York (ENG) Klima

In York herrscht ein gemäßigtes Klima mit vier ausgeprägten Jahreszeiten. Das Klima der Stadt und des Vale of York ist dabei wärmer und trockener als jenes der umliegenden Regionen. Aufgrund der Lage im Flachland treten in York im Winter und Frühling oft Nachtfröste, Nebel und kalte Winde auf. Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur liegt im Sommer bei 22 °C, manchmal kann es auch bis zu 30 °C heiß werden. Nachts liegt das Minimum bei 15 °C, teilweise kann es aber auch unter 10 °C kalt werden. Im Winter wird es am Tage durchschnittlich 7 °C mild, nachts sinkt die Temperatur oft in den Frostbereich. Schnee kann von Dezember bis April fallen, schmilzt in der Regel jedoch relativ schnell. Die nassesten Monate sind November, Dezember und Januar mit durchschnittlich 17 Tagen mit Niederschlag über 0,25 mm. Von Mai bis Juli scheint in der Gegend mit etwa sechs Stunden täglich am längsten die Sonne. Zwischen 1998 und 2006 wurden an der Wetterstation der Universität York mehrfach Extremwerte gemessen. Unter anderem trat mit 33 °C die höchste sowie mit –12,3 °C die tiefste jemals gemessene Temperatur auf. Der meiste Regen fiel mit 62,4 mm an nur einem Tag.

Klimatabelle: