Salem (Oregon) Klima

Salem hat ein marines Westküstenklima. Das Klima wiest Einschläge vom mediterranen Klima auf. Die Niederschläge sind erheblich, allerdings sind die Sommer trocken, während der Herbst und Winter sehr nass sind. Die Temperaturen im Winter sind kalt. Im Sommer reichen die Temperaturen von warmen bis heißen Werten. Schnee ist selten und im Sommer kann das Thermometer […]

Duluth Klima

Duluth unterliegt dem Kontinentalklima. Die kalten und langen Winter sowie kühle Sommer gaben der Stadt den Spitznamen „klimatisierte Stadt“ („the air-conditioned city“). Während der Wintermonate liegen die Temperaturen oft wochenlang unterhalb der Frostgrenze. Durchschnittlich liegt von Dezember bis März eine dauerhafte Schneedecke. Winterstürme werden durch die Lage der Stadt, die zum einen vom See, zum […]

Castle Rock (Washington) Klima

Das Klima ist ganzjährig gemäßigt. Die Winter sind kühl und mild, während die Sommer warm sind. Nur in den Nächten kann es ziemlich kalt werden, dies gilt auch für die Sommermonate Juli und August. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm):  

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Südlich und östlich des Mount St. Helens erstreckt sich ein einzigartiges Naturareal: der 5000 km² große Gifford Pinchot National Forest mit Koniferenwäldern, einsamen Bächen und Seen, zahlreiche kleineren Gletschern und Ausblicken auf die Vulkane. Mount St. Helens: Der Mount St. Helens ist ein aktiver Vulkan im Skamania County im Süden des US-Bundesstaates Washington mit einer Höhe von 2549 m. Er gehört zur Kaskadenkette, einem vulkanischen Gebirgszug, der […]

Salmon River (Idaho)

Der Salmon River ist ein Fluss, der auf einer Länge von 684 km durch Zentral-Idaho fließt. Er wird auch als „Fluss ohne Wiederkehr“ bezeichnet, weil er bis zur Erfindung moderner Bootsantriebe nur flussabwärts befahren werden konnte. Flussverlauf: Von der Quelle bis zur Mündung weist der Fluss einen Höhenunterschied von mehr als 2500 Metern auf. Quelle: Der Salmon River hat seine Quellen […]

Bruneau Canyon

Der Bruneau River ist 246 km langer Nebenfluss des Snake River. Der Fluss durchfliesst die Bundesstaaten Idaho und Nevada. Im Südwesten Idahos gräbt sich der Fluss in ein Lavafeld hinein und bildet den Bruneau Canyon. Der Canyon bietet perfekte Möglichkeiten für Kajaktouren oder Rafting.

Sanke River Canyon

Der Snake River Canyon ist ein großer Canyon der vom Snake River geformt wurde und in der Magic Valley-Region im südlichen Idaho liegt. Der Canyon bildet auch die Grenze des Twin Falls County und des Jerome County. Der Snake River Canyon hat eine Tiefe von 150 m und ist 400 m breit und erstreckt sich […]

Upper Mesa Falls

Der Upper Mesa-Wasserfall ist ein Wasserfall am Henrys Fork im Caribou-Targhee-National Forest. Oberhalb des Lower Mesa-Wasserfalls sind es rund 26 km nach Ashton (Idaho). Der Wasserfall hat eine Höhe von ca. 35 m und eine Breite von 61 m. Er gehört mit zu dem wasserreichsten Wasserfällen des US-Bundesstaates Idaho. Die Klippe des Wasserfalls wurde vor […]

Soda Springs

Die Soda Springs nennt man tausende natürliche und carbonathaltige Geysire in der Gegend rund um der Stadt Soda Springs (Idaho). Die Quellen sind eine bestimmte Landmarke am historischen Oregon Trail. Geysire und Quellen: Ninety Percent Spring: Die Quelle ist bekannt für ihre hohe Wasserqualität. Die Quelle ist die Mineralwasserquelle des Produkts „Idanha“, ein Mineralwasser das […]

Manila (Arkansas) Klima

Das Klima der Stadt Manila ist Hamid und subtropisch. Die Winter sind kalt und frostig, während die Sommer sehr heiß und schwül sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Big Lake National Wildlife Refuge

