Sibirien Klima

In den meisten Regionen Sibiriens herrscht ein ausgeprägtes Kontinentalklima: Verhältnismäßig heiße Sommer (bis +40 °C) werden von extrem kalten Wintern (bis −72 °C) abgelöst. Oft wird das Land bis zu neun Monate von einer Schneedecke bedeckt.

Vegetationszonen:

Die Landschaft wird großteils von borealen Wäldern (Taiga) dominiert, in den arktischen Regionen herrscht baumlose Tundra vor. Dazwischen existiert mit den Waldtundra-Zonen eine Übergangsform. Im Süden geht die Taiga in Steppe über.

Dauerfrostboden:

Weite Teile Sibiriens werden von Permafrostböden (dauerhaft gefrorener Boden) eingenommen, die in der warmen Jahreszeit nur oberflächlich antauen. Tau- und Regenwasser können dort nicht versickern. Die Staunässe führt im kurzen Sommer zu einem extremen Mückenreichtum. Dass der Boden unter Gebäuden und Verkehrswegen stärker taut als normal, erzeugt erhebliche Probleme bei deren Bau und Erhaltung. Das Dauerfrostgebiet umfasst außer der Tundra auch große Teile der Taiga und reicht östlich des Baikalsees bis an deren Südrand – und die Südgrenze des russischen Staatsgebietes. Etwa ein Drittel Sibiriens hat lückenlosen Dauerfrostboden, vor allem die Republik Sacha (Jakutien) und deren nordwestliche und nordöstliche Nachbargebiete. Etwa die Hälfte Sibiriens hat Permafrostböden neben völlig auftauenden Arealen. Nur der äußerste Südwesten und schmale Gebietsstreifen am mittleren Amur und an der Pazifikküste haben gar keinen Dauerfrostboden.

Kältepol:

Der Kältepol der bewohnten Welt befindet sich im ostsibirischen Oimjakon (südlich von Werchojansk).


Klima der Städte:

Abakan:

Das Klima der sibirischen Stadt Abakan ist kontinental geprägt mit sehr kalten Wintern und sehr warmen Sommern.

russland-klimatabellen-3-2

Birobidschan:

Das Klima der Stadt ist kontinental geprägt mit kalten Wintern und heißen Sommern.

russland-klimatabellen-3-4

Blagoweschtschensk:

Das Klima der Stadt Blagoweschtschensk ist kontinental geprägt. Das Wetter wird vom ostasiatischen Monsun beeinflusst. Die Übergangszeiten sind nur von kurzer Zeit.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-13°C-9°C2°C13°C21°C26°C28°C26°C21°C12°C0°C-10°C
-25°C-21°C-10°C0°C8°C15°C18°C16°C9°C0°C-11°C-20°C

Chabarowsk:

Das Klima ist kontinental mit Temperaturen von −26 °C im Januar und +26 °C im Juli. Es ist im Winter (es wird selten kälter als −30 Grad mittags) deutlich milder, als nördlich oder westlich der Region Chabarowsk. Dafür weht häufig ein eisiger Wind über den Amur und durch die riesige Ebene, in der die Stadt liegt.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-16°C-11°C-2°C9°C18°C23°C26°C25°C19°C10°C-3°C-14°C
-25°C-21°C-11°C-1°C7°C13°C17°C16°C9°C1°C-11°C-22°C

Irkutsk:

In Irkutsk herrscht hochkontinentales subarktisches Klima (Dfc) mit starken Jahresschwankungen. Charakteristisch für Irkutsk sind sehr kalte Winter und warme Sommermonate.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-14°C-11°C0°C8°C17°C23°C25°C22°C16°C8°C-3°C-11°C
-24°C-23°C-15°C-5°C2°C8°C11°C9°C3°C-4°C-14°C-21°C

Jakutsk:

In Jakutsk herrschen extrem kontinentale Klimaverhältnisse: Im Januar, dem kältesten Monat des Jahres, liegt die mittlere Temperatur bei −43,2 °C. Im Sommer hingegen steigen die Temperaturen nicht selten auf über 30 °C (In seltenen Fällen wurde schon +38 °C gemessen). Das Julimittel liegt mit 18,8 °C sogar über dem entsprechenden Wert in Deutschland (ca. 18 °C).

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-36°C-30°C-14°C1°C13°C22°C25°C22°C12°C-4°C-25°C-35°C
-45°C-42°C-30°C-14°C0°C8°C12°C9°C0°C-13°C-34°C-43°C

Jekaterinburg:

Das Klima der Region ist kontinental mit großen Temperaturschwankungen. Die Sommer sind bis zu 35 °C warm, aber kürzer als in Mitteleuropa. Frühjahr und Herbst sind ausgesprochen kurz. Die Winter hingegen können bis zu 6 Monate dauern und erreichen Temperaturen bis -40 °C.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-10°C-8°C0°C10°C18°C22°C24°C21°C15°C6°C-3°C-9°C
-16°C-15°C-8°C1°C7°C12°C14°C13°C7°C1°C-7°C-13°C

Lensk:

Lensk hat ein subarktisches Klima. Die Winter sind sehr kalt und lang mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen -34°C und -25°C in Januar. Die Sommer sind mild und erreichen mit unter 30°C. Die Niederschläge sind moderat und sind im Sommer höher als sonst im ganzen Jahr.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-25°C-20°C-8°C2°C12°C21°C24°C20°C11°C-2°C-16°C-24°C
-34°C-32°C-24°C-12°C-1°C7°C10°C7°C0°C-10°C-25°C-33°C

Listwjanka:

Listwjanka liegt in der sehr stark ausgeprägten Kontinentalzone. Trotz der Nähe zu Irkutsk, ist die Stadt Listwjanka wärmer. Aufgrund des großen Baikalsees, der ein Seeklima auf die Ufer auswirkt, sind die Temperaturen milder, als im Umland.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-12°C-11°C1°C7°C15°C21°C23°C22°C16°C8°C-2°C-9°C
-20°C-21°C-13°C-3°C3°C10°C14°C13°C6°C1°C-10°C-17°C

Kyzyl:

Die sibirische Stadt inmitten des Altai-Gebirges hat ein kontinentales Klima mit sehr kalten, langen und strengen Wintern. Die Sommer hingegen sind sehr kurz und heiß.

russland-klimatabellen-3-3

Magadan:

Das Klima ist stark kontinental mit sehr kalten Wintern und kühlen Sommern.

russland-klimatabellen-3-4-1

Norilsk:

Die nördlichste Großstadt der Erde weist ein starkes Kontinentalklima auf. Die Winter sind von den subarktischen Winden geprägt.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-16°C-9°C-1°C6°C13°C19°C21°C19°C13°C2°C-9°C-14°C
-26°C-22°C-17°C-8°C-1°C4°C6°C-1°C-8°C-8°C-19°C-24°C

Novosibirsk:

Das Klima ist ein hochkontinentales Klima. Novosibirsk gehört zu den kältesten Städte auf dem Erdball. Die Winter sind extrem kalt und lang, während die Sommer sehr warm sind.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-12°C-10°C-3°C8°C18°C24°C26°C22°C17°C7°C-3°C-9°C
-20°C-19°C-12°C-2°C6°C12°C15°C12°C6°C0°C-9°C-16°C

Oimjakon:

Obwohl Oimjakon etwa 2900 km vom Nordpol entfernt ist, wurden hier (langjährige Wetterstation im Dorf Tomtor, 30 km südöstlich, seit 2004 mit eigener Wetterstation in Oimjakon die niedrigsten Temperaturen aller bewohnten Gebiete der Erde (Kältepol aller bewohnbaren Gebiete der Erde, siehe Hochland von Oimjakon) gemessen. Die Extremwerte werden unter anderem durch die topographischen Bedingungen in diesem Hochland begünstigt.

