Barrancas de Castrejón y Calaña

Die Barranrejon- und Calaña-Schluchten sind eine Sedimentformation am Flussufer des Tejo. Diese Landschaft erstreckt sich zwischen den Gemeinden Burujón, Albarreal de Tajo und La Puebla de Montalbán in der Region Kastilien-La Mancha. Die Barrancas sind ein einzigartiges Beispiel für die Landschaften am Tejo. Hierbei handelt es sich um eine Reihe von Schluchten und Canyons. Die unteren […]

Ronda

Das Gemeindegebiet Ronda liegt in der Ronda-Senke und ist von Hügellandschaften umgeben. Im Inneren ist das Hügelrelief weitgehend Eben und wird von Weideflächen, sowie Gartenbau- und Getreideflächen geprägt. Das Gemeindegebiet von Ronda ist weitläufig und weist daher unterschiedliche Höhenlagen auf, diese reichen von 570 m bis 1919 m. Die Stadt selbst liegt auf einem Felsplateau […]

Siurana (Tarragona)

Siurana ist ein Dorf der Stadt Cornudella de Montsant in der Comarca Priorat, Tarragona in der Provinz Katalonien. Das Dorf liegt am Rande des Gebirgsystems von Montsant und liegt östlich der Stadt Cornudella. Der Ort liegt auf einem Gipfelplateaus der Prades-Berge (Montañas de Prades) und eröffnet einen Blick auf den Stausee des Flusses Siurana und ist ein […]

Missouri Ozarks Scenic Drive

Die Strecke durch die Ozarks im Bundesstaat Missouri beträgt ca. 70 km und nimmt in etwa 1 Stunde in Beschlagnahmung. Die beste Reisezeit ist vom Frühling bis zum Herbst. Diese Strecke führt einen durch friedvoll gelegenen Farmen und Farmland, sowie durch die weiten Wälder des südöstlichen Missouri. Die kurvenreiche Straße führt nahe am Mark Twain […]

Red Rock Canyon Loop Drive

Nur 32 km von der Glitzer-Metropole Las Vegas entfernt befindet sich dieser Scenic Drive des Red Rock Canyons. Die Strecke ist ca. 20 km lang und stellt eine Einwegroute dar. Die Dauer den Loop Drive zu befahren, mit all den empfohlenen Zwischenstopps, beträgt 1 bis 2 Stunden. Die Route kann das ganze Jahr gefahren werden, […]

Coconino National Forest

Der Coconino National Forest ist ein National Forest rund um die Städte Flagstaff und Sedona im nördlichen Arizona. Geographie: Die Höhenlage beträgt zwischen 800 m am Verde River und 3.851 am Humphreys Peak. Ein Großteil des Gebietes ist Hochplateau mit um die 2.100 m an Höhe, das im Süden von der Mogollon Rim begrenzt wird. […]

Fairyland Canyon

Der Fairyland Canyon liegt ca. 1,6 km nördlich des Parkeingangs und weist einen ganzen “Wald” an Hoodoos auf, daher der Name “Fairyland” (dt. Feenland). Es wirkt wie ein versteinerter Zauber- oder Märchenwald inmitten der Sandsteinlandschaft des Bryce Canyon Nationalparks. Diese bizarre Form der Felsskulpturen wurde aufgrund langer Erosion so geschaffen. Diese Hoodoos haben seit Jahren die […]

Chama River Canyon Wilderness

Der Chama River Canyon wird durch ein Wilderness-Area geschützt, dieses wurde im Februar 1978 ausgewiesen und erstreckt sich auf einer Fläche von 20.356 ha. Das Schutzgebiet gehört zum Coyote Range District des Santa Fe National Forest und Carson National Forest. Der Park ist nicht weit von Santa Fe entfernt und ist durch den U. S. […]

Ojito Wilderness

Das Ojito Wilderness ist ein Schutzgebiet des Sandoval County im Bundesstaat New Mexico. Ausgewiesen wurde das Naturschutzgebiet im Jahr 2005 und schützt eine bizarr erodierte Landschaft nördlich von Albuquerque. Im Ojito-Gelände kann man Wandern, Reiten und Campen. Beschreibung: Das Gelände eröffnet den Besucher einen Blick in die Erosionsgeschichte der letzten Millionen Jahren. Hier wurden einige […]

Scharyn-Canyon

Das Colorado-Plateau inmitten von Zentralasien? Nein, aber der Scharyn-Canyon hat große Ähnlichkeiten mit den Canyonlandschaften von Arizona und Utah. Grund dafür ist der Sandstein, der diese einzigartige Farbe aufweist. Seitentäler wie das “Tal der Schlösser” und die “Hexenschlucht”, weisen turmhohe Sandsteingebilde auf, wie die “Notre Dame”, der “Pinguin”, die “Ente” oder der “Winnie-Puh”. Die atemberaubende […]

