Russische Arktis

Die Russische Arktis bildet den nördlichen Teil Russlands nördlich des Polarkreises. Die arktische Küstenlinie des russischen Gebietes erstreckt sich über tausende von Kilometern. Der kalte Arktische Ozean (Nordpolarmeer, Nördliches Eismeer) umspült die Strände und felsigen Klippen der Arktis. Die Landschaft im Landesinneren ist öde, aber im Sommer bevölkern hier viele Seevogelkolonien die Arktis. Landeinwärts erstreckt […]

Ferner Osten

Der Ferne Osten von Russland wird nicht zu Sibirien gezählt und stellt eine einzigartige Vielfalt an Landschaften und Völkern auf. Hier liegen auch einige Kältepole der Erde, unter anderen die Stadt Werchojansk (Jakutien) und das Dorf Oimjakon (Jakutien), der kälteste dauerhaft bewohnte Ort der Erde. Die Hauptstadt Jakutsk der Republik Sacha (Jakutien) ist die kälteste […]

Jakutien

Jakutien ist eine Republik und Region der Russischen Föderation und ist auch unter den Namen Republik Sacha bekannt. Jakutien liegt in Sibirien. Die Hauptstadt der Region ist Jakutsk. Die Republik gehört zu den kältesten Orten der Erde. Oimjakon ist der kälteste bewohnte Ort der Erde. Die Städte Jakutsk Werchojansk bilden ebenfalls Kältepole. Jakutien ist das […]

Zemlyanka Sappyya-Dzhiyete Klima

Der Ort Zemlyanka Sappyya-Dzhiyete im Lenadelta weist ein polares Klima auf. Das Klima wird vom Arktischen Ozean etwas gemildert und ausgeglichen, aber die Nachttemperaturen liegen weit unter -20°C. Selbst der Sommer ist extrem kurz und mit Tagestemperaturen um die +5°C kalt. Klimatabelle:

Yukagir Klima

Das Klima ist ein polares Klima mit sehr kalten Wintern und kurzen, kalten Sommern. Klimatabelle:

Jurjung-Chaja Klima

Das Klima ist ein subarktisch geprägt mit sehr eisigen, langen und ausgeprägten Wintern, sowie kalten und kurzen Sommern. Die Niederschlagsmenge ist sehr gering und wird daher als arid beschrieben. Klimatabelle:

Ebelyakh Klima

Das Klima in Ebelyakh ist ein extremes Kontinentalklima mit starker Ausprägung, aufgrund der Inlandlage. Die Winter sind extrem kalt mit hohen Temperaturunterschieden zwischen Höchst- und Tiefsttemperatur, was auch im Sommer zutrifft. Klimatabelle:  

Tiksi Klima

Durch die Lage am Meer herrscht in Tiksi milderes Klima als in Zentralsibirien, aber die mittlere Monatstemperatur steigt auch hier nur in vier Monaten des Jahres (Juni bis September) über den Gefrierpunkt. Klimazone: Tiksi weist ein Tundraklima (ET) auf. Die Winter sind vergleichbar mit den subarktischen Regionen des Inlandes. Winter: Die Winter sind sehr kalt […]

Siktyakh Klima

Das Klima in Siktyakh ist ein subarktisches Klima mit starker Kontinentalität, die sich durch sehr kalte Winter und kurze Sommer auszeichnet. Klimatabelle:

Promyshlennyy Klima

Das Klima ist ein extremes Kontinentalklima mit winterlichen Einflüssen des subarktischen Klimas. Klimatabelle:

Schigansk Klima

Das Klima in Schigansk ist ein extremes Kontinentalklima mit subarktischen Einflüssen im Winter und wärmeren Einflüssen im Sommer. Die Winter sind sehr streng und klirrend kalt. Sie nehmen sieben Monate im Jahr ein. Neun Monate im Jahr weisen durchschnittlich Minustemperaturen auf. Nur drei Monate sind im Schnitt frostfrei. Die Sommer sind mild bis warm. Klimatabelle:

Ust-Nera Klima

Das Klima des Ortes Ust-Nera ist ein extremes Kontinentalklima mit subarktischen Einschlägen und extrem kalten Wintern. Die Sommer sind recht kurz mit annehmen Temperaturen und kalten Nächten. Die Winter sind sehr lange, streng und weisen eine extreme Kälte auf. Nur drei Monate im Jahr weisen im Schnitt keine Minustemperaturen auf. Klimatabelle:

Tomtor Klima

Tomtor weist ein subarktisches Klima mit extrem kalten, sehr langen und strengen Wintern. Die Sommer sind warm und nur von kurzer Dauer. Die Niederschlagsmenge ist semi-arid und ist im Sommer etwas höher, als im Winter. Die Jahresdurchschnittstemperautr liegt bei -16,3°C. Klimatabelle:  

