Superior National Forest

Der Superior National Forest liegt in der Arrowhead Region im Bundesstaat Minnesota nahe der Grenze zu Kanada. Der National Forest liegt an der Nordküste des Oberen See (Lake Superior). Die Region ist teil der Boundary Waters Region entlang der Grenze von Minnesota zu Ontario. Die Fläche des Waldes beträgt ca. 16.000 km² und weist bewaldete […]

Killarney Provincial Park

Der Killarney Provincial Park ist ein riesiges Schutzgebiet im zentralen Ontario an der Küste des Lake Huron. Dieser Provinzpark ist nicht so bekannt, wie der weltberühmte Algonquin Provincial Park, dennoch ist der Killarney eines der beliebtesten Touristenziele Ontarios. Die Landschaft besteht aus saphirblauen Seen und Bergrücken aus weißem Quartz. Geographie: Der Park liegt an der […]

Straits of Mackinac

Die Straits of Mackinac (dt. Mackinacstraße) ist eine ca. 8 km breite Wasserstraße, die dem Michigansee mit dem Huronsee verbindet. Die Straße liegt im äußersten Norden Michigans, diese trennt die Upper Peninsula und die Lower Peninsula von Michigan. Über die Wasserstraße führt eine acht Kilometer lange Brücke (Mackinac Bridge), diese wurde im Jahr 1957 erbaut. […]

Killbear Provincial Park

Der Killbear Provincial Park ist ein Provinzpark an der Georgian Bay in der kanadischen Provinz Ontario, nahe der Stadt Nobel. Der Park weist eine sandige Landschaft mit Felsenküsten auf, die typisch für die Great Lakes sind. Zu dem ist die Küste mit Kiefernwäldern bewachsen. Geographie: Inseln: Der Park schützt mehr als 30.000 Inseln der östlichen […]

Sandbanks Provincial Park

Der Sandbanks Provincial Park ist ein Provinzpark in der ostkanadischen Provinz Ontario, an der Küste des Lake Ontario im Prince Edward County, nahe der Stadt Picton. Landschaft: Die Landschaft im Park wird von Sanddünen und weiten Stränden geprägt. Die Parkverwaltung hat verschieden Flächen für die Erholung freigegeben. Manche Küstenteile wurden früher für Besiedlungen erworben. Tourismus: […]

Algonquin Provincial Park

Der Algonquin Provincial Park ist ein 7725 km² großer Nationalpark in der kanadischen Provinz Ontario. Der Park hat nicht nur Laub- und Nadelwälder, sondern auch Sümpfe und hochragende Felswände und über 2456 Seen zu bieten. Im Park leben ca. dreitausend Elche, etwa zweitausend Schwarzbären, Wölfe und Biber. Die Biberpopulation beträgt etwa 30.000 Tiere. Geographie: Er befindet sich […]

Rapadalen

Rapadalen ist ein Tal im schwedischen Nationalpark Sarek. Es erstreckt sich auf einer Länge von ca. 35 Kilometern vom Zentrum des Nationalparks in südöstlicher Richtung bis zum See Laitaure. Landschaften: Das Tal wird durch den Rapaälv gebildet. Innerhalb des Rapadals bildet der Rapaälv zwei deltaähnliche Landschaften aus: Das Rapaselet ist ein in den letzten Jahrtausenden […]

Dumme mosse

Dumme mosse ist ein großes Moor im Westen der Gemeinde Jönköping im Nordwesten von Smålandund wird vom Riksväg 40 gekreuzt. Seit 1998 wird es größtenteils durch ein 2.865 Hektar großes Naturreservat geschützt. Das Moor liegt auf einer Höhe von ungefähr 225 m ö.h. Die zentralen Teile sind etwa 4–6 Meter tief. Große Teile von Dumme mosse entstanden durch […]

Tåkern-Schutzgebiet

Der heute rund 44 Quadratkilometer große See ist von ausgedehnten Feuchtgebieten umgeben. Auffällig ist vor allem die geringe Wassertiefe, im Schnitt 0,6 m. In Jahren mit trockenen Sommern verringert sich seine Größe und die Wassertiefe nimmt ab. Ebenso friert er in kalten Wintern komplett durch. Er ist ein Vogelparadies, das heute Naturschutzgebiet auch im Rahmen […]

Semuc Champey

Semuc Champey (deutsch „dort, wo das Wasser verschwindet/sich versteckt“) ist ein Naturschutzgebiet (Monumento Natural) in Guatemala, das im Departamento Alta Verapaz ungefähr 12 km südlich der Stadt Lanquín liegt. Das beliebte Touristenziel besteht aus vielen türkisgrünen Wasserbecken von einem bis drei Metern Tiefe, die vom Fluss Río Cahabón gespeist werden. Die Farbe des Wassers variiert je nach […]

Tepic und Umgebung

1524 wurde die Bergstadt vom Neffen Herman Cortez gegründet. Heute ist sie Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Nayarit an der zentralen Pazifikküste. Die kleinen und schmalen Straßen in der provinziell wirkenden Stadt sind voller Trubel. Sehenswert ist die prachtvolle Kathedrale (1804 geweiht) und der Palacio Municipal (Rathaus). Klima: Tepic weist ein feuchtes Subtropenklima (Cwa) mit hochländischen […]

