Prespa-Region

Die Prespa-Region liegt im Dreiländereck Griechenland, Mazedonien und Albanien. Das Herzstück der Gegend sind die Prespa-Seen und deren Nationalpark. Neben den landschaftlichen Besonderheiten findet man dort auch kulturelle Sehenswürdigkeiten. Der benachbarte Ohridsee gehört zu den ältesten Seen der Erde. Rund um den Seen findet man ein kulturelles Angebot vor, das vom UNESCO geschützt worden ist. […]

Agios Achillios Klima

In Agios Achillios ist das Klima gemäßigt warm. Es gibt das ganze Jahr über deutliche Niederschläge in Agios Achillios. Selbst der trockenste Monat weist noch hohe Niederschlagsmengen auf. Das Klima ist in Erwägung gezogen um Cfb entsprechend der Klassifikation des Klimas nach Köppen-Geiger. Eine Jahresdurchschnittstemperatur von 10°C wird in Agios Achillios erreicht. Über das Jahr verteilt […]

Séres Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt ist ein mediterranes Klima mit kontinentalen Einschlägen. Die Winter sind kühl bis kalt und die Sommer sehr heiß und schwül. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Thessalien

Thessalien umfasst etwa 10 % der Gesamtfläche Griechenlands. Die knapp 1 Million Einwohner leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Angebaut werden vor allem Weizen, Baumwolle, Wein, Oliven, Feigen und Wassermelonen. Kurzer Überblick: Mythologie: Die nordgriechische Region Thessalien gehört zu den wichtigsten Teilen Griechenlands, denn hier liegt der Ursprung vieler griechischen Mythen und Sagen. Dazu überragt der 2900 […]

Nord- und Mittelgriechenland Klima

Grundsätzlich ist das Klima mediterran mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Wintermonate sind nass und stürmisch, während der Sommer sehr trocken ist. Jahreszeiten: Grundsätzlich gibt es in Griechenland und im südlichen Südeuropa (Südspanien, Sizilien, Zypern, usw.) nur drei Jahreszeiten: Regenzeit: November – Februar Blütezeit: März – Mai Trockenzeit: Juni – Oktober Klima nach Region: Makedonien: Das Klima […]

Didymoticho Klima

Die in der Evros-Ebene liegende Stadt Didymoticho weist ein mediterranes Klima mit kühlen bis kalten Wintern und heiß-trockenen Sommern auf. Die Sommermonate sind heißer, als an der Küste und können oft unangenehme Temperaturen erreichen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Alexandroupoli Klima

Das Klima der nordgriechischen Küstenstadt Alexandroupoli in Thrakien weist ein mediterranes Klima auf, das von den nördlichen Luftmassen der Balkanhalbinsel bestimmt wird. Die Winter sind relativ kalt und die Sommer heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Florina Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt Florian, nahe den Prespa-Seen, weist ein gemäßigtes Kontinentalklima auf mit kalten und strengen Wintern und sehr warmen bis heißen Sommermonaten. Nach der Köppen-Klima-Klassifikation hat die Stadt ein humid-subtropisches Klima mit einen strengen kontinentalen Einschlägen, die sich vor allem im Sommer auswirken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Amfiklia-Elatia Klima

Die Gemeinde hat eine Jahrestemperatur von 16°C und liegt somit im mediterranen Bereich. Die Sommermonate weisen eine Durchschnittstemperatur zwischen 2+5°C und +28°C auf. Die Winter hingegen sind für griechische Verhältnisse sehr kühl. Die Wintermonate weisen eine Durchschnittstemperatur zwischen +5°C und +8°C. Im Schnitt fallen über 770 mm jährlich. Der nasseste Monate ist der Februar mit ca. […]

Delphi Klima

Das Klima der Stadt Delphi ist mediterran geprägt. Die Winter sind aufgrund der Binnenlage und der Höhenlage kontinentaler ausgeprägt, als an der griechischen Küste. Die Sommer sind heiß. In den sommerlichen Nächten kann es angenehm abkühlen. Die Übergangszeiten sind mld bis warm. Die Nachttemperaturen im Frühling und im Herbst können kühl, aber manchmal auch noch […]

Pamvotida-See

Der Pamvotida-See ist ein natürlicher See in der Region Epirus in Griechenland. Er befindet sich mit seiner gesamten Fläche im Regionalbezirk Ioannina in der Ebene von Ioannina auf 470 m über dem Meeresspiegel unmittelbar östlich der Stadt Ioannina. Der See hat eine maximale Länge von ca. 7,5 km und eine Breite von 1,5 bis 5 km. Die mittlere Tiefe beträgt 4–5 m, die […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Kavala Klima

Das Klima der nordgriechischen Stadt Kavala ist feucht und subtropisch, sowie vom semi-ardien Klima geprägt. Der jährliche Niederschlag beträgt im Schnitt 400 mm. Die höchste je gemessen Temperatur betrug 38°C und die absolut niedrigste Temperatur betrug -5,8°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Lamia Klima

Das Klima von Lamia ist mediterran. Die Winter sind mild, können aber kühl sein. Die Sommer sind heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Edessa Klima

Trotz der Lage inmitten der mediterranen Klimazone können die Winter in Kastoria beträchtlich kalt werden. Die Sommer sind heiß mit kühlen Nachttemperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Ioannina Klima

Das Klima der Stadt ist mediterran, mit kontinentalen Einschlägen im Winter. Die Winter sind kühl und feucht, während die Sommer sehr heiß und trocken sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Preveza Klima

Das Klima von Preveza ist mediterran mit kühl bis milden Winter und heiß-trockenen Sommern. Der meiste Niederschlag fällt im Herbst und Winter und die niedrigste Niederschlagsrate trifft im Sommer ein. Temperaturen von über 30 Grad im Sommer sind keine Seltenheit. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Volos Klima

Das Klima von Volos ist mediterran. Die Winter sind mild und feucht. Die Sommer sind heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Trikala Klima

Das Klima in Trikala ist mediterran mit kontinentalen Einschlägen im Winter. Aufgrund der zum Teil sehr hohen Temperaturen im Sommer hat sie auch den Ruf eines Hitzekessels. Die Winter sind regnerisch und kühl, während die Sommer sehr heiß sind und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Larisa Klima

Durch die Lage in einem Talkessel umgeben von Gebirgen – unter anderem im Nordosten der Olymp mit 2917 m ü. NN der höchste Berg Griechenlands – ist das Klima Larisas wesentlich kontinentaler als im Rest Griechenlands. Zwar hat auch Larisa das typische mediterrane Klima mit trockenen, heißen Sommern und milden, feuchten Wintern, jedoch sind die […]

Wetterextreme Griechenland

Griechenland hat überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern. Wetterextreme: Höchstgemessene Temperatur: Die absolute höchste gemessene Temperatur von 48°C wurde in Elfesina und Tatoi registriert. Tiefste gemessene Temperatur:  In Ptolemaida wurde eine Temperatur von -28,8°C gemessen. Niedrigste jährliche Durchschnittstemperatur:  Die Region mit den niedrigsten Durchschnittstemperaturen befinden sich in den Gebirgen, Pindos und Rhodopen. Höchste […]

Kastoria Klima

Trotz der Lage inmitten der mediterranen Klimazone können die Winter in Kastoria beträchtlich kalt werden. Im Januar 1967 fielen die Temperaturen so weit ab, dass der Kastoria-See vollständig zufror. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Nationalpark Víkos-Aós

Im Nationalpark Víkos-Aós ist ein Drittel der griechischen Pflanzenwelt zu finden. 133 Vogel- und 21 Reptilienarten, Wildschweine, Wölfe, Luchse, Gämsen und Braunbären sind hier noch zu Hause. Die Landschaft im 130 km² großen Park wird vom fast 2500 m hohen Tímfi-Gebirge und der 15 km langen, 700 m tiefen Víkos-Schlucht geprägt. Im und am Park […]