Das Big Lake National Wildlife Refuge ist ein 45 km² großes National Wildlife Refuge im Mississippi County im US-Bundesstaat Arkansas. Geographie: Das National Wildlife Refuge liegt 3,2 km östlich von Manila (Arkansas). Landschaft: Die Landschaft besteht hauptsächlich aus Seen, Sümpfe und Hartholzwäldern. Klima: Natur: Flora: Die größte Fläche des Big Lake ist saisonal überflutet. Zur […]

Monument Rocks (Kansas)

Die Monument Rocks (oder Chalk Pyramids) sind eine Reihe von großen Kalkformationen im Gove County (Kansas), dass eine hohen Anteil von prähistorischen Fossilien beherbergt. Die Formationen sind die ersten Landmarks die durch das US Department of the Interior zum National Natural Landmark gekürt worden sind. Die Kalkformationen erreichen eine Höhe von über 21 m und […]

Castolon Klima

Das Klima der Geisterstadt Castolon ist ein typisches Wüstenklima des Big Bend National Parks. Die Niederschläge sind semi-arid. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Brooks (Alberta) Klima

Die Stadt Brooks im Bundesstaat Alberta liegt in der Steppenlandschaft Südkanadas, auch bekannt als Palliser’s Triangle. Brooks hat ein semi-arides Klima. Die Winter sind trocken und kalt mit wenig Schneefall, im Gegensatz zum restlichen Kanada. Die Chinook-Winde mildern die kalten Wintertemperaturen, wenn sie einsetzten. Die niedrige Niederschlagsrate zieht sich über das gesamte Jahr. Der meiste […]

Teton Range

Die Teton Range ist eine Bergkette an der Ostflanke der Rocky Mountains. Geographie: Lage: Sie erstreckt sich etwa 100 km in Nord-Süd-Richtung im US-Bundesstaat Wyoming an der Grenze zu Idaho. Erhebungen und Täler: Die beiden höchsten Gipfel der Kette sind der Grand Teton Peak mit 4200 m und der Mount Moran mit 3837 m. Der Grand Teton und weitere sieben der zehn höchsten Gipfel der Kette liegen in einem gemeinsamen Bergstock […]

Lake McDonald

Der Lake McDonald ist der größte See im Glacier National Park. Er liegt im Flathead County im US-Bundesstaat Montana. Der Lake McDonald ist ungefähr 16 km lang und über 1,6 km breit. Seine maximale Tiefe erreicht 130 m. Der See füllt ein Tal, das durch glaziale Aktivitäten gebildet wurde. Der See liegt auf einer Höhe […]

Page Klima

Die Stadt Page hat ein arides Klima mit heißen und trockenen Sommern, sowie kalten Wintern mit wenig Schneefall. Die Stadt ist lokalisiert im südlichen Ende der Great Basin Desert im Colorado Plateau. Aufgrund des Regenschattens der kalifornischen Berge ist es dort sehr trocken. Die Stadt liegt im Einzugsgebiet des Nordamerikanischen Monsuns. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Lufttemperaturen […]

Wheeler Peak (New Mexico)

Der Wheeler Peak ist mit einer Höhe von 4011 Metern der höchste Berg im US-Bundesstaat New Mexico. Er ist nach George Montague Wheeler benannt, einem amerikanischen Offizier und Entdecker des späten 19. Jahrhunderts. Zuvor trug Wheeler Peak den Namen Taos Peak nach Taos Pueblo und dem Ort Taos. Geographie: Der Berg ist Teil der Sangre de Cristo Range, dem südlichsten Gebirgszug der Rocky Mountains, und erhebt sich […]

Playa Balandra

Der Playa Balandra ist ein Strand auf der Baja California-Halbinsel im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur. Der Strand liegt an der Ostküste der Halbinsel. Am nördlichen Ende des Strandes findet man den Hongo de Balandra vor.  

Iztaccíhuatl

Der Iztaccíhuatl (oder Ixtaccíhuatl, in neuer Nahuatl-Schreibweise Istaksiwatl, auch Iztactépetl bzw. Istaktepetl oder auch Mujer dormida ‚schlafende Frau‘) ist mit 5230 m der dritthöchste Berg Mexikos nach dem Citlaltépetl und dem Popocatépetl. Er liegt ca. 70 km südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt und ist bei guten Sichtverhältnissen von der Stadt aus sichtbar. Der Iztaccíhuatl liegt 18 km nördlich vom Popocatépetl und ist von ihm durch den etwa 3700 m hohen Paso de Cortés getrennt.

Point Lobos State Reserve

Point Lobos State Reserve, oft einfach Point Lobos genannt, ist ein Schutzgebiet südlich von Monterey, Kalifornien und im Norden des Küstenabschnitts Big Sur. Landschaft: Durch die sehr steil abfallenden Meeresküste (der Meeresgrund erreicht schnell Charakteristika des Pazifiks mehrere Kilometer abseits der Küste) entstehen ungewöhnliche Tideneffekte, wobei ungewöhnlich große Mengen von Sauerstoff ins Ozeanwasser gelangen. Natur: Dies wiederum zieht eine ungewöhnliche Pflanzen- und Tierwelt an, von […]

Algodones-Dünen

Die Algodones-Dünen (engl. Algodones Dunes) sind ein etwa 85 km langes und bis zu 10 km breites Dünenfeld im Südosten Kaliforniens (Imperial County). Geographie: Sie liegen in etwa zwischen den Städten Niland im Nordosten und Los Algodones, einer der nördlichsten Städte Mexikos und verlaufen parallel zum Südwesthang der Chocolate Mountains. Klima: Sie sind ein Teil der Colorado-Wüsteund weisen mit 25 mm durchschnittlichem Jahresniederschlag bei 18,3 °C Jahresmitteltemperatur vollarides Wüstenklima auf. Entstehung: Der Sand stammt vermutlich vom […]

Whiting Ranch Wilderness Park

Der Whiting Ranch Wilderness Park ist ein 25 ha großes Gebiet an der Foothill Ranch. Der Wilderness Park liegt im südkalifornischen Orange County und liegt im südlichen Hinterland von Los Angeles und nördlich von San Diego. Landschaften: Die größte Fläche des Parks wird gesäumt durch Ufer-, Eichenwäldern, Schluchten und steile Hänge die mit Salbei und […]

Irvine Ranch Klima

Im südkalifornischen Ortes Irvine herrscht ein mediterranes Steppenklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Der meiste Niederschlag fällt im Herbst und Winter, während im Sommer eine lange Trockenzeit herrscht. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  Niederschlag (mm): Rekordtemperaturen:  

Iowa Countryside

Wer von Wisconsin westwärts fährt, wird zunächst kaum einen Unterschied bemerken. Rote Farmhäuser leuchten zwischen riesigen Feldern, gesäumt von bewaldeten Hügeln. Rund zwei Drittel Iowas sind von Farmland bedeckt. Statt der Heuwiesen dominieren nun Mais und Sojabohnen, westhalb Iowa auch „Corn State“ genannt wird. Die Kulturpflanzen stammen direkt oder indirekt vom gentechnischen Saatgut. Neben der Kulturlandschaft […]

Mexikanische Bundesstaaten

Die Vereinigten Mexikanischen Staaten (span. Estados Unidos Mexicanos) – oder einfach nur Mexiko (span. México) – bestehen aus 31 Bundesstaaten (span. Estados), die jeweils von einem Gouverneur geleitet werden, sowie aus der Stadt Mexiko-Stadt (span. Ciudad de México, bis 2016 offiziell Distrito Federal, Bundesdistrikt), die die Hauptstadt des Landes bildet und von einem Regierungschef (span. Jefe de Gobierno) angeführt wird. Bundesstaaten: C: Chihuahua O: Oaxaca

Chihuahua (Stadt) Klima

Das Klima der Stadt ist ein kaltes Wüstenklima. Die Winter sind untertags warm, während es in der Nacht sehr kalt werden. Die Sommer sind lang und heiß. Die Regenzeit ist in den Monaten Juni bis September. Die Niederschläge sind semi-arid. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  

Chihuahua

Der Bundesstaat Chihuahua gehört zu den nördlichen Staaten des Landes. Chihuahua ist mit 247.938 km² der größte Bundesstaat Mexikos und hat etwa 3,4 Mio. Einwohner. Fläche: 247.938 km² Einwohnerzahl: 3,4 Mio. Einwohner Größte Stadt: Chihuahua (ca. 800.000 Einwohner) Lage und Landschaft: Er grenzt im Westen an Sonora, im Norden an die Vereinigten Staaten (New Mexico und Texas), im Osten an Coahuila, im Südwesten an Sinaloa, im Süden an Durango. […]

