Archiv für Juli 2014

Campomoro

Die Küste im Süden Korsikas hat vor allem Kieselstrände. Eine Ausnahme ist der feinsandige Strand in der Bucht von Campomoro, der bei vielen Korsikabesuchern beliebt ist. Zudem ist die Bucht ein eicht guter Platz, um auf Unterwassertouren zu gehen: In den nahe gelegnen Höhlen und Spalten verstecken sich Langusten und Muränen, vor den Felsformationen gehen […]

La Scandola

Die unter Naturschutz stehende Halbinsel La Scandola, das älteste Naturschutzgebiet Frankreichs, erreichen Besucher nur zu Fuß oder mit Ausflugsbooten, die ab Calvi oder Porto verkehren. Mit ihren rötlichen, aus dem Meer ragenden Felsen und seltenen Vögeln, Fischadler, Kormoranen und Wanderfalken sind der Golf von Girolata und das gebirgige Reservat unbedingt einen Abstecher wert. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a2/Scandola_rocher_et_tour_d%27Elbo.jpg/640px-Scandola_rocher_et_tour_d%27Elbo.jpg https://c1.staticflickr.com/3/2738/5856405144_a52778bd24_z.jpg

Désert des Agriates

Die auf Korsika in der Nähe von Saint-Florent gelegne Felsenwüste Désert des Agriates ist ein faszinierender Ort, dessen Flora von der typisch mediterranen Macchia-Vegetation bestimmt wird. An der etwa 35 km langen Küste gibt es abgelegen Buchten und paradiesische Badeplätze mit grünlich schimmernden Wasser, die Ausflügler noch für sich ganz allein genießen können.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/11/Corse-04743-Désert_des_Agriates-plage_du_loto.jpg

Massif des Calanques

Die Calanques gehören zu den beeindruckendsten Küstenlandschaften des Mittelmeers. Zwischen Cassis und Marseille gibt es ein knappes Dutzend der fjordartigen Buchten, die von steilen Kalksteinfelsen eingerahmt sind. Tauchgänge in der smaragdgrünen Calanque d‘En-Vau sind wegen der spektakulären Steilwände und der maritimen Artenvielfalt ein unvergessliches Erlebnis.   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a5/Calanque_de_Sormiou.jpg http://s.camptocamp.org/uploads/images/1270855760_256149851.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/eb/CalanquesEsterel.JPG/640px-CalanquesEsterel.JPG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4b/Calanque_du_Petit_Canereit-Massif_de_l%27Esterel.jpg/640px-Calanque_du_Petit_Canereit-Massif_de_l%27Esterel.jpg

Praia da Rocha

Die Felsen der Praia da Rocha sind ein beliebtes Postkartenmotiv. Der Traumstrand der Algarve, vor 100 Jahren noch mondänes Seebad der Reichen, ist breit und feinsandig und heute eine Touristenhochburg mit seiner Vielzahl großer Hotels, einer Promenade, Strandbuden sowie einem Freizeit- und Sportangebot, das für jeden Geschmack Unterhaltung bietet. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/02/Praia_Nossa_Senhora_da_Rocha_a_Oeste_da_Capela.jpg

Praia do Três Irmãos

Der „Strand der drei Brüder“ beginnt rund 1,5 km südöstlich von Alvor; seinen Namen verdankt er drei großen Felsbrocken. Hinter dem Sandstrand liegen Dünenfleder, aber auch Fischrestaurants sind zwischendurch immer wieder zu finden. Wer Einsamkeit sucht sollte sich ans Westende des Strandes zurückziehen. Es ist nur zu Fuß erreichen und daher nicht besonders stark besucht. […]

Figueira

Nicht weit von Portimão an der westlichen Algarve liegt das Dorf Figueira. Es ist vom Tourismus noch nicht relativ unberührt und bietet mit seinen weißgetünchten Häusern den engen Gassen mit Kopfsteinpflaster einen malerischen Anblick. Der Strand des Ortes befindet sich in einer kleinen Sandbucht, die nur zu Fuß erreichbar ist. Daher ist er auch oft […]

Praia Dona Ana

Die Praia Dona Ana ist Hauptausflugsziel von Lagos. Der ca. 200 m lange Sandstrand liegt unterhalb von Sandsteinklippen und wird durch ein vorspringende Felsformation in zwei Hälften unterteilt. Man erreicht ihn über einen Trampelpfad, der an den Klippen entlang von der Praia de Pinhão Richtung Süden führt. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b1/Praia_da_Dona_Ana_cliffs.jpg/640px-Praia_da_Dona_Ana_cliffs.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d5/Praia_Dona_Ana_(11952836866).jpg/1280px-Praia_Dona_Ana_(11952836866).jpg

Praia do Camilo

Auf halbem Weg zwischen Lagos und der Landspitze Ponta da Piedade führen 195 Stufen in die Praia do Camilo hinunter. Aufgrund seiner Lage unter den hohen Klippen gehört der Strand zu den eindrucksvollsten Stränden der Algarve. Bei Flut bietet er nur wenig Platz, denn die Welle ndes Atlantiks überspülen den Sandstrand. Ein Tunnel führt durch […]

Praia de Amoreira

Die Praia de Amoreira an der Algarve, etwa 3 km nördlich von Aljezur ist ein Bilderbuchstrand: Der schöne, große Sandstrand mit dem angrenzenden Dünengebiet ist nicht überlaufen und hat eine flachen Einstieg, sodass auch weniger geübte Schwimmer ohne Angst ins Wasser gehen können. Weiter draußen sind die Welle etwas höher und ziehen zahlreiche Windsurfer an. […]

Zavial

Zwischen Lagos und Sagres an der Algarve liegt ein herrlicher Stand in der Nähe des Ortes Zavial. Die unbebaute Bucht ist nicht nur bei Badeurlaubern beliebt, sonder zeiht auch zahlreiche Wellenreiter an, die sich hier in die fantastischen Wogen des Atlantiks stürzen. Ein gut besuchtes Strandrestaurant sorgt dafür, dass auch das leibliche Wohl nicht zu […]

Vega del Guadalquivir

Eben, grün, fruchtbar: so präsentiert sich die Landschaft, sobald man Sevilla auf der C432 Richtung Córdoba verlässt. In der Auenlandscahft der Vega del Guadalquivir, die der in breiten Windungen mäandrierende Fluss geschaffen hat, dehnen sich Orangenplantagen, Greife- und Sonnenblumenfelder aus. Oft krönen kleine Dörfer mit schneeweißen Häusern die Hügel. die meisten Bewohner dieser Ortschaften leben […]

La Mancha südöstlich von Toledo

Südwestlich von Mota del Cuervo sind die zu beiden Seiten der Straße immer wieder Burgruinen zu sehen. In den Hügeln der Sierra de Molinos bei Campo de Criptana liegen einige Windmühlen, die kleine Museen beherbergen. Einen wahrhaften Schatz beherbergt Alcázar de San Juan. Das Museo Arqueológico zeigt eine hervorragend zusammengestellte Sammlung von römischen Mosaiken. Die […]

Mota del Cuervo und Belmonte

Ein ganzer Hügel ist hier mit den für die Mancha typischen Windmühlen bedeckt. Über Belmonte, dem Geburtsort des Dichters Fray Luis de Léon, erhebt sich auf einem Hügel das im 15. Jh. errichtete Castillo Villen. An einem der drei Tore prangen Jakobsmuscheln und Kreuz, die Symbole der Jakobspilger. Die sternförmige spätgotische Anlage mit sechs Rundtürmen […]

Les Médulas

Die Las Médulas liegen in der Nähe der spanischen Stadt Ponferrada, Provinz León, in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-León. Sie war die wichtigste Goldmine des Römischen Reiches. Die Kulturlandschaft der Las Médulas wird von der UNESCO seit 1997 als Weltkulturerbe geführt. Die außergewöhnliche Landschaft ist ein Ergebnis der ruina montium, einer römischenBergbautechnik. Plinius der Ältere beschreibt sie in seiner Naturalis historia als Durchlöchern der Berge und späteres Überschwemmen mit großen Mengen Wassers. Dies soll die Hügel […]

Costa Brava

Die Costa Brava ist der nordöstlichste Küstenstreifen an der spanischen Mittelmeerküste in der autonomen Region Katalonien. Der Schriftsteller Ferran Agulló (geb. 1863 in Sant Feliu de Guíxols) prägte ihren Namen in der Zeitschrift La Veu de Catalunya in der Ausgabe vom 12. September 1908. Die etwa 220 Kilometer lange Costa Brava reicht von den Ausläufern der Pyrenäen an der französisch-spanischen Grenze bei Portbou nach Süden und Südwesten bis zur Tordera-Flussmündung bei Blanes. […]

Cap Ferrat

Im Schatten mächtiger Pinien und versteckt hinter hohen Mauern liegen an den steil ins Meer abfallenden Küstenhängen von Cap Ferrat prächtige Millionärsvillen. Die Fondation Ephrussi de Rothschild, die wohl schönste Villa der Halbinsel Cap Ferrat, ist öffentlich zugänglich: Das hochherrschaftliche Gebäude inmitten prachtvoller Gärten zeigt die Einrichtung der Baronin Rothschild. Klima: https://c1.staticflickr.com/9/8076/8446876935_49c44b703d_z.jpg

Eklutna Lake

Der Eklutna Lake ist ein rund elf Kilometer langer See in den Chugach Mountains inAlaska. Er liegt im Norden des Chugach State Parks, etwa 21 Kilometer südlich von Palmer. Gespeist wird der See vom Eklutna-Gletscher, der zwischen den Bergen The Mitre(2027 m) und Benign Peak (2205 m) ins Tal des Eklutna River mündet. Der Fluss, der auch den Abfluss des Sees bildet, mündet bei Eklutna in den Knik Arm, einen Seitenarm des Cook Inlet. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/77/Eklutna_Lake_from_Twin_Peaks_trail.jpg/640px-Eklutna_Lake_from_Twin_Peaks_trail.jpg  

Landschaft bei Delphi

Der Zauber Dlphis liegt sowohl in der Mythologie als auch in seiner landschaftlich schönen Lage begründet: Malerisch im Gebirge (540 m) am Stielen Berghang des Parnassós gelegen, galt der Ort den alten Griechen als der Mittelpunkt der Welt. Delphi liegt nördlich des Golfs von Korinth in Mittelgriechenland auf einer halbkreisförmigen Berglehne in einer Höhe von ca. 700 m am […]

