Białystok Klima

Die Stadt hat ein boreales Klima, d. h. ein feuchtes Kontinentalklima, mit kalten und langen Wintern und kurzen, warmen Sommern. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten, während die Wintermonate trocken sind. In den Monaten November bis April kommt der Niederschlag als Schnee herab. Klimatabellen: Lufttemperatur: Rekordtemperaturen: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  Schneetage:  

Volovec

Volovec oder Wołowiec ist ein Berg in der westlichen Tatra. Er bildet die Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Der Berg liegt zwischen Ostry Rohač und den Berg Deravá. Am Berg liegen die drei Dörfer Chochołowską, Roháčska und Jamnícka. Der Berg hat eine Höhe von 2063 m.

Giewont

Giewont ist ein 1.895 m hoher Berg in der West-Tatra in Polen. Er wird auch der schlafende Ritter genannt und ist ein bekannter Gipfel in Polen. Auf dem Gipfel steht ein 17 Meter hohes Kreuz aus Eisen. Von Zakopane aus ist er dank seiner abfallenden, sechshundert Meter hohen Nordwand besonders gut zu sehen. Östlich vom […]

Rzsianka

Der Rysianka ist ein 1322 m hoher Berg der Gebissgruppe Lipowskiego Wierchu i Romank. Der Gipfel gehört zu den Karpaten.

Schlesische Tiefebene

Durch die Schlesische Tiefebene fließt einer der wichtigsten Flüsse Mitteleuropas, die Oder. Die Niederung befindet sich im südwestlichen Landesteil Polens. Sie reicht von Schlesien bis an die nördlichsten Grenzen von Nordböhmen. Die Region ist die wärmste Gegend Polens. Geographie: Die Schlesische Tiefebene liegt zwischen den Ausläufern der Sudeten (im Süden), des Ostrava-Beckens (im Südosten), des […]

Legnica Klima

Legnica liegt in der gemäßigten Zone. Das Klima in der Region ist geprägt durch kühle Winter und warme Sommer. Der wärmste Monat ist der Juli (Ø 23,4 °C), Januar bildet den kältesten Monat im Jahr (Ø 1,3 °C). Das Klima in Legnicas ähnelt z. B. dem von Berlin und weist im Vergleich etwas kältere und trockenere Wintermonate auf bei einem ähnlichen mittleren Jahresniederschlag […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Świnoujście Klima

Świnoujście hat ein ozeanisch geprägtes Klima. Die Winter sind mild und die Sommer kühl. Die Stadt ist im Winter oft die wärmste Stadt Polens. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Zatoka Pomorska

Die Sandstrände bei Swinoujscie (Swinemünde) auf der Insel Uznam (Usedom) zählen zu den schönsten Polens. Als besondere Attraktion gilt der Wolinski-Park Narodowy bei Ornithologen und Naturliebhabern. Klima: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ruchome_wydmy_-_Słowiński_Park_Narodowy_02.jpg/Bogusław Chyła

Riesengebirge

Das Riesengebirge (tschechisch Krkonoše, polnisch Karkonosze, gebirgsschlesisch Riesageberge oder Riesegeberche) ist das höchste GebirgeTschechiens sowie Schlesiens. Geographie: Es erstreckt sich an der Grenze zwischen Polenund Tschechien und erreicht in der Schneekoppe (tschech. Sněžka, poln.Śnieżka) eine Höhe von 1602 Metern. Das Gebirge hat subalpinen Charakter mit eiszeitlichen Gletscherkaren, Bergseen und den steilen felsigen Flanken der Berge. Nahe am Kamm, etwa 7,5 km nordwestlich des Zentrums von Špindlerův Mlýn (Spindlermühle), befindet sich in fast 1400 m Höhe die Quelle der Elbe. Teilgebirge der Sudeten: Als […]

Jelenia Góra Klima

Das Klima der Stadt Jelenia Góra ist kontinental geprägt. In der Bergstadt ist das Klima alpin geprägt, während in der Talstadt kontinentale Temperaturen herrschen. Die Winter sind sehr kalt und sehr lang. Die Sommer sind angenehm warm. In der Stadt gibt es sehr häufig Schneefall. Von November bis April ist Schneefall möglich. Klimatabellen: Lufttemperatur:  Sonnenstunden: […]

