Klima auf Madeira mit Inselgruppe

Madeira verfügt über mehrere Mesoklimata. Im Norden der Insel regnet es häufig, der Süden ist dagegen subtropisch warm. Im Sommerhalbjahr liegt die Insel im Einflussbereich des Nordostpassats, im Winterhalbjahr liegt sie im Westwindgürtel. Der vorherrschende Wind kommt aus Nordost. Er entsteht vor der Küste Portugals und zieht in Richtung auf die Kapverdischen Inseln. Dieser Wind bringt Feuchtigkeit mit sich und verursacht hohe Wellen an der Nordküste und oft, besonders morgens, unbeständiges Wetter an der Ostseite der Insel. Bei westlicher Windrichtung kann es im Osten der Insel sonnig und trocken sein, während es im Süden und im Westen regnet.

Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur schwankt zwischen 19 Grad Celsius im Januar und Februar und 26 Grad Celsius im August und September.

In ausgeklügelten, offenen Bewässerungsanlagen, den Levadas, wird Wasser aus dem regenreicheren Norden in den Süden, zu den Plantagen und Gärten, geführt.

Klimatabellen:


Funchal:

Funchal weist ein subtropisches Mittelmeerklima des Atlantischen Ozeans auf. Die Niederschläge sind wechselzeitig über das Jahr verteilt. Die Sommer sind sehr trocken, während der Rest des Jahrs mäßig feucht ist. Die Temperaturen sind ganzjährig mild.

1991-2020:

1961-1990:


Insel Madeira:

Die Hauptinsel Madeira weist ein ausgewogenes und subtropisches Klima auf. Die Insel weist regionale Unterschiede auf. Die Südküste ist trockener und wärmer, als der niederschlagsreichere Norden. Das Wetter im Osten ist unbeständiger und windiger, als die Westküste.

Machico (Osten):

Lugar de Baixo (Süden):

Estreito da Calheta (Südwesten):

Porto Moniz (Norden):

Pico de Areeiro (1818 m):

Der dritthöchste Berg der Insel Madeira weist ein kühles Mittelmeerklima auf. Die Niederschläge sind bis auf den Sommer äußerst hoch und erreichen extreme Werte. Ein Großteil des Niederschlags kommt als Nieselregen und Nebel herab. Trotz der Höhe liegt die absolute Tiefsttemperatur nur bei -4,3°C.


Insel Porto Santo:

Die Insel Porto Santo weist ein relativ trockenes Klima auf. Daher gedeiht dort eine steppen- bis wüstenähnliche Vegetation. Die Pflanzen reichen von vielen Drachenbäumen, über Wacholder, Baumheiden und Dornbüschen. Im Vergleich zur Hauptinsel Madeira weist Porto Santo, eine deutlich spärlichere Vegetation auf.

1991-2020

1971-2000:


Einzelnachweise:

Funchal:

  1. Funchal – Wetterrückblick & Klimadaten – Meteostat. URL. – abgerufen am 2021-12-24.
  2. Sea water temperature Funchal today | Portugal. URL. – abgerufen am 2021-12-24. — SeaTemperature.info
  3. “Weather Information for Funchal”. Instituto Português do Mar e da Atmosfera. Archived from the original on 13 November 2012.
  4. “Série retrospetiva da informação meteorológica (1976-2019)”. Direção Regional de Estatística da Madeira. Retrieved 19 December 2021.
  5. “Funchal Climate Normals 1961–1990”. National Oceanic and Atmospheric Administration. Retrieved 10 March 2017.

Machico:

  1. Google-Suche: Machico Madeira Climate, zit. n. NOAA, zuletzt geprüft am 14.03.22.
  2. Klima Machico: Klimatabelle, Wetter & Wassertemperatur für Machico. Climate-Data.org, URL. Zugegriffen 14. März 2022.

Lugar de Baixo:

  1. “Sistema Biofísico” (PDF). cm-ribeirabrava.pt. Retrieved 3 December 2020.

Calheta:

  1. Google-Suche: Calheta Climate, zit. n. NOAA, zuletzt geprüft am 14.03.22.
  2. Klima Calheta: Klimatabelle, Wetter & Wassertemperatur für Calheta. URL. Climate-Data.org, Zugegriffen 14. März 2022.

Porto Moniz:

  1. Aladin. „Porto Moniz, Portugal – Detailed Climate Information and Monthly Weather Forecast“. Weather Atlas, URL. Zugegriffen 14. März 2022.

Pico de Areeiro:

  1. Quintal, José Raimundo Gomes. “Estudo fitogeográfico dos jardins, parques e quintas do concelho do Funchal”(PDF). University of Lisbon. Retrieved 11 February 2021.

Porto Santo:

  1. „Porto Santo | Wetterrückblick & Klimadaten“. Meteostat, URL. Zugegriffen 7. Juni 2022.
  2. “PORTO SANTO/AEROPORTO/MADEIRA (524)” (PDF). Fichas Climatológicas 1971-2000 (in Portuguese). Instituto Português do Mar e da Atmosfera. Archived from the original (PDF) on 30 March 2020. Retrieved 30 March 2020.
  3. „Sea Water Temperature Porto Santo Today | Portugal“. SeaTemperature.Info, URL. Zugegriffen 3. Januar 2022.