Korcula

Nur an wenigen Punkten der Adria liegen Insel und Festland in solch unmittelbarer Nähe wie Korcula und die Halbinsel Pelješac. Die 276 km² umfassende, gebirgige Insel Korcula mit ihrer üppigen Vegetation hat dem Besucher so manche Abwechslung zu bieten. Die berühmten Moreška-Schwerttänze, die nur an bestimmten Feiertagen aufgeführt werden, haben der Sage nach ihren Ursprung […]

Wadi el-Natrun

Die 22 m unter dem Meeresspiegel liegende Senke im Wüstengebiet westlich des Deltas erreicht man 110 km südlich von Alexandria. Natronsalz, das bereits zur Zeit der Pharaonen abgebaut worden ist, gab dem Tal seinen Namen. Von Oliven- und Dattelpalmenhainen umgeben, liegen hier noch vier der einst über 50 Klöster. Im 4 Jh. sammelten sich um […]

Felsplateau von Ait Ben Haddou

Ait Ben Haddou ist eines der schönsten Beispiele der Architektur und Wohnformen Südmarokkos: Die Kasbah auf dem Felsplateau über dem Ksar liegt zwar im Ruinen, aber einige der Tighremt wurden restauriert. Eine Festungsmauer schützt den Ort, der allerdings zu großen Teilen nur Kulisse ist. Sie wurde für dich Dreharbeiten des Hollywoodfilms „Auf der Jagd nach […]

Draatal

Ein Meer von Palmen, bestellte Felder, Oasendörfer und Kasbas begleiten den Draa auf seinem Weg durch den ariden Süden. Von der Lehmstadt Zagora brachen früher Karawanen zu 40 Tage dauernden transsaharischen Handelsreisen nach Timbuktu auf. Ursprünglich mündete der Draa in den Atlantik, heute versickert er hinter Mhamid in der Sahara. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/Draa_near_Zagora.jpg

Hoover Dam

Der Damm bei Boulder City galt lange als der größte Staudamm der Welt. Das 221 m hohe und 379 m breite und am Fuß 201 m dicke Bauwerk wurde 1935 fertig gestellt und staut den 170 km langen und 150 m tiefen Stausee Lake Mead. Am Staudamm gibt es ein großes Visitor Center, in dem […]

Jiciner Hügelland

In der nähe des südlichen Böhmischen Paradieses liegt das Jiciner-Hügelland. Der Fluss Klenice fließt durch dieses Hügelland. Prag liegt ungefähr 90 km südöstlich von den kleinen Gebirge. Eine große Durchgangsstraße verbindet die Orte. Gut Verbindungen bestehen auch nach Mladá Boleslav, Turnov und Hradec Králové. In dieser Region fließen auch die Elbe und die Orlice im […]

Gran Sabana

Diese riesige Hochebene im Südosten Venezuelas bedeckt eine Fläche von ungefähr 450.000 km². Charakteristisch sind die weiten Täler und die daraus aufragenden Tafelberge, die mit einem Begriff der Indianer als Tepuis bezeichnet werden Sie sind die Überreste eines mächtigen Sandsteinplateaus, das durch Erosion im Laufe der Erdgeschichte abgetragen wurde, wobei die Tepuis als Inselberge stehen bleiben. […]

Central Suriname Nature Reserve

Allein 5000 Pflanzenarten wurden bisher gezählt, dazu 400 Vogelarten und viele regionaltypische Säugetiere wie Jaguar, Tapir, Capybara und eigne Affenarten: Als kleinstes Land Südamerikas ist Suriname zu vier Fünftel mit Regenwald bedeckt. Davon schützt die UNESCO 1,6 Millionen ha, um Vielfalt der ineinandergreifenden Ökosysteme zu erhalten. Dadurch haben die Arten eine größere Chance, sich bei […]

Australien

Der Staat Australien liegt auf der Südhalbkugel nordwestlich von Neuseeland und südlich vonIndonesien, Osttimor, West-Neuguineaund Papua-Neuguinea und umfasst neben der kontinentalen Landmasse die vorgelagerte Insel Tasmanien und einige kleinere Inseln. Lage und Landschaft: Die Staatsfläche Australiens umfasst insgesamt rund 7,7 Millionen Quadratkilometer. Es handelt sich damit um den von seiner Fläche sechstgrößten Staat der Erde. Dessen Nord-Süd-Ausdehnung beträgt in etwa 3700 km, die Ost-West-Ausdehnung circa 4000 km. Auf der zentralen Landmasse, die eine Küstenlänge […]

Estland

Die einstige Sowjetrepublik, 1991 unabhängig geworden, grenzt im Norden an den Finnischen Meerbusen, im Osten an Russland, im Süden an Lettland, im Westen an die Ostsee und gehört zum nordwestlichen Teil der Osteuropäischen Tiefebene. Zu Estland gehören auch etwa 800 Inseln, die 10% der Landesfläche ausmachen. Moore, Sümpfe und zahlreiche Seen kennzeichnen das Landesinnere. Fläche: […]

Müggelberge

Die Müggelberge  sind ein bewaldeter Hügelzug mit Höhen bis zu114,7 m ü. NN im Südosten Berlins imBezirk Treptow-Köpenick. Sie werden durch den Kleinen Müggelberg (88,3 m) und den Großen Müggelberg (114,7 m) dominiert. Die Müggelberge umfassen eine Fläche von rund sieben Quadratkilometern. Entstanden ist der Höhenzug im Eiszeitalter. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/32/Berlin_Müggelberge_Panorama.jpg/640px-Berlin_Müggelberge_Panorama.jpg