Missouri River in North Dakota

Heute sind knapp 90% des Missouri Rivers in North Dakota aufgestaut. Einst war der Strom ein freifliessender Fluss ohne jeglichen Staumauern und -seen. Die einzigartige Natur wurde durch diese Eingriffe weitgehend verdrängt und zerstört. Tatsächlich stellt der Missouri River in North Dakota beinahe einen einzigen See dar. In North Dakota befindet sich ein großer Staudamm […]

Missouri River in South Dakota

Westlich der Ordway Prairie erheben sich die weiten Hügel des Missouri Coteau. Diese Hügellandschaft trennt den Missouri River  von den weiten Prärien. Der Fluss wird von vielen Staudämmen aufgestaut. Insgesamt über 160 km des Flusslaufes in South Dakota besten aus Stauseen. Zu den Dämmen gehören Pierre, Fort  Thompson, Fort Randall und Gavins Point. Die großen […]

Salt Plains National Wildlife Refuge

Das Salt Plains National Wildlife Refuge liegt im Alfalfa County im nördlichen Oklahoma in der Nähe des Ortes Jet. Das NWR schützt den Great Salt Lake Plains Lake und dessen Umgebung. Das Naturschutzgebiet wurde 1930 gegründet und schützt eine Fläche von rund 130 km². Insgesamt leben hier 312 Vogelarten und 30 Säugetierarten. Seit dem Jahr […]

Westanatolisches Binnenland

Das Westanatolische Binnenland ist eine Großlandschaft im Westen der Türkei. Die Landschaft ist das Hinterland der südägäischen Küste der Türkei und reicht von Ebenen bis zu hohen Gebirgen. Bereits die Phryger, Römer und Seldschuken besiedelten das Gebiet und hinterliessen kulturgeschichtliche Zeugnisse, wie Ruinenstädten. Geographie: Das Westanatolische Binnenland ist ungefähr halb so groß wie Deutschland und […]

Göller Bölgesi

Das Seengebiet (türkisch: Göller Bölgesi) ist eine Seenplatte aus Salz- und Süßwasserseen im Westanatolischen Binnenland. Die Seenlandschaft liegt zwischen Denizli (Westen), Konya (Osten), sowie Afyon (Norden) und dem Taurusgebirge (Süden). Neben den Salzseen findet man hier auch Stauseen aus Süßwasser vor. Einige der Seen drohen auszutrocknen, wie der Akşehir oder der Burudr. Das Umland der […]

Natur um Portland

Portland liegt am Zusammenfluss des Willamette und Columbia River. Die gesamte Stadt ist umgeben von Flüssen und Bächen und jeder Stadtteil hat Anteile an Fließgewässern. Im Osten liegt der Mount Hood, der höchste Gipfel in Oregon. An klaren Tagen sieht man den Vulkangipfel von Portland aus. Forest Park: Im Stadtgebiet liegt der Forest Park und […]

Blue Pools im Mount Aspiring Nationalpark

Zu den landschaftlichen Höhepunkten des Mount Aspiring Nationalpark sind die Blue Pools (engl. Blaue Becken). Diese entstanden im Laufe der Jahrtausende durch Erosion des umgebenden Felsens. Die ausgeschliffenen Felsen wurden mit Gletscherwasser gefüllt und gespeist. Die kristallklaren Pools liegen am Makaroa River und sind vom Parkplatz am Haast Highway in einer kurzem und lichtem Wanderung […]

Bighorn Basin

Einst war das Bighorn Basin ein Überwinterungsort für Bisons und war daher ein Jagdgebiet der Indianer. Als die Siedler kamen wurden die Büffel verdrängt und es wurde eine Rinderzucht unternommen. Neben der Rinderzucht fand man hier auch Ölquellen. Heute ist das ehemals wirtschaftlich genutzte Land eine weite Halbwüste mit wenig entwickelter Wirtschaft. Die Landschaft besteht […]

Castro Marim and Vila Real de Santo António Marsh Natural Reserve

Das  Castro Marim and Vila Real de Santo António Marsh Natural Reserve wurde 1975 gegründet und ist ein wichtiges Refugium für viele Tierarten. Das Schutzgebiet befindet sich in der Nähe der südportugiesischen Stadt Vila Real de Santo António an der Küste der Algarve. Natur: Fauna: Das Schutzgebiet ist Heimat für Zugvögel und marine Vogelarten, wie Stockenten, Flamingos, […]

Tejo-Mündung

Die Mündung des Flusses ist ein perfekter Ort für Vogelbeobachtungen und dass in der Nähe der Metropole Lissabon. Die Tejo-Mündung ist Renes der 10 wichtigsten Feuchtgebieten Europas und ist für überwinternde Zugvögel ein wichtiges Refugium. Als “Tajo” entspringt der Fluss in den spanischen Montes Universales. Von dort aus sucht sich der Strom seinen 1000 km […]