Oljokminsk Klima

Das Klima der sibirischen Stadt Oljokminsk in der Republik Sacha ist stark kontinental geprägt mit leichten arktischen Einflüssen. Die Winter sind extrem kalt, lang und eisig. Die Sommer sind kurz , feucht und warm. Die Niederschlagsmenge ist im Winter deutlich geringer, als im Sommer. Klimatabelle:

Sibirien Klima

In den meisten Regionen Sibiriens herrscht ein ausgeprägtes Kontinentalklima: Verhältnismäßig heiße Sommer (bis +40 °C) werden von extrem kalten Wintern (bis −72 °C) abgelöst. Oft wird das Land bis zu neun Monate von einer Schneedecke bedeckt. Vegetationszonen: Die Landschaft wird großteils von borealen Wäldern (Taiga) dominiert, in den arktischen Regionen herrscht baumlose Tundra vor. Dazwischen existiert mit den Waldtundra-Zonen eine Übergangsform. Im […]

Lenafelsen

Flussaufwärts betrachtet etwa 90 km westsüdwestlich von Pokrowsk bzw. 150 km (jeweils Luftlinie) südwestlich von Jakutsk erheben sich in unbesiedeltem Gebiet an der Lena die Lenafelsen. Geologie: Die aus dem Kambrium stammenden Felsen erstrecken sich etwas unterhalb der von Norden einmündenden Sinjaja entlang dem Südufer des dort auf etwa 99 m bis 96 m Höhe verlaufenden Stromes auf etwa 80 km Länge. Sie erreichen maximal etwa 300 m und ihr flussnahes Hinterland maximal rund 328 m Höhe. In Richtung […]

Pokrowsk Klima

Das Klima der sibirischen Stadt Pokrowsk ist kontinental geprägt. Die Winter sind extrem kalt, lang und trocken, während die Sommer sehr kurz und warm sind. In den wärmeren Monaten kommt es häufig zu Mückeninvasionen. Der meiste Niederschlag fällt im Sommer. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Werchojansk Klima

Seit dem 5. Februar 1892 galt Werchojansk, dessen Wetter von einem extremen Kontinentalklima bestimmt wird, mit der Tiefsttemperatur von −67,8 °C als „Kältepolaller bewohnten Gebiete der Erde“. 1926 wurde im benachbarten Hochland von Oimjakon angeblich ein noch tieferer Wert gemessen, der anschließend in Oimjakonangeblich noch mehrmals unterschritten wurde; die Werte wurden aber nicht offiziell bestätigt. Für die Stadt wurden die folgenden Daten […]

Republiken und Oblaste Russlands

Hier sind die Republiken und Oblaste der Russischen Föderation aufgelistet. Zuerst nach Alphabet und darunter nach den Regionen. Die Liest zeigt die amerikanischen Staaten zu denen ein Artikel, bereits, erfasst worden ist. Im Laufe der Zeit kommen die anderen hinzu. A: Amur Archangelsk D: Dagestan J: Jakutien K: Kaliningrad Kamtschatka T: Tatarstan Tuwa V: Volgograd (Wolgograd) […]

Oimjakon Klima

Obwohl Oimjakon etwa 2900 km vom Nordpol entfernt ist, wurden hier (langjährige Wetterstation im Dorf Tomtor, 30 km südöstlich, seit 2004 mit eigener Wetterstation in Oimjakon die niedrigsten Temperaturen aller bewohnten Gebiete der Erde (Kältepol aller bewohnbaren Gebiete der Erde, siehe Hochland von Oimjakon) gemessen. Die Extremwerte werden unter anderem durch die topographischen Bedingungen in […]

Lena

Die Lena ist ein 4294 km langer Strom inSibirien (Russland, Asien). Sie mündet in dieLaptewsee, ein Randmeer desNordpolarmeers. Die Lena gehört zu denlängsten Flüssen der Erde. Das Einzugsgebiet der Lena, die mit etwa 4.400 km Länge zu den längsten Flüssen der Erde gehört, entspricht mit 2.306.772 km² Größe etwa der siebenfachen Fläche vonDeutschland. Die stark unterschiedlichen Wassermengen von etwa 2.800 m³/s im Januar (1994) und 66.500 m³/s im Juni (1994), insbesondere der […]

Lenadelta

Das Lenadelta ist das weitverzweigte Mündungsdelta des sibirischen Flusses Lena in der russischen Republik Sacha (Jakutien) und gehört mit 45.000 km² Fläche zu den größten Flussdeltas der Erde. Das Lenadelta liegt durchschnittlich etwas mehr als 600 km nördlich des nördlichenPolarkreises und reicht etwa 150 km in die Laptewsee hinein, einem Randmeer desNordpolarmeers (auch Nördliches Eismeer genannt). Südlich des Deltas liegen die Nordausläufer des Werchojansker Gebirges und südwestlich befinden sich die Czekanowskiberge. Zwischen beiden Gebirgen hindurch fließt die von Süden kommende […]