Palm Valley

Palm Valley ist ein Tal in den MacDonnell Ranges westlich vonAlice Springs im Northern Territory Australiens.In dem Tal im Finke-Gorge-Nationalpark, das nur mit Allradfahrzeugen über eine 16 Kilometer lange Piste südlich vonHermannsburg zu erreichen ist, befindet sich die letzte Populationder Marienpalme (Livistona mariae). Das zum Überleben wichtige Wasser stammt von Bergkämmen aus porösem Sandstein, die sich durch seit Jahrmillionen andauernde Erosion zu einem gewaltigen Wasserspeicher entwickelt haben. Die […]

Kroatien-Trip August 2014

Die Insel Cres ist wie gleichermaßen Krk die größte Insel der Adria. Sie liegt im nördlichen Teil der Kvarner-Bucht vor der Halbinsel Istrien und gehört zur Gespanschaft Primorje-Gorski kotar inKroatien. Die größte Ortschaft ist die gleichnamige Stadt Cres mit 2234 Einwohnern.  Ort: Cres, Insel Cres, Primorje-Gorski-kotar Reisetermin: 07.08.14 – 14.08.14 Klima: Es herrscht ein typisch mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden, regenreichen Wintern.  Aktuelle Wettervorhersage: Letztes Jahr […]

Bulgarische Donautiefebene

Die nordbulgarische physisch-geographische Region Donautiefebene bildet zusammen mit dem etwas höheren und älteren Nordbulgarischen (Moesischen) Hochland nördlich des Balkangebirges die Nordbulgarische Platte, die eine der vier wesentlichen Landschaftszonen Bulgariens und Teil einer ausgedehnte Tiefebene in Südosteuropa, am unteren Flusslauf der Donau. Nördlich der Donau wird die Donautiefebene als Walachische Tiefebene bezeichnet und hat eine große Ausdehnung. Geographie: Während die bulgarische Donautiefebene im Norden durch die Donau, im Westen durch den Fluss Timok und im […]

Las Alpujarras

Las Alpujarras, ist ein südliches Vorgebirge der Sierra Nevada. Es zeichnet sich durch eine malerische Berglandschaft. In dieser Landschaft, werden auf Terrassen verschiedene mediterrane und subtropische Pflanzen angebaut: Wein Oliven Orangen Zitronen Mandelbäume Die Alpujarras bestehen hauptsächlich aus steilen Tälern, die von aus der Sierra Nevada kommenden Wasserläufen durchzogen sind. Dieses sorgt zusammen mit dem […]

Sierra Nevada (Spanien)

Das „beschneite Gebirge“ mit den höchsten spanischen Gipfeln Mulhacén (3478 m) und Pico de Veleta (3398 m) ist ein Nationalpark. Die höchste Gebirgsstraße Europas verläuft hier zwischen Granada und Pampaneira, ist allerdings nicht immer geöffnet und nur mit Allradantrieb befahrbar. Die Sierra Nevada ist das höchste Gebirge Spaniens. Übersetzt bedeutete der Name „Verschneites Gebirge“. Das […]

Chile

Chile erstreckt sich auf dem südamerikanischen Kontinent über 4275 Kilometer in Nord-Süd-Richtung entlang der Anden und des Pazifischen Ozeans (zählt man den antarktischen Teil hinzu, circa 8000 Kilometer), ist aber durchschnittlich nur circa 180 Kilometer breit. Die engste Stelle im kontinentalen Chile (ohne Antarktis) beträgt 90 Kilometer, die breiteste Stelle etwa 440 Kilometer. Die Längenausdehnung Chiles entspricht auf Europa und Afrika übertragen […]

Anna Creek Painted Hills

Die Anna Creek Painted Hills sind eine 360 Quadratkilometer große Hügelformation aus Sandstein im australischen Bundesstaat South Australia. Die Hügel liegen auf dem Gebiet der Farm Anna Creek Station. Um die natürlichen Gebilde vor Zerstörung zu schützen wurde die Existenz der Hügel lange von den Besitzern der Farm geheim gehalten. Heute sind Touristenflüge über dem […]

Arizona

Arizona ist ein Bundesstaat, der imSüdwesten der Vereinigten Staaten liegt; die Abkürzung ist AZ. Arizona trägt den Beinamen Grand Canyon State. Seine Hauptstadt ist Phoenix. Lage und Landschaft: Im gesamten Süden grenzt Arizona an Mexiko. Ansonsten ist die Grenze innerstaatlich. Im Südwesten grenzt es an Kalifornien, nordwestlich an Nevada. Im Norden läuft die Grenze mit Utah auf den Four Corners‘ Point zu, das einzigeVierländereck in den Vereinigten Staaten und eines […]

Ungarn

Temperamentvolle Zigeunermusik und anmutige Operettenklänge, prächtige Traditionshotels und Kaiserin Sissis Lieblingsschloss, die blaue Donau und der Plattensee, roter Wein und feuriges Gulasch, die endlose Weite der Puszta und das k. u. k.-Flair von Budapest, Heilquellen und alte Klöster, all das und noch viel mehr in Ungarn. Für Liebhaber der phantasievollen und formenreichen Architektur der beginnenden […]