Horseshoe Lake Conservation Area

Ungefähr 2 km südlich der Stadt Olive Branch befindet sich eine ehemalige Flussschleife, die eine kleine Insel mit sehr alten Bäumen umkreist. Das Horseshoe Lake Conservation Area schützt den Horseshoe Lake, ein alter Flussarm des Mississippi River. Der See ist das bekannteste Rückzugsgebiet im Winter für die Kanadischen Gänse. Im Herbst treffen hier rund 250.000 Gänse […]

Savannah National Wildlife Refuge

Das Savannah National Wildlife Refuge ist ein Schutzgebiet das 1926 ausgewiesen wurde. Zuvor befanden sich hier Reisplantagen. Heute besteht die Landschaft aus Bächen, Marschländern, Sümpfe und Süßwassertümpeln. Die Übergangszone zwischen den Marschländern und dem Ozean ist ein geeigneter Lebensraum für die dort lebenden Enten, darunter Pfeifenten, Ringschnabelenten, Schnatterente, Schneegänse und Tundraschwäne.

Česká Kanada

Česká Kanada (deutsch Böhmisches Kanada) liegt im Süden der Tschechischen Republik an der Grenze zwischen Böhmen und Mähren und grenzt an Österreich. Geographie: Gebirge: Den nordwestlichen Teil bildet das Bergland von Jindřichův Hradec. Südlich davon schließt sich das Wittingauer Becken an. Die Landschaft ist hügelig und stark bewaldet und das Bergland erstreckt sich von Nová […]

Lipno-Region

Die Lipno-Region befindet sich im Südwesten der Tschechischen Republik im Böhmerwald. Das Zentrum der Region ist der Lipno-Stausee, der größte See Tschechiens der auch unter den Namen “Böhmisches Meer” bekannt ist. Der Stausee erreicht eine Länge von 45 km und eine breite von 5km. In den 1950er-Jahren wurde das fruchtbare Tal geflutet. Die Moldau wird […]

Wittingauer Becken

Das Wittingauer Becken (auch Wittingauer Pfanne, tschechisch Třeboňská pánev) bildet den östlichen Teil der Jihočeská kotlina (dt. Südböhmischer Talkessel). Das landschaftliche Gebiet gehört zur südböhmischen Region Jihočeský kraj in Tschechien, ein kleiner Südteil, die Senke von Gmünd, zu Österreich. Die Landschaft ist durch die traditionelle Teichwirtschaft geprägt. Der zentrale Teil ist unter dem Namen Třeboňskoein Landschaftsschutzgebiet […]

Polesien

Polesien ist eine historische Landschaft in Polen, Weißrussland, der Ukraine und Russland – etwa in West-Ost-Richtung betrachtet. Nicht zu verwechseln ist sie mit dem ähnlich klingenden Podlachien (Podlasien). Geographie: Polesien ist ein Streifen Tiefland zwischen den Flussgebieten des Bug und Prypjat, der sich östlich des Dnepr bis nach Russland hinein fortsetzt. Wichtigste Städte sind Brest und Pinsk, […]

Kasenda-Krater

Die Kasenda-Krater (auch Kyatwa Vulkanfeld genannt) sind eine Gruppe von etwa 40 bis 60 vulkanischen Kraterseen im Distrikt Kabarole im westlichen Ugandaetwa 20 bis 30 Kilometer südlich von Fort Portal, die in der Gegend um den Ort Kasenda, sowie die Orte Kabata und Rwaihamba, liegen. Landschaft: Sie sind eine von vier größeren Kraterseegruppen in Westuganda […]

Panajachel und Umgebung

Panajachel (vollständiger Name San Francisco Panajachel) ist eine Stadt mit etwa 11.000 Einwohnern im Departamento Sololá im Südwesten von Guatemala. Geographie: Panajachel liegt im zentralen Hochland Guatemalas am Lago de Atitlán auf gut 1.500 Metern über dem Meeresspiegel und ist heute neben Antigua Guatemala und Quetzaltenango eines der touristischen Zentren des Landes. Geschichte: präkolumbische Zeit: Die Stadt […]

La Fortuna und Umgebung

La Fortuna (vollständiger Name: La Fortuna de San Carlos) ist eine Stadt im Kanton San Carlos in der Provinz Alajuela des mittelamerikanischen Staates Costa Rica. „La Fortuna“ ist Spanisch für „Das Glück“. Geographie: La Fortuna liegt sechs Kilometer östlich vom Fuß des Arenal Vulkans entfernt und etwa 350 Meter über dem Meeresspiegel. Geschichte: Im Jahr 1850 […]

Galvė

Der Galvė ist ein See bei Trakai in Litauen. Im See befinden sich 21 Inseln, auf eine der Inseln befindet sich die Halbinselburg. Die Burg liegt an der Südküste des 3,6 km² großen Sees. Auf der Bažnytėlė Island befindet sich eine Ruine einer kleinen orthodoxen Kirche. Zur Zeiten des Litauischen Königreichs (1321-1323) war Trakai die Hauptstadt, bevor Vilnius zur Hauptstadt erhoben wurde. Der See und […]

Xī Hú

Der Westsee bei der Stadt Hangzhou in Zhejiang ist einer der berühmtesten Touristenmagnete der Volksrepublik China. Eine lokale Bezeichnung lautet Xīzǐ Hú in Anlehnung an Xīzǐ, eine der Vier Schönheiten des Altertums. Seit 2011 ist die Kulturlandschaft um den Westsee als UNESCO-Welterbegelistet. Der See wird durch zwei Dämme geteilt. Beide wurden nach berühmten Dichtern benannt, die als Beamte […]

Finger Lakes

Die Finger Lakes (dt. „Fingerseen“) sind eine Seengruppe im Norden des amerikanischen Bundesstaats New York. Ihren Namen erhielten sie nach der allen elf Seen eigenen länglichen Form und Nord-Süd-Ausrichtung. So hat etwa der Cayuga Lake, der größte der Seengruppe, eine Länge von rund 65 km, ist an seiner breitesten Stelle aber nur rund 5 km breit. Entstanden sind […]

St. Louis und Umgebung

St. Louis beherrscht Eero Saarinens ehrfurchtsgebietender Gateway Arch aus rostfreien Stahl mit 192 m Höhe. Zu Füßen des Arches fließt der Mississippi River und bildet gleichzeitig die Grenze zu Illinois. St. Louis ist nach Kansas City mit ca. 319.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt Missouris. Die Metropole hat einige Spitznamen, darunter  “The Gateway City”, “Mound City” oder das […]

Landschaften um Coyhaique

Coyhaique (auch Coihaique) ist eine Stadt im Süden des südamerikanischen Anden-Staates Chile und die Hauptstadt der Región de Aysén (Region XI). Sie hat ca. 50.000 Einwohner (2002) und liegt rund 1650 km südlich von Santiago. Geographie: Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Río Simpson und Río Coyhaique an einem waldreichen Tal. Die Fernstraße Carretera Austral führt hindurch. […]

Texas Highland Lakes

Die Texas Highland Lakes sind sechs Stauseen des texanischen Colorado Rivers im Texas Hill Country oberhalb von und in Austin. Erbaut wurden sie im Zeitraum von 1935 bis 1951 von der Lower Colorado River Authority, die sie auch weiterhin betreibt. Die Stauseen dienen der Hochwasserregulierung. Alle sechs Seen produzieren zudem elektrischen Strom und sind beliebte […]

Lower Peninsula of Michigan

Die Untere Halbinsel (englisch Lower Peninsula (of Michigan)) ist die südlichere der beiden Hauptlandmassen, die zusammen den US-Bundesstaat Michigan bilden. Sie wird häufig auch als the L.P. (Abkürzung des englischen Begriffs Lower Peninsula) bezeichnet. Die Untere Halbinsel hat etwa zwei Drittel der Landfläche von Michigan, aber 97 Prozent der Gesamtbevölkerung. Der Umriss der Halbinsel erinnert an […]

Renaturierungsgebiet Sterntaler Filze

Die Sterntaler Filze ist ein Moorgebiet südlich von Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim. Die Filze ist Teil der Rosenheimer Stammbeckenmoore. Zu dem ist das Feuchtgebiet ein Überbleibsel des riesigen glazialen Rosenheimer Sees. Heute lässt sich der Grund des Sees gut erkennen, da der Seegrund eine Ebene bildet in der Rosenheim, Bad Aibling, Kolbermoor und Feldkirchen-Westerham […]

Te Whanga Lagoon

Die Te Whanga Lagoon ist ein See auf Chatham Island im Südpazifik vor der Ostküste Neuseelands. Geographie: Der See dominiert mit seinen 179 km² Fläche das Landschaftsbild im Landesinneren der 899 km² großen Insel. Der See sammelt den Abfluss mehrerer kleiner Flüsse des südlichen Hügellandes der Insel, darunter der Awainanga River und der Mangatu Stream. […]

Lafayette und Umgebung (Louisiana)

Geographie: Lafayette liegt im Süden Louisianas beiderseits des Vermilion River, etwa 70 km nördlich von dessen Mündung in den Golf von Mexiko. Die Grenze zu Texas befindet sich rund 170 km westlich. Lage: Benachbarte Orte von Lafayette sind Carencro (an der nördlichen Stadtgrenze), Breaux Bridge (14,7 km nordöstlich), Parks (24 km östlich), Broussard (an der südöstlichen Stadtgrenze), Youngsville (an der südsüdöstlichen Stadtgrenze), […]

Iowa Countryside

Wer von Wisconsin westwärts fährt, wird zunächst kaum einen Unterschied bemerken. Rote Farmhäuser leuchten zwischen riesigen Feldern, gesäumt von bewaldeten Hügeln. Rund zwei Drittel Iowas sind von Farmland bedeckt. Statt der Heuwiesen dominieren nun Mais und Sojabohnen, westhalb Iowa auch “Corn State” genannt wird. Die Kulturpflanzen stammen direkt oder indirekt vom gentechnischen Saatgut. Neben der Kulturlandschaft […]

Hochland der Schotts

Das Hochland der Schotts ist ein Hochland zwischen mehreren Ketten des Hochgebirges Atlas im Norden von Algerien mit Ausläufern im Nordosten von Marokko. Geographie: Das Hochland der Schotts erstreckt sich überwiegend in Algerien in Ostnordost-Westsüdwest-Richtung zwischen den Atlasketten Tellatlas(max. 2308 m) im Nordnordwesten und Saharaatlas (max. 2326 m) im Südsüdosten. Seine in Marokko befindlichen Ausläufer gehen in Richtung Südwesten in den Hohen Atlas (max. 4167 m) und im Westen in den Mittleren Atlas (max. 3356 m) über; entlang der […]

Dunajské luhy

Das Landschaftsschutzgebiet Dunajské luhy (slowakisch Chránená krajinná oblasť Dunajské luhy; deutsch Landschaftsschutzgebiet Donauauen) ist ein Landschaftsschutzgebietentlang der Donau in der südwestlichen Slowakei. Es ist das neueste der slowakischen Landschaftsschutzgebiete und wird aus fünf nicht verbundenen Teilen gebildet, beginnend am Stadtgebiet von Bratislava, durch den (alten) Flussverlauf von Donau an der slowakisch–ungarischen Grenze bis zur Flussinsel namens Veľkolélsky ostrov bei Zlatná na Ostrove. Das Naturschutzgebiet ist 122,84 km² groß; […]

Cahora Bassa

Der Cahora Bassa ist der fünftgrößte Stausee Afrikas. Der See liegt in der Provinz Tete des Staates Mosambik. In Afrika ist nur der Lake Volta, der Lake Kariba, Lake Victoria und der Lake Nasser größer. Der See hat eine Fläche von 2739 km². Die maximale Länge beträgt 292 km. Die Breite erreichte ihre größten Maßen […]

Saissansee

Der Saissansee (auch Sajsansee bzw. Zajsansee genannt) ist ein See im Osten Kasachstans (Asien). Der Saissansee ist 105 km lang, 22 bis 48 km breit und maximal 15 m tief, wird aber seit 1960 durch das Aufstauen des Flusses Irtysch im Buchtarma-Stausee – zumindest bei Vollstau – um 8 m überflutet. Geographie: Er liegt südsüdwestlich des Russischen Altais und nördlich des Tarbagataigebirges auf 420 m. Hydrologie: Das ursprünglich 1810 km² große Stillgewässer, das heutzutage in der Regel vom Wasser des Buchtarma-Stausees überflutet ist, befindet […]

Landschaften des spanischen Jakobsweges und Nordspanien

Als Jakobsweg (spanisch Camino de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des ApostelsJakobus in Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zum Ziel haben. In erster Linie wird darunter der Camino Francés verstanden, jene hochmittelalterliche Hauptverkehrsachse Nordspaniens, die von den Pyrenäen zum Jakobsgrab führt und die Königsstädte Jaca, Pamplona, Estella, Burgos und León miteinander verbindet. Diese Route, so wie sie heute noch begangen wird, entstand in der ersten Hälfte […]

Qattara-Senke

Südlich von el-Alamein fällt die Wüste in einer großräumigen Senke bis 137 m unter den Meeresspiegel ab. Dieser Umstand beflügelt seit geraumer Zeit die Phantasie der Ingenieure. Geographie: Die Qattara-Senke ist eine Senke der Libyschen Wüste in Ägypten und in dessen nordwestlichem Gouvernement Matruh gelegen. Ihre Fläche ist mit etwa 18.000 Quadratkilometern so groß wie Sachsen. Die maximale Länge beträgt 120 und die maximale Breite 80 […]

Brackwasserseen des Nildeltas

Das Nildelta stellt das Mündungsdelta des afrikanischen Nils dar. Dieses Flussdelta befindet sich in Unterägypten direkt nördlich (aus Flussperspektive gesehen unterhalb) von Kairo an der Küste des südöstlichen Mittelmeers. Der Nil legt vom Viktoriasee bis zur Mündung 5588 km zurück; von seiner weitest entfernten Quelle am Luvironza in Burundi sind es insgesamt 6852 km. Das Nildelta bildet das wohl bekannteste Mündungsdelta, weil es auch die Bezeichnung „Delta“ prägte, da es die charakteristische, aus dem griechischen Buchstaben Delta (Δ) abgeleitete Dreiecksform aufweist. Brackwasserseen: Burullus: […]

Landschaften von Kurdistan

Die Autonome Region Kurdistan ist das autonome Gebietdes Irak. Die Regionalregierung von Kurdistan führt ein eigenes Parlament mit Sitz in Erbil und beschäftigt eigene Streitkräfte, die Peschmerga. Geographie: Das Gebiet der Autonomen Region Kurdistan liegt im Norden des Irak und besteht aus den Gouvernements Sulaimaniyya, Erbil, Dahuk und Halabdscha. Es grenzt an drei Staaten: im Westen an Syrien, im Norden an die Türkei und im Osten an den Iran. Die nördlichste Stadt der Region ist Zaxo, […]

Blaues Land

Das Blaue Land ist eine Region im Süden Oberbayerns. Das Zentrum der Gegend ist Murnau am Staffelsee. Neben den Staffelsee ist auch das Murnauer Moos, mit gesamten Einzugsgebiet, beinhaltet. Der Markt Murnau am Staffelsee (amtlich: Murnau a.Staffelsee) ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Der Markt entstand ab dem 12. Jahrhundert um die Burg Murnau. Murnau liegt im Vorland der Bayerischen Alpenetwa 70 km südlich von München. […]

