Rom Klima

Das Klima Roms ist typisch mediterran sommertrocken (arid) und winterfeucht (humid). Die Trockenheit im Sommer ist auf die Verlagerung des subtropischen Hochdruckgürtels zurückzuführen – in diesem Hochdruckgebiet sinkt die Luft ab und Wolken werden dabei aufgelöst. Der subtropische Hochdruckgürtel wandert im Winter nach Süden ab und von Norden her ziehen feuchte außertropische Westwinde auf.

Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt Rom in der mediterranen Klimazone mit heißen Sommern. Das Klima ist ganzjährig recht mild. Die Zwischensaisonen sind die angenehmsten, obwohl relativ regnerisch. Der Herbst ist deutlich wärmer als das Frühjahr. Mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von über +30°C ist der römische Sommer sehr heiß. In den letzten Jahren ist aufgrund des Klimawandels eine angestiegene Intensität bei Hitzewellen und extrem hohen Temperaturen aufgetreten. Das Stadtzentrum liegt ca. 25 km von der tyrrhenischen Küste entfernt. Im Sommer macht sich der maritime Einfluss des Meeres an den westlichen Hängen der Stadt bemerkbar. Diese Brise wird „Ponentino“ bezeichnet und weht von West nach Ost. Er verhindert eine übermäßige Erwärmung der Nachmittagshitze. Im Stadtzentrum jedoch ist der Einfluss des Ponentino recht gering und daher sind die Temperatur um 3 bis 4°C höher.

Im Sommer kann die Kombination von Luftfeuchte, hoher Temperaturen und wenig Luftaustausch zu einer schwülen Hitze mit heftigen Gewittern führen. Diese Wetterlage setzt sich bis Oktober fort. Während des Jahrs wechseln sich trockenere Perioden mit mäßigen Regenperioden ab. Der meiste Niederschlag fällt jedoch zwischen November und Dezember, sowie im April. Im Winter kann im Falle kalter Lufteinbrüche aus dem Valle del Rodano Schnee auftreten. Schnee ist jedoch nicht häufig, aber in den Monate Januar und Februar kann Schneefall in geringen Mengen auftreten.


Klimatabelle der Klimastation Roma (Rom)-Ciampino:

1961-1990:1APAT

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +15,1°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit +7,3°C, während der Juli/August mit +23,9°C der heisseste Monat im Jahr ist. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge summiert sich auf 875 mm im Jahr, die sich auf 86 Niederschlagstage aufteilt. 23 Nächte weisen eine Tiefsttemperatur von unter 0°C (Frosttage) auf. 51 Tage im Jahr weisen eine Höchsttemperatur von mindestens +30°C (Hitzetage) auf. Im Schnitt kommt es zu 13 Tropennächte (Min. Temp ≥+20°C).

Ambientale dell’APAT

1991-2020:2Infoclimat: Roma Ciampino. 1991-2020. Occurences de phénomènes.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +16,1°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit +7,9°C, während der Juli/August mit +25,7°C der heisseste Monat im Jahr ist. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge summiert sich auf 803 mm im Jahr, die sich auf 81 Niederschlagstage aufteilt. 20 Nächte weisen eine Tiefsttemperatur von unter 0°C (Frosttage) auf. 60 Tage im Jahr weisen eine Höchsttemperatur von mindestens +30°C (Hitzetage) auf. Im Schnitt kommt es zu 38 Tropennächte (Min. Temp ≥+20°C).

Infoclimat

Klimawandel:

Die beiden oben dargestellten Messzeiträume stellen den Klimarückblick der letzen 60 Jahre dar. Der erste Messzeitraum von 1961-1990 wies eine Jahrestemperatur von +15,1°C auf. Dieser Wert stiegt im Messzeitraum von 1991-2020 auf +16,1°C auf, d.h. ein Temperaturanstieg von +2°C innerhalb von 30 Jahren. Zu erkenne ist, dass die Temperaturen deutlich angestiegen sind. Die Winter sind wärmer und die Sommer deutlich heißer geworden. So liegt der Mittelwert an Hitzetagen (Max. Temperaturen von ≥+30°C) im Zeitraum 1991-2020 bei 60 Tagen im Jahr, während er im Zeitraum 1961-1990 bei 51 Tagen lag. Somit hat sich die Anzahl der Hitzetage in den letzten 30 Jahren deutlich erhöht. Auch die Anzahl der Tropennächte (Min. Temp ≥+20°C) ist von 18 auf 38 Nächte pro Jahr gestiegen. Der Jahresniederschlag hat um 72 mm im Jahresverlauf abgenommen. Somit ist der Niederschlag deutlich zurück gegangen.