Sudeten

Ein Mittelgebirge an der Grenze zwischen Schlesien im Norden und Böhmen und Mähren im Süden. Es ist in zahlreiche Gebirgszüge, Täler und Senken gegliedert. Geographie: Das 330 km lange und 30-60 km breite Gebirgsland, das vorwiegend aus Granit besteht, erreicht im Riesengebirge in der Schneekette 1603 m höhe. Es gliedert sich in die Westsudeten mit […]

Kältewelle in Europa 2012

Die Kältewelle in Europa Januar/Februar 2012 war ein Kälteeinbruch während des Winters2011/2012, der beginnend in der dritten Januarwoche in weiten TeilenEuropas und angrenzenden Räumen für langanhaltende tiefe Fröste und darüber hinaus für schwere Schneefälle im Mittelmeer- und Schwarzmeerraum sorgte. Sie wurden von den RusslandhochsCooper und Dieter, dem Island-/Ostseetief Gisela, den Mittelmeertiefs Julia und Lucina und dem Tief Oliviaverursacht. Infolge der Kältewelle starben mehr als 600 Menschen (direkte Kälteopfer). Ein Nachlassen der Kälte brachte das Einsetzen von Tauwetter in […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Kulturstadt Europas

Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte). Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Kulturstadt […]

Europäisches Tiefland

Das Europäische Tiefland wird in drei Teilen aufgeteilt: das Französische Tiefland, das Norddeutsches Tiefland und das Osteuropäische Tiefland. Die weite Tiefebene reicht von der Atlantikküste im Westen bis zum Ural im Osten. Französisches Tiefland: In der Tiefebene liegen einige bekannte französische Städte: Paris, Orléans, Rennes, Nantes, Brest, Bordeaux und Toulouse. Die Tiefebene wird in verschiedenen […]

Landschaft Polen Klima

M: Masuren R: Riesengebirge Z: Zips  

Zgorzelec Klima

  Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur in den Sommermonaten liegt bei über 20 °C, die durchschnittlichen nächtlichen Tiefstwerte in den Wintermonaten bei 0 bis −5 °C. Der feuchteste Monat ist der August mit einer mittleren Niederschlagsmenge von 74 mm. Der Februar ist hingegen mit rund 37 mm der trockenste Monat. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Zgorzelec beträgt 8,2 […]

Osteuropa Klima

Ein Großteil dieser Binnenregion verzeichnet kontinentales Klima. Weitab von den Einflüssen des Meeres sind die Winter infolge des Zustroms kalter Polarluft extrem kalt. Die kurzen Sommer sind mild. Der Niederschlag ist ganzjährig konstant, aber nicht stark. Wetterextreme wie Dürren, Hitzewellen oder heftige Schneefälle sind nicht selten.   Klimatabellen: Vilinus hat die kältesten Winter, Simferopol die […]

Niederlausitz

Die Niederlausitz, niedersorbisch Dolna Łužyca (obersorbisch Delnja Łužica, polnisch Dolne Łużyce), ist eine Region und ein ehemaliges Territorium im Süden des Landes Brandenburg, im nördlichen Sachsen und im Westen Polens. Ihr Zentrum ist die Stadt Cottbus. Die Niederlausitz ist der nördliche Teil der Lausitz. In der Niederlausitz ist, wie auch in der südlich angrenzenden Oberlausitz, das westslawische Volk der Sorben beheimatet. Geographie: Lage: Das Territorium der Niederlausitz ist begrenzt durch die Flüsse Spree im Norden, Bober im Osten, Schwarze […]

Lausitz

Die Lausitz bedeckt eine Fläche von etwa 13.000 km² und hat rund 1,3 Mio. Einwohner, davon etwa 350.000 in Polen. In Sachsen zählen zur Oberlausitz derLandkreis Görlitz sowie der größte Teil des Landkreises Bautzen (dessen Stadt Lauta die einzige Niederlausitzer Ortschaft in Sachsen darstellt). In Brandenburg gehört zur Oberlausitz der Süden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Zur brandenburgischen Niederlausitz gehören die Landkreise Oberspreewald-Lausitz(bis auf […]

Stettin Klima

Das Klima in Stattin ist gemäßigt. Die Winter sind kalt und die Sommermonate sind warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Danzig Klima

Danzig liegt in der Gemäßigte Zone. Hier sind vorwiegend kalte Winter-, sowie milde Sommertemperaturen vorzufinden. Der heißeste Monat ist der Juli, der einen Durchschnittswert von 23°C aufweist. Die niederschlagsreichsten Tage sind ebenfalls im Sommer vorzufinden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Opole Klima

Der geographischen Lage entsprechend, liegt Opole in den warmgemäßigten Mittelbreiten mit einem kontinentalen Wärmehaushalt und einem semihumiden Wasserhaushalt. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 8,5 °C bei 160 bis 180 Regentagen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Katowice Klima

In Katowice herrscht überwiegend maritimes Klima vor, das jedoch in kontinentales Klima übergeht. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 8°C, das Jahresmittel der Niederschläge 723 mm. Aus Richtung Osten ist Kattowitz wegen des nahegelegenen Krakau-Tschenstochauer Juras vor Winden geschützt, so dass schwache Westwinde von nicht mehr als 2 m/s überwiegen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Polen Klima

Das Klima Polens ist ein gemäßigtes Übergangsklima. Hier trifft die trockene Luft aus dem eurasischen Kontinent mit der feuchten Luft des Atlantiks zusammen. Im Norden und Westen herrscht vor allem ein gemäßigtes Seeklima, im Osten und Südosten Kontinentalklima. Als Trennlinie gilt die Achse zwischen oberer Warthe und unterer Weichsel. Winde: Im Juli bis September wehen […]

Posen Klima

Das Klima in Posen ist gemäßigt-kontinental. Die Winter sind milder als im restlichen Polen. Im Sommer können Temperaturen von über 30°C erreicht werden. Im Jahr fallen durchschnittlich 553 mm Niederschläge. Der trockenste Monat ist der Februar mit 32 mm und der wasserreichste Monat der Juli mit 87 mm. Im Durchschnitt gibt es 101 Regentage und […]

Lodz Klima

Łódź liegt in der gemäßigten Klimazone, in der Übergangszone vom durch den Atlantischen Ozean beeinflussten maritimen Klima zum Kontinentalklima. Die kältesten Monate sind der Januar und Februar mit durchschnittlichen Temperaturen von −3 °C bis −12 °C, der wärmste Monat ist im Allgemeinen der Juli mit durchschnittlichen Temperaturen von 17,5 °C bis 21 °C. Die durchschnittliche Jahrestemperatur lag zwischen 1970 und 2000 bei 8,0 °C, zwischen 2001 und […]

Breslau Klima

Das Klima in Breslau ist Kontinental. Mit langen kalten Wintern und warmen Sommern. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8°C. Die mittlere Temperatur in Januar beträgt -2°C. Der wärmste Monat der Juli hat eine mittlere Temperatur von 19,5°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Warschau Klima

Warschau befindet sich in der Übergangszone vom maritimen zum kontinentalen Klima. Die Durchschnittstemperatur liegt bei etwa 8 °C, wobei im Januar durchschnittlich –3 °C und im Juli 19 °C gemessen werden. Die Sommer sind warm und können heiß werden, die Winter sind kühl und teilweise auch sehr kalt. Das Warschauer Klima ist trocken, die Summe der jährlichen Niederschlagsmenge […]

Olsztyn Klima

Ermland-Masuren liegt in der Übergangszone von Kontinentalklima zu Ozeanischem Klima. Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 8°C. Die mittlere Temperatur liegt im Januar bei −2,5 bis −3,5 °C. Die jährliche durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 600 mm, wobei Juli und August die häufigsten Niederschläge, Februar und Mai die wenigsten aufweisen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Städte Polen Klima

B: Białystok Breslau D: Danzig J: Jelenia Góra L: Legnica Lodz K: Katowice Krakau O: Olsztyn Opole S: Stettin Świnoujście W: Warschau Z: Zgorzelec  

