Sodankylä Klima

Das Klima in Sodankylä ist kaltgemäßigt und kontinental geprägt. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt −0,4 °C (zum Vergleich: Helsinki etwa +5 °C, Berlinetwa +9 °C). Der wärmste Monat ist der Juli mit einer mittleren Durchschnittstemperatur von 14,7 °C, der kälteste der Januar mit −13,5 °C. Die Winter sind lang und gehören zu den kältesten Finnlands, weil Sodankylä bereits recht weit nördlich liegt, das Klima aber kontinentaler ist als im nördlichsten Lappland. Die zweitniedrigste jemals in Finnland gemessene Temperatur wurde im Februar 1862 mit −51,3 °C in Sodankylä registriert, für die Monate September bis November und Februar hält Sodankylä jeweils den Kälterekord.[6] Die Sommer sind kurz, aber durchaus warm. Wie für Lappland typisch ist die Niederschlagssumme bei ca. 500 mm verhältnismäßig niedrig. Der meiste Niederschlag fällt im Juli, der geringste im März. Eine bleibende Schneedecke herrscht im Schnitt zwischen 30. Oktober und 15. Mai vor. Das Gemeindezentrum von Sodankylä liegt 95 Kilometer nördlich des Polarkreises. Entsprechend herrschen extreme jahreszeitliche Unterschiede in der Sonnenscheindauer: Vom 30. Mai bis 15. Juli scheint die Mitternachtssonne. Entsprechend herrscht zwischen 19. und 25. Dezember die Polarnacht (kaamos), während deren die Sonne gar nicht aufgeht.

Klimatabelle: