Bruneau Canyon

Der Bruneau River ist 246 km langer Nebenfluss des Snake River. Der Fluss durchfliesst die Bundesstaaten Idaho und Nevada. Im Südwesten Idahos gräbt sich der Fluss in ein Lavafeld hinein und bildet den Bruneau Canyon. Der Canyon bietet perfekte Möglichkeiten für Kajaktouren oder Rafting.

Sanke River Canyon

Der Snake River Canyon ist ein großer Canyon der vom Snake River geformt wurde und in der Magic Valley-Region im südlichen Idaho liegt. Der Canyon bildet auch die Grenze des Twin Falls County und des Jerome County. Der Snake River Canyon hat eine Tiefe von 150 m und ist 400 m breit und erstreckt sich […]

Taba-Naturreservat

Das Taba-Naturreservat ist ein 3590 km² großes Naturschutzgebiet auf der Sinai-Halbinsel in der Region Janub Sinai. Das Naturreservat wurde 1997 gegründet. Geographie: Das Taba-Naturreservat, eines von 22 ägyptischen Naturschutzgebieten, liegt südlich des Ferienortes Taba am Nordende des Golfs von Aqaba, nahe der Grenze zu Israel, Jordanien und Saudi-Arabien. Taba liegt auf der Sinai-Halbinsel, einer Erdscholle […]

Kap Kamenjak

Das Kap Kamenjak (auch Rt Kamenjak oder Donji Kamenjak) ist die südliche Spitze der Halbinsel Istrien. Es steht als geschützte Naturlandschaft unter gesetzlichem Schutz. Es gibt elf offizielle Naturparks neben acht Nationalparks in Kroatien (siehe Liste der Nationalparks und Naturparks in Kroatien). Auf dem Kap, noch vor der Zufahrt zum ehemaligen Naturpark, ist das Fischerdorf Premantura zu finden.

Durchbruchstäler der Donau

Die Donau ist der zweitälteste Strom Europas und durchfließt viele Länder. Auf dem langen Weg zwischen Donaueschingen und dem Donaudelta muss die Donau neben Ebenen und Hügelländer, auch Gebirgsengen und Schluchten durchqueren. Diese durchflossenen Geborgenen und Schluchten werden auch Durchbruchstäler genannt. Das bekannteste und gewaltigste Donaudurchbruchstal ist das Eiserne Tor in Serbien und Rumänien. Donaudurchbrüche […]

Arava

Die Arava ist die Senke vom Toten Meer bis zum Golf von Akaba, in der die Grenze zwischen Israel und Jordanien verläuft. Geographie: Die Aravasenke ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Sie erstreckt sich vom Toten Meer über 165 km bis nach Eilat und Aqaba am Roten Meer und stellt damit die Fortsetzung des Jordangrabens nach Süden dar. Landschaft: Die Senke erreicht eine Breite von 10 bis 25 km. Am Ostrand erheben sich die […]

Sketische Wüste

Der Name Sketis wird im christlich-koptischen Verständnis als vom griechischen „Askese“ abstammend gedeutet, leitet sich aber vom altägyptischen Sechet-hemat (Salzfeld) ab. Von der Bezeichnung leitet sich die weitere Bedeutung für den Begriff Skite ab, unter dem man unter anderem eine kleine Kapelle oder Kirche mit einigen separat umliegenden Einsiedler- oder Klausnerhäuschen versteht. Bereits bei den spätantiken Mönchsschriftstellern, die das Leben der Einsiedler beschrieben, wurde der […]

Bodetal

Bodetal wird das Tal der Warmen und Kalten Bode im Harz genannt. Im engeren Sinne wird unter Bodetal nur der zehn Kilometer lange, schluchtartige Talabschnitt der Bode zwischen Treseburg und Thale bezeichnet. Schlucht: Die am Brocken, dem höchsten Berg des Harzes, entspringende Bode hat sich dort in den morphologisch harten Ramberggranit eingeschnitten. Die Schlucht ist bei Treseburg etwa 140 Meter und am Übergang zum Harzvorland bei Thale etwa 280 Meter tief. Naturschutz: Das Bodetal wurde […]

Naturlandschaften um Thale

Thale ist eine Stadt im sachsen-anhaltischen Landkreis Harz und liegt am nordöstlichen Rand des steil abfallenden Harz-Gebirges. Oberhalb von Thale beginnt das Bodetal. Wo die liebliche Landschaft des Harzrandes, lediglich von der steil aufragenden Felsformationen der Teufelsmauer unterbrochen, an die Hänge des Harzes stößt, liegt Thale. Das Gebirge sowie die bizarre Felsschlucht des Bodetals mit den Felsen der Roßtrappe und des Hexentanzplatzes bieten […]

Miradouro da Lua

Das Naturwunder Miradouro da Lua ist eine Klippe ungefähr 40 km südlich von Luanda unmittelbar am Atlantischen Ozean.