Krakau Klima

Krakau liegt an der Schwelle vom atlantischen See- zum Kontinentalklima. Je nach vorherrschender Windrichtung wird das Wetter beeinflusst. Westwinde (~40 %) bringen vor allem im Sommer feuchtes Wetter mit Regen, während Ostwinde (~22 %) besonders im Winter trockene und sehr kalte Witterung hervorrufen. Der Wind weht durchschnittlich mit 11 km/h. Temperaturen: Die mittlere Temperatur im Januar beträgt etwa […]

Zips Klima

Das Klima der Region Zips ist unterschiedlich. In der Hohen Tatra herrscht alpines Klima, während in den Mittelgebirgen gemäßigtes Klima und kontinentales Klima herrscht. In den Tieflagen ist das Klima kontinental mit warmen bis heißen Sommern und kalten Wintern. Klimatabellen: Tieflagen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Hohe Tatra: Lufttemperatur:  

Masuren Klima

Das Klima in den Masuren ist kontinental geprägt. Der kälteste Monat ist der Januar mit -3,5°C. Der wärmste Monat ist der Juli mit 19,5°C. Im Durchschnitt scheint die Sonne 5 h im Jahr. Es gibt 95 Frosttage im Jahr. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Mauersee

Der Mauersee ( Mamry) ist mit 104 km² (vergl. Müritz: 117 km²) der zweitgrößte See Polens, gelegen in der Masurischen Seenplatte. Er setzt sich aus sechs Becken zusammen: dem eigentlichen Mamry (Mauersee von maurai: „Entenflott, Gras“) im Norden, Kirsjaty, Kisajno (Kissainsee von kisis: „Kaulbarsch“), Dargin (Dargeinensee von dergia: „stürmisch“), Święcajty (Schwenzaitsee von swints: „heilig“) und […]

Spirdingsee

Der Śniardwy (deutsch Spirdingsee) ist mit 114 km² Fläche der größte See Polens und war bis 1945 der größte vollständig in Deutschland gelegene See (der größte heute vollständig in Deutschland gelegene See, die Müritz, ist 112,6 km² groß). Der Spirdingsee gehört zur Masurischen Seenplatte und ist 22,1 km lang und 13,4 km breit. Der nächstgrößere masurische See, der Mauersee, […]

Grüne Dach Europas

Der Bergirff  „Das Grüne Dach Europas“ bezeichnet das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, das sich von Oberfranken über die Oberpfalz, Niederbayern und Böhmen bis nach Österreich erstreckt. Dieses Gebiet entpuppt sic, als wahre Schatzkammer der Natur mit zerklüfteten Gipfeln, nordisch anmutenden Hochflächen- und Urwäldern, dunklen Mooren, Weihen sowie einer Vielzahl bedrohten Pflanzen- und Tierarten. Aber auch […]

Polen

Wer einmal einen Wisent oder einen Bären in freier Natur erleben möchte, hat in Polen die besten Chancen. Nämlich im Bialowieski-Nationalpark, dem einzigen Urwald Europas, der diesen Namen tatsächlich noch verdient. Bei Naturfreunden hat Polen aufgrund seiner ursprünglichen Landschaften seit Langem einen hervorragenden Ruf, aber auch Kulturreisende werden an den zahlreichen Burgen und Herrensitzen, an […]

Riesengebirge August 2013

Das Riesengebirge gehört zu den schönsten Ausflugszielen von Polen und der Tschechischen Republik. Mit zahlreichen Wasserfällen, Berge, Hügeln und wunderbare Aussichtspunkte. Von bestimmten Aussichtspunkten sieht man die Alpen. In den riesigen Gebiet gibt es verschiedene Wanderwege. Jeder Wanderweg hat seinen eigenen Zauber. Einige Wege führen auch weit nach Polen, während die meisten sich in der Tschechischen […]

Balkantief Yvette

Das Balkantief Yvette geht zur Zeit durch alle Medien, dass Mitte Mai 2014 zu schweren Überschwemmungen und heftigen Stürmen in Südosteuropa und Ostmitteleuropa. Es hat mehrere Todesopfer gegeben. Am 11. Mai 2014 steuerte ein Tief Xena über Dänemark und Ostsee eine Kaltfront gegen die Alpen. Dieses sorgt – pünktlich zu den Eismännern – für einen Kälteeinbruch und Schnee bis auf etwa […]