Colorado River

Der Colorado ist der größte und wichtigste Fluss im Südwesten Nordamerikas. Er ist 2333 km lang und besitzt ein Wassereinzugsgebiet von 635.000 km². Landwirtschaft, Trinkwasser- und Elektrizitätsversorgung im Südwesten der Vereinigten Staaten und in Teilen Kaliforniens hängen stark vom Wasserregime des Colorado River ab. Dazu wurden zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und den 1980er Jahren eine Vielzahl Bewässerungsprojekte unterschiedlicher Größe erbaut. Der Oberlauf des Colorado River […]

Grand Prismatic Spring

Der Name dieser heißen Quelle im Yellowstone Nationalpark ist tatsächlich Programm: Nicht nur, dass sie einen Durchmesser von stolzen 91 m vorweisen kann und damit die drittgrößte heiße Quelle der Welt ist, sonder sie besticht auch durch eine wunderbare Farbenpracht und kann sicher mit der eines Prismas mithalten. Das Wasser erreicht eine Temperatur von 70°C […]

Lower Falls

Die Lower Falls sind Wasserfälle des Yellowstone River im US-Bundesstaat Wyoming. Sie befinden sich östlich der Ortschaft Canyon Village, am südlichen Ende des Grand Canyon of the Yellowstone im Yellowstone-Nationalpark. Mit einer Fallhöhe von 94 m sind sie die höchsten Fälle des Parkes und knapp doppelt so hoch wie die Niagarafälle. Die Lower Falls können von vier Aussichtspunkten aus betrachtet werden: vom Inspiration Point, Grandview Point und Lookout Point östlich der Schlucht und […]

Aussichtspunkte des Grand Canyons

Eine häufige Aktivität besteht darin, die verschiedenen Aussichtspunkte anzusteuern und dabei das ein oder andere Stück des Canyonrandes zu Fuß zu erkunden. Um möglichst verschiedene Eindrücke des Canyons zu gewinnen, sind große Entfernungen zurückzulegen. Der Fußweg vom „Grand Canyon Village“ am Südrand zum „Bright Angel Point“ am Nordrand geht über 34 km, mit einem Fahrzeug sind […]

Jasper Nationalpark Klima

Das Klima im Nationalpark ist ein feuchtes und subarktisches Klima. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Rancho Mirage Klima

Das Klima Rancho Mirages wird von der Umgebung stark beeinflusst. Die Lage zwischen drei hohen Gebirgen in einem nach Süden abfallenden Tal führt zu einem einzigartigen, zu jeder Jahreszeit warmen Klima; die Winter gelten sogar als die wärmsten in den westlichen USA. Weiterhin ist das Klima arid. Die durchschnittliche jährliche Höchsttemperatur beträgt 31  °C, die Tiefsttemperatur 17  °C. […]

Fredonia Klima

Das Klima der Stadt Fredonia ist ein arides und kaltes Wüstenklima. Die Winter sind frostig und streng, während die Sommer sehr heiß sind. In der Nacht kann es in den Sommermonate sehr kühl werden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm) und Regentage:  

West Yellowstone Klima

Das Klima der Stadt West Yellowstone ist kontinental geprägt. Die Nachttemperaturen sind das ganze Jahr über kalt. Die Sommer sind untertags sehr warm. Die Winter sind sehr kalt, lang und streng. Jährlich schneit es im Schnitt über 400 cm Schnee. Rekordwerte: Die niedrigste Temperatur wurde am Roger Pass (Montana) registriert und betrug -57,0°C. Die höchste […]

Eureka Klima

Eureka befindet sich in der arktischen Klimazone (äußerst kalte Winter und kurze, kühle Sommer); die Polarnacht beginnt am 21. Oktober und endet am 19. Februar; der Polartag dauert vom 14. April bis 29. August. Die Sommer sind sehr kurz, kalt und sonnig, während die Winter sehr kalt, lang und finster sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Alert Klima

Das Klima ist polar mit dunklen, langen und sehr kalten Wintern, sowie helle, sonnige, kurze und kalte Sommermonate. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Iqaluit Klima

Das Klima ist arktisch mit sehr kalten Wintern und extremen Temperaturen. Der Sommer ist kühl und kurz. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Arktis

Die Arktis ist die nördliche zirkumpolare Erdregion und bedeckt die nördlichen Teile der drei Kontinente Nordamerika, Asien und Europa, ferner das größtenteils von Eis bedeckte Nordpolarmeer; sie ist eine der beiden irdischen Polkappen, die Antipodin der Antarktis. Die Bezeichnung Arktis leitet sich von dem altgriechischen Wort árktos ἄρκτος ‚Bär‘ ab. Das Adjektiv arktikós ‚arktisch‘ ‚nördlich‘ bezeichnete das Land unter dem Sternbild des Großen Bären. Der Polarstern liegt mit nur knapp 44 Bogenminuten Abweichung nahezu senkrecht über dem Nordpol und gehört heute zum Sternbild Kleiner Bär. […]

Bahía de Sebastián Vizcaíno

Die Bahía de Sebastián Vizcaíno ist eine weite Meeresbucht an der Westküste der mexikanischen Halbinsel Niederkalifornien. Geographie: Mit einer Küstenlänge von rund 480 km ist sie eine der ausgedehntesten Buchten des Pazifischen Ozeans an der Westküste Nordamerikas. Anteile an der Bucht haben die mexikanischen Bundesstaaten Baja California und Baja California Sur. Zum Nordstaat gehört auch die Isla de Cedros, die größte Insel der Bucht, die für ihre zahlreichen See-Elefanten bekannt ist. Der schmale Landzipfel […]

Mount Waialeale

Der Waiʻaleʻale (deutsch meist Waialeale) ist ein Schildvulkan und nach dem Kawaikini der zweithöchste Berg auf der Insel Kauaʻi in Hawaii. Der Name bedeutet in der hawaiischen Sprache „plätscherndes“ oder „überlaufendes Wasser“. Klima: Niederschlag: Der Gipfel des 1.569 Meter hohen Waiʻaleʻale ist ganzjährig durch Wolken verhangen. Sehr gleichmäßige, feuchte, nordöstliche Passatwinde treffen auf die steile Nordostflanke des Berges, deren Hänge eine durchschnittliche Neigung von über 110 % aufweisen. Dadurch entstehen aufsteigende Hangwinde, wobei das […]

Mount Waialeale Klima

Der Gipfel des 1.569 Meter hohen Waiʻaleʻale ist ganzjährig durch Wolken verhangen. Sehr gleichmäßige, feuchte, nordöstliche Passatwinde treffen auf die steile Nordostflanke des Berges, deren Hänge eine durchschnittliche Neigung von über 110 % aufweisen. Dadurch entstehen aufsteigende Hangwinde, wobei das reichlich enthaltene Wasser als Steigungsregen abregnet. Da diese Witterung sehr stabil ist, regnet es an 335 Tagen im Jahr, wobei ständig große Regenmengen […]

Ocean City (New Jersey) Klima

Das Klima ist feucht und subtropisch mit kontinentalen Einschlägen im Winter. Die Niederschlagsmenge ist sehr hoch. Die Winter sind kalt und die Sommer feucht-heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Baltimore Klima

Das Klima der Stadt ist feucht und subtropisch. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß und feucht. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Klimastationen:  

Chappaqua Klima

Das Klima ist kontinental mit subtropischen Einschlägen. Die Winter sind eisig und kalt. Die Sommer hingegen können schwül werden und die Temperaturen steigen oft über 30°C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Saratoga Springs Klima

Das Klima der Stadt ist kontinental mit sehr kalten Wintern und heiß-feuchten Sommern. Es kann zu riesigen Wetterschwankungen kommen, die sich im Winter als Schnee- und Wintereinbrüche, und im Sommer als Gewitterstürme und kalten Nächten, ausprägen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Newport Klima

Das Klima ist feucht und kontinental. Die Temperaturen der Stadt Newport werden stark vom Atlantik geprägt. Ganzjährig kann es zu heftigen Wetterschwankungen kommen, die von Gewitterstürmen bis starke Wintereinbrüche reichen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Fort Myers Klima

Fort Myers befindet sich im Übergangsbereich zwischen der tropischen und subtropischen Klimazone. Die Winter sind etwas kühler und die sommerlichen Nachttemperaturen liegen um ca. 2°C unter dem Normen von Miami. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Biscayne National Park Klima

Das Klima des Inselarchipels östlich von Miami hat ein tropische Savannenklima mit ganzjährig warmen Temperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Albany (New York) Klima

