und sehr kalten, langen und strengen Wintern. Trotz der Lage des nördlichen Breitengrads sind die Winter von Umeå sehr mild, da der Golfstrom einen wärmenden Einfluss auf das Klima hat. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -38,2°C und +32,2°C. Klimatabelle: Temperaturen:

Jönköping Klima

Das Klima in Jönköping ist ein feuchtes Kontinentalklima was eine subarktische Beeinflussung vorweist. Die Winter sind lang, sehr kalt und harsch, während die Sommer kurz und warm sind. Klimatabelle: Temperaturen:

Norrköping Klima

Norrköping weist ein feuchtes Kontinentalklima mit ozeanischen Einflüssen auf. Die Stadt liegt nahe der Ostsee und weist ein relativ trockenes Klima auf. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 508 mm pro Jahr. Klimatabelle: Temperaturen:

Linköping Klima

Linköping weist ein feuchtes Kontinentalklima (Dfb) mit maritimen Einflüssen auf. Trotz der nördlichen Breitenlage ist das Klima recht mild. Die Sommer tendieren zu kühleren Temperaturen, als andere Regionen im Mälar-Tal. Dennoch sind die Sommer warm und die Winter kalt. Die Niederschläge verteilen sich moderat über das Jahr. Klimatabelle:

Göteborg Klima

Göteborg (engl. Gothenburg) weist ein ozeanisches Klima auf. Trotz der nördlichen Lage sind die Temperaturen übe das Jahr mild. Die Temperaturen sind für Breitengrade recht hoch, da der Golfstrom einen wärmenden Einfluss auf das Klima hat. Die Sommer sind warm und mäßig feucht mit einer Tageslichtlänge von knapp übe 18 Stunden. Die Winter sind kalt […]

Skara Klima

Skara weist ein feuchtes Kontinentalklima auf. Zu dem wird das Klima durch die Inlandposition beeinflusst, aber auch der Kattegat und der Vänern haben einen Einfluss auf das regionale Klima. Die Sommer sind hier etwas kühler und die Winter streng. Klimatabelle: Temperaturen:

Skurup Klima

In Skurup herrscht ein maritimes Klima mit leichten kontinentalen Einschlägen. Die Ostsee mildert die Temperaturen, darum sind die Winter nicht zu kalt und die Sommer recht kühl. Klimatabelle:

Osby Klima

Osby weist ein ozeanisches Klima mit leichten kontinental Einschlag auf. Die Sommer sind für schwedische Verhältnisse sehr warm und die Winter sind recht kalt mit moderaten Frösten. Aufgrund der südlichen Inlandposition Schwedens können die Temperaturen im Sommer bis auf +30°C steigen. Daher sind die durchschnittlichen Maximaltemperaturen im südlichen Inland höher, als an den Küstenregionen. Klimatabelle:

Helsingborg Klima

Durch die Lage Helsingborgs am Öresund herrscht in der Stadt ein kühlgemäßigtes Klima mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 8,2 Grad Celsius. Die mittlere Monatstemperatur im Januar liegt bei −0,1 Grad Celsius, im Juli bei 16,8 Grad Celsius. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt 568 mm. Klimatabelle:

Svedala Klima

Svedala weist ein feuchtes Kontinentalklima mit maritimen Einflüssen auf. Die Winter sind für skandinavische Verhältnisse recht mild, während die Sommer im angenehmen Bereich liegen. Klimatabelle:

Mora Klima

Mora weist einen kalten Subtypen des feuchten Kontinentalklimas auf. Das Klima ist vergleichbar mit den Klimaten weiter nördlich. Kein subarktisches Klima im Binnenland nördlich des 61. Breitengrades sind sehr selten und werden häufig von wärmenden Luftströmungen des Nordatlantiks begleitet. Da Mora weist entfernt vom Meer oder größeren Seen liegt, ist das Klima hier stärker kontinentaler […]

Falun Klima

Falun weist ein feuchtes Kontinentalklima auf. Die Winter sind die längste Saison im Jahr. Er beginnt Mitte November und endet Anfang April. Ab März werden die Tagestemperaturen deutlich milder. Die Sommer sind warm. Der maximale Allzeitrekord liegt bei +35,1°C. Das Klima in Falun ist deutlich kontinentaler geprägt, als in anderen Städten. Klimatabelle: Temperaturen:

