Afrikanische Schwelle

Die fünf großen afrikanischen Schwellen: Lundaschwelle Niederguineaschwelle Nordäquatorialschwelle (Asandeschwelle) Oberguineaschwelle Zentralafrikanische Schwelle  

Lundaschwelle

Die Lundaschwelle gehört zu den fünf großen afrikanischen Schwellen. Sie befindet sich im Norden von Angola und im Westen von Sambia im südlichen Afrika und ragt bis zu 1500 m hoch auf. Geographie: Im Norden geht die Schwelle in das weitläufige Kongobecken und im Nordosten in das Mitumba-Gebirge über. Im Osten schließt sich das Muchinga-Gebirge an und daran die Zentralafrikanische Schwelle; daher wird dieses Gebirge mal als Teil der einen oder mal als […]

Hochland der Schotts

Das Hochland der Schotts ist ein Hochland zwischen mehreren Ketten des Hochgebirges Atlas im Norden von Algerien mit Ausläufern im Nordosten von Marokko. Geographie: Das Hochland der Schotts erstreckt sich überwiegend in Algerien in Ostnordost-Westsüdwest-Richtung zwischen den Atlasketten Tellatlas(max. 2308 m) im Nordnordwesten und Saharaatlas (max. 2326 m) im Südsüdosten. Seine in Marokko befindlichen Ausläufer gehen in Richtung Südwesten in den Hohen Atlas (max. 4167 m) und im Westen in den Mittleren Atlas (max. 3356 m) über; entlang der […]

Ussurien

Ussurien ist ein riesiges Gebiet im südlichen Fernen Osten von Russland, das sich von der Mündung des Amur südwärts bis zu den chinesischen und koreanischen Grenzen ausdehnt. IM Westen wird es vom großen Fluss Ussuri und im Osten von den vielen pittoresken Buchten und Meeresarmen des Japanischen Meeres umsäumt. Dies ist eine der interessantesten Naturregionen […]

Hochland von Tibet

Das durchschnittlich über 4000 m hohe tibetische Hochland ist das höchste Plateau der Erde. Es entstand vor rund 50 Mio. Jahren, als die Indische Platte auf den asiatischen Kontinent stieß und dabei das Tibetische Hochland emporhob, sowie sie auch den Himalaya auffaltete. Geographie: Die Qinghai-Tibet-Hochebene, so der offizielle Name, umfasst nicht nur das Autonome Gebiet […]

Landschaften des spanischen Jakobsweges und Nordspanien

Als Jakobsweg (spanisch Camino de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des ApostelsJakobus in Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zum Ziel haben. In erster Linie wird darunter der Camino Francés verstanden, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab führt und die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander verbindet. Diese Route, so wie sie heute noch begangen wird, entstand in der ersten Hälfte […]

Judäa

Judäa ist die geografische Bezeichnung eines Gebietes in der Levante. Jüdische Schriftstellen unterscheiden zwischen einem Judäa diesseits des Jordans mit Jerusalem als Zentrumsstadt und einem Judäa jenseits des Jordan. Dabei ist das Judäa jenseits des Jordan nicht mit der Peräa gleichzusetzen. Heutiges Judäa: Das Gebiet des historischen Judäa entspricht in der modernen Geographie im Wesentlichen dem südlichen Westjordanland (Judäa). Klima: Das Klima ist kühler und gemäßigter, als am […]

Golanhöhen

Die Golanhöhen sind im geographischen Sinne ein dünn besiedelter, hügeliger Landstrich im Nahen Osten. International anerkannt als Teil Syriens, befinden sich die Golanhöhen seit 1967 großteils unter israelischer Kontrolle. Israel verwaltet die annektierten Gebiete als Teil seines Nordbezirks; Syrien beansprucht das Gebiet komplett und zählt es zu seinem Gouvernement Quneitra, ein kleiner Landstrich steht seit 1974 unter UN-Kontrolle (UNDOF). Der Status der Golanhöhen ist ein Hindernis […]

Arava

Die Arava ist die Senke vom Toten Meer bis zum Golf von Akaba, in der die Grenze zwischen Israel und Jordanien verläuft. Geographie: Die Aravasenke ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Sie erstreckt sich vom Toten Meer über 165 km bis nach Eilat und Aqaba am Roten Meer und stellt damit die Fortsetzung des Jordangrabens nach Süden dar. Landschaft: Die Senke erreicht eine Breite von 10 bis 25 km. Am Ostrand erheben sich die […]

Landschaften von Mardin

Mardin ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Mardin im türkischen Teil Mesopotamiens. Die uralte Stadt liegt im Südosten der Türkei, rund 20 km nördlich der Grenze zu Syrien und nicht weit von der zum Irak. Aufgrund der Unruhen wird von einer Reise in die Provinz Mardin, sowie Umgebung, dringend abgeraten (→ Auswärtiges Amt). Landschaften: Die Altstadt von Mardin schmiegt sich an den alten Burghügel […]

Landschaften von Kurdistan

Die Autonome Region Kurdistan ist das autonome Gebietdes Irak. Die Regionalregierung von Kurdistan führt ein eigenes Parlament mit Sitz in Erbil und beschäftigt eigene Streitkräfte, die Peschmerga. Geographie: Das Gebiet der Autonomen Region Kurdistan liegt im Norden des Irak und besteht aus den Gouvernements Sulaimaniyya, Erbil, Dahuk und Halabdscha. Es grenzt an drei Staaten: im Westen an Syrien, im Norden an die Türkei und im Osten an den Iran. Die nördlichste Stadt der Region ist Zaxo, […]

Naturlandschaften um Thale

Thale ist eine Stadt im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz und liegt am nordöstlichen Rand des steil abfallenden Harz-Gebirges. Oberhalb von Thale beginnt das Bodetal. Wo die liebliche Landschaft des Harzrandes, lediglich von der steil aufragenden Felsformationen der Teufelsmauer unterbrochen, an die Hänge des Harzes stößt, liegt Thale. Das Gebirge sowie die bizarre Felsschlucht des Bodetals mit den Felsen der Roßtrappe und des Hexentanzplatzes bieten […]

Wald- und Buschland der Drakensberge

Die bis zu 3482 Meter hohen Drakensberge (deutsch „Drachenberge“, englisch Drakensberg) sind das höchste Gebirge des südlichen Afrikas. In Lesotho, wo die höchste Erhebung der Drakensberge liegt, werden sie Maloti genannt. Sie bestehen weitgehend aus basaltartigen Gesteinen. Wald- und Buschland: Zwischen den schroffen Gipfeln erstrecken sich weite Wälder und Buschländer. Beide Vegetationsgebiete werden zu den […]

Crater Highlands von Tansania

Die Crater Highlands, auch Ngorongoro Highlands genannt, ist eine Region entlang des Great Rift Valleys im Staat Tansania. Hier trifft die Afrikanische und die Somalische Tektonikplatte aufeinander, aus diesem Grund ist die Dichte der Vulkane sehr hoch. Das Crater Highland wird von Vulkanen und deren Caldera gebildet. Landschaften die zur Region gehören: Lake Eyasi Ngorongoro Crater […]

Natur um Denver

Denver ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado. Colorado gehört zu den Rocky-Monutinas States und ist bekannt für seine Berglandschaften. Um Denver befinden sich wunderschöne Wander- und Trekkinggebiete. Der Kontrast zwischen den Great Plains und den Rocky Mountains ist markant. Die Metropole Denver trägt den Spitznamen „Mile High City“.   Landschaft und Natur um Denver: Front […]

Rancho Corral de Tierra

Rancho Corral de Tierra – 3800 Acres (15,4 km²) Buschland, Wald und landwirtschaftliche Flächen an den Küstenbergen zwischen El Grenada und Montara (Kalifornien). Die Flächen wurden von der Naturschutzorganisation Peninsula Open Space Trust angekauft und im Dezember 2011 an den National Park Service zur Erweiterung des Golden Gate National Recreation Areas übergeben.

Umland von Niseko

Sie liegt 35 km vom Japanischen Meer entfernt und zirka 100 km westlich von Sapporo und ist von mehreren Skigebieten umgeben. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 7,4 °C was zusammen mit einem Niederschlag von 131,1 mm im Jahresdurchschnitt zu sehr schneesicheren Verhältnissen führt (Schneehöhe bis zu 200 cm). Niseko ist auch der Name eines Vulkans im Norden des Gebietes von Niseko-chō. Mit dem Yōtei liegt ein weiterer Vulkan im Osten von Niseko. […]

Natur von Kabardino-Balkarien

Das im Nordkaukasus gelegene Kabardino-Balkarien ist seit 1991 eine Republik in Russland. Sie entstand beim Zerfall der Sowjetunion aus der Kabardino-Balkarischen ASSR der Russischen SFSR. Geographie: Kabardino-Balkarien liegt am Nordabhang des Kaukasus. Topographisch gesehen ist der nördliche Landesteil eben, während das Land gegen Südwesten bis zum Elbrus, dem höchsten Berg des Kaukasus, immer gebirgiger wird. […]

Oaxaca

Der Bundesstaat hat eine überwiegend indianische Bevölkerung. Das Verkehrsnetz ist wenig ausgebaut. Viele Straßen sind nicht asphaltiert. Man muss sich Zeit nehmen können. Busse und manchmal Lastwagen verbinden die Indiodörfer in den Bergen mit der Landeshauptstadt Oaxaca. Übernachtungsmöglichkeiten in den Indodörfern sind nicht ohne weiteres zu finden. Kulturelle Zentren: Oaxaca: Die Kolonialstadt Oaxaca ist der […]

Laurel Highlands

Zum südlich von Pittsburgh gelegenen Gebiet gehören die schroffen Laurel Ridge Mountains und die über 500 m tiefe Youghiogheny Gorge. Der Youghiogheny River fließt durch den Ohiopyle State Park. Nördlich von Ohiopyle liegt Fallingwater, ein Haus des Architekten Frank Lloyd Wright. Im Laurel Ridge State Park lockt der Laurel Higlands Hiking Trail. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Laurel_Ridge_State_Park_nextridge.jpg/chris collins

Sauerland

Das Sauerland ist eine Mittelgebirgslandschaft, wegen der von vielen gewundenen Tälern zerschnittenen Hochflächen auch „Land der 1000 Berge“ genannt, die den nordöstlichen Teil des Rheinischen Schiefergebirges einnimmt. Die höchsten Erhebungen des Sauerlandes, dessen geologischer Untergrund vorwiegend aus gefalteten Schiefer-, Grauwale- und Quarzitschichten besteht, liegen im Südosten im Langenberg (843 m) und im Rothaargeibrge (Kahler Asten, […]

Eastern Highlands

Die Eastern Highlands sind ein Gebirgszug im Osten des afrikanischen Staates Simbabwe und bilden dessen Grenze zu Mosambik. Landschaft: Die Eastern Highlands bestehen aus drei Berggruppen: Nyanga mit seinem Nationalpark (im Norden, mit dem höchsten Berg Simbabwes, dem Mount Nyangani, 2592 m, und dem zweithöchsten Wasserfall Afrikas, den Mutarazi Falls) sowie dem nach Mosambik führenden […]

Bayerisches Oberland

Als Bayerisches Oberland bezeichnet man eine Region Oberbayerns nördlich und einschließlich der Bayerischen Voralpen zwischen Lech und Inn. Das Bayerische Oberland ist ein Gebiet, das noch weitgehend ländlich geprägt ist und in dem Kultur und Brauchtum bis heute eine große Rolle spielen.   