Mudlick Mountain Natural Area

Im Sam A. Baker State Park befindet sich das Mudlick Mountain Natural Area. Hier befindet sich einige der ältesten und ursprünglichsten Wälder in den Ozarks. Die typische Waldlandschaft lässt sich wie folgt beschreiben: dünnstämmige Eichen breiten sich über die Hänge der Ozarks aus und schattieren einen Waldboden, der aus gezackten Eruptivgestein besteht und von blühendem […]

Cumberland Gap National Historical Park

Der Cumberland Gap National Historical Park ist 82 km² groß und liegt im äußersten Südosten Kentuckys und reicht über die Grenzen bis nach Tennessee und Virginia. Middlesboro liegt westlich des National Historical Park. Dr. Thomas Walker entdeckte 1750 diesen wilden Landstrich während einer Erkundungstour der Loyal Land Company of Virginia. In den 1760er wurde die […]

Iskăr-Durchbruch

Der Fluss Iskăr verbindet Nord- und Südbulgarien durch einen Durchbruchstal von Novi Iskăr bis nach Ljutibrod. Die Länge des Durchbruchs beträgt 65 km. Die Iskăr durchbricht als einziger Fluss das Gebirge Štara Planina (Balkangebirge) und hat im laufe der Erosion einen gewaltigen und tiefen Canyon oder Schlucht gegraben. Eine Eisenbahnstrecke, sowie eine Landstraße führt durch die Schlucht mit […]

Râpa Roșie

Die Râpa Roșie (dt. “Rote Schlucht”) liegt nahe der Stadt Sebeș in der rumänischen Region Siebenbürgen. Der durchfließende Bach führt nur bei längeren Regenperioden Wasser und hat diese einzigartige Schlucht geschaffen. Die Erosion hat die steilen Steinwände aus Kies-, Quarz-, und Tongestein in bizarre Formen verwandelt. Neben Erdpyramiden findet man hier bizarre Felsformationen vor. Lage: Das […]

Cazanele Dunării

Der “Donau-Kessel” (rumänisch: Cazanele Dunării) ist einer der spektakulärsten und eindrucksvollsten Flussdurchbrüche des europäischen Kontinents. In diesem Talabschnitt ist die Donau aufgestaut und bildet einen großen Stausee, das “Eiserne Tor”. Der Durchbruch ist gute 7 km lang. Die Donau ist an der engsten Stelle nur 180 m breit, da sich der Storm durch die Berge der […]

Lakatnik-Felsen

Die Lakatnik-Felsen bilden den linken Hang der Iskar-Schlucht im Stara-Planina-Gebirge (auch Balkangebirge). Die Felsen erheben sich oberhalb des Bahnhofes von Lakatnik. Das Gestein der Felsen besteht aus Sand- und Kalkstein. Durch die Erosion haben sich bizarre Felsformen gebildet. Die Felssporne haben eine Höhe von 250 m. Die Formen besteht aus Sporne, Zinnen und Pyramiden. Die […]

Sianok-Schlucht

Die Sianok-Schlucht (Ngarai Sianok) liegt in den Außenbezirken der Hügelstadt Bukittinggi in den Minangkabau-Hochländern. Der Sianok-Canyon ist ein steiles Tal mit Klippen und eröffnet den Besuchern atemberaubende Blicke auf die Provinz der Stadt Bukittinggi. Der Canyon weist zwei tiefe Täler auf. Der durchfliessende Fluss mäandert am Grund des Canyon und an den Terrassen wird Reis […]

Schluchten der Athabasca Falls

Das Wasser hat sich durch eine Schicht harten Quarzits und den darunter liegenden Kalkstein gegraben und dabei eine schmale, kurze Schlucht und einige Potholes gebildet. Die Fälle sind nicht wegen ihrer Höhe bekannt, sondern wegen der Kraft, mit der das Wasser über den zweigeteilten Fall fließt.

Alpeiner Bach

Der Alpeiner Bach bildet den Oberlauf des Oberbergbaches in den Stubaier Alpen. Der Bach entspringt dem Alpeiner Ferner auf ca. 2540 m Höhe. Nachdem er über gewaltige Kaskaden Richtung Nordosten fliesst, bildet er über zwei Plateaus eine einzigartige Flusslandschaft mit Sumpfwiesen. Nach dem Abfall durch den Höllrachen erreicht er die kleine Hochebene hinter der Franz-Senn-Hütte. […]

Nationalpark Cañón del Sumidero

Der Nationalpark Cañón del Sumidero (span. Parque nacional Cañón del Sumidero) ist ein Nationalpark in Mexiko. Das Gebiet mit einer Ausdehnung von 217,89 km² wurde am 8. Dezember 1980 zum Nationalpark erklärt. Seine Hauptattraktion ist der vom Río Grijalvadurchflossene Cañón del Sumidero mit bis zu 1000 m hohen Felswänden. Geographie: Der Nationalpark befindet sich zwischen den Orten […]

Cañón del Sumidero

Der Cañón del Sumidero (span. sumidero„Gully“, „Abflussgraben“) ist ein tiefer Canyon mit bis zu teils über 1.000 m hoch aufragenden Felswänden im mexikanischen Bundesstaat Chiapas 15 km nördlich bis 15 km östlich der Hauptstadt Tuxtla Gutiérrez, der vom Río Grijalvaerst in nördlicher und dann in westlicher Richtung durchflossen wird. Seine Entstehung begann vor 35 Millionen Jahren – […]

Wasserfälle der Kleinen Wolfsschlucht

Die Wolfsschlucht ist eine Schlucht bei Kreuth, südwestlich des Tegernsees. Die Schlucht wird in zwei Abschnitten unterschieden, zu einem die Große Wolfsschlucht und die Kleine Wolfsschlucht. Am Ende der kleinen Wolfsschlucht befindet sich ein Wasserfall, der auf zwei Stufen hinabfällt. Der untere Wasserfall weist eine Höhe von 8 m auf. Das Wasser fällt in einen […]

Rottachfall

Der Rottachfall ist ein Wasserfälle in der Nähe des Ortes Enterrottach nahe der Gemeinde Rottach-Egern am südlichen Tegernsee. Die Wasserfälle weisen eine gesamte Fallhöhe von 25 m auf und fallen mehrstufigen ab. Die Wasserfälle sind vor allem zu Zeiten der Schneeschmelze besonders gewaltig, da die Rottach zu dieser Zeit besonders viel Wasser führt.

Red River Gorge

Die Red River Gorge ist ein Canyon des Red River im östlichen Zentral-Kentucky. Von der Geologie her ist die Schlucht teil der Pottsville-Schichtstufe (Escarpment). Der Großteil der Schlucht ist Teil des Daniel Boone National Forest und liegt ebenso im Red River Gorge Geological Area. Die Red River Gorge gehört zu den National Natural Landmarks und […]

Strip Country (Arizona)

Die nordwestliche Ecke von Arizona wird auch als “the Strip” bezeichnet. Das Strip Country ist eine 28.490 km² große Wildnis aus einsamen Landschaften. Hier leben nur 3000 Menschen. Der Colorado River fliesst durch diese einsame Gegend. Hier befindet sich auch der Marble Canyon und die berühmte Navajo Bridge. Herzstück des Strip Country ist der Grand […]

Oberes Tejo-Tal

Der Tejo (Tajo) umfliesst Toledo, überschreitet bei Alcántara die portugiesische Grenze und mündet nach über tausend Kilometern bie Lissabon in den Atlantik. Der bergige Oberlauf des Tejo ist eine touristisch weniger beachtete Region, obwohl der Fluss sich gerade hier die spektakulärsten Schluchten gegraben hat. Flusslandschaft: Schlucht des Oberlaufes: Von Felswänden und bewaldeten Steilhängen eingeengt, strömt […]

Aragonesische Pyrenäen

Die Aragonesischen Pyrenäen sind ein beliebtes Reiseziel für Wanderer und Naturfreunde. Diese Pyrenäen gehören zum Zentralgebirge des massiven Gebirgsstock, der die Grenze von Frankreich nach Spanien bildet. Das Gebiet Aragóns (Aragonien) umfasst die höchsten Berge der Pyrenäen. Eine ganze Reihe von Gipfeln übertrifft die Dreitausend Meter. Der höchste Punkt ist der Pico d’Aneto mit 3404 […]

Schlucht des Duero (Douro)

Im Nordwesten der Iberischen Halbinsel markiert eine spektakuläre Schlucht die Grenze zwischen Spanien und Portugal. Die Schlucht hat eine Länge von 122 km und eine Tiefe von teilweise 400 m. Naturlandschaften: Arribes der Nebenflüsse: Das Gestein besteht aus Silikat und auch die Nebenflüsse gruben einige Schluchten (span. arribes) in das Gestein. Die Zuflüsse müden meist […]

Gates of Lodore

Am Gates of Lodore im Dinosaur National Monument schlängelt sich der Green River durch dunkle Schluchten aus dunkelrotem Quarzgestein. Die spektakuläre Landschaft des Flusses ist sehr beliebt bei Outdoortouristen. Zu dem werden viele Touren zum Gates of Lodore angeboten. Für Besucher bietet ein Campingplatz Übernachtungsmöglichkeiten.

Whirlpool State Park

Der Whirlpool State Park wird maßgeblich von der Schlucht des Niagara River geprägt. Die Schlucht bildet eine Kurve zwischen hohen Klippen. Die Strömung des Flusses ist sehr stark und schlägt teils hohe Wellen. Das sonst grüne Flusswasser verfärbt sich weiß, aufgrund der Wellen und der starken Strömung. Der Fluss bildet einige Strudel, die sich in […]

Mianus River Gorge Wildlife Refuge

Der Mianus River hat im Bundesstaat New York eine tiefe Schlucht gegraben. Das Klima ist ein feucht-kühles Mikroklima und beeinflusst somit erheblich die Vegetation. Die Vegetation besteht aus tiefen Wäldern mit Baumarten, die man für gewöhnlich weiter nördlich findet. Wanderwege führen durch die dunklen Eichen-, Buchen-, Schwarzbirken-, und Hemlock-Tannenwälder. Einige der Bäume sind um die […]

