Baranof Island

Die Baranof Island (auch Baranov oder Sitka Island genannt) ist eine Insel des Alexander-Archipels. Der Inselarchipel gehört zum Alaska Panhandle, also zum Südosten Alaskas. Von den Ureinwohnern der Tlingit wurde sie “Sheet’-ká X’áat’l” genannt. Zudem gehört die Insel auch zu den ABC-Inslen von Alaska. Die Baranof Island ist max. 162 km lang und 48 km breit. […]

Chugach National Forest

Der Chugach National Forest ist ein riesiges Waldgebiet des Bundesstaates Alaska. Er bedeckt eine Fläche von 23.000 km² und liegt im südlichen Zentral-Alaska vom Delta des Copper Rivers im Osten über den Prince William Sound bis auf die Kenai-Halbinsel im Westen. Der Norden wird durch die Chugach Mountains begrenzt. Dieses Gebirge gehört zum jüngsten Gebirgsstock […]

Ketchikan (AK) Klima

Ketchikan weist ein mildes und maritimes Klima auf, das vergleichbar mit den klimatischen Bedingungen von Schottland und Nordirland ist. Die Niederschläge sind extrem hoch und wird daher als “Regenhauptstadt Alaskas” bezeichnet. Die Winter sind kühl und um einiges milder, als anderen Städte des gleichen Breitengrades. Die Sommer sind mild. Klimatabelle:

Juneau (AK) Klima

Das Klima der Stadt Juneau ist ein Mischtyp aus einem kontinental Klima und dem ozeanischem Klima des Pazifiks. Das Klima der Stadt ist in den Wintermonaten milder, als an anderen Städten des gleichen Breitengrades. Aufgrund der Lage am Pazifischen Ozeans sind die Winter sehr mild. Die Winter sind feucht, lang und für die Verhältnisse Alaskas […]

Great North Woods

Die Great North Woods, die Wälder des hohen Nordens Nordamerikas, erstrecken sich über 6500 km weit vom kanadischen Labrador bis nach Alaska. Die Great North Woods gehören zu den größten Waldlandschaften des Planeten und bestehen aus dichten Laub- und Nadelwäldern. Die Taiga Nordamerikas ist Teil dieses großen Waldgebietes. Selbst die Laubwälder der nördlichen Appalachen gehören […]

Kotzebue (AK) Klima

Kotzebue weist ein sehr trockenes subarktisches Klima auf, zu dem wird es vom naheliegende Tundrenklima beeinflusst. Die Winter sind schneereich, sehr kalt und harsch. Die Winter hingingen sind kurz und mild. Die Extremtemperaturen liegen zwischen -50°C und +29°C. Klimatabelle:

King Salmon (AK) Klima

King Salmon weist ein subarktisches Klima (Dfc) auf. Die Wintertemperaturen sind hier für Alaska sehr mild und sind teils milder als manche Wintermonate im Mittleren Westen der USA. Klimatabelle: Wetter nach Tagen:

Prospect Creek (AK) Klima

Das Klima von Prospect Creek ist ein subarktisches Klima. Die Winter gehören manchmal zu den kältesten Wintern der USA. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -62,1°C und +31°C. Klimatabelle:

Sitka (AK) Klima

Sitka weist ein ozeanisches Klima (Cfb) auf mit moderaten und kühlen Temperaturen, sowie hohen Niederschlägen. Im Jahr kommt eine Niederschlagsmenge von 3350 mm herab. Im Jahr kommen 84 cm Schnee zusammen. An 252 Tagen im Jahr kommt es zu Niederschlag. Die jährliche Jahrestemperatur liegt bei +7,4°C. An 5 Tagen wird ein Maximalwert von +21°C und […]

Unalaska (AK) Klima

In Unalaska auf den Aleuten herrscht ein subarktisches Meeresklima mit milden Wintern und kühlen Sommern. Die Niederschlagsmenge ist sehr hoch. Klimatabelle:

Nationalparks der USA

Die Vereinigten Staaten haben eine Vielzahl von Nationalparks eingerichtet. Weitere Schutzgebiete sind nationale Denkmäler (National Monuments), historische Parks, Gedenkstätten, Erholungsgebiete, Flüsse und Küstenabschnitte. Alle Nationalparks und ein Teil der anderen Schutzgebiete werden vom National Park Serviceverwaltet, einer Behörde unter dem Dach des US-Innenministeriums. Zurzeit (Stand: 2013) gibt es 59 offizielle Nationalparks mit einer Fläche von zusammen […]

County der USA

A: Ashe County (NC) C: Cherokee County (NC) G: Greenbrier County (WV) H: Hyde County (NC) J: Jackson County (SD) M: Mercer County (KY) N: Nicholas County (WV) S: St. Clair County (MI) St. Louis County (MO) W: Wolfe County (KY) Bundesstaat: Kentucky: Mercer County Wolfe County Michigan: St. Clair County Missouri: St. Louis County […]