Västerås Klima

Nach der Köppen-Klimaklassifkation herrscht ein feuchtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Die Sommermonate weisen kein stabiles Wetter auf. Die Wetterlagen reichen von Sonnenschein bis zu heftigen Schauern. Die Winter sind für gewöhnlich kalt mit Schneefall. Manche Winter sind mild mit längeren Perioden ohne Schnee. Das Wetter wird von zwei Luftströmungen beeinflusst, zu einem […]

Gällivare Klima

Aufgrund der hohen Lage ist das Klima der Stadt sehr kalt. Nach der Köppen-Klimaklassifkation liegt die Stadt in der Zone des subarktischen Klimas. Die Winter sind für skandinavische Verhältnisse sehr kalt, dennoch werden die Temperaturen von den milden Strömungen des Golfs von Mexiko und des Atlantiks gemildert. Einige Städte der Great Plains und des südlichen […]

Delsbo Klima

Delsbo weist ein feuchtes Kontinentalklima mit subattischer Beeinflussung auf. Die Sommer sind für zentralschwedische Verhältnisse eher warm und die Winter sind trotz der nördlichen Lage recht gemäßigt. Klimatabelle:

Kolmården

Der breite und abgeplattete Bergrücken erhebt sich südwestlich von Nyköping aus der Ostsee. Die höchste Erhebung ist 167 Meter hoch. Geographie: Er wird durch mehrere Quertäler und sumpfige Senken geteilt. Im weiteren Verlauf Richtung Westen liegt seine Höhe bei 15 bis 60 Meter über dem umliegenden Flachland, wobei der Rücken nach Süden zur Bucht Bråviken […]

Tasiilaq Klima

Tasiilaq hat ein Klima der Tundra mit langen, kalten und verschneiten Wintern, sowie kurzen, kühlen und trockneren Sommern. Manchmal wird die Stadt von den Eisstürmen namens “Piteraqs” heimgesucht. Der heftigste Sturm suchte die Stadt am 06.02.1970 heim. Klimatabelle:

Kangerlussuaq Klima

Das Klima in Kangerlussuaq ist subarktisch und liegt nahe der Grenze zum kontinentalen Polarklima. Die Niederschlagsmenge ist sehr gering. Klimatabelle:

Summit (Grönland) Klima

Das Klima des Summit Camps ist ein typisches Polarklima der Arktis. Die Temperaturen liegen ganzjährig weit unter dem Gefrierpunkt. Zwischen November und März liegen die Tiefsttemperaturen unter -40°C. Der Juni und Juli sind die wärmsten Monate im Jahr, untertags steigt die Temperatur über -10°C. Selbst in den wärmeren Monaten liegen die Nachttemperaturen bei -15°C. Klimatabelle:

Qeqertarsuaq Klima

Das Klima ist ein polares Klima mit langen und dominanten Wintern, sowie extrem kurzen Sommern. Klimatabelle:

Ilulissat Klima

Das Klima der Stadt Ilulissat ist polar geprägt. Die Winter bestimmen den Jahresverlauf und die Temperaturen liegen meist weit unter dem Gefrierpunkt. Das Thermometer steigt nur zwischen Mai und September etwas über 0°C, mit Temperaturspitzen von über +10°C. Der Niederschlag ist arid. Klimatabelle:

Jokkmokk Klima

Das Klima der nordschwedischen Stadt Jokkmokk ist ein subpolares Klima mit sehr kalten, langen und strengen Winter. Die Sommer sind kurz und mild. Klimatabelle: Temperaturen:

Vangsnes Klima

Der innere Teil des Sognefjords liegt auf der Leeseite hoher Gebirge wie Breheimen (mit dem Gletscher Jostedalsbreen). Darum gibt es einen deutlichen Klimaunterschied zwischen ausgeprägtem Seeklima an der Mündung ins offene Meer und kontinentalerem Klima am inneren Ende des Fjords und seinen Seitenarmen. Vor der Mündung des Fjords liegt unter Wasser eine Felsenschwelle, die aus der Nordsee nur das warme Oberflächenwasser des Golfstroms in den Fjord fließen lässt. Dadurch […]