Karpaten

Die Karpaten haben ein schweres Schicksal. Ein Einziger ihrer Bewohner hat es geschafft, den Ruf so gründlich und dauerhaft zu ruinieren, dass man es mit nichts anderen als diesem grausamen Mann in Verbindung bringt. Dabei sind die Karpaten ein Universum für sich, so groß und vielfältig, so abwechslungsreich und farbenfroh wie kaum ein andere Massiv […]

Slowinzischer Nationalpark

Der Slowinzische Nationalpark (polnisch Słowiński Park Narodowy) liegt in Hinterpommernan der Ostseeküste – dem „Baltischen Meer“ (Morze Bałtyckie) – zwischen den Orten Lębork(Lauenburg) und Słupsk (Stolp) in der polnischen Woiwodschaft Pommern. Der Landstrich (550 ha) fasst einige typische naturnahe Lebensräume zusammen: Breitstrandige Küstenabschnitte, mächtige Wanderdünen (Łącka Góra 42 m hoch) auf einer Nehrung, ruhige Flussuferpartien und den größten Küstensee westlich von Danzig. Zwischen den KüstenortenUstka (Stolpmünde) und Łeba (Leba) zieht sich […]

Pieninen Gebirge

Im polnischen-slowakischen Grenzgebiet erstreckt sich beiderseits des Flusses Dunajec ein zerklüftetes und dicht bewaldetes Gebirge. Auf polnischer Seite ist in der Region ein Nationalpark eingerichtet. Sehenswert sind die Flusstäler mit Teils nur 100 Meter breiten und bis zu 300 Meter tiefen Schluchten. Von den Gipfeln eröffnen sich herrliche Rundblicke.

Kamienna

Die Kamienna (deutsch Zacken) ist ein linker Nebenfluss des Bober(Bóbr) in Polen. Sie entspringt am Kamm des schlesischenRiesengebirges und bildet dann in ihrem weiteren Verlauf die landschaftliche Grenze zwischen Riesen- und Isergebirge. Am Fuß des Riesengebirges fließt die Kamienna durch das Hirschberger Tal und mündet dann im Stadtgebiet von Jelenia Góra (Hirschberg) in den Bober. Bekannte rechte Nebenflüsse sind der Kamieńczik (Zackerle) und dieSzklarka (Kochel) mit den bekannten Wasserfällen Zackelfall bzw.Kochelfall. Die […]

Wodospad Szklarki

Die Kochel (polnisch Szklarka) ist ein rechtes Nebenflüsschen derKamienna (Zacken) im Riesengebirge in Polen. Sie entspringt an den Nordseiten von Wielki Szyszak (Hohes Rad) undŚmielec (Große Sturmhaube) und fließt unterhalb vonSzklarska Poręba(Schreiberhau) in dieKamienna. Kurz vor der Mündung in die Kamienna bildet die Kochel den 13 m hohen Kochelfall (Wodospad Szklarki). Der Kochelfall ist schon seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel und gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Riesengebirges. In […]

Taiga

Die Taiga, der boreale Wald, die den größten Teil der nördlichen Kontinente zwischen 50° und 70° nördlicher Breite bedeckt, nimmt etwa 15.000.000 km² ein, ungefähr 30 % der globalen Waldfläche und ist damit fast viermal so groß wie der Amazonas-Regenwald. Die Hälfte dieser Waldzone, die hauptsächlich von Fichten und Kiefern bedeckt ist, liegt in Russland. […]

Czerwone Wierchy

Die flachen kahlen Gipfel der Bergkette Czerwone Wierchy sind dem Hauptkamm der Hohen Tatra nördlich vorgelagert. das Massiv der Roten Gipfel verdankt seinen Namen einer speziellen Grasart, die sich über die flachen Hügel zieht und sich im Herbst rötlich verfärbt. Czerwone Wierchy besitzt vier Gipfel (2096 – 2122 m) mit sehr steilen Hängen und riecht […]

Odermündung

Die Sandstrände bei Swinoujscie (Swinemünde) auf der Insel Uznam (Usedom) zählet zu den schönsten Polens. Das Flussdelta ist ein wahres Vogelparadies und auch ein Ort wo sich Naturfreunde absehen können. http://u1.ipernity.com/13/74/83/6767483.b79221b1.500.jpg?r1