Richtersveld

Das Richtersveld im äußersten Nordwesten Südafrikas ist eine spektakuläre Bergwüstenlandschaft mit ungewöhnlicher Sukkulentenflora. In der Bergwüste von Richtersveld gedeiht der bis zu neun Meter hohe Köcherbaum. In der Kulturlandschaft Richtersveld leben seit zwei Jahrtausenden die halbnomadischen Viehzüchter der Nama.

Afrikanischer Garten Eden

Die Landschaft des über 580.000 km² großen Landes ist sehr vielfältig, von Gletschern und Bergen über weite Steppen bis zur Küste mit ihren Korallenriffen. Zu den beliebtesten Schutzgebieten gehören die Tsavo-Nationalparks (Ost und West), insgesamt bedecken sie eine Fläche von ca. 20.000 km².Tsavo-Ost ist bei Reisenden besonders beliebt: Er liegt nah an der Küste und […]

Gacko polje

Gacko polje ist eine Landschaft in Kroatien. Die Stadt Otocac liegt inmitten dieser. Es ist eine Karsthochebene. Das Klima ist trocken und kontinental. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7d/Gacko_polje_2007.jpg/Roberta F.

Ahornboden

Der Große und der Kleine Ahornboden sind zwei landschaftlich beeindruckende Almböden mit alten Berg-Ahornbeständen im nördlichen Karwendel. Beide liegen in Österreich und sind Teil eines tirolerisch-bayrischen Landschafts- und Naturschutzgebiets (seit 1928). Großer Ahornboden: Der Große Ahornboden liegt am Talschluss des Rißtales, dem Enger Tal, kurz vor Eng zwischen 1080 und 1300 m ü. A. im Gemeindegebiet von Vomp […]

Raško Polje

Roško Polje (auch Roško Polje geschrieben) ist ein Dorf und eine Hochebene im südwestlichen Teil Bosnien-Herzegowinas unmittelbar an der kroatischen Grenze. Die Hochebene liegt im Südwesten der Gemeinde Tomislavgrad. Die Bewohner sind Kroaten. Geographie: Das Gebiet Roško Polje ist gebirgig und stark verkarstet und liegt ca. 916 m hoch. Das Klima ist kontinental mit kurzen, warmen […]

Gran Sabana

Diese riesige Hochebene im Südosten Venezuelas bedeckt eine Fläche von ungefähr 450.000 km². Charakteristisch sind die weiten Täler und die daraus aufragenden Tafelberge, die mit einem Begriff der Indianer als Tepuis bezeichnet werden Sie sind die Überreste eines mächtigen Sandsteinplateaus, das durch Erosion im Laufe der Erdgeschichte abgetragen wurde, wobei die Tepuis als Inselberge stehen bleiben. […]

Hardangervidda

Sie ist die größte Gebirgshochebene Nordeuropas, die Hardangervidda. Im Westen stürzt das Gelände in einer 1000 Meter hohen Steilstufe zum Sørfjord ab, nach Osten läuft es sanft in die Täler des Østlandet aus. Das moorreiche Gneis- und Granitplateau beherbergt den größten Bestand wilder Rentiere in Europa und ist wegen des arktischen Klimas einer der südlichsten Lebensräume […]

Berner Oberland

Atemberaubende Panoramen bieten sich in dieser Alpenregion, die zum UNESCO-Welterbe gehört, an vielen Stellen. Das Herz des steil aufragenden Gebirgsmassivs bilden zweifellos die Berge Eiger, Mönch und Jungfrau. Die Magie dieser drei berühmten Riesen entfaltet sich immer dann, wenn das sagenumwobene Alpenglühen die Bergkuppeln erstrahlen lässt. http://farm2.staticflickr.com/1188/1174715500_7cd82f0ba5_o.jpg http://farm9.staticflickr.com/8448/8010517729_2a7c66c203_h.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/97/Jungfrau_sunset.jpg