Trondheim Klima

Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 5,3 Grad, im Januar bei -3,1 und im Juni bis August bei 13,7 Grad. Der Tiefstwert der Temperatur wurde 1899 mit -26,1 und der Höchstwert 1901 mit 35,0 Grad gemessen. Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 892 mm (1961–1990) und die Stadt hat im Durchschnitt 200 Tage mit Niederschlägen. Etwa 70 bis 100 Tage […]

Ulriken

Ulriken ist der höchste der sieben Berge rund um das Zentrum der norwegischen Stadt Bergen. Der Gipfel liegt 643 Meter über dem Meeresspiegel. Auf dem Ulriken stehen Masten für Rundfunk und Telekommunikation. Auch ein Restaurant befindet sich dort. Die Ulriksbanen erleichtert den Weg auf den Berg.

Karasjok Klima

In Karasjok wurde am 1. Januar 1886 mit −51.4 °C (−60.5 °F) die tiefste jemals in Norwegen gemessene Temperatur registriert. Das Klima ist ein subarktisches Kontinentalklima. Die Winter sind viel kälter, als an der Küste und die Sommer sind wärmer. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Vadsø Klima

Das Klima der nordnorwegischen Küstenstadt Vadsø in der Provinz Finnmark hat ein subarktisches Klima. Die Temperaturen werden durch den Golfstrom abgemildert, womit es wärmer ist, als an anderen Städten auf dem gleichen Breitengrad. Allerdings sind die Wintertemperaturen kälter, als an der westlichen Küste von Norwegen. Die Winter sind kalt mit Temperaturen um die -5°C. Im Sommer […]

Finnmark (Norwegen)

Die nördlichste Provinz Norwegens präsentiert sich als über weite Strecken noch unberührte, fast menschenleere Wildnis. Obwohl sie ein Gebiet von der Größe Niedersachsens umfasst, zählt die Finnmark gerade mal 80.000 Einwohner, die in weit verstreuten Siedlungen leben. Die meiste Touristen die hier unterwegs sind, ziert es wohl ans Nordkap, einem Traumziel vieler Europäer. aber auch […]

Oslo Klima

Entsprechend der Lage am Oslofjord hat Oslo ein stark maritim geprägtes feucht-kontinentales Klima (Köppen: Dfb), das sich durch milde Winter und einen auf die zweite Jahreshälfte verschobenen, regenreichen Spätsommer auszeichnet. Die Sommer sind angenehm und sonnig. In den höher gelegenen Randgebieten ist es oft deutlich kühler als im Stadtzentrum. Die Temperaturunterschiede können oft mehr als 10 °C […]

Bergen Klima

Bergen ist einer der wärmsten, nassesten und sonnenärmsten Orte Norwegens. Die Regentage können sich im Laufe des Jahres auf 250 Tage summieren, während die jährliche Niederschlagsmenge im Schnitt bei 2250 mm liegt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +8,3°C. Die Winter sind kalt, aber mild, während die Sommer kühl und angenehm sind. Die Sonnenscheindauer summiert sich im […]

Wetterextreme Norwegen

In Norwegen trennt der Gebirgszug der Skanden den schmalen, humid geprägten Küstenstreifen im Westen vom kontinental geprägten Klima im Osten. Norwegens Westküste hat für seine nördliche Breite ein ausgesprochen mildes und feuchtes Klima. Der Grund dafür ist der Nordatlantikstrom, der relativ warmes Wasser aus niederen Breiten bis weit nach Norden strömen lässt. Die Küste bleibt deshalb den gesamten Winter über weitgehend eisfrei. Die mildernde Wirkung […]

Longyearbyen Klima

Lokale Tiefdruckgebiete und warme Atlantikströmungen wie der Golfstrom sorgen dafür, dass das Klima auf Svalbard milder ist als an den meisten Orten auf demselben Breitengrad. Die Jahresdurchschnittstemperatur in Longyearbyen ist −6,7 °C, aber die klimatischen Bedingungen sind auch innerhalb der Inselgruppe teilweise sehr unterschiedlich. Die Vegetationszeit (Temperatur über 5 °C) für die Pflanzen ist mit 70 Tagen […]

Norddal Klima

Das Klima der Kommune Norddal reicht von einem Tundrenklima zu einem ozeanischen Klima. Das Klima an den Ufern der Fjorde ist ozeanisch geprägt, während die Berghänge und das Hochland vom arktischen Klima beherrscht werden. Grundsätzlich ist die Region begünstigt von den warmen und mildernden Luftmassen des Golfstromes. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Tromsø Klima

Tromsø liegt in der arktischen Klimazone. Die Temperaturen werden durch den Golfstrom begünstigt, somit ist das Klima dort milder und wärmer, als anderswo auf dem gleichen Breitengrad. Temperaturen: Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 2,5 °C, die niedrigste bisher gemessene Temperatur in der Stadt war −18,4 °C im Jahr 1966. Im Winter wird es selten kälter als −10 °C, im Sommer selten […]

Tromsø und Umgebung

Das “Paris des Nordens”, die einsame und doch urbane Metropole des Nordens, so wird die Stadt Tromsø oft genannt oder beschrieben. Tromsø ist eine Stadt der Superlative: flächenmäßig zweitgrößte Stadt Europas besitzt nördlichste Kathedrale der Erde Europas größtes Glasmosaik nördlichste Universität der Erde Die arktische Provinz der Nordkalotte, wie der Landblock nördlich des Polarkreises genannt […]

Sarek Nationalpark Klima

Das Klima ist ein arktisches Klima. Es ermöglicht das Wachstum von Tundren und kleinen Buschgewächsen. Die Winter sind sehr lang, kalt, frostig und finster, und bestimmen den Großteil des Jahres. Die Sommer sind sehr kurz und bestehen meist nur zwei Monate lang. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Nuuk Klima

Das Klima ist polar und für Grönland relativ mild. Die Winter sind kalt, lang und finster, während die Sommer kühl und kurz sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Qaanaaq Klima

Das Klima ist arktisch mit sehr kalten, dunkle und langen Wintern. Die Sommer sind kurz und kühl. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Arktis

Die Arktis ist die nördliche zirkumpolare Erdregion und bedeckt die nördlichen Teile der drei Kontinente Nordamerika, Asien und Europa, ferner das größtenteils von Eis bedeckte Nordpolarmeer; sie ist eine der beiden irdischen Polkappen, die Antipodin der Antarktis. Die Bezeichnung Arktis leitet sich von dem altgriechischen Wort árktos ἄρκτος ‚Bär‘ ab. Das Adjektiv arktikós ‚arktisch‘ ‚nördlich‘ bezeichnete das Land unter dem Sternbild des Großen Bären. Der Polarstern liegt mit nur knapp 44 Bogenminuten Abweichung nahezu senkrecht über dem Nordpol und gehört heute zum Sternbild Kleiner Bär. […]

Tierwanderungen der Huftiere auf der Erde

Es gibt in der Natur kaum etwas Erstaunlicheres zu sehen als die jahreszeitlichen Wanderungen großer Huftiere wie der Karibus in Kanada und Alaska, der Gazellen in der Mongolei, der Kobs im südlichen Sudan und der Gnus, Zebras und Gazellen in Ostafrika. Tausende Tiere sammeln sich und beginnen je nach Klima ihre Massenwanderung. Die größten Wanderungen […]

Ronneby Klima

Das Klima der südschwedischen Stadt ist kontinental geprägt. Allerdings sind die Temperaturen milder, als im Landesinneren. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kiruna Klima

Im Sommer betragen die Temperaturen in Kiruna zwischen 8 und 16 Grad (im Juli). Die Winter sind kalt, die Tagestemperaturen liegen im Januar zwischen −9 und −15 Grad. In klaren, windstillen Nächten kann es bis unter −30 °C gehen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Temperaturen:  

Rønne Klima

Das Klima Rønnes ist ozeanisch geprägt. Die Winter sind relativ mild und die Sommer tendieren zu warm. Schneestürmen: Im Dezember 2010 wurden nach einem Schneesturm auf der gesamten Insel Schneehöhen von (im Minimum) 146 Zentimeter erreicht. Schneewehen türmen sich bis zu 6 Metern auf. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Kalmar län

Das Kalmar län ist eine Provinz Smålands und liegt im Südschweden. Zur der Provinz gehört die schwedische Insel Öland. Die Hauptstadt und größte Stadt ist Kalmar. An der Küsten findet man den Archipel der Schären vor. Lage und Landschaft: Die Küstenregion der historischen Provinz Småland verfügt über ganz eigene Reize. Einsame Buchten und Tausende von […]

Provinzen von Schweden

Großregionen: Als Landsdel werden in Schweden die großen Regionen Norrland, Svealand und Götaland bezeichnet. Götaland Norrland Svealand Historische Provinzen von Schweden: Län (schwedisch) ist die Bezeichnung für eine Provinz in Schweden. Die Organe der Provinz nehmen staatliche Verwaltungsaufgaben auf regionaler Ebene wahr (ausgenommen Finanz-, Gerichts- und Militärverwaltung). Derzeit gibt es 21 Provinzen. Götaland: Bleckinge Gotland Halland […]

Västerbotten

Västerbotten ist eine Region in der nordschwedischen Großregion Norrland. Die Region liegt am Bottnischen Meerbusen und grenzt im Landesinneren an Lappland. Die höchste Erhebung von Västerbotten ist Åmliden (551 m). Geographie: Västerbotten liegt an der Ostseeküste und hat somit Anteil an der Küstenebene, die etwa 10 bis 20 Kilometer breit ist. Relief: Nach Westen steigt […]

Halland

Die Provinz im Südwesten Schwedens ist ein Ferienparadies. Die kilometerlangen Sandstrände wie der Mellbystrand in der Nähe von Laholm ziehen sich die Küste entlang. Dank einiger traditionsreicher Badeorte wie Tylösand in der nähe von Halmstad oder Varberg wird das Gebiet auch “schwedische Riviera” genannt. Das Hinterland der Küste ist mit dichten Wäldern, Seen und Flüssen […]

Bleckinge

Die kleinste Provinz des schwedischen Festlands umfasst nicht viel mehr als einen breiten Streifen Land, der sich rund 100 km die Ostseeküste von der Halbinsel Listerland im Westen bis an das südliche Ende des Kalmarsunds im Osten entlangzieht. Im Norden grenzt Blekinge an Småland, im Westen an Schonen. Die der buchenreiche Küste vorgelagerten Schären sind […]

Ammassalik-Insel

Die Ammassalik-Insel (grönländisch Ammassalik, dänisch Ammassalik Ø oder Angmagssalik Ø) ist eine Insel an der Südostküste Grönlands in der Irmingersee. Sie gehört administrativ zur Kommuneqarfik Sermersooq, und darin zum Distrikt (frühere Gemeinde) Tasiilaq. Sie gehört zu den zehn größten Nebeninseln Grönlands, und ist die größte Insel im Distrikt Tasiilaq. Die Ammassalik-Insel ist vom grönländischen Festland […]

Nordnorwegen

Obwohl sich die Region nördlich des Polarkreises über weite Strecken als fast menschenleere Wildnis präsentiert, finden sich auch hier einige traditionsreiche Städte wie Narvik oder Tromsø, das “Paris des Nordens”. Die Felszeichnungen von Alta in der Finnmark, einem Weltkulturerbe der UNESCO, belegen, dass das Gebiert schon vor 7000 Jahren besiedelt war. Auch die rentierzüchtenden Samen […]

Nordkap

Das Nordkap auf der Insel Magerøya ist das Sehnsuchtsziel aller Mittsommernachtsreisenden, die Mitternachtssonne ist auf dem Felsplateau vom 14. Mai bis zum 30. Juli sichtbar. Seit 1999 ist das Nordkap durch den 6875 m langen unterseeischen Nordkaptunnel und durch den 4443 m langen Honningsvågtunnel vom Festland aus ohne Fähre erreichbar und bildet den Endpunkt der […]

Nationalparks der Spitzbergen

Auf Spitzbergen, dem rund 600 km nördlich des norwegischen Festlands im Nordpolarmeer gelegenen Archipel, das im Norwegen “Svalbard” heißt, wurden in den Jahren zwischen 1973 und 2005 ingesamt sieben Nationalparks auf der Hauptinsel Spitzbergen und der vor der Westküste gelegenen Insel Prinz-Karl-vorland ausgewiesen. Mit einer Größe von 14.487 km² umfassen sie 24 Prozent der Landfläche […]