Bundesstaaten der USA Klima

A: Alaska Arizona C: Colorado F: Florida I: Indiana K: Kalifornien M: Maine Missouri N: Nevada New Jersey New Mexico O: Ohio Oklahoma Oregon T: Texas U: Utah  

Salmon River (Idaho)

Der Salmon River ist ein Fluss, der auf einer Länge von 684 km durch Zentral-Idaho fließt. Er wird auch als „Fluss ohne Wiederkehr“ bezeichnet, weil er bis zur Erfindung moderner Bootsantriebe nur flussabwärts befahren werden konnte. Flussverlauf: Von der Quelle bis zur Mündung weist der Fluss einen Höhenunterschied von mehr als 2500 Metern auf. Quelle: Der Salmon River hat seine Quellen […]

Bruneau Canyon

Der Bruneau River ist 246 km langer Nebenfluss des Snake River. Der Fluss durchfliesst die Bundesstaaten Idaho und Nevada. Im Südwesten Idahos gräbt sich der Fluss in ein Lavafeld hinein und bildet den Bruneau Canyon. Der Canyon bietet perfekte Möglichkeiten für Kajaktouren oder Rafting.

Sanke River Canyon

Der Snake River Canyon ist ein großer Canyon der vom Snake River geformt wurde und in der Magic Valley-Region im südlichen Idaho liegt. Der Canyon bildet auch die Grenze des Twin Falls County und des Jerome County. Der Snake River Canyon hat eine Tiefe von 150 m und ist 400 m breit und erstreckt sich […]

Upper Mesa Falls

Der Upper Mesa-Wasserfall ist ein Wasserfall am Henrys Fork im Caribou-Targhee-National Forest. Oberhalb des Lower Mesa-Wasserfalls sind es rund 26 km nach Ashton (Idaho). Der Wasserfall hat eine Höhe von ca. 35 m und eine Breite von 61 m. Er gehört mit zu dem wasserreichsten Wasserfällen des US-Bundesstaates Idaho. Die Klippe des Wasserfalls wurde vor […]

Soda Springs

Die Soda Springs nennt man tausende natürliche und carbonathaltige Geysire in der Gegend rund um der Stadt Soda Springs (Idaho). Die Quellen sind eine bestimmte Landmarke am historischen Oregon Trail. Geysire und Quellen: Ninety Percent Spring: Die Quelle ist bekannt für ihre hohe Wasserqualität. Die Quelle ist die Mineralwasserquelle des Produkts „Idanha“, ein Mineralwasser das […]

Teton Range

Die Teton Range ist eine Bergkette an der Ostflanke der Rocky Mountains. Geographie: Lage: Sie erstreckt sich etwa 100 km in Nord-Süd-Richtung im US-Bundesstaat Wyoming an der Grenze zu Idaho. Erhebungen und Täler: Die beiden höchsten Gipfel der Kette sind der Grand Teton Peak mit 4200 m und der Mount Moran mit 3837 m. Der Grand Teton und weitere sieben der zehn höchsten Gipfel der Kette liegen in einem gemeinsamen Bergstock […]

United States of America

Die Vereinigten Staaten (englisch United States, kurz U.S., US), kurz für Vereinigte Staaten von Amerika(englisch United States of America; abgekürzt USA), kurz auch Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorienbesteht. Die 48 zusammenhängenden Continental United States und Alaska liegen in […]

Idaho

Idaho gehört zu den Rocky Mountains States. Die Landschaft ist geprägt von wüstenhaften und bergigen Landschaften. Hauptstadt ist Boise. In Idaho findet man eine bezaubernde Berglandschaft vor, wie die Sawtooth Mountains. Lage und Landschaft: Eindrucksvolle Erholungsgebiete liegen in der majestätisch anmutenden Wildnis der Rocky Mountains. Sun Valley wurde zu einem Wintersportmekka. In vielen Stadtzentren bewahren […]

Hells Canyon National Recreation Area

An der Grenze nach Oregon gelegene Bergwildnis mit der reifsten durch einen Fluss gebildeter Schlucht der USA. Der Snake River windet sich fast 1000 m unter den Berggipfeln durch das Land. Mehr als 20 Pflanzenarten sind hier endemisch. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hells_Canyon_Oregon.JPG/X-Weinzar

