Highlands (NC) Klima

Die offizielle durchschnittliche Höhenlage liegt bei 1255 m, somit ist Highlands eine der höchsten Ortschaft östlich des Mississippis. Der jährliche Niederschlag liegt bei 2500 mm. Aufgrund der orographischen Auftriebseffekts von Stürmen aus den unteren Lagen, kommt es zu den hohen Regenmengen. Aufgrund des hohen Niederschlages und den mäßig hohen Sonnenschein, herrscht ein einzigartiges Mikroklima, dass eine üppige Vegetation entstehen lässt.

In Highlands herrscht ein subtropisches Hochlandklima. Das Klima ist um einiges kühler, als die Städte in den unteren Lagen. Diese Kühle lässt sich auf die Höhenlage zurückzuführen. Aufgrund der Lage in der östlichen Continental Divide und der Höhenlage sind die Sommer relativ kühl und sehr feucht. Schneefall ist hingegen eher selten. Die Schneemenge über das Jahr beträgt im Schnitt 33 cm. Das Jahr 2013 war mit über 2690 mm, das feuchte Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Gebiete mit ähnlicher Höhe auf der Nordwestseite der Appalachenregion, wie Banner Elk, sind weniger vor periodischen Luftstößen in der Arktis geschützt und erhalten stärkeren Schneefall. Ungeachtet dessen ist das Hochland einer der sehr seltenen Orte auf dieser Breite, wo im Juli ein Durchschnittshoch von 78 ° F oder 26 ° C zu verzeichnen ist, weit unter dem Rest des amerikanischen Südens.

Klimatabelle: