Gainesville (GA) Klima

Gainesville weist ein subtropisches Klima mit milde, sehr wechselhaften Winter und sehr heißen Sommern.

Winter:

Die Winter sind generell mild mit Tagestemperaturen zwischen +5°C und +15°C. Die Nachttemperaturen liegen meist unter dem Gefrierpunkt. Dennoch können die Temperaturen stark variieren. Bei Kaltfronten werden recht tiefe Temperaturen erreicht, während Warmfronten warme Temperaturen mit sich bringen. Der jährliche Schneefall liegt bei nur 6 cm im Jahr, somit ist der Schneefall recht gering. Nach der USDA-Hardindess-System liegt Gainesville in der Zone 8a, somit müssen Pflanzen eine Frosttoleranz von bis zu -12°C aufweisen. Die Rekordtemperatur liegt bei -26°C.

Frühling:

Der Frühling weist Tageswerte zwischen +20°C und +30°C auf. Die Nächte kühlen auf Temperaturen zwischen +4°C und +15°C ab. Der März ist der feuchteste Monat im Jahr. Der Spätfrühling ist wieder trockener.

Sommer:

Der Sommer zeichnet sich durch eine unangenehme Hitze aus. Die Höchstwerte liegen bei über +30°C. Die Nächte liegen meist bei +20°C. Aufgrund der Höhenlage ist die Temperaturen nicht ganz so stark, wie in niedergelegenen Städten. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch und somit steigt der Hitzeindex (gefühlte Temperatur) auf über +38°C an.

Herbst:

Der Herbst weist gleiche Temperaturen wie der Frühling auf. Die Luftfeuchte lässt kontinuierlich nach, vor allem im Spätherbst. Vom Spätoktober bis in den November setzt der Indian Summer ein.


Wetterextreme:

  • Superzellen und Gewitterstürme: Gainesville liegt nicht in der Tornado Alley, dennoch entwicklen sich mitunter heftige Superzellen und Gewitterstürme. Solche Gewitter treten ganzjährig auf, vor allem aber zwischen März und November (mit Schwerpunkt im Frühling).
  • Aus den Superzellen entwickeln sich oftmals auch Tornados. Warnung werden im Schnitt einmal pro Jahr ausgerufen. Die Aktivität an Tornados liegt in Gainesville über den Durchschnitt des Bundesstaates Georgia und ist um 108% höher als in der gesamten USA.
    • 1904 wurde ein zerstörerischer F4-Tornaod beobachtet (01.06.1904). Dabei kamen 98 Menschen ums Leben.
    • 1936 kam es zu einem Tornado-Outbreak im Süden der USA. In Gainesville wurde ein F4-Tornado beobachtet. Dieser forderte mehr als 203 Menschen das Leben. Insgesamt wurden in diesem Outbreak 12 Tornados beobachtet.
    • 1973 kam es zu einem F3-Tornado mit zahlreichen Verletzten.
    • 1974 wurde in der Nähe von Gainesville ein F4-Tornado beobachtet. Im Stadtzentrum starben sechs Menschen.

Klimatabelle: