Great Migration

Es gibt kaum ein spektakuläreres Schauspiel im Tierreich als die jährliche Wanderung der Gnus in Ostafrika. Währende der Regenzeit grasen sie auf den fetten Weiden der Serengeti in Tansania. Nach deren Ende im Frühsommer verdörrt das Land, und die Gnus ziehen nach Norden in die Massai Mara in Kenia, wobei sie den Mara River überqueren […]

Serengeti Nationalpark

Die Serengeti ist nicht gestorben. Sie lebt und gilt längst in aller Welt als der Inbegriff eines unvergleichlichen Schatzes der Schöpfung, der um jeden Preis bewahrt werden muss. Daran hat der deutsche Zoologe Bernhard Grzimek einen großen Anteil, der 1959 seinen legendären, mit einem Oscar preisgekrönten Dokumentarfilm „Serengeti darf nicht sterben“ drehte, damit weltweit das […]

Mara River

Der Mara River ist ein Fluss in Ostafrika mit einer Länge von 395 km. Sein Einzugsgebiet ist 13.325 km² groß. Verlauf: Quelle: Er entspringt in Kenia unweit der Stadt Nakuru in den Abuya-Sümpfen des Mau-Waldes, der im Osten der Provinz Rift Valley liegt. Ober- und Unterlauf: Von dort fließt er durch das Massai Mara-Wildreservat im […]

Serengeti

Die endlose Ebene – so die deutsche Übersetzung des Massai-Wortes „siringitu“ – ist Schauplatz der Wanderung riesiger Tierherden: Eine Millionen Gnus und 200000 Zebras wandern jedes Jahr von den nördlichen Hügeln zu den südlichen Ebenden und wieder zurück- über viele Hunderte Kilometer und durch unterschiedlichste Landschaften. Damit sie die Strecke unbeschadet durch Menschen überstehen, steht […]