Rio de Janeiro Klima

Aufgrund der Lage Rio de Janeiros in den niederen Breiten, am Atlantischen Ozean und an der Guanabara-Bucht ist das Klima der Stadt tropisch mit zwölf humiden Monaten. Es dominiert warmes Klima, das jedoch durch die steten Passatwinde gemildert wird.

Die höchste Temperatur in Rio de Janeiro wurde offiziell am 14. Januar 1984 an der Wetterstation im Stadtteil Bangu mit 43,2 °C gemessen, die tiefste am 19. Juli 1926 an der Wetterstation im Stadtteil Campo dos Afonsos mit 4,8 °C.

Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 22,6 °C bei nur geringen monatlichen Abweichungen (Höchsttemperatur im Januar/Februar: 25,5 °C, Tiefsttemperatur im Juli: 20,2 °C) und einem durchschnittlichen Jahresniederschlag von 1173 Millimetern. Die höchsten Niederschläge fallen in den Monaten Dezember bis April, wenn auf der Südhalbkugel Sommer ist. Der wenigste Niederschlag fällt in den Wintermonaten Juli und August.

Klimatabellen:


Einzelnachweise:

  1. Google-Suche: Rio de Janeiro Klima, zit. n. NOAA, zuletzt geprüft am 12.01.22.
  2. “Insolação Total (horas)”. Brazilian National Institute of Meteorology. Archived from the original on 8 August 2014. Retrieved 8 September 2014.
  3. „Sea Water Temperature Rio de Janeiro Today | Brazil“. SeaTemperature.Info, URL. Zugegriffen 12. Januar 2022.