Kistenstöckli

Das Kistenstöckli ist ein Berg in den Bündner und Glarner Alpen in der Schweiz (2’746 m ü. M.). Der Berg zeichnet sich durch seine abgeflachte Form aus. Von seinem Gipfel bietet sich unter anderem ein Blick auf das Frisaltal und den Limmerensee. Am Fuß des Kistenstöcklis befindet sich die Bifertenhütte und in nächster Nähe der Kistenpass.Der Aufstieg ist direkt unterhalb des Gipfels durch Ketten gesichert und kann von Brigels aus vorgenommen werden. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c1/Kistenstöckli.jpg/640px-Kistenstöckli.jpg  

Ben Bulben

Der Ben Bulben  ist ein 527 Meter hoher Tafelberg in der Republik Irland. Er liegt etwa zehn Kilometer nördlich der Stadt Sligo, erhebt sich hoch über die Grafschaft Sligo und gilt als deren Wahrzeichen. Der Berg zeichnet sich durch seine ebenmäßige Gestalt aus und ist neben dem Knocknarea und dem Croagh Patrick einer der bekanntesten Berge Irlands. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/ab/Benbulbenmount.jpg/640px-Benbulbenmount.jpg    

Großer Zschirnstein

Der Große Zschirnstein (561 m) ist der höchste Berg im sächsischen bzw. deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Am Großen Zschirnstein befinden sich zwei Klettergipfel, Großer und Kleiner Zschirnsteinturm. Der typische Tafelberg besteht aus Sandstein. Am Gipfelplateau befindet sich ein tertiärer Basaltdurchbruch, der in einem kleinen Steinbruch zur Schottergewinnung abgebaut wurde.  Panorama: Vom Großen Zschirnstein kann man von Nordosten über Süden nach Nordwesten u.a. folgende Berge, Felsen und Orte sehen: Falkenstein,Schrammsteine, Tanečnice (Tanzplan), Großer […]

Black Mesa

Die Black Mesa ist ein 1737 Meter hoher Tafelberg (mesa) im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado, sowie in den angrenzenden Staaten New Mexico und Oklahoma. Die Black Mesa besteht aus Basalt und erstreckt sich über eine Länge von fast 90 km und weist eine relative Höhe von 180 Metern über dem umliegenden Gelände auf. Südlich wird der Tafelberg vom Cimarron Riverbegleitet, der nahe Kenton den von der Nordseite kommenden Carrizo Creek aufnimmt. Der […]

Mount Taylor

Der Mount Taylor ist ein 3440 m hoher Vulkan in der Nähe von Albuquerque, New Mexico, USA; vor über einer Million Jahre war er das letzte Mal aktiv. Er ist sowohl bei den Diné (Navajo) (als Tsoodzil (Bedeutung unbekannt), auch Dootl’izhiidziil(wahrscheinlich Na-Dené-Sprachfamilie für ‚Türkisberg‘), Heiliger Berg des Südens), als auch bei denAcoma einer ihrer heiligen Berge (sacred mountains). http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/dd/MountTaylorNM.jpg/640px-MountTaylorNM.jpg  

Pereslavsky Nationalpark

Der Nationalpark schützt den Plestsejewo-See, Wald- und Feuchtgebiete, sowie Kirchen und Kathedralen von Pereslavl‘Zalesskij. Am See brüten 180 heimische und 30 Zugvogelarten, auch Braunbären leben im Parkgelände. Innerhalb des Parks liegt am Plestsejewo-See das Museum zur Geschichte der russischen Flotte: Zar Peter d. Große baute hier erste kleine Kriegsschiffe zum üben von Seeschlachten, die Geburtsstunde […]

Island

Island ist Europas hoher Norden und hat viele Fans, nicht nur der Mitternachtssonne wegen. Denn Island ist eine Insel, voller Gegensätze. Mit feuerspeienden Vulkanen, über Gletscher, Seen, Wasserfälle, Strände und Geysiren. Lage und Landschaft: Island, die Insel aus „Feuer und Eis“, liegt etwa 300 km östlich von Grönland im Nordatlantik und erstreckt sich bis an […]

Weißrussland

In der ehemaligen Sowjetrepublik Weißrussland gibt es viel zu entdecken. Heute nennt sich Weißrussland; Republik Belarus. Vor allem viel unberührte Natur: Weite Waldgebiete, sümpfe und Moore sowie unzählige Seen prägen die Region und bieten bedrohten Tierarten wie Störchen ein letztes Refugium. Lage und Landschaft: Die ehemalige Sowjetrepublik grenzt im Nordwesten an Litauen und Lettland, im […]

Frankreich Klimatabellen

Frankreich liegt zum größten Teil in der gemäßigten Klimazone, der Südosten unterliegt bereits dem Mittelmeerklima. Während dort milde, regenreiche Winter und heiße, trockene Sommer herrschen, ist das Klima im größten Teil von Frankreich abhängig von Lage und Relief. Insgesamt ist das französische Klima fast überall relativ mild. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 10 °C (Norden, Lothringen, Jura, in den Alpen auch […]

Frankreich

Die französische Lebensart, das legendäre „Lavoir-vivre“, zu erleben ist nicht der schlechteste Grund für einen Urlaub in Frankreich. Zwischen der ländlichen Idylle von Burgund, dem mediterranen Flair der Provence, dem turbulenten Treiben von Paris und dem frischen Wind der Atlantikküste scheinen Welten zu liegen und doch ist es meist nur eine Tagesreise von hier nach […]

