Klima der Färöer-Inseln

Die Färöer liegen im Nordatlantik und werden von dessen klimatischen Bedienungen beeinflusst: maritim, feucht und äußerst wechselhaft. Der häufige Regen und der viele Nebel verursachen eine satte Vegetation aus Gräsern. Die Luft ist sehr sauber und klar. Die Winde sind frisch und wehen meist aus Südwest. Stürme sind häufig. Der Golfstrom sorgt für ein mildes Klima. Dadurch weist das Archipel sehr milde Temperaturen auf, im Vergleich zu anderen Regionen und Städten auf gleichem Breitengrad. Die Häfen sind ganzjährig eisfrei. Schnee ist im Winter möglich, jedoch bleibt dieser nicht lange liegen.


Klimatabellen ausgewählter Orte auf den Färöern:

Tórshavn (1991-2020):

Vágar Airport (1991-2020):


Einzelnachweise:

  1. “Normales et records pour la période 1991-2020 à Thorshavn”. Infoclimat.fr, Retrieved 25 November 2021.
  2. „Wassertemperatur Tórshavn (Färöer) – Aktuelle und Vorhersage“. SeaTemperature.info, URL. Zugegriffen 14. Juli 2022.
  3. “The Climate of The Faroe Islands – with Climatological Standard Normals, 1961-1990 Greenland” (PDF). Danish Meteorological Institute. Retrieved August 19, 2015.