Prespa-Region

Die Prespa-Region liegt im Dreiländereck Griechenland, Mazedonien und Albanien. Das Herzstück der Gegend sind die Prespa-Seen und deren Nationalpark. Neben den landschaftlichen Besonderheiten findet man dort auch kulturelle Sehenswürdigkeiten. Der benachbarte Ohridsee gehört zu den ältesten Seen der Erde. Rund um den Seen findet man ein kulturelles Angebot vor, das vom UNESCO geschützt worden ist. […]

Natur um Bogdanci

Bogdanci liegt in der Gevgelija-Schlucht, die von Süd-Mazedonien bis nach Griechenland reicht. Durch die Schlucht fließt der Fluss Vardar. Viele Hügel umranden das Stadtgebiet, im Osten liegt das Gebirge Belasica.

Wärmste Regionen Mazedoniens

Das Klima ist im gebirgigen Landesinneren relativ rau. Generell liegt es im Übergangsgebiet zwischen dem mediterranen und dem kontinentalen Klima. Im Winter ist es meist sehr niederschlagsreich und kalt und im Sommer sehr niederschlagsarm und warm. Die Jahreszeiten des Herbstes und Frühlings sind schwach ausgeprägt, d. h. die Sommer und Winter dauern relativ lang an. Die wärmste Region ist […]

Europa Reisezeit

Der Kontinent Europa weist viele Urlaubsziele auf, aber wann ist die richtige Zeit zum Reisen? Wie ist das Wetter in den jeweiligen Monaten? Oder Wann lassen sich bestimmte Reiseziele besser entdecken? Die Artikel zeigen aktuelle Klimatabellen (Lufttemperatur, Sonnenstunden, örtliche Wassertemperaturen) und geben Tipps für Besichtigungen bei jedem Wetter. A: Azoren B: Baltikum Belgrad Berlin E: […]

Ohrid Klima

In Ohrid herrscht wie auch überwiegend im Land ein Übergangsklima zwischen mediterran und kontinental. Die Winter sind typischerweise kalt und niederschlagsreich, die Sommer heiß und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Wassertemperatur:  

Struga Klima

Das Klima ist mediterran-kontinental geprägt, sodass es im Sommer oft sehr heiß wird und kaum Niederschlag fällt und es im Winter oft sehr kalt wird und sehr viel Niederschlag fällt. Wald- und Buschbrände kommen im Sommer wegen Trockenheit häufig vor. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:    

Štip Klima

Das Klima in Štip ist ein Übergangsklima von kontinental und mediterran. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Der durchschnittliche jährliche Niederschlag beträgt ca. 470 mm. Im Jahr gibt es 65 Regentage. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Kältewelle in Europa 2012

Die Kältewelle in Europa Januar/Februar 2012 war ein Kälteeinbruch während des Winters2011/2012, der beginnend in der dritten Januarwoche in weiten TeilenEuropas und angrenzenden Räumen für langanhaltende tiefe Fröste und darüber hinaus für schwere Schneefälle im Mittelmeer- und Schwarzmeerraum sorgte. Sie wurden von den RusslandhochsCooper und Dieter, dem Island-/Ostseetief Gisela, den Mittelmeertiefs Julia und Lucina und dem Tief Oliviaverursacht. Infolge der Kältewelle starben mehr als 600 Menschen (direkte Kälteopfer). Ein Nachlassen der Kälte brachte das Einsetzen von Tauwetter in […]

Wetterextreme der Erde

In diesem Artikel finden sie von jedem Kontinent die Rekorde im Fachgebiet Klima und Wetter. Der Artikel ist in den Kontinenten aufgeteilt und beinhaltet Links zu verschiedenen Ländern und deren Rekorden. Vorgestellt werden folgende Rekorde:  Max. Höchstgemessene Temperatur Min. Tiefsttemperatur Höchste Durchschnittstemperatur Niedrigste Durchschnittstemperatur Trockenster Ort Nassester Ort Sonnigster Ort manchmal auch Schattigster Ort Europa: […]

Kulturstadt Europas

Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte). Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Kulturstadt […]

Landschaft Mazedonien Klima

O: Ohridsee  

Festung Makrone Kule

Das am Nordost Rand der fruchtbaren Pelagonischen Ebene gelegene, vom felsigen Bergen umrahmte Prilep ist das Zentrum des bedeutendsten Tabakanbaugebietes in ehemaligen Jugoslawien. Zwar war die nahe Umgebung Prilep bereits seit dem Neolithikum bewohnt, eine größere städtische Siedlung bestand jedoch frühestens im 3 Jh. unterhalb des Burgfelsens. Erstmals urkundlich gennant wurde die Stadt im Jahre […]

Osteuropa Klima

Ein Großteil dieser Binnenregion verzeichnet kontinentales Klima. Weitab von den Einflüssen des Meeres sind die Winter infolge des Zustroms kalter Polarluft extrem kalt. Die kurzen Sommer sind mild. Der Niederschlag ist ganzjährig konstant, aber nicht stark. Wetterextreme wie Dürren, Hitzewellen oder heftige Schneefälle sind nicht selten.   Klimatabellen: Vilinus hat die kältesten Winter, Simferopol die […]

Blaues Herz Europas

Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet. Ähnlich dem Grünen Band Europas soll ein in besonderem Maße dem Erhalt der Biodiversität dienender Lebensraumverbund durch diese Naturschutzinitiative erhalten werden. Länder: Das Blaue Herz Europas umfasst die Fließgewässer […]

Städte Mazedonien Klima

O: Ohrid S: Skopje Štip Struga  

Skopje Klima

In der Umgebung von Skopje herrscht meist ein Übergangsklima von kontinental zu mediterran. Die Winter sind niederschlagsreich und kalt, die Sommer niederschlagsarm und warm. Durch gestaute Hitze im Becken von Skopje ist es hier jedoch weitaus wärmer als im Rest des Landes. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 13 Grad Celsius und die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge etwa 504 Millimeter. Die wärmsten Monate sind der […]

Ohridsee Klima

Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Wassertemperatur: Regentage: Insgesamt gibt es im Jahresmittel 112 Regentage. Der trockenste Monat ist der Juli mit nur 1 Regentag. Der nasseste Monat ist der Dezember mit 17 Regentage. Vom Oktober – April kann es zu Überflutungen kommen, während vom Juni – August, Waldbrände keine Seltenheit sind. Ohrid: In Ohrid herrscht wie überwiegend […]

Drin

Der Drin ist ein Fluss im Südwesten der Balkanhalbinsel mit einer Länge von 285 Kilometern. Die durchschnittliche Wassermenge beträgt 352 m³/s. Er entwässert ein Gebiet von 19.686 km², das weite Teile des nördlichen und östlichen Albaniens, Gebiete im Westen und Südwesten Mazedoniens, den westlichen Teil Kosovos sowie den Südosten Montenegros umfasst. Der Drin entsteht bei der nordostalbanischen Stadt Kukës aus dem Schwarzen und dem Weißen Drin, deren Quellen in Mazedonien […]

Osogowo

Das Osogowogebirge erhebt sich im Südwesten Bulgariens und im Nordosten der Republik Mazedonien. Mit 2251 Metern ist der Ruen (Руен) der höchste Gipfel und eines der 100 nationalen touristischen Objekte in Bulgarien. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/02/Ruen_IMG_4742.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0a/Carev_Vrv_Osogovo_Macedonia.jpg

Hitzewelle Europa 2003

Die Hitzewelle 2003 ereignete sich während der ersten Augusthälfte des Jahres 2003. Wegen Dauer und Intensität mit neuen Temperaturrekorden in zahlreichen europäischen Städten zählt die Hitzewelle 2003 zu den wichtigeren meteorologischen Phänomenen und gilt als mögliches Indiz der durch die globale Erwärmung künftig zu erwartenden Klimakatastrophen. Diese Hitzewelle wird auch als Jahrhundertsommer bezeichnet.   Erste […]

Balkantief Yvette

Das Balkantief Yvette geht zur Zeit durch alle Medien, dass Mitte Mai 2014 zu schweren Überschwemmungen und heftigen Stürmen in Südosteuropa und Ostmitteleuropa. Es hat mehrere Todesopfer gegeben. Am 11. Mai 2014 steuerte ein Tief Xena über Dänemark und Ostsee eine Kaltfront gegen die Alpen. Dieses sorgt – pünktlich zu den Eismännern – für einen Kälteeinbruch und Schnee bis auf etwa […]

Länder der Balkanhalbinsel

Eigentlich ist „Balkan“ der Name des Hauptgebirges der Balkanhalbinsel, die nach Norden hin von Save und unterer Donau begrenzt wird. Da die Zugehörigkeit zu einer kulturell-geografischen Identität „Balkan“ in manchen Länder umstritten ist und der Begriff abwertend gebraucht wird, sollte man eher von „Südosteuropa“ sprechen. Die Nachfolgerstaaten des ehemaligen Jugoslawien: Slowenien Kroatien Serbien Bosnien-Herzegowina Mazedonien […]

Mazedonien Klimatabellen

Das Klima ist im gebirgigen Landesinneren relativ rau. Generell liegt es im Übergangsgebiet zwischen dem mediterranen und dem kontinentalen Klima. Im Winter ist es meist sehr niederschlagsreich und kalt und im Sommer sehr niederschlagsarm und warm. Die Jahreszeiten des Herbstes und Frühlings sind schwach ausgeprägt, d. h. die Sommer und Winter dauern relativ lang an.  Klimatabellen: Skopje: Štip: Ohridsee: […]

Šar Planina

Die Šar Planina ( Malet e Sharrit, Mali i Sharrit, Sharr) ist einGebirgszug, der sich zwischen dem Kosovo und Mazedonien erstreckt und Höhen von über 2000 Metern erreicht. Der rund 80 Kilometer lange Gebirgszug setzt sich im Südwesten im Massiv des Korab fort. Zu den höchsten Bergen der Šar Planina zählen: Titov Vrv (2747 m) Turcin (2702 m) Borislavec (2662 m) Rudoka (2610 m) Crni vrh (2585 m) Piribeg (2522 m) Ljuboten (2498 […]

Mavrovo Nationalpark

Dieser mit über 78 km² größte Nationalpark Mazedoniens besteht aus dem Sar-, dem Bistra- und dem Korab- und Desatgebirge. Der höchste Berg ist der Golem Korab mit 2764 m. Zahlreiche Pflanzenarten tertiären Ursprungs gedeihen hier und auch die Tierwelt ist sehr vielgestaltig. http://www.landscape-photo.net/albums/userpics/10001/The_Mer_de_Glace_glacier_photographed_from_the_mountain_of_Flegere.jpg

Prespa Nationalpark

Der See ist sehr fischreich und Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Besonders bedeutsam ist er als Brut- und Überwinterungsplatz für viele seltene Vogelarten, zum Beispiel den Rosapelikan (Pelecanus onocrotalus) und den Krauskopfpelikan (P. crispus). Die Prespaseen sind besonders schützenswerte Feuchtgebiete im Sinne der Ramsar-Konvention. Der Große Prespasee bildet das Zentrum des Prespa-Nationalparks, der von den drei Anrainerstaaten gemeinsam gegründet […]

Ohridsee

Der Ohridsee, mazedonisch Ohridsko Ezero Охридско Езеро, albanisch Liqeni i Ohrit, selten auch Liqeni i Pogradecit, ist der größte See Mazedoniens, einer der größten auf der Balkanhalbinsel und einer der ältesten der Erde. Der Wasserspiegel liegt 695 m über dem Meeresspiegel. Der Ohridsee hat eine maximale Tiefe von 289 m und nimmt eine Fläche von […]

Großer Prespasee

Der Große Prespasee dehnt sich über eine Fläche von 273 Quadratkilometern aus. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 34 km, die von Ost nach West bis zu 10 km. Der Wasserspiegel liegt auf 849 Meter über dem Meeresspiegel. Er ist bis zu 54 Meter tief und zählt somit bezogen auf Griechenland zu den lediglich drei Seen, welche eine Wassertiefe von […]

Laubwälder Europas

Europas Laubwälder erstrecken sich vom Norden Schottlands bis in den Süden Frankreichs und nach Osten bis zum Ural. Laubwälder bestehen aus Bäumen, die ihre Blätter im Herbst abwerfen, wie Eichen, Ulmen, Birken, Linden und Erlen. IEn großer Teil des breiten Laubwaldgürtels, der den Kontinent einst bedeckte, wurde vor langer Zeit gerodet, um Acker- und Weideland […]

Mediterrane Wälder und Macchie

Afrotropisch: Fynbos: Südafrika Australasien: Wälder und Scrub Südwestaustraliens: Australien Wälder und Mallee Südaustraliens: Australien Nearktisch: Wälder und Chaparral Kaliforniens: USA, Mexiko Neotropisch:  Chilenischer Matorral: Chile Palearktisch: Wälder und Macchie des Mittelmeerraumes: Albanien, Algerien, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kanarische Inseln, Kroatien, Zypern, Ägypten, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Irak, Israel, Italien, Jordanien, Libanon, Libyen, Mazedonien, Madeira, Malta, Monaco, Marokko, […]

Temperierte Nadelwälder

Nearktisch: Regenwälder des Pazifiks: Kanada, USA Nadelwälder der Klamath und Siskiyou Mountains: USA Nadelwälder der Sierra Nevada: USA Südöstliche Nadel- und Laubwälder: USA Neotropisch: Temperierte Regenwälder Valdivias und der Juan-Fernandez-Insel: Argentinien, Chile Palearktisch: Montane Mischwälder Europas und des Mittelmeerraums: Albanien, Algerien, Andorra, Österreich, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Liechtenstein, Mazedonien, Marokko, […]

Ökoregionen der Erde

    Afrotropisch:      Australasien:      Indomalesisch:    Neotropisch:   Ozeanien: Nearktisch:  Palearktisch: Afrotropisch Atlantisch: Afrotropisch Indisch: Indopazifisch:   Antarktisch:  Arktisch: Mediterran:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Vegetationszonen.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Afrotropique.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Australasien.png/320px-Australasien.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Ecozone_Neotropic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Map_OC-Oceania.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Ecozone_Nearctic.svg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4b/Palearctic.png http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6b/Indo-Pacific_biogeographic_region_map-en.png http://pixabay.com/p-60608/?no_redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8b/Arctic_Council_map.png/240px-Arctic_Counci http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/Blank_Map_-_Mediterranean_1.svg      

Naturwunder in Mazedonien

Ohridsee: Bildnachweis: http://www.landschaft-foto.com/albums/userpics/10001/35/thumb_Himmel_der_Dammerung_an_der_bretonischen_Kuste_-02.jpg