Algerien

Algerien ist ein Staat im Nordwesten Afrikas. Algerien, das mittlere der Maghrebländer, ist – knapp vor der Demokratischen Republik Kongo – das größte Land des afrikanischen Kontinents. Es grenzt im Norden an das Mittelmeer (→Algerische Mittelmeerküste), im Westen an Mauretanien, Marokko und die von Marokko beanspruchte Westsahara, im Süden an Mali und Niger und im Osten an Libyen sowie Tunesien.  Lage und Landschaft: Im Nordteil Algeriens lebt der Hauptteil der Bevölkerung; dort ist […]

Portugal

Lage und Landschaft: Portugal, der schmale Streifen an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel, wird vom Fluss Tejo in den gebirgigen grünen Norden und den flachwelligen trockenen Süden geteilt. Während in den fast 2000 m hohen Bergmassiven im Winter Schnee liegt, herrschen an der mediterranen Südküste, der Algarve, noch sommerliche Temperaturen. Kontrastreich sind auch die Küsten: […]

Spanien

Spanien liegt in Südeuropa. Die beiden Nachbarländer sind Portugal und Frankreich. Lage und Landschaft: Rund vier Fünftel der Iberischen Halbinsel des Südwesten Europas, nimmt Spanien ein. Eingegrenzt wird das Land von den Nachbarländern Frankreich und Portugal sowie vom Atlantik und vom Mittelmeer. Die langen Küsten haben Spanien, wie auch seine Inselgruppen Balearen und Kanaren, als […]

Nebraska

Nebraska ist ein US-Bundesstaat des Mittleren Westens der Vereinigten Staaten. Der Name Nebraska stammt von einem indianischen Wort mit der Bedeutung „flaches Wasser“.  Lage und Landschaft: Nebraskas Anrainerstaaten sind South Dakota im Norden; Iowa und Missouri im Osten, hinter dem Missouri River; Kansas im Süden; Colorado im Südwesten, und Wyoming im Westen. Die größte Stadt Nebraskas ist Omaha; die Hauptstadt Nebraskas ist Lincoln. Der Staat teilt sich in 93 Countys auf. Nebraska liegt inmitten der Great Plains an den westlichen Ausläufern […]

Deutschland

Zwischen null und fast 3000 m Meereshöhe bewegt sich das Relief Deutschlands. Die Vielfalt der Landschaften ist überwältigend von den Inseln und Küsten an Nord- und Ostsee im Norden über die weiten Fläche der Norddeutschen Tiefebene und die Hügel, Berge und Flusslandschaften des deutschen Mittelgebirgsgürtel bis zu den schroffen Kalkformationen der Alpen ganz im Süden. […]

Radonjić-See

Der Radonjić-See ist ein Stausee im Westen des Kosovo, ca. elf Kilometer von der Stadt Gjakova entfernt. Der See wurde im März 1983 erstmals gestaut. Seinen Namen erhielt er vom Dorf, das durch die Entstehung des Stausees überflutet wurde.Mit einer Fläche von 5,62 Quadratkilometern und einen Volumen von 113 Mio. Kubikmetern ist er der zweitgrößte See im Kosovo. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0b/Enjoying_huge_Radoniq.jpg/640px-Enjoying_huge_Radoniq.jpg  

Sri Lanka

Sri Lanka, ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze desIndischen Subkontinents, und zählt 20,6 Millionen Einwohner. Die kleinste Entfernung zwischen Indien (Kodiyakkarai) und Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 Kilometer. Lage und Landschaft: Sri Lanka liegt im Indischen Ozean, südöstlich desindischen Subkontinents, zwischen 6° und 10°nördlicher Breite und zwischen 79° und 82° östlicher Länge. Es misst etwa […]

Rumänien

Unter dem Namen Transsilvanien sind Siebenbürgen und die wilde Gebirgslandschaft der Karpaten weltberühmt geworden, als Heimat von Graf Dracula. Heute treibt der Vampir sein Umwesen nur noch auf der Leinwand. Der reisende wird sich also beruhigt an den urwüchsigen Landschaften Rumäniens erfreuen können. Lage und Landschaft: Das Land wird in einem weiten Bogen von den […]

Moldawien

Rumäniens Nachbar im Norden ist Moldawien, einst Sowjetrepublik. Wenngleich der Tourismus hier noch kaum entwickelt ist, lockt das Land mit seinen alten Burgen und Weinbaugebieten. Lage und Landschaft: Die flachwellige Hügellandschaft Moldawiens gehöht im Süden zur Donau- und Schwarzmeerniederung und im Norden zur Podolischen Platte. Fläche: 33.800 km² Höchster Berg: Balaneshty (430 m) Längster Fluss: […]

Russland (europäischer Teil)

Das europäische Russland, nach Osten hin vom Ural begrenzt, nimmt flächenmäßig zwar nur einen geringen Teil der gesamten Landes ein, touristisch ist es jedoch der interessantere. Hier liegen die beliebtesten Reisezeile Russlands, die alte Hauptstadt Moskau sowie das im 18. Jahrhundert gegründete St. Petersburg, das sich immer als Fenster zum Westen verstand. Einen Besuch wert […]