Cedar Mountain Formation

Die unterkreidezeitlichen Gesteine der Cedar Mountain Formation treten in den südwestlichen USA, in Utah und Colorado auf. Die Sandsteine des Arches National Parks gehören dazu. Geologie: Über einen Zeitraum von 20 Mio. Jahren wurden die Sedimente aufgetürmt, die zuvor in Flüssen und Tümpeln während der Unterkreide abgelagert worden waren und zu dicken Gesteinsschichten erhärteten. Heute […]

Biosphärenreservat Dana

Das Biosphärenreservat Dana ist mit 320 Quadratkilometern das größte Naturreservat Jordaniens. Es liegt etwa 20 km südlich von Tafileh an der Königsstraße. Das 1989 eingerichtete Biosphärenreservat ist das Älteste von acht jordanischen Naturreservaten. Das Biosphärenreservat Dana umfasst das Wadi Dana mit seinen Nebentälern. Der Höhenunterschied in dieser bergigen Region reicht von 300 m ü. NN bis zu 1700 m hohen […]

Nahal Betzet

Nahal Betzet (arab. Wadi Karkara) ist ein ehemaliges Flussbett und ein jetziger Bachlauf im nördlichen Galiläa, Israel. Der größte Teil der Landschaft steht unter Naturschutz. Geographie: Der Bach fließt von Libanon nach Israel zwischen Shtula und Zar’it. Das Fließgewässer fließt in westlicher Richtung und mündet in das Mittelmeer südlich von Rosh HaNikra. Der Bach folgt […]

Sweetwater Valley

Der Sweetwater River bildet ca. 64 km südöstlich von Lander das Sweetwater Valley. Dieses Tal war für die Siedler, die auf dem Weg nach Westen waren, ein wichtiger Anhaltspunkt. Landschaft: Der Gebirgszug Sweetwater Range, der parallel zum Sweetwater River verläuft, gehört zu den ältesten Gesteinsformationen der Rocky Mountains. Vor allem ist das Tal für seine […]

Bruneau Canyon

Der Bruneau River ist 246 km langer Nebenfluss des Snake River. Der Fluss durchfliesst die Bundesstaaten Idaho und Nevada. Im Südwesten Idahos gräbt sich der Fluss in ein Lavafeld hinein und bildet den Bruneau Canyon. Der Canyon bietet perfekte Möglichkeiten für Kajaktouren oder Rafting.

Sanke River Canyon

Der Snake River Canyon ist ein großer Canyon der vom Snake River geformt wurde und in der Magic Valley-Region im südlichen Idaho liegt. Der Canyon bildet auch die Grenze des Twin Falls County und des Jerome County. Der Snake River Canyon hat eine Tiefe von 150 m und ist 400 m breit und erstreckt sich […]

Taba-Naturreservat

Das Taba-Naturreservat ist ein 3590 km² großes Naturschutzgebiet auf der Sinai-Halbinsel in der Region Janub Sinai. Das Naturreservat wurde 1997 gegründet. Geographie: Das Taba-Naturreservat, eines von 22 ägyptischen Naturschutzgebieten, liegt südlich des Ferienortes Taba am Nordende des Golfs von Aqaba, nahe der Grenze zu Israel, Jordanien und Saudi-Arabien. Taba liegt auf der Sinai-Halbinsel, einer Erdscholle […]

Kap Kamenjak

Das Kap Kamenjak (auch Rt Kamenjak oder Donji Kamenjak) ist die südliche Spitze der Halbinsel Istrien. Es steht als geschützte Naturlandschaft unter gesetzlichem Schutz. Es gibt elf offizielle Naturparks neben acht Nationalparks in Kroatien (siehe Liste der Nationalparks und Naturparks in Kroatien). Auf dem Kap, noch vor der Zufahrt zum ehemaligen Naturpark, ist das Fischerdorf Premantura zu finden.

Durchbruchstäler der Donau

Die Donau ist der zweitälteste Strom Europas und durchfließt viele Länder. Auf dem langen Weg zwischen Donaueschingen und dem Donaudelta muss die Donau neben Ebenen und Hügelländer, auch Gebirgsengen und Schluchten durchqueren. Diese durchflossenen Geborgenen und Schluchten werden auch Durchbruchstäler genannt. Das bekannteste und gewaltigste Donaudurchbruchstal ist das Eiserne Tor in Serbien und Rumänien. Donaudurchbrüche […]

Arava

Die Arava ist die Senke vom Toten Meer bis zum Golf von Akaba, in der die Grenze zwischen Israel und Jordanien verläuft. Geographie: Die Aravasenke ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Sie erstreckt sich vom Toten Meer über 165 km bis nach Eilat und Aqaba am Roten Meer und stellt damit die Fortsetzung des Jordangrabens nach Süden dar. Landschaft: Die Senke erreicht eine Breite von 10 bis 25 km. Am Ostrand erheben sich die […]

Sketische Wüste

Der Name Sketis wird im christlich-koptischen Verständnis als vom griechischen „Askese“ abstammend gedeutet, leitet sich aber vom altägyptischen Sechet-hemat (Salzfeld) ab. Von der Bezeichnung leitet sich die weitere Bedeutung für den Begriff Skite ab, unter dem man unter anderem eine kleine Kapelle oder Kirche mit einigen separat umliegenden Einsiedler- oder Klausnerhäuschen versteht. Bereits bei den spätantiken Mönchsschriftstellern, die das Leben der Einsiedler beschrieben, wurde der […]

Bodetal

Bodetal wird das Tal der Warmen und Kalten Bode im Harz genannt. Im engeren Sinne wird unter Bodetal nur der zehn Kilometer lange, schluchtartige Talabschnitt der Bode zwischen Treseburg und Thale bezeichnet. Schlucht: Die am Brocken, dem höchsten Berg des Harzes, entspringende Bode hat sich dort in den morphologisch harten Ramberggranit eingeschnitten. Die Schlucht ist bei Treseburg etwa 140 Meter und am Übergang zum Harzvorland bei Thale etwa 280 Meter tief. Naturschutz: Das Bodetal wurde […]

Naturlandschaften um Thale

Thale ist eine Stadt im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz und liegt am nordöstlichen Rand des steil abfallenden Harz-Gebirges. Oberhalb von Thale beginnt das Bodetal. Wo die liebliche Landschaft des Harzrandes, lediglich von der steil aufragenden Felsformationen der Teufelsmauer unterbrochen, an die Hänge des Harzes stößt, liegt Thale. Das Gebirge sowie die bizarre Felsschlucht des Bodetals mit den Felsen der Roßtrappe und des Hexentanzplatzes bieten […]

Miradouro da Lua

Das Naturwunder Miradouro da Lua ist eine Klippe ungefähr 40 km südlich von Luanda unmittelbar am Atlantischen Ozean.

Arkansas River

Der Arkansas River ist ein 2333 Kilometer langer Nebenfluss des Mississippi in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Fluss, dessen Einzugsgebiet 435.122 Quadratkilometer umfasst, ist auf 1046 Kilometer Länge schiffbar, bis zur Mündung des Verdigris Riverunterhalb Tulsa. Der Verdigris River ist noch einige Kilometer bis Canossa schiffbar, wo jener US-Binnenhafen mit der größten Meeresentfernung liegt. Die Quelle des Flusses liegt am Zusammenfluss des East Fork Arkansas […]

Karstschluchten der Cervennen

Die Cevennen befinden sich größtenteils im französischen Département Lozère. Ihre unter Naturschutz stehenden berühmten Kalksteinlandschaften gehören zu den vielfältigsten und interessantesten der Welt. Landschaft: Stachelige Felsvorsprünge aus Karstgestein ragen neen tiefen Höhlen auf, von denen einige über 200 Millionen Jahre alt sind. Viele Schluchten durchziehen das Gebiet, darunter Gorge de la Jontes, eine der tiefsten […]

Mġarr ix-Xini

Mġarr ix-Xini ist eine Schlucht auf der Insel Gozo im maltesischen Archipel. Sie mündet vom Meer in eine kleine Bucht. Die Schlucht hat eine Länge von ca. 400 m und eine durchschnittliche Breite von ca. 50 m. Mgarr ix-Xini liegt südöstlich der gozitanischen Ortschaft Xewkija. Die Bucht liegt ca. 3 km vom Ortskern entfernt. Am […]

Jaspisklippen des Athabasca River

Der Athabasca River ist ein 1231 km langer Fluss in der kanadischen Provinz Alberta, der zum Flusssystem des Mackenzie River gehört. Schluchten des Athabasca River: An einigen Flussufern bildet der Athabasca River tiefe Schluchten, diese bestehen meist aus Jaspisgestein. Athabasca Falls: Die Athabasca Falls sind 23 Meter hohe Wasserfälle im Athabasca River im Jasper-Nationalpark in […]

Aksu-Canyon

Der Aksu-Canyon ist ein 15 km langer und 500 tiefer Canyon in Kasachstan. Er liegt im Nordwesten des Tian Shan und 200 km nordöstlich von Tashkent. Die naheliegende Berge erreichen eine Höhe von 4000 m. Das Aksu-Djabagly Nature Reserve, ein relativ kleines Area, ist reich an Wildleben und ist ein Kandidat für das UNESCO-Weltnaturerbe.

Sedona und Umgebung

Sedona ist eine US-amerikanische Stadt im Verde Valley im Norden Arizonas im Coconino und imYavapai County. Allgemeine Informationen: Geographie: Sedona liegt 48 km südlich von Flagstaff am Ausgang des Oak Creek Canyon im Verde Valley. Durch die Stadt fließt der Oak Creek. Klima: Durch die Lage unterhalb des Mogollon Rims am Rande des Colorado-Plateaus ist das Klima in Sedona das ganze Jahr trotz der Höhe milder als in den […]

Silfra-Spalte

Die Silfra-Spalte ist eine spaltenförmige, kilometerlangeVerwerfung im isländischenÞingvellir-Nationalpark, die in denÞingvallavatn mündet. Entstanden ist die Spalte durch dasAuseinanderdriften derNordamerikanischen und der Eurasischen Platte. Sie wird jährlich um rund 7 mm breiter. Ihr tiefster Punkt liegt 63 m unter dem Meeresspiegel. Die Spalte liegt in Basalt-Gestein und weist an beiden Seiten ein weit verzweigtes Höhlensystem auf. Sie steht voll Wasser und wird gespeist durch das Schmelzwasser des 50 km entfernten Langjökull. Das Wasser […]

Oberes Mittelrheintal

Zwischen Bingen und Koblenz durchbricht der Rhein das harte Gestein des Schiefergebirges. Hier erstreckt sich auf rund 70 km das Obere Mittelrheintal mit seinen malerischen Windungen, Schleifen und Engen, mit steil abfallenden Uferhängen, schroffen Felsen und bewaldeten Höhen. Zum außergewöhnlichen Reiz der Flusslandschaft trägt das fast mediterrane Klima bei. Klima: Das Klima gehört zu den […]

Starved Rock State Park

Tiefe Schluchten und rauschende Wasserfälle in einem weitläufigen Naturschutzgebiet entlang des Illinois River, Ideal zum Beobachten von Adlern und anderen seltenen Tieren. Klima:

Hells Canyon National Recreation Area

An der Grenze nach Oregon gelegene Bergwildnis mit der reifsten durch einen Fluss gebildeter Schlucht der USA. Der Snake River windet sich fast 1000 m unter den Berggipfeln durch das Land. Mehr als 20 Pflanzenarten sind hier endemisch. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hells_Canyon_Oregon.JPG/X-Weinzar

Porphyrcanyon bei Rothenburg (Saale)

Der Ort Rothenburg liegt im Saalelandkreis und gehört zur Stadt Wettin-Löbejün. Der Ort liegt ca. 20 km von Bernburg entfernt und ca. 10 km von Wettin. Die Plattenbauten aus der DDR werfen ein unschönen Schleier auf die Stadt, aber auch andere unrenovierte und zerfallene Gebäude zeichnen Rothrnburg. Nicht zu letzt wirft auch das riesen Industiegelände […]

Teufelsgraben

Der Teufelsgraben ist ein ca. 23 km langes, weithin trockenes Tal im bayerischen Voralpenland, am südlichen Rand der Münchner Schotterebene zwischen dem Kirchsee bei Sachsenkam im Tölzer Land und dem Mangfallknie bei Grub in der Gemeinde Valley. Entstehungsgeschichte: Als vor etwa 20.000 Jahren gegen Ende der Würmeiszeit der Isar-Loisach-Gletscher abschmolz, entstand ein gewaltiger Fluss, der […]

Xiling-Schlucht

Die Xiling-Schlucht hat eine Länge von 66 km und ist die östlichste der Schluchten. Sie liegt zwischen Xiangxi im Kreis Zigui und Yichang. An der engsten Stelle hatte sie eine Breite von 80 m. Reisende aus dem Westen, die diesen Flussabschnitt im 19. Jahrhundert bereisten, berichteten von Sandbänken, die als Barrieren aus dem Fluss hervortraten, gefährlichen Strömungen […]

Wu-Schlucht

Die Wu-Schlucht beginnt an der Einmündung des Daning im Kreis Wushan und hat eine Länge von 44 km. Sie fand Eingang in die chinesische Mythologie: Hier bezwangen, der Legende nach, die Göttin Yao Ji und ihre elf Schwestern einige ungebärdige Flussdrachen, bevor sie selbst zu Bergen erstarrten, ihren Standort aber mit Bedacht auswählten, um die Schiffe […]

Qutang-Schlucht

Die Qutang-Schlucht ist mit 8 km die erste und kürzeste der drei Schluchten. Flussabwärts des Dorfes Baidicheng (Kreis Fengjie) fließt der Jangtsekiang zwischen dem Chijia im Norden und dem Baiyan im Süden hindurch. Diese Stelle wird Kuimen genannt und ist der Einfluss in die Qutang Schlucht. Die Qutang-Schlucht ist 8 km lang und ist die schmalste der […]

Drei-Schluchten

Die Drei-Schluchten-Region ist eine Anreihung von Durchbruchstälern entlang des Jangtsekiang in der Volksrepublik China mit einer Gesamtlänge von 193 km. Die drei Schluchten sind hauptsächlich für ihren landschaftlichen Charakter bekannt. Die Westansicht ist auf der chinesischen alten 5 und neuen 10 Yuan-Note abgebildet. Das Drei-Schluchten-System wird (in Fließrichtung des Jangtsekiang – von Westen nach Osten) […]

Ruinaulta

Die Ruinaulta oder Rheinschlucht ist eine bis zu 400 Meter tiefe und rund 13 Kilometer lange Schlucht des Vorderrheins zwischen Ilanz und der Mündung des Hinterrheins bei Reichenau im Kanton Graubünden in der Schweiz. Der rätoromanische Name ‚Ruinaulta’ ist zusammengesetzt aus den beiden Wörtern Ruina (Geröllhalde, Steinbruch) und aulta (hoch). http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/58/2011-07-25_11-33-33_Switzerland_Graub%C3%BCnden_Rhine_Gorge_4vl.jpg/1280px-2011-07-25_11-33-33_Switzerland_Graub%C3%BCnden_Rhine_Gorge_4vl.jpg

Umgebung von Page

Die Ortschaft liegt im äußersten Norden von Arizona auf dem östlichen Plateau oberhalb des Colorado River auf Höhe des Glen Canyon Dam am Lake Powell. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt beschränken sich meist auf die beeindruckenden Naturlandschaften. So befinden sich in der Umgebung von Page mehrere berühmte Nationalparks und Canyons. Die Gegend um die Ortschaft gehört zur Glen Canyon National Recreation Area. […]

Las Vegas und Umgebung

Las Vegas ist die größte Stadt im US-BundesstaatNevada. Sie ist vor allem wegen ihrer großen Anzahl an Casinos bekannt, die sich unter anderem entlang des Las Vegas Strip angesiedelt haben. Die Einwohnerzahl auf 340 Quadratkilometer beträgt 613.599 (Schätzung 2014), die Agglomeration breitet sich auf über 1200 Quadratkilometer aus und hat insgesamt fast zwei Millionen Einwohner. Las Vegas […]

Umgebung von Hanksville

Hanksville liegt an der Abzweigung der Utah State Route 24 und der Utah State Route 95, südlich vom Zusammenfluss des Fremont River und Muddy Creek. Beide bilden den Dirty Devil River, der in den Colorado River mündet. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg/640px-Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1e/Fremont_river_cainville1.jpg/640px-Fremont_river_cainville1.jpg  

Umgebung von Tuba City

Tuba City liegt inmitten der Painted Desert und ist etwa 80 km vom östlichen Eingang zum Grand Canyon National Park entfernt. Der Ort befindet sich amU.S. Highway 160, nahe der Kreuzung mit der Arizona State Route 264. Der Mogollon Rim im Südwesten verhindert, dass die Painted Desert genügend Feuchtigkeit vom Golf von Mexiko erreicht. Das Klima hat eine große Bandbreite mit heißen Sommern und […]

Umgebung von Mexican Hat

Der Ort grenzt direkt an das Monument Valley. Der Name der Siedlung ist abgeleitet von dem Mexican Hat Rock, einem Felsen drei Kilometer nordnordöstlich von der Siedlung entfernt. Die Region besteht aus wüstenähnlichem Gelände, welches von Canyonlandschaften unterbrochen wird. Östlich des Ortes befindet sich eine Felsformation, die wie ein mexikanischer Sombrero aussieht und damit dem Ort den Namen gab. […]

Moab und Umgebung

Moab ist eine Stadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Grand County im US-Bundesstaat Utah. Im Jahr 2010 hatte Moab 5046 Einwohner, deren Zahl sich bis 2013 auf 5130 erhöhte. Geographie: Moab liegt am Colorado River in einer Höhe von1227 m(4.025 feet) über dem Meeresspiegel auf dem Colorado Plateau. Die Stadt bedeckt eine Fläche von 9,4 km² (3,6 mi²). Klima: Moab hat ein […]

Wachau

Die Wachau (Betonung auf der letzten Silbe: „Wacháu“), eine Landschaft in Niederösterreich, ist das Tal der Donau zwischen Melk undKrems an der Donau und liegt etwa 80 Kilometer westlich der Bundeshauptstadt Wien. Im Jahr 2000 wurde die Kulturlandschaft Wachau (englisch Wachau Cultural Landscape) mit den Stiften Melk und Göttweig und der Altstadt von Krems in die Liste des UNESCO-Weltkultur- und -naturerbes aufgenommen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/df/Durnstein.jpg

New River Gorge

Berühmte 300 m tiefe Schlucht, die nur über den Wasserweg (Rafting) zu erreichen ist, westlich der Ortschaft Lewisburg oder von der Eisenbahnbrücke des Amtrakzuges mit phantastischem Ausblick zu genießen. Viele Extremsportler reizt jedoch ein Absprung mit dem Gleitfallschirm mehr. Die sie überspannende Bogenbrückenkonstruktion ist die zweithöchste Brücke dieser Art in den USA neben der Royal Gorge Bridge über den Arkansas River in Colorado. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0f/New_River_Gorge_National_River.jpg/640px-New_River_Gorge_National_River.jpg […]