Alpine (AK) Klima

Das Klima in Alpine im nördlichen Alaska ist arktisch geprägt mit sehr langen Wintern und extrem kurzen Sommern. Klimatabelle:

Barrow (AK) Klima

Das Klima der Stadt Barrow an der Nordküste von Alaska hat ein arktisches Klima. Die Winter sind sehr lang, dunkel und weisen extreme Kälte auf. Die Sommer sind extrem kurz und kalt. Die Niederschläge sind arid und das ganze Jahr über gering. Klimatabelle:

Arktisches Alaska

Die Arktis von Alaska gehört zu den extremsten Regionen des Bundesstaats. Der Norden von Alaska liegt im Winter drei Monate lang komplett in Dunkelheit, während es im Sommer für drei Monate nicht mehr dunkel wird. Die Winter sind extrem kalt, dunkel und leblos, während im Sommer eine bestimmte Vielfalt von Lebewesen zum Leben erweckt. Die […]

Copper River Delta

Das weite Copper River Delta liegt in einer weiten Gezeitenebene die eine Breite von 8 km und 72 km lang ist. Das Delta erstreckt sich von der Mündung des Copper River bis zum Cape Whitshed. Das Copper River Delta ist ein wichtiger Lebensraum für Vögel und Zugvögel, denn das Feuchtgebiet liegt an der Zugstrecke “Pacific […]

Russell Fjord

Der Hubbard Glacier reicht bis in die Yakutat Bay und konfrontiert das Wasser mit einer blauen und ca. 100 m hohen Eiswand. Genauer gesagt mündet der Gletscher in den Rüssel Fjord, das ein Teilgewässer der Yakutat Bay ist. 1986 trennte der viel weiterreichende Hubbard Glacier den Fjord und die Bucht. Der Eisdamm bildete aus dem […]

Brady Icefield

Im westlichen Teil der Glacier Bay liegt das Brady Icefield, eine riesige Eisebene die in verschiedene Gletscher übergeht. Zu den Gletschern gehören der Hugh Miller, Reid und Lamplugh Glacier. Das Eisfeld wird überragt von der vergletscherten Fairweather Range. Der 4663 m hohe Mount Fairweather ist der höchste Gipfel im südöstlichen Alaska und erhebt sich hinter […]

Klima nach County (USA)

Die Klimadaten eines County findet man in den Artikeln der jeweiligen Hauptstädten. Zum Beispiel findet man die Klimadaten von Marion County (Indiana) in dem Beitrag der Klimadaten von Indianapolis. Zuerst werden die Counties nach dem Alphabet sortiert, danach werden sie nach den Bundesstaaten aufgelistet. Alphabetisches Verzeichnis: A: Apache County (AZ) B: Blue Earth County (MN) […]

Natur der USA

Die Vereinigten Staaten haben eine gemeinsame Grenze mit Kanada, die insgesamt 8.895 Kilometer lang ist (wobei sich ca. 2.477 Kilometer zwischen Alaska und Kanada erstrecken), und eine mit Mexiko, die 3.326 Kilometer lang ist. Die Gesamtlänge der US-Landesgrenzen beträgt 12.221 Kilometer. Die Küstenlinie an Atlantik, Pazifik und Golf von Mexiko umfasst insgesamt 19.924 Kilometer. Der Staat umfasst […]

Alaska Range

Die Alaska Range ist das höchste Gebirge außerhalb von Asien und Südamerika. Das Gebirge erstreckt sich 650 km, wie ein Halbmond, über das südliche Zentral-Alaska. Typisch für das Gebirge sind die vergletscherten Berggipfel. Der höchste Gipfel des Gebirges ist der 6190 m hohe Denali. In den Tälern erstrecken sich riesige Gletscher, zum Beispiel der Black […]

Copper Center Klima

Das Klima des Ortes ist ein arktisches Kontinentalklima. Die Sommer sind untertags warm, während es in der Nacht ziemlich abkühlt. Der Winter ist die dominante Jahreszeit im Jahr. Die Temperaturen sinken von August bis September unter dem Gefrierpunkt. In den Monaten Dezember und Januar ist es am kältesten. Der Niederschlag ist semi-arid. Die erste Winterhälfte […]

Bundesstaaten der USA Klima

A: Alaska Arizona C: Colorado F: Florida G: Georgia I: Indiana K: Kalifornien M: Maine Michigan Missouri N: Nevada New Jersey New Mexico O: Ohio Oklahoma Oregon S: South Dakota T: Texas U: Utah Siehe auch: Klima nach Stadt (USA) Klima nach County (USA) Klima der USA

Columbia Glacier Bay

Auf einer Breite von etwa 4 km und mit einer Höhe bis zu 200 m schiebt der Columbia Glacier seine Eismassen sehr langsam, doch unaufhaltbar ans Meer heran, wo sie in Blöcke von verschiedener Größe zerfallen und abbrechen. Das Gletschereis ist in seinen tieferen Lagen hunderte Jahre alt, wenn es hier mit seiner blauen Färbung […]

Yukon Flats National Wildlife Refuge

Das Yukon Flats National Wildlife Refuge ist ein geschütztes Feuchtgebiet im US-Staat Alaska. Es umfasst den größten Teil der Yukon Flats, eine weite feuchte Ebene (gebildet vom Yukon River, Porcupine River, Chandalar River). Das Gebiet ist ein wichtiges Brutgebiet von Gänsen. Im Jahr 1980 schütze die Alaska National Interest Lands Conservation Act das Gebiet. Es ist […]

Yukon Flats

Die Yukon Flats sind ein riesiges und ebenes Feuchtgebiet, das im zentralen Alaska liegt. Das Gebiet wird vom Yukon River, Porcupine River und Chandalar River durchflossen. Die Yukon Flats werden im Norden durch die Brooks Range und im Süden von den White Mountains begrenzt. Das Feuchtgebiet umfasst eine Fläche von ca. 28.900 km² und besteht […]

Fairbanks Klima

Die tiefste je gemessene Temperatur in Fairbanks beträgt −54,4 °C. Damit ist sie die siebtkälteste Stadt der Welt. Das Klima ist ein subarktisches Kontinentalklima. Klimatabellen:  

Fort Yukon Klima

In Fort Yukon wurde die höchste jemals gemessene Temperatur in Alaska erreicht. Die Rekordtemperatur stieg am 27.06.1915 auf +37,8°C. Im Jahr 1971 erreichte eine Rekordtiefsttemperatur von -61,1°C. Das Klima ist ein strenges subarktisches Kontinentalklima. Klimatabellen:  

Inside Passage

Die „Inside Passage“, seit vielen hundert Jahren die populärste Wasserstraße vor der kanadischen Westküste, windet sich durch zahlreiche Fjorde, Buchten und Kanäle von Vancouver Island bis hinauf nach Alaska. Mehrere Eiszeiten haben das Land zerklüftet und gespalten und so der Küste ihr dramatisches Gesicht gegeben. Geschichte: Haida- und Tlingit-Indianer steuerten ihre Kanus durch dies Gewässer, […]

Alaska

frieAlaska, fast schon ein eigener Kontinent, der sich am Horizont verliert. Eiswüsten, baumlose Tundren, Wälder, tiefe Schluchten, ein Labyrinth von Flüssen und sprudelnden Bächen. Schneebedeckte Berge spiegeln sich in kristallklaren Seen, Gletscher schien sich von zerklüfteten Hängen herab. Die Straßen führen ins Unendliche. Ein abgelegenes Dorf, ein provisorisches Camp für Jäger und Angler, dann wieder […]

United States of America

Die Vereinigten Staaten (englisch United States, kurz U.S., US), kurz für Vereinigte Staaten von Amerika(englisch United States of America; abgekürzt USA), kurz auch Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorienbesteht. Die 48 zusammenhängenden Continental United States und Alaska liegen in […]

Chilkat Range

Die Chilkat Range ist ein etwa 40 km langer Gebirgszug der Alsek Ranges westlich von Juneau in Alaska. Die Chilkat Range liegt an der Grenze zwischen dem Haines Borough und dem Glacier-Bay-Nationalpark und trennt das Chilkoot Inlet und den Lynn Canal vom Muir Inlet und der Glacier Bay. Im Norden reicht sie bis zum Klehini […]

Mount Iliamna

Der Mount Iliamna – auch Iliamna oder Iliamna Volcano – ist ein 3.054 m hoher aktiver Stratovulkan in Südwest-Alaska, USA. Geographie: Er liegt in den Chigmit Mountains, einem Bindeglied zwischen der Aleuten- und der Alaskakette am Westufer des Cook Inlets, 215 km südwestlich von Anchorage. 60 km südwestlich ist der gleichnamige See Iliamna Lake. Umgebung: […]

Ruth Glacier

Der Ruth-Gletscher ist ein Gletscher in der Alaskakette in Alaska. Er ist 50 km lang und liegt im Denali-Nationalpark. Die „Great Gorge“, eine etwa zwei Kilometer breite Schlucht, in der der Gletscher knappe fünf Kilometer vom Gipfel des Denali entfernt beginnt, überwindet auf 16 km Länge einen Höhenunterschied von 600 m. Der Schnee der südöstlichen […]

Tracy Arm

Der Tracy Arm ist ein enger Fjord mit steilen, bis zu 1000 m hohen Felswänden, Gletschern und Wasserfällen im US-Bundesstaat Alaska, 70 km südlich von Juneau. Er ist etwa 50 km lang und zu 20 % von Eis bedeckt. Am Fjordende befinden sich die beiden Zungen des Sawyer-Gletschers, North Sawyer und South Sawyer. Benannt wurde […]

