Paraná Klima

Paraná weist ein Klima der Pampa auf. Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt die Stadt in der Zone des feuchten Subtropenklimas (Cfa). Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei +18°C. Die Winter sind untertags mild mit sehr kühlen Nächten. Die Nachtwerte können bis auf unter +1°C sinken. Der Frühling und Herbst ist warm mit kühlen Nächten. Normal wird der letzte Frost am 04. August registriert. Dennoch können Fröste auch noch im Oktober auftreten. Der Beginn der Frostperiode ist für gewöhnlich der 22. Juni. Aber auch im Mai kann Frost auftreten. Die Sommer sind heiß mit milden bis warmen Nächten. Während der Hitzewellen können die Spitzenwerte auf über +37°C steigen. Der meiste Niederschlag fällt im Sommer. Auch die Tornadogefahr ist sehr hoch. Die jährliche Niederschlagsmenge summiert sich auf über 1000 mm. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -7°C und +43°C.

Klimatabelle:

1981-2010:


Einzelnachweise:

  1. “Clima en la Argentina: Guia Climática por Paraná Aero”. Caracterización: Estadísticas de largo plazo (in Spanish). Servicio Meteorológico Nacional. Archived from the original on 4 September 2017. Retrieved 5 October 2017.
  2. ^ “Estadísticas Climatológicas Normales – período 1981-2010” (in Spanish). Servicio Meteorológico Nacional. Retrieved January 21, 2018.