Malvern Hills

Die Malvern Hills sind ein Höhenzug in England, dessen Grat die Grenze zwischen Worcestershire und Herefordshire bildet. DasGestein, aus dem sie bestehen, gehört zu den geologisch ältesten Felsformationen Englands. Sie sind für ihre landschaftliche Schönheit bekannt und gewähren einmalige Ausblicke über das sie umgebende Gebiet. Von Westen aus überragen ihre Höhen, die über ca. 13 km von Norden nach Süden verlaufen, das Severn-Tal und die jenseits davon gelegenenCotswolds. […]

Black Hills

Die Black Hills sind eine Bergkette im westlichen Gebiet desUS-amerikanischen Bundesstaats South Dakota, die bis ins nordöstliche Wyoming hineinreicht. Die Bergkette liegt isoliert in den Great Plains und weist eine von der Umgebung abweichende Fauna und Flora auf. Eine Unterart des Junko kommt beispielsweise nur hier vor und in den Wäldern sind Küsten-Kiefern, Weiß-Fichtenund Biegsame Kiefern zu finden. Auf Grund der dichten Nadelwaldbestände sind hier Vogelarten wieKiefernhäher, Fichtenkreuzschnabel und Indianergoldhähnchen beheimatet. Die Kette ist etwa […]

Ijen-Hochland

Von einem ursprünglichen, wahrscheinlich im Jungpleistozän entstandenen Zwillingsvulkan, dessen Höhe von dem niederländischen Vulkanologen Georg Laure Luis Kemmerling auf 4000 m geschätzt worden ist, blieb nach dessen Einsturz eine ellipsenförmige Caldera übrig, die mit einem Durchmesser von bis zu 16 Kilometern eine der größten Calderen der Erde ist. Etwa 80 Kubikkilometer Asche und Gestein wurden bei diesem Einsturz ausgeworfen; sie bilden eine 100 bis […]

Hoces del Río Duratón Naturpark

Die Wasserkraft des Duratón hat auf dem Parkgelände tiefe Schluchten gegraben, die heutzutage Lebensraum für zahlreiche Waldgreifvögel sind. Dieser Park im Nordosten der Provinz Segovia ist neben seiner schönen Natur wegen seines archäologischen und historischen Reichtums bemerkenswert. Das Wasser des Duratón staut sich, nachdem der Fluss Sepúlveda passiert hat, in einem Canyon mit Zonen die […]

Piano Grande

Im Monti-Sibillini-Nationalpark, in den italienischen Provinzen Umbrien und Marken liegt das kleine Dorf Castelluccio, hinter dieser Idylle erhebt sich ein gigantischer Berg der Monte Vettore mit seien Schneefeldern. Ein weiters relativ unbekanntes Juwel der Natur versteckt sich in den Mittelitalienischen Apenninen. Im Sommer blüht hier ein Meer verschiedener Narzissenarten, ein Spektakel, das sich nicht nur […]

Sand Hills

Amerikas größtes Dünenfeld befindet sich in den Great Plans in Nebraska nördlich des Platte Revers. Allerdings handelt es sich nicht um eine Wüste, denn viele der Dünen, die Sand Hills heißen, sind mit Gras bewachsen und zwischen ihnen befinden sich Hunderte kleiner Seen. Auf dem Sattellitenbild ist das gut zu erkennen. Für Zugvögel ist das […]

Campo Imperatore

Auf der 2000 Meter hoch gelegenen Ebene Campo Imperatore gibt es nicht nur Wildpflanzen, sondern auch Wildpferde. Campo Imperatore ist ein beckenförmiges Hochplateau im Massiv des Gran Sasso in der Provinz L’Aquila in der italienischen Region Abruzzen. Das Plateau wurde durch einen Gletscher geformt und befindet sich unweit des an der Nordseite desCorno Grande gelegenen […]