Arkansas River

Der Arkansas River ist ein 2333 Kilometer langer Nebenfluss des Mississippi in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Fluss, dessen Einzugsgebiet 435.122 Quadratkilometer umfasst, ist auf 1046 Kilometer Länge schiffbar, bis zur Mündung des Verdigris Riverunterhalb Tulsa. Der Verdigris River ist noch einige Kilometer bis Canossa schiffbar, wo jener US-Binnenhafen mit der größten Meeresentfernung liegt. Verlauf: Quelle: Er entspringt in der Sawatch Range der Rocky Mountains auf etwa 4260 mHöhe nahe der […]

Karstschluchten der Cervennen

Die Cevennen befinden sich größtenteils im französischen Département Lozère. Ihre unter Naturschutz stehenden berühmten Kalksteinlandschaften gehören zu den vielfältigsten und interessantesten der Welt. Landschaft: Stachelige Felsvorsprünge aus Karstgestein ragen neen tiefen Höhlen auf, von denen einige über 200 Millionen Jahre alt sind. Viele Schluchten durchziehen das Gebiet, darunter Gorge de la Jontes, eine der tiefsten […]

Mġarr ix-Xini

Mġarr ix-Xini ist eine Schlucht auf der Insel Gozo im maltesischen Archipel. Sie mündet vom Meer in eine kleine Bucht. Die Schlucht hat eine Länge von ca. 400 m und eine durchschnittliche Breite von ca. 50 m. Mgarr ix-Xini liegt südöstlich der gozitanischen Ortschaft Xewkija. Die Bucht liegt ca. 3 km vom Ortskern entfernt. Am […]

Jaspisklippen des Athabasca River

Der Athabasca River ist ein 1231 km langer Fluss in der kanadischen Provinz Alberta, der zum Flusssystem des Mackenzie River gehört. Schluchten des Athabasca River: An einigen Flussufern bildet der Athabasca River tiefe Schluchten, diese bestehen meist aus Jaspisgestein. Athabasca Falls: Die Athabasca Falls sind 23 Meter hohe Wasserfälle im Athabasca River im Jasper-Nationalpark in […]

Aksu-Canyon

Der Aksu-Canyon ist ein 15 km langer und 500 tiefer Canyon in Kasachstan. Er liegt im Nordwesten des Tian Shan und 200 km nordöstlich von Tashkent. Die naheliegende Berge erreichen eine Höhe von 4000 m. Das Aksu-Djabagly Nature Reserve, ein relativ kleines Area, ist reich an Wildleben und ist ein Kandidat für das UNESCO-Weltnaturerbe.

Sedona und Umgebung

Sedona ist eine US-amerikanische Stadt im Verde Valley im Norden Arizonas im Coconino und imYavapai County. Allgemeine Informationen: Geographie: Sedona liegt 48 km südlich von Flagstaff am Ausgang des Oak Creek Canyon im Verde Valley. Durch die Stadt fließt der Oak Creek. Klima: Durch die Lage unterhalb des Mogollon Rims am Rande des Colorado-Plateaus ist das Klima in Sedona das ganze Jahr trotz der Höhe milder als in den […]

Silfra-Spalte

Die Silfra-Spalte ist eine spaltenförmige, kilometerlangeVerwerfung im isländischenÞingvellir-Nationalpark, die in denÞingvallavatn mündet. Entstanden ist die Spalte durch dasAuseinanderdriften derNordamerikanischen und der Eurasischen Platte. Sie wird jährlich um rund 7 mm breiter. Ihr tiefster Punkt liegt 63 m unter dem Meeresspiegel. Die Spalte liegt in Basalt-Gestein und weist an beiden Seiten ein weit verzweigtes Höhlensystem auf. Sie steht voll Wasser und wird gespeist durch das Schmelzwasser des 50 km entfernten Langjökull. Das Wasser […]

Oberes Mittelrheintal

Zwischen Bingen und Koblenz durchbricht der Rhein das harte Gestein des Schiefergebirges. Hier erstreckt sich auf rund 70 km das Obere Mittelrheintal mit seinen malerischen Windungen, Schleifen und Engen, mit steil abfallenden Uferhängen, schroffen Felsen und bewaldeten Höhen. Zum außergewöhnlichen Reiz der Flusslandschaft trägt das fast mediterrane Klima bei. Klima: Das Klima gehört zu den […]

Starved Rock State Park

Tiefe Schluchten und rauschende Wasserfälle in einem weitläufigen Naturschutzgebiet entlang des Illinois River, Ideal zum Beobachten von Adlern und anderen seltenen Tieren.

Hells Canyon National Recreation Area

An der Grenze nach Oregon gelegene Bergwildnis mit der reifsten durch einen Fluss gebildeter Schlucht der USA. Der Snake River windet sich fast 1000 m unter den Berggipfeln durch das Land. Mehr als 20 Pflanzenarten sind hier endemisch. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hells_Canyon_Oregon.JPG/X-Weinzar

Porphyrcanyon bei Rothenburg (Saale)

Der Ort Rothenburg liegt im Saalelandkreis und gehört zur Stadt Wettin-Löbejün. Der Ort liegt ca. 20 km von Bernburg entfernt und ca. 10 km von Wettin. Die Plattenbauten aus der DDR werfen ein unschönen Schleier auf die Stadt, aber auch andere unrenovierte und zerfallene Gebäude zeichnen Rothrnburg. Nicht zu letzt wirft auch das riesen Industiegelände […]

Teufelsgraben

Der Teufelsgraben ist ein ca. 23 km langes, weithin trockenes Tal im bayerischen Voralpenland, am südlichen Rand der Münchner Schotterebene zwischen dem Kirchsee bei Sachsenkam im Tölzer Land und dem Mangfallknie bei Grub in der Gemeinde Valley. Entstehungsgeschichte: Als vor etwa 20.000 Jahren gegen Ende der Würmeiszeit der Isar-Loisach-Gletscher abschmolz, entstand ein gewaltiger Fluss, der […]

Xiling-Schlucht

Die Xiling-Schlucht hat eine Länge von 66 km und ist die östlichste der Schluchten. Sie liegt zwischen Xiangxi im Kreis Zigui und Yichang. An der engsten Stelle hatte sie eine Breite von 80 m. Reisende aus dem Westen, die diesen Flussabschnitt im 19. Jahrhundert bereisten, berichteten von Sandbänken, die als Barrieren aus dem Fluss hervortraten, gefährlichen Strömungen […]

Wu-Schlucht

Die Wu-Schlucht beginnt an der Einmündung des Daning im Kreis Wushan und hat eine Länge von 44 km. Sie fand Eingang in die chinesische Mythologie: Hier bezwangen, der Legende nach, die Göttin Yao Ji und ihre elf Schwestern einige ungebärdige Flussdrachen, bevor sie selbst zu Bergen erstarrten, ihren Standort aber mit Bedacht auswählten, um die Schiffe […]

Qutang-Schlucht

Die Qutang-Schlucht ist mit 8 km die erste und kürzeste der drei Schluchten. Flussabwärts des Dorfes Baidicheng (Kreis Fengjie) fließt der Jangtsekiang zwischen dem Chijia im Norden und dem Baiyan im Süden hindurch. Diese Stelle wird Kuimen genannt und ist der Einfluss in die Qutang Schlucht. Die Qutang-Schlucht ist 8 km lang und ist die schmalste der […]

Drei-Schluchten

Die Drei-Schluchten-Region ist eine Anreihung von Durchbruchstälern entlang des Jangtsekiang in der Volksrepublik China mit einer Gesamtlänge von 193 km. Die drei Schluchten sind hauptsächlich für ihren landschaftlichen Charakter bekannt. Die Westansicht ist auf der chinesischen alten 5 und neuen 10 Yuan-Note abgebildet. Das Drei-Schluchten-System wird (in Fließrichtung des Jangtsekiang – von Westen nach Osten) […]

Ruinaulta

Die Ruinaulta oder Rheinschlucht ist eine bis zu 400 Meter tiefe und rund 13 Kilometer lange Schlucht des Vorderrheins zwischen Ilanz und der Mündung des Hinterrheins bei Reichenau im Kanton Graubünden in der Schweiz. Der rätoromanische Name ‚Ruinaulta’ ist zusammengesetzt aus den beiden Wörtern Ruina (Geröllhalde, Steinbruch) und aulta (hoch). http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/58/2011-07-25_11-33-33_Switzerland_Graub%C3%BCnden_Rhine_Gorge_4vl.jpg/1280px-2011-07-25_11-33-33_Switzerland_Graub%C3%BCnden_Rhine_Gorge_4vl.jpg

Umgebung von Page

Die Ortschaft liegt im äußersten Norden von Arizona auf dem östlichen Plateau oberhalb des Colorado River auf Höhe des Glen Canyon Dam am Lake Powell. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt beschränken sich meist auf die beeindruckenden Naturlandschaften. So befinden sich in der Umgebung von Page mehrere berühmte Nationalparks und Canyons. Die Gegend um die Ortschaft gehört zur Glen Canyon National Recreation Area. […]

Umgebung von Las Vegas

Las Vegas ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Hoover-Staudamm, der südlich von Las Vegas den Colorado River zum Lake Mead staut. Weitere beliebte Ausflugsziele sind Death Valley und der Red Rock Canyon, die nordwestlich von Las Vegas liegen. Viele Las-Vegas-Touristen besuchen von hier aus auch den Grand Canyon. Auch das Valley of Fire ist sehr sehenswert. Etwa eine Stunde nördlich auf dem Weg […]

Umgebung von Hanksville

Hanksville liegt an der Abzweigung der Utah State Route 24 und der Utah State Route 95, südlich vom Zusammenfluss des Fremont River und Muddy Creek. Beide bilden den Dirty Devil River, der in den Colorado River mündet. Klima: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg/640px-Scenery_north_of_Hanksville%2C_Utah.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1e/Fremont_river_cainville1.jpg/640px-Fremont_river_cainville1.jpg  

Umgebung von Tuba City

Tuba City liegt inmitten der Painted Desert und ist etwa 80 km vom östlichen Eingang zum Grand Canyon National Park entfernt. Der Ort befindet sich amU.S. Highway 160, nahe der Kreuzung mit der Arizona State Route 264. Der Mogollon Rim im Südwesten verhindert, dass die Painted Desert genügend Feuchtigkeit vom Golf von Mexiko erreicht. Das Klima hat eine große Bandbreite mit heißen Sommern und […]

Umgebung von Mexican Hat

Der Ort grenzt direkt an das Monument Valley. Der Name der Siedlung ist abgeleitet von dem Mexican Hat Rock, einem Felsen drei Kilometer nordnordöstlich von der Siedlung entfernt. Die Region besteht aus wüstenähnlichem Gelände, welches von Canyonlandschaften unterbrochen wird. Östlich des Ortes befindet sich eine Felsformation, die wie ein mexikanischer Sombrero aussieht und damit dem Ort den Namen gab. […]

Umgebung von Moab

Moab liegt am Colorado River in einer Höhe von1227 m(4.025 feet) über dem Meeresspiegel auf dem Colorado Plateau. Die Stadt bedeckt eine Fläche von 9,4 km² (3,6 mi²). In der Nähe befinden sich der Arches-Nationalpark, der Canyonlands-Nationalpark und der kleine Dead Horse Point State Park. Östlich der Stadt befindet sich die Sand Flats Recreation Area, in der unter anderem der Slickrock Trail liegt. Weiterhin findet man etwa 30 Meilen […]

Wachau

Die Wachau (Betonung auf der letzten Silbe: „Wacháu“), eine Landschaft in Niederösterreich, ist das Tal der Donau zwischen Melk undKrems an der Donau und liegt etwa 80 Kilometer westlich der Bundeshauptstadt Wien. Im Jahr 2000 wurde die Kulturlandschaft Wachau (englisch Wachau Cultural Landscape) mit den Stiften Melk und Göttweig und der Altstadt von Krems in die Liste des UNESCO-Weltkultur- und -naturerbes aufgenommen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/df/Durnstein.jpg

New River Gorge

Berühmte 300 m tiefe Schlucht, die nur über den Wasserweg (Rafting) zu erreichen ist, westlich der Ortschaft Lewisburg oder von der Eisenbahnbrücke des Amtrakzuges mit phantastischem Ausblick zu genießen. Viele Extremsportler reizt jedoch ein Absprung mit dem Gleitfallschirm mehr. Die sie überspannende Bogenbrückenkonstruktion ist die zweithöchste Brücke dieser Art in den USA neben der Royal Gorge Bridge über den Arkansas River in Colorado. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0f/New_River_Gorge_National_River.jpg/640px-New_River_Gorge_National_River.jpg […]

Macocha-Schlucht

Hauptattraktion der vielen Höhlen und Schächte des Mährischen Karstgebiets in der Nähe von Brünn ist die tiefe Schlucht (die tiefste dieser Art in Mitteleuropa), die die Punkva in den Fels grub. Viele ihrer Sehenswürdigkeiten sind von Booten aus zu besichtigen, die den unterirdischen Fluss befahren.Fußwege führen unter der gewaltigen Kuppel des „Prunksaals“ durch die Katerinská-Höhle, […]

Ardéche-Schlucht

Die Ardéche ist 10 km lang und einer der wichtigsten Rhône-Zuflüsse. Sie entspringt im Mazan-Massiv auf 1476 m Höhe und hat sich auf dem Weg ins Tal ein vielgesichtiges Bett gegraben, steilwandig am Anfang, im Unterlauf dann breit und mäandrierend. Der Charakter des Flusses ändert sich unterwegs grundlegend: Das wild donnernde Ungestüm beim Dorf Thueyts ist […]

Landschaft bei Delphi

Der Zauber Dlphis liegt sowohl in der Mythologie als auch in seiner landschaftlich schönen Lage begründet: Malerisch im Gebirge (540 m) am Stielen Berghang des Parnassós gelegen, galt der Ort den alten Griechen als der Mittelpunkt der Welt. Delphi liegt nördlich des Golfs von Korinth in Mittelgriechenland auf einer halbkreisförmigen Berglehne in einer Höhe von ca. 700 m am […]

Wadi el-Natrun

Die 22 m unter dem Meeresspiegel liegende Senke im Wüstengebiet westlich des Deltas erreicht man 110 km südlich von Alexandria. Natronsalz, das bereits zur Zeit der Pharaonen abgebaut worden ist, gab dem Tal seinen Namen. Von Oliven- und Dattelpalmenhainen umgeben, liegen hier noch vier der einst über 50 Klöster. Im 4 Jh. sammelten sich um […]

Palm Valley

Palm Valley ist ein Tal in den MacDonnell Ranges westlich vonAlice Springs im Northern Territory Australiens.In dem Tal im Finke-Gorge-Nationalpark, das nur mit Allradfahrzeugen über eine 16 Kilometer lange Piste südlich vonHermannsburg zu erreichen ist, befindet sich die letzte Populationder Marienpalme (Livistona mariae). Das zum Überleben wichtige Wasser stammt von Bergkämmen aus porösem Sandstein, die sich durch seit Jahrmillionen andauernde Erosion zu einem gewaltigen Wasserspeicher entwickelt haben. Die […]

Täler und Canyons der Erde

Täler sind für gewöhnlich lang gezogenen Hohlräume in der Landschaft, die durch die Erosionstätigkeit von Flüssen und die Verwitterung des Gestirns bzw. auch Spaltenbildung an Verwerfungslinien entstanden sind. Man unterscheidet zwischen Entäler mit V- oder U-förmigem Querschnitt und schmalen Talboden, Durchbruchstäler, die sich durch ein Gebirge schneiden, sowie Trockentäler, die nur nach starkem Regen Wasser […]

Windjana Gorge

Eindrucksvoll und wunderschön wirkt die Windjana-Schlucht in der Napier Range vor allem im Abendlicht: Sie ist 3,5 km lang und besitzt bis zu 100 m hohe Steilwände. An ihrem Grund weintet sich verhältnismäßig breit der Lennard River zwischen den Felsen hindurch. Süßwasserkrokodile, Schlangen und Vögel bevölkern die Schlucht und den Fluss. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ea/Windjana_gorge_02.jpg

Kaçanik-Schlucht

Der Lepenac durchfließt die Stadt Kaçanik im Westen, bevor er in die Kaçanik-Schlucht eintritt. Die Schlucht ist die engste Stelle des Flusstales und befindet sich östlich des Šar Planina sowie westlich desSkopska Crna Gora. Sie verbindet das Amselfeld mit der Ebene von Skopje. Die Schlucht ist insgesamt 23 Kilometer lang und besteht aus Kalkstein und Schiefer. Die OrtePustenik und Han i Elezit liegen in der Kaçanik-Schlucht. Nach […]

Wadi Hadramaut

Neben der Küstenebene, mit al-Mukalla und asch-Schihr als größten Städten, gehört eine wüstenartige Hochebene im Hinterland zum Gebiet, die von fruchtbaren Tälern durchschnitten wird. Im Hinterland sind Schibam und Tarim die größten Orte. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c7/Hadramaut.JPG

Wadi Hanifa

Wadi Hanifa ist einWadi oder Tal im der Nejd Region im Zentrum Saudi-Arabien . Das Tal verläuft auf einer Länge von 120 km  von Nord nach Süd und durchschneidet die Stadt Riad , die Hauptstadt von Saudi-Arabien. Das Tal hat seinen Namen von dem alten arabischen Stamme der Banu Hanifa.  Die Temperaturen erreichen im Sommer durchschnittlich 42,9 ° C, und Niederschlag: durchschnittlich nur 60 Millimeter  pro Jahr […]

Wadi Darbat

Wadi Darbat liegt in der Dhofar-Region in der Nähe von Salalah im Süden des Omans. Den größten Teil des Jahres ist dieses weitläufige Tal bis auf drei größere Seen recht trocken, doch einmal im Jahr während des Monsuns („Khareef“) ergrünt das Tal. Das Wasser schießt dann in Kaskaden über Steinplatten und bildet einen ca. 100 […]

Wadi Tiwi

Etwa sieben Kilometer vom Wadi Shab entfernt beginnt das Wadi Tiwi das sich ca. 36 km ins Landesinnere schlängelt und am Bergdorf Mibam endet. Das Tal ist deutlich breiter als das, des Wadi Shab, dafür wachsen viele Oliven- und Obstbäume entlang dieses Wadis. Schaut man zurück Richtung Küste so hat mein einen traumhaften Blick auf […]

Wadi Shab

Wadi Shab liegt in der Nähe der Stadt Sur, etwa 76 km entfernt von Qurayyat. Am einfachsten erreicht man dieses Wadi über die Schnellstraße die Qurayyat und Sur verbindet. Die vielen großen und kleinen Becken dieses Wadis sind gefüllt mit schimmerndem smaragdgrünem Wasser, das über kleine Wasserfälle plätschert. Besonderer Höhepunkt, ist die Höhle am Ende […]

Wadi Bani Khalid

Wadi Bani Khalid ist ca. 200 km von Muscat entfernt und nicht nur das bekannteste Wadi der gesamten Sharqiyah Region, sondern auch eines der schönsten und grünsten Wadis des Sultanats. Der Fluss des Wadis führt das ganze Jahr über Wasser, so dass einen viele türkisfarbenen Seen erwarten, in denen sich die Wipfel der Dattelpalmen spiegeln. […]

Cheile Turzii

Die Cheile Turzii ( Thorenburger Schlucht) ist eine Kalksteinklamm im Trascău-Gebirge am Ostrand der Westkarpaten im westlichen Siebenbürgen in Rumänien, unweit der Stadt Turda (Thorenburg) gelegen. Die etwa zwei Kilometer lange Schlucht wird vom Hășdate-Bach durchflossen, der sich hier in den Kalkstein eingegraben hat und somit den Höhenrücken des Trascău-Gebirges durchbricht. Beiderseits wird die Klamm von etwa 300 Meter hohen Steilwänden begrenzt. In diesen befinden sich mehrere Höhlen. Im Talgrund wurde ein gut begehbarer […]

Grand Canyon du Verdon

Die größte Schlucht der Alpen liegt ganz im Südwesten des Gebirges, in der französischen Provence, wo man sich dem Meer schon viel näher wähnt als den Gipfel: Rund 25 Kilometer lang und bis zu 700 Meter tief ist der Grand Canyon du Verdon. Mit ihren steilen Felsabstürzen und dem türkisblauen Wasser ist die Verdon-Schlucht eine […]

Apnenec Sotesko

Der überwältigend schöne, 800 Quadratkilometer große Triglav-Nationalpark gehört zu den Julischen Alpen, einem Teil der Südlichen Kalkalpen, die sich von Österreich und Italien bis nach Slowenien erstrecken. Reißende Flüsse haben zahlreiche Höhlen, Schluchten und Wasserfälle in das Kalkgebirge gegraben.

Geikie Gorge

Eine imposante 30 m tiefe Schlucht haben die Wasser des Fitzroy Rivers in das Kalksteinplateau geschnitten: die Geikie Gorge. Während der Trockenzeit ist im unteren Bereich der Felswand ein heller Streifen zu sehen. Er markiert den Wasserstand und reicht 16 m hoch! Dann flutete der Fluss den gesamten Geikie Gorge National Park http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/67/Geikie_Gorge.JPG

Todra-Schlucht

Ihre Felswände ragen 300 m senkrecht hoch in die Luft und stehen an der schmalsten Stelle nur 10 m auseinander, nicht umsonst gehört die Todra-Schlucht zu den Highlights einer Marokkoreise. 600 m lang ist diese engste Stelle. Danach öffnen sich die Steilwände zu einem breiten grünen Tal, das einen reizvollen Kontrast zum vegetationsarmen Gebirge des […]

Gorges du Dadés

Der Fluss Dadés hat im Laufe der Jahrtausende ein weites Tal zwischen dem Hohen Atlas und der Sarhro-Gebirgskette geschaffen. Nähert man sich von den kahle nördlichen Bergen aus, erscheint das Grün im Tal wie ein Wunder er Natur. Wie in allen Wüstenländern wird das karge Nass zur Bewässerung genutzt und die Dadés-Schlucht wurde zum fruchtbaren […]

Kuiseb River

Was die Araber als Wadi und die Australier als Creek bezeichnen, ist für den südafrikanischen Raum der Rivier, ein Flusslauf, der zeitweilig austrocknet. Der Kuiseb River im Khomas- Hochland ist einer der stärksten Riviere Namibias, denn er führt oft jahrelang kein Wasser, manchmal nach dem Regen nur eine Woche, manchmal aber mehrere Monat. Das Ergebnis […]

Wadi Allaqi

Das trockene Flusstal liegt an der Ostseite des Nassersees, 180 km von Assuan entfernt, und verbindet das Niltal mit dem Roten Meer. Der untere Abschnitt wird oft überflutet und ist mit Büschen bewachsen. Im oberen Abschnitt des Tals gibt es Bauernhöfe und dürreresistente Pflanzen. Das Gebiet wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt, um die […]

Wadi al-Hitan

Fossilien aus dem als Weltnaturerbe gelisteten Wadi al-Hitan, dem „Tal der Wale“ in der ägyptischen Wüste, zeugen von der Entwicklungsgeschichte der Wale, die vor 40 Millionen Jahren in einer seichten bucht von Land- zu Meeressäugetieren wurden. Anhand der Fossilien erkennt man die schrittweise Rückbildung der hinteren Gliederungen, Füße und Zehen sowie die Entwicklung der charakteristischen […]

Schlucht des Columbia River

Die Schlucht des Columbia River, der sich hier durch die Kaskadenkette grub, galt einst als heimtückischste Teilstrecke des Oregon Trail. Die Gegend birgt zahllose landschaftliche Schätze: herrliche Flüsse und Wasserfälle (70 allein im südlichen Teil der Schlucht), steile Basaltwände, schneebedeckte Berge und tiefgrüne Wälder. Im Verlauf der vergangen zehn Millionen Jahre hat der Columbia River […]

Ordesa-Schlucht

Senkrechte, bis zu 600 m hohe Kalksteinwände erheben sich über dem Fluss Araras: die Ordesa-Schlucht im Herzen der Pyrenäen, im Nordosten Spaniens, ist ein 16 km langer Abschnitt des Araras-Tal. Die Schlucht hat dichten Baumbestand mit entsprechenden Habitat. Am Talboden wachsen Tannen- und Birkenwälder, während deich an den höheren Berghängen Zwergkiefern an jeder nur möglichen […]

Bicaz-Klamm

Der in Bicaz verarbeitete Kalk wird westlich der Stadt kurz vor dem Eingang zur Bicaz-Klamm abgebaut. In diesem Gebiet befindet sich auch die Tropfsteinhöhle Peștera Munticelu. Durch die tief eingeschnittene Schlucht der 10 Kilometer langen Bicaz-Klamm (Cheile Bicazului), deren Felswände zum Teil über 100 Meter senkrecht empor ragen, führt in südwestlicher Richtung eine Passstraße hinauf […]

Sianok-Schlucht

Ein grandioses Panorama bietet sich vom Hochland rund um Bukittinggi auf die Sianok-Schlucht. Die ist keineswegs schmal und eng wie viele Canyons, sondern besitzt einen weiten flachen Talboden, durch den sich malerisch ein Fluss schlängelt. Die Schlucht liegt auf einem tektonischen Grabenbruch, der die Insel längs durchquert und wird durch 100 m hohe, fast senkrechte […]

Kali-Gandaki-Tal

Einer der wichtigsten Flüsse in Nepal  ist der Kali Gandaki, der Tibet mit Indien verbindet und über Jahrhunderte für den Handel vor allem mit Salz genutzt wurde. Unterhalb des 8167 m hohen Dhaulagiri bildet dieser Strom das tiefste Tal der Welt: Hier überragt der Gipfel das Flussbett um gut 5600 m, der Kali Gandaki fließt […]

Wadi Rum

Als die Erdkruste vor Jahrmillionen im Ostafrikanischen Graben riss, erstand das Wadi Rum, das durch den Film „Lawrence von Arabien“ bekannt wurde. Es dauert allerdings noch viele Jahrtausende, bis die Erosion ihm seine heutige imposante Gestalt verliehen hatte. Das Ergebnis ist ein großartiges Trockental von rund 50 km Länge mit flachen Sandebenen und rauen Felsen, […]

Siq bei Petra

In Jordanien liegt die berühmte Stadt Petra. Die Stadt die in den die Häuser in der Schlucht gebaut wurden. Der kleine Canyon Siq hat eine Länge von 1,6 km und eine Tiefe von 200 m und an der schmalsten Stelle misst der Canyon 2 m. Die uralte Felsenstadt Petra liegt in einer von vielen Sandsteinschluchten, […]

Schlucht der Iguacu-Wasserfälle

Die Schlucht oder Canyon liegt in Dreiländerdreieck Brasilien, Argentinien und Paraguay. Die Länge der Schlucht beträgt 4700 km und erreicht eine Tiefe von bis zu 700 m Tiefe. Der Iguaçu donnert über zahlreiche Gesteinsstufen eines der breitesten Wasserfälle der Welt. Darunter erstreckt sich die „Teufelsschlucht“ (Gargantua del Diablo), der tiefste Teil der dazugehörigen Schlucht. Wasserfälle, Schluchten, […]