Patagonien

In Patagonien, der südlichsten Region Chiles und Argentiniens, ist mit dem chilenischen Inlandeis die größte zusammenhängende Eismasse außerhalb der Pole und Grönlands zu finden. Patagonien wird in zwei durch die Anden voneinander getrennte Großlandschaften unterteilt. Es besteht aus Westpatagonien, das überwiegend zu Chile gehört, und dem größtenteils zu Argentinien gehörenden Ostpatagonien. Oftmals wird auch das […]

Binnendelta der Spree

Im Süden Brandenburgs verzweigt sich der Flusslauf der Spree auf einer Fläche von 500 km² zu rund 300 Nebenarmen und Kanälen mit einer Gesamtlänge von mehr als 970 Kilometer. Das Binnendelta der Spree wird auch Spreewald genannt. Natur: Flora und Fauna: Auf den sumpfigen Böden sind ausgedehnte Wälder der feuchtigkeitsliebenden Erle gewachsen, die zu den […]

Chicago und Umgebung

Die Weltmetropole Chicago liegt am Lake Michigan. Der einigste See der Great Lakes der komplett in der USA liegt. Die Metropole Chicago wird als “ehrlichste” Metropole bezeichnet. Die Stadtfläche beträgt 606 km². Chicago wurde im Jahr 1833 gegründet und ist mit 2,7 Mio. Einwohner die drittgrößte Stadt der Vereinigten Staaten. Die Metropole ist Geburtsstadt der […]

Vermilion Lakes

Die Vermilion Lakes sind kleine Seen im kanadischen Nationalpark Banff. Hinter den Seen erstrecken sich die hohen Bergketten der kanadischen Rocky Mountains. Der Mount Rundle und der Sulphur Mountain überragen die Seenlandschaft.

Thanninger Weiher

Thanninger Weiher bezeichnet drei künstliche Seen in der Nähe von Thanning bei Egling. Geographie: Die Thanninger Weiher liegen in der Nähe von Thanning (Egling), Fraßhausen (Dietramszell) und Feldkirchen (Egling). Den Zu- und Abfluss bildet der Moosbach, dieser entspringt in den sumpfigen Wiesen beim den Weihern. Die Weiher liegen im Schnitt 646-647 m ü. NN. Die […]

Große Teichpfanne Tirschenreuth

Aus der Vogelperspektive wirkt sie wie ein Mosaik aus blauen und grünen Steinen: die Große Teichpfanne zwischen Tirschenreuth, Mitterteich, Wiesau und Falkenberg. Über 2200 Teiche drängen sich hier aneinander, meist nur durch schmale, meist nur durch schmale, mit Gras, Buschwerk und Fruchtpflanzen bewachsenen Dämme getrennt. In dieser stillen, uralten Kulturlandschaft haben zahlreiche bedrohte Pflanzen, Insekten […]

Plassen

Plassen ist eine Seenplatte in den Niederlande. Im Seengebiet liegt ein Naturschutzgebiet namens Botshol, das nur mit dem Boot zugänglich ist. Neben den Bootstouren zum Naturschutzgebiet, sind auch noch Touren auf der romantischen Vecht möglich.

Isarstausee bei Bad Tölz

Das Wasserkraftwerk staut die Isar auf eine Länge von 1 km. Das Gebiet um den Stausee ist ein Schutzgebiet. Besonders viele Wasservögel tummeln sich am und im Wasser des Stausees. Auf der östlichen Seite erhebt sich, Richtung Bad Tölz, der bekannte Kalvarienberg.  

Moritzburger Teichgebiet

Das Gebiet rund um das Schloss Moritzburg wurde wegen seines Reichtums an seltenen Pflanzen und der vielfältigen Vogelwelt zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Weit über 200 Sumpf-, Wasser-, Greif- und Singvogelarten leben auf relativ kleiner Fläche. Sechs Naturbäder sind an den 25 Teichen eingerichtet, einige davon mit Campingmöglichkeiten. Fast alle Moritzburger Teiche wurden künstlich angelegt, die ersten […]

Afrikanischer Garten Eden

Die Landschaft des über 580.000 km² großen Landes ist sehr vielfältig, von Gletschern und Bergen über weite Steppen bis zur Küste mit ihren Korallenriffen. Zu den beliebtesten Schutzgebieten gehören die Tsavo-Nationalparks (Ost und West), insgesamt bedecken sie eine Fläche von ca. 20.000 km².Tsavo-Ost ist bei Reisenden besonders beliebt: Er liegt nah an der Küste und […]

Uckermärkische Seen

Die Uckermärkischen Seen liegen in Nordost-Brandenburg, beginnend etwa 50 Kilometer nördlich von Berlin. Rückland der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Uckermärkischen Seen umfassen zahlreiche natürlich entstandene Seen, die eine beeindruckende Artenvielfalt sowie eine meist hohe Wasserqualität aufweisen. Die insgesamt 590 Seen der Uckermark (> 1ha) bieten mit ihren Ufern, ergänzt durch insgesamt 233 Kilometer Flüsse und Bäche, eine enorme Vielfalt von Lebensräumen für die Tier- und Pflanzenwelt. […]

Nivernais

Das Bild der Nivernais zeigt sich durch den unabhängigen Lauf der Loire geprägt. Nur an der von Schilf und Sandbänken gesäumten Loire selbst wird Wein angebaut. Der Strom und die vielen Teiche sind mit Lachs, Hecht, Aal, Karpfen, Barsch und Flusskrebs reich gesegnet, ein Paradies auf für Silberreiher, Kormoran, Eisvogel, Otter und Biber. Klima:   […]

Blaues Herz Europas

Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet. Ähnlich dem Grünen Band Europas soll ein in besonderem Maße dem Erhalt der Biodiversität dienender Lebensraumverbund durch diese Naturschutzinitiative erhalten werden. Länder: Das Blaue Herz Europas umfasst die Fließgewässer […]

Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte (seltener: Mecklenburger Seenplatte) ist eine seenreiche Jungmoränenlandschaft im Nordosten Deutschlands, die sich in einem nach Südosten gebogenen, rund 240 km langen und nur um 30 km breiten Streifen vom Ostrand Lübecks über Schwerin, das Großseengebiet um den Müritzsee und das Kleinseengebiet um Neustrelitz bis Eberswalde zieht. Nicht synonym ist der Name Mecklenburger Seenland, der meistens die gesamte seenreiche Landschaft mit Zentrum in Mecklenburg meint und irreführenderweise oftmals mit dem […]

Leipziger Neuseenland

Das Leipziger Neuseenland ist eine teilweise noch entstehende und zum Sächsischen Seenland zählende Landschaft im Landkreis Leipzig. Im Rahmen der Rekultivierung undRenaturierung der ehemaligenBraunkohlegewinnung und deren Anlagen entstanden und entstehen aus denTagebaurestlöchern zahlreiche Gewässer, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten füllen werden und die teilweise mit Kanälen verbunden werden sollen. Der Seenverbund soll einmal eine Wasserfläche von etwa 70 km² einnehmen und sowohl touristisch […]

Marra

Der Marra ist ein 3042 m hoher Vulkan auf dem Marra-Plateau im Westen des Sudan.Er liegt in den Bundesstaaten Schamal Darfur und Dschanub Darfur zwischen der Stadt al-Faschir und der Grenze zum Tschad. Das Marra-Plateau umfasst eine Fläche von 1500 km² und hat eine Höhe von 1500 bis 3042 m über dem Meeresspiegel. Der Marra ist von Steinwüste (Hammada) umgeben. Im Innern der fünf Kilometer weitenDeriba-Caldera, einer 4000 Jahre alten Caldera, liegen die beiden Deriba-Seen.Im Darfur-Konflikt ist […]

Seen von Willandra

Die Erde hat gut zwei Millionen Jahren benötigt, um dieses Seenlandschaft zu bilden und sie ist noch nicht fertig. Die UNESCO schützt diese 2400 km² große Region, weil sich einerseits die Erdgeschichte gut zurückverfolgen lässt und anderseits Eiter andauernde geologische Entwicklungen erfrischt werden können. Außerdem fand man Zeugnisse für eine menschliche Besiedlung vor bereits 60.000 […]

Sand Hills

Amerikas größtes Dünenfeld befindet sich in den Great Plans in Nebraska nördlich des Platte Revers. Allerdings handelt es sich nicht um eine Wüste, denn viele der Dünen, die Sand Hills heißen, sind mit Gras bewachsen und zwischen ihnen befinden sich Hunderte kleiner Seen. Auf dem Sattellitenbild ist das gut zu erkennen. Für Zugvögel ist das […]

Carrizo Plain

Im Sommer ist es in der Carrizo Plain im südlichen Kalifornien staubtrocken. Der Salzsee die Überreste eines prähistorischen Gewässer, die Nebenflüsse und kleinen Tümpeln in der Umgebung sind verschwunden. Senken und Flussbetten überzieht eine schimmernde Salzkruste, über den Boden flirrt die Luft. Nur im November, wenn es in den nahe gelegenen Bergen zu regnen beginnt, […]

Bacina-Seen

Die Baćina-Seen befinden sich im Süden Kroatiens. Dort bilden mehrere Seen bei der Ortschaft Baćina nahe der Stadt Ploče auf der rechten Seite der Deltamündung der Neretva in der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva eine Seenlandschaft. Die Seen erstrecken sich auf einer Fläche von 138 Hektar und bilden aufgrund der Meeresnähe eineKryptodepression. Sechs der sieben Seen, die in einem Karstgebiet liegen, sind miteinander verbunden. Die Seen tragen die Bezeichnungen Oćuša, Crniševo, Podgora, […]

Naratscher Seenplatte

Das Land der Blauen Seen besteht aus malerischen gelegenen Seen, von denen jeder seinen eigenen Reiz besitzt. Der größte See ist der Dusia (36 km²), der zweitgrößte See ist der Metelys (27 km²) und der drittgrößte See ist der Obelio Ezeras (8 km²) und auch noch viele kleiner Seen von 1 ha bis zu 36 […]