Griechisch Thrakien-Makedonien

Den größten Teil Nordgriechenlands bilden die Landschaften Makedonien und West-Thrakien, wo die Mehrzahl der türkisch- und bulgarischstämmigen Moslems Griechenlands lebt. Durch den makedonischen König Philipp II. wurde die griechische Kleinstaatenwelt 338 v. Chr. erstmals vereint, von Makedonien zog sein Sohn Alexander zur Welteroberung aus. Die Gebirgszüge des Pindos, des Olymp und der Rodopen prägen die […]

Landschaft Griechenland Klima

C: Chios G: Griechische Inseln K: Kreta M: Mittelmeer  

Chalkidikí

Die drei jeweils 50 Kilometer langen Finger der Halbinsel Chalkidikí (Halkidikí) sind das meistbesuchte Urlaubsziel auf dem griechischen Festland und zugleich Erholungsgebiet der Thessaloniker. Gebiete: Strände für jeden Geschmack und gute Wanderwege sind die Hauptattraktionen auf den beiden westlichen Fingern Kassándra und Sithonía. Der Áthos-Finger hingegen ist fromme Mönchsrepublik. Die Kassandra ist überwiegend sanft gewelltes, grünes […]

Thessaloniki Klima

Thessaloniki liegt im Bereich des mediterranen Klimas. Durch die nahe Landverbindung zum Balkan sind allerdings die Temperaturen ein paar Grad niedriger als im südlichen Griechenland (im Mittel 1,6 Grad kühler als Athen). Im Winter kommt es daher häufiger zu Kaltlufteinbrüchen aus dem Norden, die fast jährlich zu Schneefällen und Bodenfrost führen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:    

Sithonia

Sithonia ist gleichsam der mittlere Finger der handförmigen Ägäis-Halbinsel Chalkidiki. Auf der Landzunge finden Besucher markante Gebirgszüge, bewachsene Hänge, lange Sandstrände mit Schatten spendenden Sinken und idyllischen Buchten. Es gibt zahlreiche Steilküsten und wer den Strand von Sani besucht, kann den eindrucksvollen Blick auf den Berg Athos genießen. Sithonia ist im Vergleich zu Kassandra deutlich gebirgiger. Die […]

Nestosdelta

Das 500 km² große Mündungsgebiet des Nestos ist vorwiegend von Auenwäldern, Lagunen, Salzwiesen und Dünen bestückt. Besonders sehenswert ist das Vogelschutzgebiet in den über 200 Vogelarten leben. Das Delta liegt in der Nähe von der Stadt Avdira.       http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Delta_of_river_Mesta,_Thrace.JPG  

Pindos

Der Pindos (auch Pindosgebirge) ist ein Hochgebirge in Südosteuropa. Es erstreckt sich über mehr als 150 Kilometer in nord-südlicher Richtung und scheidet diegriechischen Landschaft Epirus im Westen von Makedonien und Thessalien im Osten. Im Norden reicht das Pindosgebirge bis nach Albanien hinein. Im Südosten geht der Pindos ins Agrafa-Gebirge über. Der Pindos ist die Wasserscheide zwischen dem Ionischen Meer und dem Ägäischen Meer. Der Smolikas ist mit 2632 m der höchste Pindosgipfel und zweithöchster Berg Griechenlands nach dem Olymp (2917 m). Er gehört wie die […]

Wasserfälle von Edessa

Die Gestalt der Wasserfälle von Edessa veränderte sich im Laufe der Zeit. Bis Ende des 14. Jahrhunderts sammelte sich das Wasser in einem kleinen See im Westen der Stadt. Nach einem Erdbeben oder einem starken Unwetter ergoss sich das Wasser durch die Stadt bis zu einem Abgrund, an dem sich dann die heutigen Wasserfälle bildeten. Viele Besucher […]