Macocha-Schlucht

Hauptattraktion der vielen Höhlen und Schächte des Mährischen Karstgebiets in der Nähe von Brünn ist die tiefe Schlucht (die tiefste dieser Art in Mitteleuropa), die die Punkva in den Fels grub. Viele ihrer Sehenswürdigkeiten sind von Booten aus zu besichtigen, die den unterirdischen Fluss befahren.Fußwege führen unter der gewaltigen Kuppel des “Prunksaals” durch die Katerinská-Höhle, […]

Ardéche-Schlucht

Die Ardéche ist 10 km lang und einer der wichtigsten Rhône-Zuflüsse. Sie entspringt im Mazan-Massiv auf 1476 m Höhe und hat sich auf dem Weg ins Tal ein vielgesichtiges Bett gegraben, steilwandig am Anfang, im Unterlauf dann breit und mäandrierend. Der Charakter des Flusses ändert sich unterwegs grundlegend: Das wild donnernde Ungestüm beim Dorf Thueyts ist […]

Landschaft bei Delphi

Der Zauber Dlphis liegt sowohl in der Mythologie als auch in seiner landschaftlich schönen Lage begründet: Malerisch im Gebirge (540 m) am Stielen Berghang des Parnassós gelegen, galt der Ort den alten Griechen als der Mittelpunkt der Welt. Delphi liegt nördlich des Golfs von Korinth in Mittelgriechenland auf einer halbkreisförmigen Berglehne in einer Höhe von ca. 700 m am […]

Wadi el-Natrun

Die 22 m unter dem Meeresspiegel liegende Senke im Wüstengebiet westlich des Deltas erreicht man 110 km südlich von Alexandria. Natronsalz, das bereits zur Zeit der Pharaonen abgebaut worden ist, gab dem Tal seinen Namen. Von Oliven- und Dattelpalmenhainen umgeben, liegen hier noch vier der einst über 50 Klöster. Im 4 Jh. sammelten sich um […]

Palm Valley

Palm Valley ist ein Tal in den MacDonnell Ranges westlich vonAlice Springs im Northern Territory Australiens.In dem Tal im Finke-Gorge-Nationalpark, das nur mit Allradfahrzeugen über eine 16 Kilometer lange Piste südlich vonHermannsburg zu erreichen ist, befindet sich die letzte Populationder Marienpalme (Livistona mariae). Das zum Überleben wichtige Wasser stammt von Bergkämmen aus porösem Sandstein, die sich durch seit Jahrmillionen andauernde Erosion zu einem gewaltigen Wasserspeicher entwickelt haben. Die […]

Täler und Canyons der Erde

Täler sind für gewöhnlich lang gezogenen Hohlräume in der Landschaft, die durch die Erosionstätigkeit von Flüssen und die Verwitterung des Gestirns bzw. auch Spaltenbildung an Verwerfungslinien entstanden sind. Man unterscheidet zwischen Entäler mit V- oder U-förmigem Querschnitt und schmalen Talboden, Durchbruchstäler, die sich durch ein Gebirge schneiden, sowie Trockentäler, die nur nach starkem Regen Wasser […]

Windjana Gorge

Eindrucksvoll und wunderschön wirkt die Windjana-Schlucht in der Napier Range vor allem im Abendlicht: Sie ist 3,5 km lang und besitzt bis zu 100 m hohe Steilwände. An ihrem Grund weintet sich verhältnismäßig breit der Lennard River zwischen den Felsen hindurch. Süßwasserkrokodile, Schlangen und Vögel bevölkern die Schlucht und den Fluss. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ea/Windjana_gorge_02.jpg

Kaçanik-Schlucht

Der Lepenac durchfließt die Stadt Kaçanik im Westen, bevor er in die Kaçanik-Schlucht eintritt. Die Schlucht ist die engste Stelle des Flusstales und befindet sich östlich des Šar Planina sowie westlich desSkopska Crna Gora. Sie verbindet das Amselfeld mit der Ebene von Skopje. Die Schlucht ist insgesamt 23 Kilometer lang und besteht aus Kalkstein und Schiefer. Die OrtePustenik und Han i Elezit liegen in der Kaçanik-Schlucht. Nach […]

Wadi Hadramaut

Neben der Küstenebene, mit al-Mukalla und asch-Schihr als größten Städten, gehört eine wüstenartige Hochebene im Hinterland zum Gebiet, die von fruchtbaren Tälern durchschnitten wird. Im Hinterland sind Schibam und Tarim die größten Orte. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c7/Hadramaut.JPG

Wadi Hanifa

Wadi Hanifa ist einWadi oder Tal im der Nejd Region im Zentrum Saudi-Arabien . Das Tal verläuft auf einer Länge von 120 km  von Nord nach Süd und durchschneidet die Stadt Riad , die Hauptstadt von Saudi-Arabien. Das Tal hat seinen Namen von dem alten arabischen Stamme der Banu Hanifa.  Die Temperaturen erreichen im Sommer durchschnittlich 42,9 ° C, und Niederschlag: durchschnittlich nur 60 Millimeter  pro Jahr […]