Wadi Rayan

Das Wadi Rayan bei Fayum steht auf der Top-Ten-Liste der Depressionen oder Senken unter dem Meeresspiegel hinter dem Death Valley auf Plath sieben: Es liegt 60 m unter dem Meeresspiegel. Das Tal ist rund 600 km² groß und nicht nur trocken wie die meisten Wadis, sondern es gibt Quellen, Seen und sogar Wasserfälle. Dementsprechend leben […]

Samaria-Schlucht (Kreta)

Die Samaria-Schlucht im Südwesten der griechischen Insel Kreta ist mit 17 Kilometern Länge eine der längsten Schluchten Europas. Sie führt aus über 1200 m Höhe fast von der Mitte der Insel bis zum Libyschen Meer. An Länge wird die Samaria-Schlucht durch die Verdonschlucht in Frankreich mit über 20 Kilometern Länge und die Tara-Schluchtin Montenegro mit 78 Kilometern übertroffen. Die Samaria-Schlucht ist einer der touristischen Höhepunkte Kretas; bis zu […]

Schlucht des Virgin Rivers

Der Zion Nationalpark gibt die Schlucht des Virgin Rivers keine Gnade, denn viele Besucher wollen dieses Naturphänomen sehen und bestaunen. Die Schlucht des Virgin Rivers gräbt sich durch den gesamten Nationalpark und bildet an einer Stelle „The Subway“. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Virgin_River,_Zion_2009.jpg

Taraschlucht

Die Tara-Schlucht hat eine Länge von 78 Kilometern und eine Tiefe von über 1300 Metern. Sie ist damit die längste und tiefste Schlucht Europas. Sie gehört neben der Colorado-Schlucht in den USA und einigen asiatischen Schluchten zu den größten der Welt. Jenseits des Balkans praktisch ein unbekanntes Naturwunder. Der 320 km² große Durmitor-Nationalpark wurde 190 zum Weltnaturerbe erklärt. Sein […]

Grand Canyon

Grand Canyon   Die gigantische Schlucht, die der Colorado River im Nordwesten Arizona in Millionen von Jahren in den Stein gegraben hat, bietet einen Eindrucksvollen Einblick in die Erdgeschichte. 1540 erblickte der Spanier Lopez de Cardenas als erster Europäer das grandiose Panorama des Grand Canyon, über den der Naturforscher John Muir einst sagte, sie sei […]

Amazonasbecken

Amazonasbecken Der größte Regenwald der Erde. Mit 7 Millionen km² nimmt er auch das größte Einzugsgebiet eines Flusses ein. In Zentrum und Norden des Südamerikanischen Kontinents liegt dieses riesige Waldgebiet. Der Regenwald wird auch „Lunge der Erde“ oder „grüne Hölle“ genannt. Leider wird dieses riesige Naturwunder zerstört durch den Menschen; mit Waldbränden und Rodungen ist […]

Yosemite Nationalpark

Der Yosemite Nationalpark liegt in Herzen Kaliforniens tief in den Sierra Nevada. Der Nationalpark zählt zu den schönsten Granitplateau der Erde. Eiszeitliche Gletscher bildeten eine Landschaft aus Tälern; Bergkegeln; Gletscherseen und Wasserfällen. Viele Monolithfelsen prägen das Tal des Merced River. Besonders Eindrucksvoll ist der 2700 Meter hohe Half Dome, das Wahrzeichen des Parks. In Park […]

Sodaseen Afrikas

Sodaseen Afrikas Die Sodaseen Afrikas sind nur in Ostafrika zu finden in Great Rift Valley oder den Großen Afrikanischen Grabenbruch. Kenias Sodaseen bilden ein bedeutendes Rückzugsgebiet führ gefährdete Vogelarten und selten Säugetiere. Die sich im südwestlichen Kenia in der Provinz Rift Valley und in Norden Tansanias am Grund des Großen Afrikanischen Grabenbruchs erstreckenden Seen des […]

Canyon in den USA

Canyon in den USA   Firehole Canyon, Wyoming Ein einzigartiges Panorama bietet der Firehole Canyon im Flaming Gorge State Park. Das Wasser des Green River wird von einer fantastischen Bergszenerie am Ufer gesäumt: Wie die Schichten einer Torte liegen die Gesteine der letzten 40 Millionen Jahre offen. Fossilien urzeitlicher Tiere und Pflanzen kommen genauso oft […]