Das Klima der Stadt Albany ist feucht und kontinental. Die Winter sind sehr kalt mit viel Schnee und strengen Frösten, während die Sommer heiß und schwül sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Klimastationen:  

Louisville (Kentucky) Klima

Das Klima der größten Stadt Kentuckys ist feucht und subtropisch. Die Winter sind kühl mit kontinentalen Einschlägen, während die Sommer sehr heiß und schwül sind. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Klimastationen: Louisville-International Airport:  

Lexington (Kentucky) Klima

Die mittlere Jahrestemperatur beträgt in Lexington 13 °C. Jährlich fallen etwa 1200 mm Niederschlag. Das Klima der zweitgrößten Stadt Kentuckys ist subtropisch und feucht. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Helena (Montana) Klima

Helena hat wegen seiner Lage ein typisches kontinentales Gebirgsklima. Das Wetter reicht von klirrender Kälte (bis unter -30 °C) im Winter bis hin zu sommerlicher Hitze mit Höchstwerten jenseits der 30-Grad-Marke. Niederschlag (~300 mm pro Jahr) fällt das ganze Jahr hindurch, wobei winterliche Schneestürme, die sogenannten Blizzards, der Stadt enorme Schneemengen bringen. Außerdem sind große […]

Atascadero Klima

Das Klima der kalifornischen Stadt ist eine semi-arides Klima mit heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Riverside Klima

Die südkalifornische Stadt Riverside hat ein semi-arides Klima mit milden Wintern und sehr heißen Sommern. Jährlich fallen ungefähr 260 mm Regen. Die Trockenzeit ist von April bis November. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Mono City Klima

Das Klima der Mono City am Lake Mono ist ein Wüstenklima. Der meiste Niederschlag fällt im November bis Februar. Ansogst ist das Klima sehr trocken. Die Sommer sind sehr heiß, aber in der Nacht ist es sehr kalt. Klimatabellen: Lufttemperatur: Niederschlag (mm):  

Eureka (Illinois) Klima

Das Klima der Stadt ist ein feuchtes Kontinentalklima mit sehr kalten Wintern und heißen, feuchten Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm):  

Brownsville (Texas) Klima

Das Klima ist ein feuchtes subtropisches Klima. Die Winter sind warm und die Sommer sehr heiß. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Wassertemperatur:  

El Dorado Klima

In El Dorado (Arkansas) herrscht ein feucht gemäßigtes subtropisches Klima. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 16,8 Grad Celsius. Juli ist der wärmste Monat im Jahr, mit bis zu 34 °C. Der Januar ist der kälteste Monat mit einer durchschnittlichen Niedrigsttemperatur von -1 °C. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt 1.357,4 Liter, und die durchschnittliche Sonnenscheindauer im Jahr liegt bei 1565 Stunden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Klimastationen: […]

Atlantische Küstenebenen der USA

Die Atlantische Küstenebenen der USA gehören zu den Großlandschaften der USA. Sie werden gegrenzt von den Appalachen und den Ozark Mountains. Nur eine Bruchteil der natürlichen Lebensräumen ist unberührt, denn die Küstenebenen sind dicht besiedelt. Sie wurden gerodet und in landwirtschaftliche Nutzflächen umgewandelt, während die Strandregionen als Erholungsgebiete genutzt werden. Geographie: Lage: Die Küstenebenen verlaufen […]

Eureka Klima

Das Klima der Stadt Eureka ist kontinental geprägt und wird vom Great Basin beeinflusst. Die Winter sind sehr kalt, lang und frostig, während die Tagestemperaturen im Sommer sehr hoch sind und in der Nacht ziemlich kühl werden. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Tierwanderungen der Huftiere auf der Erde

Es gibt in der Natur kaum etwas Erstaunlicheres zu sehen als die jahreszeitlichen Wanderungen großer Huftiere wie der Karibus in Kanada und Alaska, der Gazellen in der Mongolei, der Kobs im südlichen Sudan und der Gnus, Zebras und Gazellen in Ostafrika. Tausende Tiere sammeln sich und beginnen je nach Klima ihre Massenwanderung. Die größten Wanderungen […]

Prince Rupert Klima

Das Klima der kanadischen Küstenstadt Prince Rupert ist für kanadische Verhältnisse mild, da die Wassermassen des Pazifik sich mildernd auf das kontinentale Klima auswirken. Die Winter an der Pazifikküste sind relativ mild und die Sommer sind kühl. Rund um Prince Rupert breitet sich der Gemäßigte Regenwald der Nordamerikanischen Pazifikküste aus. Der Küstenstreifen gehört zu den […]

Culiacán Klima

Das Klima ist tropisch bis subtropisch bei relativ geringen jahreszeitlichen Temperaturschwankungen. Die Sommer sind mit durchschnittlich 36 °C heiß; Temperaturen von bis zu 44 °C sind dann möglich. Auch im Winter werden Höchsttemperaturen von über 20 °C erreicht, allerdings kann es nachts auf circa 10 °C abkühlen. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 25 °C. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: […]

Minneapolis Klima

In Minneapolis herrscht das für den Mittleren Westen typische Klima. Die Winter sind sehr kalt und trocken, die Sommer warm und zeitweise feucht. In der Klimaklassifikation nach Köppen/Geiger fällt die Stadt in das humide Kontinentalklima (Dfa). Die höchste jemals gemessene Temperatur liegt bei 42,2 Grad Celsius im Juli 1936, die niedrigste bei -40,6 Grad Celsius […]

Madison (Wisconsin) Klima

Madison befindet sich, ähnlich wie der Rest des amerikanischen Mittleren Westens, in einer kontinentalen Klimazone, vor allem spürbar durch den gewaltigen Unterschied zwischen Sommer- und Wintertemperaturen. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Des Moines Klima

Das Klima der Stadt ist kontinental geprägt mit kalten Winter und heißen feuchten Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Saint Paul Klima

Das Klima ist kontinental geprägt mit kalten Wintern und heißen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Thunder Bay Klima

Das Klima ist kontinental und wird vom Snow-Effect der Great Lakes beeinflusst. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Yellowknife Klima

Das Klima der nordkanadischen Stadt Yellowknife ist boreal und subarktisch. Die Winter sind sehr streng und die Sommermonate warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Winnipeg Klima

Die Stadt ist durch Kontinentalklima geprägt, hat heiße Sommer und ist im Winter eine der kältesten Städte der Welt. Während 5 Monaten des Jahres liegen die Durchschnittstemperaturen unterhalb des Gefrierpunktes. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Inside Passage

Die „Inside Passage“, seit vielen hundert Jahren die populärste Wasserstraße vor der kanadischen Westküste, windet sich durch zahlreiche Fjorde, Buchten und Kanäle von Vancouver Island bis hinauf nach Alaska. Mehrere Eiszeiten haben das Land zerklüftet und gespalten und so der Küste ihr dramatisches Gesicht gegeben. Geschichte: Haida- und Tlingit-Indianer steuerten ihre Kanus durch dies Gewässer, […]

Charlottetown Klima

Das Klima ist feucht und kontinental. Die Winter sind milder als im Landesinneren und sehr schneereich (bis zu 290 cm). Die Sommer sind warm. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Portage la Prairie Klima

Die Stadt im Bundesstaat Manitoba ist die sonnigste Stadt in den Sommermonaten in ganz Kanada. Portage la Paririe hat ein feuchtes Kontinentalklima. Die Sommer sind warm und die Winter sind sehr kalt und trocken. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Halifax Klima

Das Klima der Küstenstadt Halifax in Nova Scotia ist kontinental geprägt. Die Winter sind kalt und frostig, während die Sommer sehr warm werden können. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:    

St. Catharines Klima

Das Klima der Stadt St. Catharines ist kontinental. Die Winter sind frostig und lang und die Sommer sehr warm bis heiß. Das Klima wird von den Großen Seen beeinflusst. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

London (Ontario) Klima

Die kanadische Stadt London hat ein feuchtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden:  

Oakville Klima

Oakville hat ein humides Kontinentalklima. Mit kalten, aber keinen extremen Wintern und warmen Sommern. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Wassertemperatur:  

Edmonton Klima

Edmonton liegt im Übergangsbereich von kühlgemäßigtem zu kaltem Nadelwaldklima. Aus diesem Grund herrscht ein relativ trockenes Kontinentalklima mit großen Unterschieden zwischen Sommer und Winter vor. Allerdings sind die Winter etwas milder als in den südlicher gelegenen Städten Regina und Winnipeg. Die durchschnittliche Temperatur reicht von -11,7 °C im Januar bis 17,5 °C im Juli. Im […]