Hohe Tatra

Eingebettet in die westlichen Karpaten liegt die Hohe Tatra und rühmt sich der Tatsache, das kleinste Hochgebirge der Welt zu sein: Obwohl die Hohe Tatra nur 600 km² Fläche umfasst, besitzt sie 300 Gipfel, von denen 26 über 2400 m erreichen. Die unter Naturschutz gestellte Region mit ihren Gipfeln und Seen lässt sich auf gut […]

Naturwunder in den Karpaten

Eisernes Tor: Transsilvanien: Rumänische Karpaten: Polnische Karpaten: Bialowiezer Heide: Wiesent-Reservat: Hohe Tatra:       http://www.all-free-photos.com/images/panoramiques-3/thumb/PA0349-ti.jpg http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-4948413241-hd/Countries_of_the_World/Europe/Romania http://farm4.staticflickr.com/3168/3057155910_9de5606cc2_o.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/scientik-Aei63RxJ2AY-hd.jpg http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-3992509636-hd/Countries_of_the_World/Europe/Belarus http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-3357619487-hd.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/16/Air_tatra.jpg                  

Białowieża-Nationalpark

Das Weltnaturerbe und Biosphärenreservat der UNESCO ist auf polnischer Seite 200 km² groß. Auf weißrussischer Seite ist das Biosphärenreservat 1.771 km² groß. Das Kerngebiet ist 157 km² groß mit einer Pufferzone von 714 km² und einer Übergangszone von 900 km². Der Nationalpark und das Weltnaturerbe sind zusammen 876,1 km² groß. Der ausgedehnte Waldkomplex von Białowieża erstreckt […]

Masurische Seenplatte

Die Seenplatte befindet sich im Südwestteil des Baltischen Landrückens. Sie besteht aus einer Vielzahl von Seen in einer eiszeitlichen Moränenlandschaft. Charakteristisch für diese Landschaft sind glaziale Rinnen zwischen den Hügeln, entstanden durch die abtragende Wirkung der Schmelzwässer beim Abschmelzen der Gletscher, die später die Seen aufnahmen. Die Seenplatte hat eine Größe von etwa 1700 km². Entwicklungsgeschichtlich und landschaftlich ähnliche Seenplatten sind […]

Laubwälder Europas

Europas Laubwälder erstrecken sich vom Norden Schottlands bis in den Süden Frankreichs und nach Osten bis zum Ural. Laubwälder bestehen aus Bäumen, die ihre Blätter im Herbst abwerfen, wie Eichen, Ulmen, Birken, Linden und Erlen. IEn großer Teil des breiten Laubwaldgürtels, der den Kontinent einst bedeckte, wurde vor langer Zeit gerodet, um Acker- und Weideland […]

Temperierte Nadelwälder

Nearktisch: Regenwälder des Pazifiks: Kanada, USA Nadelwälder der Klamath und Siskiyou Mountains: USA Nadelwälder der Sierra Nevada: USA Südöstliche Nadel- und Laubwälder: USA Neotropisch: Temperierte Regenwälder Valdivias und der Juan-Fernandez-Insel: Argentinien, Chile Palearktisch: Montane Mischwälder Europas und des Mittelmeerraums: Albanien, Algerien, Andorra, Österreich, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Liechtenstein, Mazedonien, Marokko, […]

Ökoregionen der Erde

    Afrotropisch:      Australasien:      Indomalesisch:    Neotropisch:   Ozeanien: Nearktisch:  Palearktisch: Afrotropisch Atlantisch: Afrotropisch Indisch: Indopazifisch:   Antarktisch:  Arktisch: Mediterran:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Vegetationszonen.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Afrotropique.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Australasien.png/320px-Australasien.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Ecozone_Neotropic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Map_OC-Oceania.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Ecozone_Nearctic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Palearctic.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Indo-Pacific_biogeographic_region_map-en.png http://pixabay.com/p-60608/?no_redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8b/Arctic_Council_map.png/240px-Arctic_Counci http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Blank_Map_-_Mediterranean_1.svg