Armenische Hochland

Das Armenische Hochland, auch Ararathochland genannt, liegt am südöstlichen Rand des Kaukasus. Es umfasst Gebiete der Türkei (vor allem die ehemalige osmanische Provinz Armenistan), des Irans, Georgiens und fast vollständig die heutige Republik Armenien. Im 17. Jahrhundert standen rund neun Zehntel des Armenischen Hochlandes unter osmanischer Herrschaft. Die höchste Erhebung ist der 5.137 m hohe Ararat, ein erloschener Vulkan. Große Seen sind der Vansee und der Sewansee. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c6/MountArarat.jpg/640px-MountArarat.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-1314910155-hd.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-1233591070-hd.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-1387349251-hd.jpg http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-1350498076-hd.jpg

Bayerisches Alpenvorland

Als bayerisches Alpenvorland wird das Gebiet südlich der Donau bezeichnet, das sich in den nördlich derBayerischen Alpen gelegenen flachen und hügeligen Ausläufern befindet. Es ist durch den Einfluss der Eiszeitenüberformt worden und erfreut durch seine Vielzahl abwechslungsreicher Landformen. Unter anderemMoränenhügel, schottrige Sander und Seen dokumentieren in diesem Gebiet die Elemente der glazialen Serie. Das bayerische Alpenvorland wird von den Flüssen Iller, Wertach, Lech, Isar und Inn durchzogen, die westliche Abgrenzung bildet die Grenze des Regierungsbezirk Schwaben (Bayern) zu Baden-Württemberg und die […]

Ugab Terrassen

An den Ugab Terrassen an der Randstufe des südafrikanischen Binnenhochlands sind durch Erosion östlich der südlichen Namib zahlreiche Tafelberge und Canyons entstanden.   http://commondatastorage.googleapis.com/static.panoramio.com/photos/original/14474349.jpg

Äthiopisches Hochland

Äthiopien, das vom Blauen Nil in zwei Hälften geteilt wird, ist der gebirgigste Teil des afrikanischen Kontinents. Das Hochland entstand vor 30 Millionen Jahren als massenhaft heißes Magmamaterial aus dem Erdinneren in Spalten aufstieg und die Erdkruste zu einer mächtigen Kuppel aufwölbte. Über einige Millionen Jahre hinweg blieb die Kuppel stabil, brach dann aber ein. […]

Columbia-Plateau

DIe Hochebene erstreckt sich hauptsächlich in den Bundesstaaten Oregon und Idaho mit Ausläufern nach Washington. Sie entstand während des späten Miozäns und frühen Oliozäns durch Vulkanismus, der große Menge dünnflüssiger Lava produzierte. Das Plateau wird vom Columbia River durchschnitten.   http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-7350104602-hd.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/46/Columbia_River_and_Gorge.jpg    

Zentrales Hochland von Sri Lanka

Drei Schutzgebiet im zentralen Hochland von Sri Lanka gelten als „Hot Spot“ der Artenvielfalt des Landes. Auf kleinstem Raum lassen sich hier Pflanzen und Tiere aufspüren, die es sonst nirgendwo auf der Erde gibt. Das zentrale Hochland von Sri Lanka umfasst drei Regionen, die für die Biodiversität des Landes außergewöhnlich wichtig sind: die Peak Wilderness, […]

High Country

Ein Ort voller Überraschungen und Geheimnissen, das High Country in Yosemite Nationalpark. In der nähe liegt der wunderschöne Mono Lake und anderer Kraterseen die in diesen Hochland glitzern. Der Cathedral Peak strahlt in ganzer Form, mit einer Höhe von 3326 m ist er ein berühmter Kletterberg in diesen Nationalpark. Der Merced River entspringt hier und […]

Altiplano

Der Altiplano (auf Quechua und Aymara: Qullaw) ist eine abflusslose Hochebene in Südost-Peru und West-Bolivien zwischen den Hochgebirgsketten der West-Anden (Cordillera Occidental) und der Ost-Anden (Cordillera Oriental). Der Altiplano liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 3600 m ü.NN und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 170.000 km². Im Norden des Altiplano liegt der Titicacasee, der größte Hochgebirgssee der Erde, von dem aus sich der Altiplano rund 1000 km nach Süden […]