Naturwunder der Erde

Great Barrier Reef, Mount Everest, Sahara, Amazonas, der Grand Canyon, die Antarktis oder das Matterhorn, jeder Erdteil dieser Welt bietet atemberaubende und einzigartige Schätze der Natur, die uns Menschen immer wieder ins Staunen und Begeisterung versetzen. Naturwunder der Erde: Afrika Asien Australien u. Ozeanien Europa Mittelamerika Pole Nordamerika Südamerika    

Naturwunder der Pole

Arktis: Grönland Antarktis: Antarktis  

Naturwunder in Australien und Ozeanien

Der kleinste Kontinent mit 7,7 Millionen km² bezaubert mit seinen Gegensätzen aus abenteuerlicher Wüste und Strandparadies, Felsformationen, Regenwald und grenzenlosem Outback. Durch seine isolierte Lage konnten sich in dem weiten und oft gleichförmigen Land Tiere und Pflanzen entwickeln, die es nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Zu entdecken sind einzigartige Naturwunder wie das Great Barrier […]

Naturwunder in Südamerika

Als viertgrößter Kontinent der Erde erschient Südamerika insgesamt wilder und unwegsamer als der große Schwesterkontinent im Norden. Die Anden teilen den Erdteil in eine schmale West- sowie eine breitere Ostseite und egal wohin man den Blick wendet, die Vielgestaltigkeit der verschiedenen Landschaften übt eine unglaubliche Faszination aus: Nicht nur die grandiosen, donnernden Wasserfälle des Iguaçu […]

Naturwunder in Mittelamerika

Im Süden Mexikos verengt sich der Kontinent Nordamerika zu einem Zipfel, der eine Landbrücke nach Südamerika bildet. Östlich von Mittelamerika locken die zahlreichen Traumstrände und Tauchreviere der Karibik und jede dieser Landschaftsformen ruft auf ihre besondere Weise Be- und Verwunderung hervor. Naturwunder: Amerikanische Jungferninseln Bahamas Barbados Belize Bermuda Britische Jungferninseln Costa Rica Dominica Dominikanische Republik […]

Naturwunder in Nordamerika

USA gilt als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, das scheint nicht nur für Menschen, sondern auch für die Natur und ihre Schönheit zu gelten. Denn was Eiszeit und Erosion hier geschaffen haben, ist so atemberaubend, dass es in zahlreichen Nationalparks vor allzu großen Besuchermassen geschützt werden muss. Während im Norden vor allem die durch das […]

Naturwunder in Afrika

Mit Afrika verbinden wir vor allem das Wunder des „Lebens in der Wüste“ und kaum ein anderer Fluss wurde so häufig wie der Nil als Quell des Lebens bezeichnet. Dabei besitzt der Kontinent neben den extrem trockenen Landschaften in den Wüstengebieten Nordafrikas auch regenreiche Regenwaldgebiete, die u. a. den seltenen Flachlandgorillas Lebensraum bieten. Ebenso beeindruckend […]

Naturwunder in Asien

Als größter Kontinent unserer Erde nimmt Asien inklusive aller seiner Inseln 33% der Landfläche ein. Von den höchsten Bergen der Welt im Himalaja, über undurchdringliche Dschungel, fantastische Küstenlandschaften und wunderbare Strände bis zu Wasserfällen und Wüsten reicht die Palette der Landschaften. Schon der extremen landschaftlichen und klimatischen Unterschiede scheinen ein Naturwunder für sich zu sein […]

Naturwunder in Europa

Selbst die Antarktis ist größer und nur Australien ist noch kleiner: Trotzdem ist das nur rund 10,5 Millionen km² große Europa ein unglaublich vielgestaltiger Kontinent mit weiten Tiefebenen, eindrucksvollen Gebirgen, zahlreichen vulkanisch geprägten Regionen und einer vielfältigen Natur die sich an die unterschiedlichsten Klimate angepasst hat. Doch der Prophet im eigenen Land gilt nichts und […]

Krater von Derweze

Der Krater von Derweze befindet sich in der Wüste Karakum nahe der Ortschaft Derweze inTurkmenistan. Er entstand 1971 bei der Suche nach Gasvorkommen. Da der Krater seit 1971 aufgrund des entströmenden Gases in Flammen steht, haben Einheimische dem Loch den Namen Tor zur Hölle gegeben. Das Gebiet um Derweze ist reich an Erdgas. Während Bohrungen im Jahr 1971 fanden Geologen zufällig eine mit Erdgas gefüllte unterirdische […]

Turkmenistan

Turkmenistan ist ein Binnenstaatin Zentralasien am Kaspischen Meer. Nachbarländer sind Iran, Afghanistan,Usbekistan und Kasachstan. Lage und Landschaft: Turkmenistan grenzt an Kasachstan, Usbekistan, Afghanistan, den Iran und dasKaspische Meer. Nahezu 95 % der Landfläche werden von der Wüste Karakum eingenommen, die sowohl aus Sand- als auch Geröllwüstengebieten besteht. Im Westen erstrecken sich die Hochebene von Türkmenbaşy und der Große Balkan (1880 m). Dieser fällt in Richtung Süden zum Karakum-Kanal (Turkmenischer Hauptkanal) ab, auf dessen anderer Seite die Landschaft in das Kopet-Dag-Gebirge übergeht, das sich größtenteils […]