Slapy

Der Moldaustausee Slapy, in der Nähe von Prag, zeigt eine idyllische Fluss- und Waldlandschaft. Wenn man weiter in den Süden fährt findet man eine ganze Kette von wunderbaren und schönen Stauseen. Das ganze Stauseesystem nennt man “Moldaukaskade”.     http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/63/SLAPY-člun.jpg/640px-SLAPY-člun.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b0/Boat_at_Slapy.JPG/640px-Boat_at_Slapy.JPG http://farm1.staticflickr.com/49/131218110_d1fd18b290_z.jpg?zz=1

Gosauseen

Die Gosausseen sind drei zum Salzkammergut gehörende Seen im Gosautal in Oberösterreich, Österreich. Vorderer Gosausee Gosaulacke Hinterer Gosausee Vorderer und Hinterer Gosausee haben praktisch keine Verbindung zueinander. Beide Seen werden hauptsächlich durch Quellen, die von den Gletschern des Dachsteins kommen, unterhalb der Wasseroberfläche gespeist. Der vordere Gosausee ist ein natürlicher Bergsee, der ein Gletscherrückzugsee der letzten Eiszeit ist. Er wird von unterirdischen Quellen im hinteren […]

Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen sind das wohl bekannteste Naturwunder Kroatiens. Seit 1949 als Nationalpark ausgewiesen, kommt ihnen zudem der Status des ältesten geschützten Naturraumes in Südosteuropa zu. Das Areal umfasst 16 Seen, welche kaskadenförmig verlaufen und durch über 90 Wasserfälle miteinander verbunden sind. Ihre Entstehung verdanken die Gewässer unterirdischen Karstzuflüssen. Der 300 Quadratkilometer große Nationalpark verbucht […]

Silbersee und Höhle

Der erste größere See hinter dem Eingang 1 ist der berühmte Silbersee. Die Schatzhöhle befindet sich am hinteren Ende des Sees und ist begehbar. Direkt links neben der Höhle befindet sich die Felsspalte durch die die Banditen zum See hinab stiegen. Insbesondere kroatische Reiseleiter oder Kapitäne von Ausflugsschiffen behaupten, dass sich der Silbersee auf der Kornateninsel […]

Müritz-Nationalpark

Der 1990 gegründete Müritz-Nationalpark befindet sich im Süden Mecklenburg-Vorpommerns und ist der größteterrestrische Nationalpark der Bundesrepublik. Der Park erstreckt sich über die zwei räumlich getrennten Gebiete derMecklenburgischen Seenplatte und eines Teiles der Feldberger Seenlandschaft. Der westliche größere Teil ist das Teilgebiet Müritz, der kleinere östliche Teil wird Teilgebiet Serrahn genannt. Zwischen den Teilgebieten liegt im Wesentlichen das Stadtgebiet von Neustrelitz. Der insgesamt 322 km² große […]

Masurische Seenplatte

Die Seenplatte befindet sich im Südwestteil des Baltischen Landrückens. Sie besteht aus einer Vielzahl von Seen in einer eiszeitlichen Moränenlandschaft. Charakteristisch für diese Landschaft sind glaziale Rinnen zwischen den Hügeln, entstanden durch die abtragende Wirkung der Schmelzwässer beim Abschmelzen der Gletscher, die später die Seen aufnahmen. Die Seenplatte hat eine Größe von etwa 1700 km². Entwicklungsgeschichtlich und landschaftlich ähnliche Seenplatten sind […]

Finnische Seenplatte

Die moor- und waldreiche Seenplatte ist mit weit über 100.000 km² Fläche die größte Seenplatte Europas. Die Anzahl der Seen in der Finnischen Seenplatte variiert mit der Definition des Begriffs See. Gemäß der offiziellen finnischen Zählung, die unter einem See ein stehendes Binnengewässer mit einer Größe ≥ 0,05 Hektar auffasst, beträgt die Anzahl der Seen in der Region um 42.200[3]. Viele […]

Band-e-Amir-Seen

Die Band-e-Amir-Seenkette (von persisch ‏بند امیر‎, DMG Band-e Amīr, ‚Stausee des Befehlshaber) liegt in der Provinz Bamiyan amHindukusch in Afghanistan und besteht aus sechs Seen, die ähnlich den Plitvicer Seen durch natürlich entstandene Travertindämmeaufgestaut sind. Seit 2009 sind sie als erster Nationalpark Afghanistans ausgewiesen. Die Travertindämme entstanden dort, wo das Wasser in Schluchten über eine Geländestufe fiel oder anderweitig verwirbelt wurde und sich so die Druck- und Temperaturverhältnisse des Flusses änderten. […]

Osterseen

Die Osterseen sind eine Gruppe von Gewässern südlich des Starnberger Sees im Landkreis Weilheim-Schongau in Oberbayern. Die südlichen und mittleren Osterseen mit dem Großen Ostersee gehören zur Gemeinde Iffeldorf, die nördlichen Osterseen ab dem Stechsee sowie der Frechensee zur Gemeinde Seeshaupt. Iffeldorf liegt rund fünf Straßenkilometer nordwestlich von Penzberg, 20 km südöstlich der Kreisstadt Weilheim und 50 km süd-südwestlich des Stadtzentrums von München. Die 20 größeren Einzelseen haben eine Gesamtfläche von rund […]