Yellowstone Nationalpark Klima

Die jährlichen Niederschläge, im wesentlichen als Schnne, liegen bei 635 mm, die Temperatur bewegt sich von -7,7°C im Januar bis 16,9°C im Juli. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Wetterextreme der USA

Wichtigster Einflussfaktor des Klimas ist der polareJetstream (Polarfrontjetstream), der umfangreiche Tiefdruckgebiete vom Nordpazifik bringt. Verbinden sich die Tiefs mit denjenigen von der atlantischen Küste, bringen sie im Winter als Nor’easters schwere Schneefälle. Da kein Gebirgszug westostwärts verläuft, bringen Winterstürme oftmals große Schneemengen weit in den Süden, während im Sommer die Hitze weit nordwärts bis nach Kanada reicht. Die Gebiete zwischen […]

Shoshone Falls

Shoshone Falls, ein 70 Meter hoher Wasserfall, ergießt sich in mehreren Kaskaden in den Snake River bei Twin Falls. So eindrucksvoll wie zur Zeit der Planwagenzüge sind sie aber nur noch bei Hochwasser im Frühjahr. Bereits im Jahr 1902 entschied man sich, die Wasserkraft für kommerzielle Zwecke zu nutzen und auf die Errichtung eines „Shoshone […]

Craters of the Moon National Monument

Der Süden des Staates Idaho hat eine der erstaunlichsten Landschaften Amerikas. Über 215 km² der Fläche des erst 1924 geschützten Naturreservates sind verwüstend bedeckt von ausgedehnten Lavafeldern, Eruptionskegeln, Aschenlagen und Auswurfbomben, so desolat und scharfkantig, als hätten sich die Ausbrüche erst vor kurzem ereignet. Die letzen aber fanden schon vor ca. 1.800 Jahren statt, was […]

Wasatch Mountains

Die Wasatchkette (englisch Wasatch Range oder Wasatch Mountains)  ist ein Gebirgszug der Rocky Mountains. Die Bergkette liegt im nordöstlichen Teil des Großen Beckens und erstreckt sich vom zentralen Utah in nördliche Richtung – vorbei am Großen Salzsee – bis kurz hinter die Bundesgrenze von Idaho. Sie ist rund 350 km lang und durchschnittlich etwa 3.000 Meter hoch. Die höchsten Erhebungen sind Mount Timpanogos und Mount Nebo mit einer Höhe von mehr als 3.600 […]

Lake Pend Oreille

Der Lake Pend Oreille ist ein See im Norden des Idaho Panhandle. Er hat eine Länge von 105 km und eine Wasserfläche von 383 km². Zum Tierbestand der umliegenden Wälder gehören Maultierhirsch, Wapiti, Wolf, Elch, Hörnchen, Amerikanischer Schwarzbär, Kojote und Rotluchs. Ferner sind folgende Vögel hier anzutreffen:Weißkopfseeadler, Fischadler, Eulen, Kolibris, Bussarde, Spechte, Enten und Berghüttensänger. Der See dient auch vielen Zugvogelarten als Rastplatz. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2c/Lake_Pend_Oreille.jpg

Great Basin

Dieses sehr trockene und wüstenartige Becken liegt zum größten Teil im Bundesstaat Nevada, an den Rändern greift es bis Kalifornien. Oregon, Idaho und Utah aus. Im Norden reicht das Große Becken Höhen von 1.500 Metern, im Süden fällt es ab bis unter den Meeresspiegel, tiefster Punkt ist das Death Valley mit -86 Metern. Geographie: Beim […]

Columbia-Plateau

DIe Hochebene erstreckt sich hauptsächlich in den Bundesstaaten Oregon und Idaho mit Ausläufern nach Washington. Sie entstand während des späten Miozäns und frühen Oliozäns durch Vulkanismus, der große Menge dünnflüssiger Lava produzierte. Das Plateau wird vom Columbia River durchschnitten.   http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-7350104602-hd.jpg http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/46/Columbia_River_and_Gorge.jpg    

Naturwunder in Idaho

Craters of the Moon National Monument: Bildquelle: