Bernburg a. d. Saale-Trip Dezember 15-Januar 16/ 27.12.15

Die Hinfahrt verlief ohne Probleme. Es gab keine Staus und die Fahrzeit betrug mit Pause 6 h.


Hinfahrt:

A 9              München – Schkeuditzer-Kreuz (Leipzig)

A 14            Schkeuditzer-Kreuz – Bernburg (Saale)

Bilder:

südliche Leipzige Tieflandbucht

südliche Leipziger Tieflandbucht


 

Wetter:

Das Wetter war bis Bayreuth sonnig mit einer leichten Bewölkung. Weiter nach Norden nahm die Bewölkung zu, dennoch gab es einige Sonnenlöcher. Als wir in Bernburg bereit ankamen war es schon Nacht, deshalb konnte man die Bewölkung nicht genau identifizieren und feststellen.

Höchsttemperatur: 13°C

Tiefsttemperatur: 8°C

 

Sonnenstunden: – h

Niederschlag: – mm


 

Nächtlicher Spaziergang durch Bernburg:

Von der Wolfgangstraße aus gingen wir in die Zepziger Straße, um auf den Boulevard zu gelangen. Der Boulevard liegt in Richtung Roschwitzer Straße und Clara-Zetkin-Park. Die Einkaufsmeile wird auch Lindenstraße genannt. Der Boulevard ist weihnachtlich, mit Lichterketten, geschmückt. Wir gingen den langen Boulevard immer gerade aus und gelangten auf den Karlsplatz und stießen auf die Weltuhr. Man folgt die Lindenstraße weiter und überquert die Friedensallee. Dort entdeckt man auf der linken Seite die grüne Kupferkuppel der Dresdner Bank. Nach den man die Friedensallee überquert hat gelangt man in die Wilhelmsstraße, diese folgt man bis zur Marktbrücke. Wir haben die Marktbrücke nicht überquert sondern bogen nach links ab und gingen ein Stück an der Saale entlang, dann gibt es zwei Möglichkeiten: die eine ist man biegt in die Lange Straße ab und folgt diese bis man wieder an die Friedensallee gelangt und weiter Richtung Schlosskirche geht, dort trifft auch der zweite Weg hin. Um den zweiten Weg zu gehen muss man ein Stück weiter an der Saale entlang gehen, dann biegt man in die Schenktreppe ein, diese führt zur Schlossgartenstraße, diese Straße gerade aus überqueren, um auf die Theaterstaße zu gelangen, dann hat man zur rechten Seite das Theater von Bernburg und erblickt auf der linken Seite die Schlosskirche. Nun verlässt man die Theaterstraße und kommt auf eine kleine Kreuzung, dort geht man in die Leipziger Straße (praktisch gerade aus den Straßenverlauf folgen). Nach dem man die Leipziger Straße hinter sich hat kommt man auf den Louis-Braille-Platz, dort geht man vor zur Hauptstraße und überquert den Fußgängerüberweg. Nun folgt man die Straße Richtung Kreisverkehr. Mann muss den baumbewachsenen Louise-Braille-Platz im Auge, damit man weiß ob man Richtig ist. Wenn man am Kreisverkehr angekommen ist bleibt man auf der Straße und schließlich befindet man sich in der Halleschen Straße. Auf dieser Straße bleibt man bis zur Leopoldstraße (Seitenstraße), um dort die Straße zu überqueren, damit man in die Wolfangsstraße gelangt.