Brady Glacier

Der Brady-Gletscher ist ein 39 km langer Gletscher im US-Bundesstaat Alaska. Er befindet sich im Glacier-Bay-Nationalpark etwa 74 km nordwestlich von Hoonah. Geschichte: Der Brady-Gletscher wurde nach dem späteren Gouverneur von North Dakota John Green Brady benannt. Er wurde erstmals im Jahre 1794 vom britischen Entdecker George Vancouver gesichtet. In den darauffolgenden Jahren erweiterte sich […]

Margerie Glacier

Der Margerie-Gletscher ist ein 34 km langer Gletscher im Glacier-Bay-Nationalpark in Alaska, rund 140 km nordwestlich von Hoonah. Geographie: Ursprung und Verlauf: Er entspringt an der Südflanke des Mount Root an der Grenze zur kanadischen Provinz British Columbia und fließt mit einer Geschwindigkeit von knapp zwei Metern pro Jahr in nordöstlicher Richtung parallel zum Grenzverlauf […]

Mount Katmai

Der Mount Katmai – auch Katmai – ist ein Stratovulkan auf der Alaska-Halbinsel im Südwesten Alaskas im Katmai-Nationalpark gelegen. Geographie: Er liegt in der Alëutenkette und ist somit ein Teil des Feuerrings um den Pazifik. Zahlen des Vulkans: Der Kraterrand erreicht eine Höhe von 2047 m. Der Vulkan hat einen Durchmesser von 10 km. In […]

Toklat River

Der Toklat River ist ein rechter Nebenfluss des Kantishna River in Zentral-Alaska. Verlauf: Quelle: Der Toklat River entspringt an der Nordflanke der Alaskakette. Die Straße durch die Denali National Park and Preserve kreuzt den Fluss unweit seiner Entstehung. Zusammenfluss mit den East Fork Toklat River: Der Toklat River fließt in überwiegend nördlicher Richtung und nimmt […]

Mount Griggs

Der Mount Griggs ist ein 2317 m hoher Stratovulkan der Aleutenkette auf derAlaska-Halbinsel. Er liegt im Katmai-Nationalpark am nordöstlichen Rand des Valley of Ten Thousand Smokes und in Sichtweite des Mount Katmai. Obgleich es keine historischen Aufzeichnungen über Eruptionen gibt, zeugen aktiveFumarolen im Krater und der oberen südwestlichen Flanke von vulkanischen Aktivitäten. Das Getöse dieser Dampfaustrittsstellen kann teilweise noch amTalboden wahrgenommen werden. Die Hänge des Vulkans sind vonpyroklastischem Material bedeckt, welches […]

Prince William Sound

Die malerische Bucht liegt inmitten einer herrlichen Landschaft, in der lediglich die riesigen Öltanks im Hafen von Valdez fehl am Platz wirken. Am Karfreitag 1989 kam es im Prince William Sound zu einer der schwersten Umweltkatastrophen dieses Jahrhunderts, als der Riesentanker “Exxon Valdez” verunglückte und das ausfließende Öl das Wasser verschmutzte und Tausende von Ottern […]

McCarthy Klima

McCarthy hat ein kontinentales subarktisches Klima. Die Winter sind eiskalt und lang, während die Sommer kühl und sehr kurz sind. Im Schnitt fallen 472 mm Niederschlag, diese verteilen sich auf 118 Niederschlagstage. Durchschnittlich fallen jährlich 173 cm Schnee. Rekordtemperaturen: Max. Rekordtemperatur: 32°C; Juni Min. Rekordtemperatur: -48°C; Januar Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Wrangell-St. Elias National Park Klima

Obwohl der Park relativ nahe der Küste gelegen ist, wirken hohe Berge und Eisfelder als Barriere auf den mäßigenden Einfluss des Meeres. Das Ergebnis ist, dass mit Ausnahme der Küsten im Yakutat Bereich Wrangell St. Elias über ein inneres Kontinentalklima verfügt (lange, extrem kalte Winter und kurze, warme und relativ trockene Sommer). Beachten Sie, dass […]

Anchorage Klima

In Anchorage herrscht ein subarktisches Klima mit strengen Temperaturen. Die durchschnittliche Tagestemperatur im Sommer liegt zwischen 13°C und 26°C. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen im Winter liegen zwischen -15°C und -1°C. Die Stadt ist an 101 Tagen frostfrei. Extremtemperaturen: Rekordtemperaturen: Max. Rekordtemperatur: 29°C; August, Juli und September Min. Rekordtemperatur: -39°C; Februar Niederschlag: Schneefall: Anchorage NWS Forecast Office: […]

Denali Nationalpark Klima

Das subarktische Klima des Nationalparks ist geprägt von langen extrem kalten Wintern und kurzen warmen Sommern. Auch im Sommer können Niederschläge, wenn auch selten, als Schnee fallen. Bedingt durch die Lage nur rund 300 Kilometer südlich des Polarkreises wird es Ende Juni/Anfang Juli nicht dunkel, dafür sind die Tageslichtzeiten Ende Dezember extrem kurz. Klimatabellen: Lufttemperatur: […]

Wetterextreme der USA

Wichtigster Einflussfaktor des Klimas ist der polareJetstream (Polarfrontjetstream), der umfangreiche Tiefdruckgebiete vom Nordpazifik bringt. Verbinden sich die Tiefs mit denjenigen von der atlantischen Küste, bringen sie im Winter als Nor’easters schwere Schneefälle. Da kein Gebirgszug westostwärts verläuft, bringen Winterstürme oftmals große Schneemengen weit in den Süden, während im Sommer die Hitze weit nordwärts bis nach Kanada reicht. Die Gebiete zwischen […]

Eklutna Lake

Der Eklutna Lake ist ein rund elf Kilometer langer See in den Chugach Mountains inAlaska. Er liegt im Norden des Chugach State Parks, etwa 21 Kilometer südlich von Palmer. Gespeist wird der See vom Eklutna-Gletscher, der zwischen den Bergen The Mitre(2027 m) und Benign Peak (2205 m) ins Tal des Eklutna River mündet. Der Fluss, der auch den Abfluss des Sees bildet, mündet bei Eklutna in den Knik Arm, einen Seitenarm des Cook Inlet. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/77/Eklutna_Lake_from_Twin_Peaks_trail.jpg/640px-Eklutna_Lake_from_Twin_Peaks_trail.jpg  

Yukon River

Der Yukon ist mit 3120 Kilometer Länge – gerechnet ab dem Tagish Lake – der fünftlängste Fluss auf dem nordamerikanischen Kontinent. Jedoch bildet derNisutlin River zusammen mit dem Teslin River und dem Mittel- und Unterlauf des Yukons einen 3185 Kilometer langen Flusslauf. Dieser entspringt einiges weiter östlich in den Pelly Mountains, fließt zuerst nach Süden, mündet im Teslin Lake in den Teslin […]

Alaska Klimatabellen

Im Innern Alaskas herrscht ein kontinentales, im Norden ein subpolares Klima. Die Winter sind hier lang, dunkel und sehr kalt. Im kurzen Sommer kann es dann aber dafür recht warm werden, an der Nordküste steigen die Temperaturen nur dann über 0 °C. Sogar auf den Gipfeln der Berge nördlich der Rocky Mountains (bis 3.000 m) schmilzt […]

Chugach Mountains

Die Chugach Mountains sind ein ca. 500 km langer, in Ost-West-Richtung verlaufender Gebirgszug im südlichen Alaska am Golf von Alaska. Sie bilden den nördlichsten Teil der nordamerikanischen Küstengebirge und entstanden entlang einer Subduktionszone. Die Chugach Mountains sind das jüngste Gebirge Alaskas. Sie haben eine Ausdehnung von 50.319 km² und erstrecken sich 242 km in nordsüdlicher und 468 km in ostwestlicher Richtung. Der höchste Berg ist der Mount Marcus Baker mit 4016 m. Die Schutzgebiete Chugach State […]

Mount Marcus Baker

Der Mount Marcus Bakerist mit 4016 mder höchste Berg derChugach Mountains im SüdenAlaskas, 121 km östlich vonAnchorage. Durch seine Nähe zur Küste beträgt seineSchartenhöhe3269 m, womit er in dieser Hinsicht zu den 75 höchsten Bergen der Erde gehört. An seiner Westflanke liegt der rund 40 km lange Knik-Gletscher. Ursprünglich trug der Berg den Namen Mount Saint Agnes, der ihm nach Aussage von Bradford Washburn von James W. […]

Mount Sanford

In den Wrangell Mountains liegt der Schichtvulkan Mount Sanford (4949 m), der zweithöchste Gipfel dieser Gebirgskette. Der Mount Sanford kann sich eines der steilsten Hänge Nordamerikas rühmen: Nach Süden hin hat er auf einer Strecke von 1,6 Kilometer ein Gefälle von 2400 Meter. der letzte Ausbruch des Vulkans liegt etwa 320.000 Jahre zurück. http://farm9.staticflickr.com/8303/8016566785_e81f46319d_o.jpg

Arctic Plains

Die Arctic Plains ist ein Grasland das in der Nordhälfte der Nordostküste auf einer Fläche von über 95.000 km². In diesen Grasland fließen viele Flüsse und liegen auch viele Seen. Auch weist die Landschaft, ein Reichtum von Feuchtgebieten auf. Der Teshekpuk Lake ist der größte See in der Region. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b3/Sun_pillar_forms_as_the_sun_rises_over_the_Arctic_plain_-_NOAA.jpg