Klimatabelle der Klimastation Roma (Rom)-Urbe:

1961-1990:3APAT

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +15,2°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit +7°C, während der Juli/August mit +24°C der heisseste Monat im Jahr ist. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge summiert sich auf 837 mm im Jahr, die sich auf 81 Niederschlagstage aufteilt. 33 Nächte weisen eine Tiefsttemperatur von unter 0°C (Frosttage) auf.

Ambientale dell’APAT

1991-2020:4Infoclimat: Roma Urbe. 1991-2020. Occurences de phénomènes.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +16°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit +8,1°C, während der Juli/August mit +24,9°C der heisseste Monat im Jahr ist. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge summiert sich auf 611 mm im Jahr, die sich auf 68 Niederschlagstage aufteilt. 29 Nächte weisen eine Tiefsttemperatur von unter 0°C (Frosttage) auf. 92 Tage im Jahr weisen eine Höchsttemperatur von mindestens +30°C (Hitzetage) auf. Im Schnitt kommt es zu 15 Tropennächte (Min. Temp ≥+20°C).

Infoclimat

Klimawandel:

Die beiden oben dargestellten Messzeiträume stellen den Klimarückblick der letzen 60 Jahre dar. Der erste Messzeitraum von 1961-1990 wies eine Jahrestemperatur von +15,2°C auf. Dieser Wert stiegt im Messzeitraum von 1991-2020 auf +16°C auf, d.h. ein Temperaturanstieg von +0,8°C innerhalb von 30 Jahren. Zu erkenne ist, dass die Temperaturen deutlich angestiegen sind. Die Winter sind wärmer und die Sommer deutlich heißer geworden. Der Jahresniederschlag hat um 226 mm im Jahresverlauf abgenommen. Somit ist der Niederschlag deutlich zurück gegangen.


Klimatabelle der Klimastation Roma (Rom)-Fiumicino:

1961-1990:5APAT

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +15,6°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit +8,6°C, während der August mit +24,1°C der heisseste Monat im Jahr ist. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge summiert sich auf 741 mm im Jahr, die sich auf 72 Niederschlagstage aufteilt. 13 Nächte weisen eine Tiefsttemperatur von unter 0°C (Frosttage) auf. 25 Tage im Jahr weisen eine Höchsttemperatur von mindestens +30°C (Hitzetage) auf. Im Schnitt kommt es zu 25 Tropennächte (Min. Temp ≥+20°C).

Ambientale dell’APAT

1991-2020:6Infoclimat: Roma Fiumicino. 1991-2020. Occurences de phénomènes.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +15,7°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit +8,5°C, während der Juli/August mit +24,1°C der heisseste Monat im Jahr ist. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge summiert sich auf 646 mm im Jahr, die sich auf 69 Niederschlagstage aufteilt. 18 Nächte weisen eine Tiefsttemperatur von unter 0°C (Frosttage) auf. 47 Tage im Jahr weisen eine Höchsttemperatur von mindestens +30°C (Hitzetage) auf. Im Schnitt kommt es zu 28 Tropennächte (Min. Temp ≥+20°C).

Infoclimat

Klimawandel:

Die beiden oben dargestellten Messzeiträume stellen den Klimarückblick der letzen 60 Jahre dar. Der erste Messzeitraum von 1961-1990 wies eine Jahrestemperatur von +15,6°C auf. Dieser Wert stiegt im Messzeitraum von 1991-2020 auf +15,7°C auf, d.h. ein Temperaturanstieg von +0,1°C innerhalb von 30 Jahren. Der Jahresniederschlag hat um 95 mm im Jahresverlauf abgenommen. Somit ist der Niederschlag deutlich zurück gegangen.


Einzelnachweise:

  1. http://www.scia.sinanet.apat.it/sciaweb/scia_valori_tabelle.html. Roma-Ciampino. Tabelle climatiche 1961-1990 del Sistema nazionale di raccolta, elaborazione e diffusione di dati Climatologici di Interesse Ambientale dell’APAT.
  2. Normales et records climatologiques 1991-2020 à Roma / Ciampino (Rome) – Infoclimat. URL. – abgerufen am 2021-07-03.
  3. http://www.scia.sinanet.apat.it/sciaweb/scia_valori_tabelle.html Tabelle climatiche 1961-1990 del Sistema nazionale di raccolta, elaborazione e diffusione di dati Climatologici di Interesse Ambientale dell’APAT.
  4. Normales et records climatologiques 1991-2020 à Roma / Urbe (Rome) – Infoclimat. URL. – abgerufen am 2021-07-03.
  5. http://www.scia.sinanet.apat.it/sciaweb/scia_valori_tabelle.html Tabelle climatiche 1961-1990 del Sistema nazionale di raccolta, elaborazione e diffusione di dati Climatologici di Interesse Ambientale dell’APAT.
  6. Normales et records climatologiques 1991-2020 à Roma Fiumicino (Rome) – Infoclimat. URL. – abgerufen am 2021-07-03.