Palau

Palau ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean. Lage und Landschaft: Der Südsee-Staat, der der pazifischen Inselregion Mikronesien zuzuordnen ist, umfasst die Palauinseln, die aus der westlichen Inselgruppe der Karolinen gebildet werden und nördlich von Papua-Neuguinea liegen, sowie einige weit abgelegene Inseln im Südwesten (Südwest-Inseln genannt). Die sechs Inselgruppen der Palauinseln bestehen aus 356 Inseln, deren bei weitem größte mit 396 km² Babelthuap ist. Nur elf der Inseln sind bewohnt.Ursprünglich waren die heutigen […]

Polen

Wer einmal einen Wisent oder einen Bären in freier Natur erleben möchte, hat in Polen die besten Chancen. Nämlich im Bialowieski-Nationalpark, dem einzigen Urwald Europas, der diesen Namen tatsächlich noch verdient. Bei Naturfreunden hat Polen aufgrund seiner ursprünglichen Landschaften seit Langem einen hervorragenden Ruf, aber auch Kulturreisende werden an den zahlreichen Burgen und Herrensitzen, an […]

Olchon

Der Baikalsee hat eine Uferlänge von über 2000 Kilometern. Olchon, deren Ufer an viele Stellen steil abfallen, ist mit 72 km länge die größte Insel im See. Die Vegetation auf der Insel Olchon ist eine Mischung aus Steppe und borealem Kiefern- und Lärchenwald, die im Oktober in goldgelben Tönen erstrahlt. Der Zabajkalski-Nationalpark schütz die Wildnis auf […]

Niobrara Valley Preserve

Das Niobrara Valley Preserve ist ein 226 Quadratkilometer großes Naturschutzgebiet, das im Gebiet des Brown und Keya Paha County im US-amerikanischen Bundesstaat Nebraska liegt. Das Naturschutzgebiet umfasst eine der typischen Flussregionen der Great Plains und gehört heute der gemeinnützigen Naturschutzorganisation The Nature Conservancy. Das Niobrara Valley Preserve ist heute eines der größten Gebiete der Great Plains, die unter Naturschutz stehen. Zum Gebiet gehören 40 Kilometer des […]

Gardasee-Trip Juli 2014

Der Gardasee ist für sein mildes Klima bekannt, da aber der Juli mitten im Hochsommer liegt, kann es dort auch mal über 37°C heiß werden. Viele Touristen suchen zu dieser Zeit den See auf. Auch die Italiener selbst haben dort Ferien und freuen sich in das erfrischende Wasser des Sees zu springen. Ort: Moniga del […]

Brasilien

Brasilien ist der flächen- undbevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde. Es ist der größte und bevölkerungsreichste (über 200 Millionen Einwohner) Staat Südamerikas, von dessen Fläche er 47 Prozent einnimmt. Brasilien grenzt (von Nordosten gegen den Uhrzeigersinn gesehen) an Französisch-Guayana, Suriname, Guyana, Venezuela,Kolumbien, Peru, Bolivien, Paraguay,Argentinien, Uruguay und den Atlantik, hat so mit jedem südamerikanischen Staat außer Chile und Ecuador eine gemeinsame Grenze. Lage und Geographie: Brasiliens Landschaft ist von ausgedehnten Regenwäldern des Amazonas-Tieflands im Norden und […]

Tschechische Republik

Die Tschechische Republik, das ist nicht nur Prag, eine der bedeutendsten Metropolen Mitteleuropas und des Heiligen Römischen Reiches, das sind auch weniger bekannte Orte und Schlösser mit Karlsbad, Litomyšl und Kromeríz. Lage und Landschaft: In der Mitte Europas gelegen, hat die Tschechische Republik gemeinsam Grenzen mit Deutschland, Polen, der Slowakei und Österreich. Das zentrale Böhmische […]

Türkische Riviera

Türkische Riviera ist ein populärer Name für die türkische Südküste. Die türkische Riviera umfasst insbesondere die ProvinzenMuğla und Antalya. Wichtige Städte in dieser Region sind neben Antalya auch Alanya im Osten sowie die westlich gelegenen Städte Kemer, Kaş und Bodrum. Die Türkische Riviera gehört neben der südlichenÄgäisküste zu den touristischen Zentren des Landes. Sie zeichnet sich durch ein ausgesprochen mildes Klima aus. Die Einheimischen fliehen insbesondere vor der Sommerhitze gerne ins […]

Sfaxer Ölwälder

Heute sind mehr als 14 Millionen und immer werden noch neue Felder urbar gemacht, bewässert, bepflanzt und gehegt. So hat sich um Sfax ein Olivengürtel von 70 bis 80 km Breite gelegt. Aus der Nähe betrachtet steht jeder Baum allein, umflutet von der afrikanischen Luft und Sonne und der rote Sandboden leuchtet im Licht. Doch […]

Skutari-Nationalpark

Der größte See der Balkanhalbinsel. Mit einer Vielzahl von Flüssen einströmenden See ähnelt das Kreislaufsystem. Am Ufer des westlichen Teil des Sees ist das Dorf Virpazar. Entlang der Küste und kleinen Inseln entlang der südwestlichen Küste der erhaltenen antiken Festung und orthodoxe Klöster. Flora und Fauna: Das Seebecken ist ein sensibles Ökosystem, das über 20 endemischen Tier- […]