Kerkini-See

Der Kerkini-See befindet sich im Nordwesten der Präfektur Serres in der Verwaltungsregion Zentralmakedonien nur wenige Kilometer südlich des Berges Belasiza (Beles oder Kerkini; 2.031 m Höhe) mit der auf ihm verlaufenden griechisch-bulgarischen Grenze und staut den Fluss Strymonas (Struma) auf. Er erstreckt sich entlang der Ostflanke des Berges Mavrovouni (1.179 m Höhe) von Nordwest nach Südost im westlichen Teil der Flussebene des Strymonas nach dessen […]

Kleiner Prespasee

Der Kleine Prespa (albanisch Liqeni i Prespës së vogël, griechisch Λίμνη Μικρή Πρέσπα Limni Mikri Prespa, englisch: Lesser oderMicro Prespa) ist ein See im Grenzgebiet zwischen Griechenland und Albanien. Ein Großteil des Sees liegt auf griechischem Gebiet und nur die letzten Kilometer des langen westlichen Armes reichen nach Albanien hinein. Vom Großen Prespasee im Dreiländereck von Griechenland, Albanien und Mazedonien ist der Kleine Prespasee durch eine schmale Landbrücke getrennt. Der Kleine Prespasee befindet sich […]

Prespa Nationalpark

Der See ist sehr fischreich und Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Besonders bedeutsam ist er als Brut- und Überwinterungsplatz für viele seltene Vogelarten, zum Beispiel den Rosapelikan (Pelecanus onocrotalus) und den Krauskopfpelikan (P. crispus). Die Prespaseen sind besonders schützenswerte Feuchtgebiete im Sinne der Ramsar-Konvention. Der Große Prespasee bildet das Zentrum des Prespa-Nationalparks, der von den drei Anrainerstaaten gemeinsam gegründet […]

Großer Prespasee

Der Große Prespasee dehnt sich über eine Fläche von 273 Quadratkilometern aus. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 34 km, die von Ost nach West bis zu 10 km. Der Wasserspiegel liegt auf 849 Meter über dem Meeresspiegel. Er ist bis zu 54 Meter tief und zählt somit bezogen auf Griechenland zu den lediglich drei Seen, welche eine Wassertiefe von […]

Meteora-Felsen

In Thessalien ragen bie Kalambaka plötzlich senkrechte Felstürme aus der flachen Ebene bis zu 300 m hoch auf. Es sind die Reste von Sandsteinbergen, die durch Flüssen teilweise weggewaschen wurden. Seit dem 11. Jahrhundert bauten Eremiten auf den Spitzten dieser Felsnadeln Klöster, um abgeschieden von der Welt und dem Himmel nah zu leben zu können. […]

Olymp

Der Sitz der Götter – zumindest der antiken griechischen Gottheiten – befindet sich in 2917 m Höhe auf den Gipfeln des Olymp. Das Gebirge liegt auf der Grenze zwischen Thessalien und Makedonien und hüllt seine zahlreichen Gipfel fast immer in ein Tuch aus Wolken. Die Hänge sind dicht mit Wald bewachsen und vor allem im […]

Naturwunder in Griechenland

Olymp: Meteora-Felsen: Versteinerter Wald auf Lesbos: Schiffwrackbucht auf Zakynthos: Samaria-Schlucht: Steilküste auf Santorin: Marathon:   Bildnachweis: http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-223865521-hd/Mountains_of_the_World/Europe/Balkan/Greece http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-2203526375-hd/World_Heritage_Sites/Europe/Southern_Europe http://img.fotocommunity.com/photos/15967361.jpg http://farm5.staticflickr.com/4095/4779639344_9bb73c48a4.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-4697206717-hd.jpg http://u1.ipernity.com/19/85/95/10758595.19c85c13.560.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bc/Marathon%2C_the_mound_of_the_Plataeans.jpg