img_2535

Orenburg:

Das Klima der russischen Stadt Orenburg ist kontinental geprägt und trocken. Die Winter sind streng und trocken, während die Sommer sehr heiß werden können. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten. Die Menge ist dennoch sehr niedrig (max. 40 mm im Monat).

img_2563

Petropawlowsk-Kamtschatski:

Das Klima der Stadt Petropawlowsk-Kamtschatski ist boreal. Die Winter sind sehr kalt und lang, während die Sommer kühl und kurz sind. Die Übergangsmonate sind sehr kurz.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-6°C-5°C-3°C1°C6°C11°C14°C15°C12°C7°C0°C-4°C
-11°C-11°C-8°C-4°C1°C5°C9°C10°C7°C2°C-5°C-8°C

Pokrowsk:

Das Klima der sibirischen Stadt Pokrowsk ist kontinental geprägt. Die Winter sind extrem kalt, lang und trocken, während die Sommer sehr kurz und warm sind. In den wärmeren Monaten kommt es häufig zu Mückeninvasionen. Der meiste Niederschlag fällt im Sommer.

Russland Klima 2 (2)

Tschita:

Tschita weist sehr starke Temperaturschwankungen vor. Die Sommer sind warm bis heiß, die Winter sehr kalt. Die niedrigste je gemessene Temperatur liegt bei -49,6 °C, die höchste bei 43,2 °C.

img_2568

Ulan-Ude:

Das Klima der sibirischen Stadt, und in der Nähe des Baikalsees gelegenen Stadt, Ulan-Ude ist ein semi-arides Kontinentalklima. Die Winter und Übergangszeiten sind sehr trocken, während die wärmerem Jahreszeiten höhere Niederschlagsmengen aufweisen. Die Temperaturen sind extrem. Der kälteste Monat ist der Januar mit einer durchschnittlichen Minimaltemperatur von -29°C. Der wärmste Monat ist der Juli mit einer durchschnittlichen Maximaltemperatur von +26°C. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt -0,5°C.

Russland Klima

Werchojansk:

Seit dem 5. Februar 1892 galt Werchojansk, dessen Wetter von einem extremen Kontinentalklima bestimmt wird, mit der Tiefsttemperatur von −67,8 °C als „Kältepolaller bewohnten Gebiete der Erde“. 1926 wurde im benachbarten Hochland von Oimjakon angeblich ein noch tieferer Wert gemessen, der anschließend in Oimjakonangeblich noch mehrmals unterschritten wurde; die Werte wurden aber nicht offiziell bestätigt.

Russland Klima 2 (3)

Wladiwostok:

Wladiwostok liegt etwa auf demselben Breitengrad wie Florenz, dennoch sind die Winter kalt und trocken. Die Sommer sind aufgrund der Nähe zur Monsunzone regnerisch und mild.

img_2537


Sonnenstunden in Sibirien:

Die Sonnenstunden in Sibirien sind extrem. Die nördlichen Gefilde liegen bereits in der polaren Klimazone und haben somit dem entsprechend extrem verteilte Sonnenstunden.

Irkutsk:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2 h 3 h5 h6 h8 h9 h9 h8 h7 h4 h2 h2 h

Jakutsk:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1 h3 h8 h9 h10 h11 h11 h9 h6 h3 h2 h0 h

Lensk:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3 h4 h6 h6 h8 h9 h10 h10 h7 h5 h4 h2 h

Orenburg:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2 h4 h4 h6 h8 h10 h11 h11 h8 h5 h3 h2 h

Pokrowsk:

Russland Klima 2 (1)

Werchojansk:

Russland Klima 2 (1)

Wladiwostok:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2 h2 h3 h4 h4 h4 h5 h5 h3 h2 h2 h2 h