Hallo Bay

Die Hallo Bay gehört zu den besten Ort um Braunbären beim Jagen und Fressen zu zu sehen. Denn meist männliche Braunbären jagen in den weiten des Hallo Bay alleine. Wenn die Ebbe kommt fressen sie alles was finden: Muscheln, zurückgebliebene Fische, Würmer und andere Wattlebewesen. Wenn die Flut wieder kommt jagen sie meist mit den […]

Brooks Falls

Viele Bären versammeln sich an den Brooks Falls zwischen Lake Brooks und Naknek Lake, wo sie von einer Aussichtsplattform aus beobachtet werden können. Viele bekannte Fotos von Braunbären wurden hier aufgenommen. http://farm9.staticflickr.com/8330/8115069481_deb602d7d6_o.jpg  

McNeil Falls

Im Spätsommer (Juli/August) machen sich etwa 150 Grizzlybären zum McNeil River auf, 402 km südwestlich von Anchorage (Alaska). Sie gehen auf Lachsfang: ihr Lieblingsessen ist gerade flussabwärts zu den Laichplätzen unterwegs und die Bären müssen sich einen ordentlichen Wintervorrat anfressen. Der McNeil Fall stellt ein schwieriges Hindernis für die Lachse dar, das wissen auch die […]

Nordamerikanische Pazifikküste

An der nordamerikanischen Pazifikküste zwischen Kalifornien und Alaska dominieren Nadelbäume die gemäßigten Regenwälder. In Kalifornien ist außerdem der Küstenmammutbaum, der höchste Baum der Erde, beheimatet. Viele Exemplare dieser Giganten kann man im kalifornischen Redwood Nationalpark bestaunen. Der Big Basin Redwoods State Park in den Santa Cruz Mountains, ebenfalls in Kalifornien, hat den größten bestand an […]

Tidewater-Gletscher

Gletscher diesen Typs fließen ins Meer. In Alaska findet man sie zuhinterst von Fjorden, 16 allein in Glacier Bay. Wenn ein Gletscher zum Meer vordringt, lagert er vor seiner Stirn einen Wall aus Steinen und Sedimenten (Endmoräne) ab, die ihn vor der Wirkung der Gezeiten schützt. Zieht sich der Gletscher von der Endmoräne zurück, bricht […]

Hubbardgletscher

Der Hubbardgletscher, Alaskas größter Tidewater-Gletscher, dringt seit seiner ersten Kartierung 1895 weiter zum Meer vor. Sein Kalben treibt den Zyklus von Vordringen und Zurückschmelzen an; die meisten anderen Gletscher Alaskas schrumpfen. Der Hubbard-Gletscher ist ein Gletscher in der Eliaskette im US-Bundesstaat Alaska und dem Yukon-Territorium. Von seiner Quelle im Yukon-Territorium erstreckt sich der Gletscher über 122 km in die Yakutat Bay und die Disenchantment Bay. Er ist damit […]

Juneau Icefield

Juneau, die Hauptstadt Alaskas, liegt an der sogenannten Inside Passage,des 24000 km langen Seewegs an der Alaska Panhandle und vor der Küste British Columbias. Hier gibt es rund 1000 kleine Inseln und natürliche Gletscher mit Schmelzwasserseen. Die Stadt liegt ganz in der Nähe des mächtigen Juneau Iceflields mit seinem etwa 140 Gletschern, die man auf […]

Iliamna Lake

Der Iliamna Lake (auch Lake Iliamna) ist ein See im Südwesten des US-Bundesstaates Alaska auf der Alaska-Halbinsel. Er ist mit einer Fläche von 2.622 km² der größte See in Alaska und einer der größten Nordamerikas. Der See ist 124 km lang und bis zu 35 km breit. Der Abfluss ist der Kvichak River. Die Dörfer Iliamna, Newhalen, Kokhanok und Pedro Bay liegen am Ufer des Iliamna-Sees. Der See ist oligotroph (nährstoffarm) und von Dezember […]

Aleuten

Die zum US-Bundesstaat Alaska gehörende Inselgruppe erstreckt sich bogenförmig am Südrand des nordpazifischen Beringmeers von der Alaska-Halbinsel über rund 1750 Kilometer Länge in Richtung Westen bis zu den russischen Kommandeurinseln, die mit einer Entfernung von 338 Kilometern den westlichen Ausläufer der Inselkette darstellen. Zusammen stellen sie die natürliche Abgrenzung zum eigentlichen Nord-Pazifik dar. Die 162 Inseln der Aleuten sind insgesamt 17.670 Quadratkilometer groß. Obwohl die Aleuten eine durchgehende […]

Schutzgebiete in Alaska

National Wildlife Refuge Alaska Maritime National Wildlife Refuge Fläche: 13.832 km² gegründet 1980 Alaska Peninsula National Wildlife Refuge Fläche: 14.472 km² gegründet 2. Dezember 1980 Arctic National Wildlife Refuge Fläche: 78.053 km² gegründet 1960 Becharof National Wildlife Refuge Fläche: 4.857 km² gegründet 2. Dezember 1980 Innoko National Wildlife Refuge Fläche: 15.583 km² gegründet 2. Dezember 1980 Izembek National Wildlife Refuge […]

World War II Valor in the Pacific National Monument

World War II Valor in the Pacific National Monument ist eine Gedenkstätte vom Typ eines National Monuments in den US-BundesstaatenAlaska, Hawaii und Kalifornien. Sie erinnert an den Zweiten Weltkrieg im Pazifischen Ozean. Die Gedenkstätte wurde am 5. Dezember 2008 durchUS-Präsident George W. Bush proklamiert und besteht aus neun bislang unabhängigen Teilen in drei Bundesstaaten und unter der Verwaltung von verschiedenen Ministerien der Bundesregierung der Vereinigten […]

Misty Fjords National Monument

Der größte Teil des Schutzgebietes liegt auf dem Festland in den Bergen der Boundary Ranges, zwischen dem Portland Canal im Osten und dem Behm Canal im Westen. Der Portland Canal und der Kamm der Bergkette bilden die Grenze des Schutzgebiets und Alaskas zur kanadischen Provinz British Columbia. Im Norden erstreckt sich der Salmon Glacier, Nordamerikas fünftgrößter Gletscher, von Kanada über die Grenze und […]

Kap Krusenstern

Kap Krusenstern ist ein Kap an der Westküste Alaskas im Südosten der Lisburne-Halbinsel. Es bildet den Eingang zum Kotzebuesund an derTschuktschensee und liegt der Stadt Kotzebue nördlich gegenüber. Das Kap wurde durch den deutschbaltischen Seefahrer und Entdecker Otto von Kotzebue im Sommer 1816 entdeckt und benannt nach dem deutschbaltischen Entdecker Adam Johann von Krusenstern, der im Dienste des Zaren die Welt umsegelte. Das Kap und sein Umfeld ist ein archäologischer Fundort […]

Aniakchak National Monument and Preserve

Aniakchak National Monument and Preserve (deutsch Aniakchak-Nationalmonument und Schutzgebiet) ist ein unter der Verwaltung des National Park Service stehendes Nationalmonument der Vereinigten Staaten von Amerika, das in einer schwer zugänglichen Region auf der Alaska-Halbinsel den Vulkan Aniakchak in der Aleutenkette schützt. Es liegt in einer Kette von Naturschutzgebieten auf der Halbinsel, die den Katmai-Nationalpark, Becharof National Wildlife Refuge, Alaska Peninsula National Wildlife Refuge, Aniakchak National Monument und Izembek National Wildlife Refuge umfasst. Hauptattraktion des […]

Admiralty Island

Admiralty Island ist eine Insel im Alexander-Archipel im Südosten des US-Bundesstaates Alaska. Sie gehört zu den ABC-Inseln von Alaska und liegt etwa mittig im Archipel zwischen den Städten Sitka und Juneau. Die Insel ist 145 km lang und 56 km breit und umfasst eine Fläche von 4264 km². Gemäß der Volkszählung von 2000 wohnen 650 Menschen auf der Insel. Die Tlingit-Gemeinde Angoon mit 572 Einwohnern ist die einzige dauerhafte Siedlung […]

Wrangell-St.-Elias Nationalpark

Der Wrangell-St.-Elias-Nationalpark im südöstlichen Alaska ist mit rund 53.320 km² der größte Nationalpark in den Vereinigten Staaten. Der Nationalpark wurde 1980 durch den Alaska National Interest Lands Conservation Act gegründet und gehört zusammen mit den umgebenden Naturschutzgebieten zum UNESCO Weltnaturerbe und zu einem der größten zusammenhängenden Schutzgebiete der Welt. 9 der 16 höchsten Berge der […]

Lake-Clark-Nationalpark

Der Lake-Clark-Nationalpark (Lake Clark National Park and Preserve) ist ein Nationalpark der USA in Alaska. Er wurde 1980 im Rahmen desAlaska National Interest Lands Conservation Acts gegründet. Im Parkgebiet geht in den Chigmit Mountains die Alaskakette, die Bergkette des zentralen Alaskas, in die Aleutenkette über, die sich über denAleuten-Inselbogen fortsetzt. Zur Aleuten-Kette gehören aktive Vulkane, darunter die beiden höchsten Berge des Parks Mount Redoubt (3059 m) und Mount Iliamna (3054 m). In den Bergen liegen […]

Kobuk-Valley Nationalpark

Der Kobuk-Valley-Nationalpark in Alaska ist durch seine Lage am nördlichen Polarkreis einer der abgelegensten Nationalparks in den USA. Er wurde am 2. Dezember 1980 durch den Alaska National Interest Lands Conservation Act gegründet. Im Nationalpark befindet sich ein großes Tal, das Kobuk Valley, durch das der Fluss Kobuk River fließt. Es wird von den Baird- und Waring-Bergen begrenzt. Eine Besonderheit sind die 65 km² großen Great Kobuk Sanddünen. Der Sand, der durch die schleifende Wirkung […]

Kenai-Fjords-Nationalpark

Der Kenai-Fjords-Nationalpark ist ein Nationalpark in den USA auf der Kenai-Halbinsel im südlichen Alaska. Im Park liegt das Harding Icefield, das größte Eisfeld in den Vereinigten Staaten. Der Park ist berühmt für den 1600 Meter hohen Kenai-Berg, der vollständig vom 777 km² großen Harding-Eisfeld verhüllt ist. Das Eis verläuft in Form von mehreren Gletschern bis ins Wasser des Meeres. Die Temperaturen im regnerischen Sommer liegen in Durchschnitt zwischen 10 °C und […]

Katmai Nationalpark

Der Katmai-Nationalpark (engl.: Katmai National Park and Preserve) liegt in Alaska und ist für sein Valley of Ten Thousand Smokes und für seineBraunbären bekannt. Der Park wurde am 2. Dezember 1980 durch den Alaska National Interest Lands Conservation Act eingerichtet und befindet sich auf der Alaska-Halbinsel gegenüber der Kodiak-Insel. Ein kleiner Teil des Gebiets im Norden unterliegt dem geringeren Schutzstatus einerNational Preserve, hier ist die Jagd zulässig. An den […]

Gates-of-the-Arctic-Nationalpark

Der Nationalpark Gates of the Arctic (Tore zur Arktis, engl.: Gates of the Arctic National Park and Preserve) umfasst eine große unberührte Wildnis in den Endicott und den Schwatka Mountains der Brookskette von Alaska. Das Gebiet enthält ein Labyrinth von Talsenken mit Gletschernund schroffe Berge mit nördlichen Wäldern und arktischer Tundravegetation, die durch wilde Flüsse eingeschnitten sind. Das 1980 durch den Alaska National Interest Lands Conservation Act zum Nationalpark erklärte Gebiet liegt nördlich des Polarkreises. Karibus,Moschusochsen, Wölfe und Bären bevölkern das […]

Glacier Bay Nationalpark

Der Glacier-Bay-Nationalpark (Glacier Bay National Park and Preserve) ist ein Nationalpark der USA im Süden von Alaska, in der Nähe vonJuneau. Im Park ziehen sich 17 Gletscher von hohen, schneebedeckten Bergen bis in das von den Gezeiten beeinflusste Wasser der von Fjorden wie dem Tarr Inlet durchzogenen, Glacier Bay genannten Bucht (Gletscher Bucht). Häufig brechen […]

Kluane Nationalpark

Der Kluane-Nationalpark (Engl. Kluane National Park and Reserve) ist ein im Südwesten des Yukon gelegener, 1976 gegründeter kanadischer Nationalpark mit einer Fläche von 22.016 km². Zu ihm gehört der höchste Berg des Landes: Der Mount Logan (5959 m). 82 Prozent seiner Fläche sind vom Kluane Icefield und den von diesem gespeisten Gletschern bedeckt. Im Nordosten […]

Denali Nationalpark

Im riesigen Denali Nationalpark, dem vielleicht schönsten Schutzgebiet Alaskas, da die Heimat von Hunderten Braunbären ist und den Namen des höchsten Berg in Nordamerika trägt, des majestätischen, fruchteinflößenden Denali, der die Alaska Range wie ein Tyrann krönt. Der Mount McKinley bekam seinen Namen zu Ehren des 25. Us-Präsidenten William McKinley. Ursprünglich wurde er jedoch Denali […]

Pazifischer Feuerring

Ein 32.500 km langer Feuergürtel (“Ring of Fire”) aus vulkanischen Inselreihen und Vulkanketten. Der von den Vulkanen in Alaska bis Neuseeland und nach Feuerland. (Bilder: Erst der höchste Vulkan, dann andere Bilder von Ort)   Kamtschatka: Die Halbinsel Kamtschatka im äußersten Osten Russlands ist das aktivste Vulkangebiet der Erde: Von den 180 Vulkanen auf Kamtschatka […]

Mount McKinley

Mount McKinley 6194 m Central Alaska Range Der Mount McKinley bekam seinen Namen zu Ehren des 25. Us-Präsidenten William McKinley. Ursprünglich wurde er jedoch Denali genannt, was soviel heißt wie “Der Große”. In der Tat ist er der höchste Gipfel der Alaska- Kette und erhebt sich stolz über den nach ihm benannten Denali-Nationalpark, dem bekanntesten […]