Vardø Klima

Der Hafen von Vardø liegt an der Küste der Barents-See und ist ganzjährig eisfrei, aufgrund des Nordatlantischen Stroms. Die Barents-See gehört zwar zum Arktischen Ozean (Nordpolarmeer), wird aber noch vom Nordatlantik beeinflusst. Die Stadt liegt nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Zone des Tundrenklimas “ETf”. Hinzu kommt noch, dass die Stadt im Übergangsbereich zum subakrtischne Klima (Dfc) liegt. Aufgrund der Entfernung von höheren Bergen gehört Vardø zu den wenigen Städten Norwegens mit einem Polarklima. Selbst die wärmsten Temperaturen liegen nur leicht über +10°C. Die Minimaltemperaturen liegen unterhalb der Vegetationstemperatur, daher ist ein Baumwachstum nicht möglich. Die Landschaft besteht somit aus Tundren und weist kein Baumwuchs auf. Die “Mittsommernächte” liegen zwischen dem 16.05 und 29.07. Zwischen dem 24.11 und 19.01 steigt die Sonne nicht über den Horizont, dieses Phänomen bezeichnet man als “Polarnächte”.

Klimatabelle: