Notzingen (BW) Klima

Notzingen liegt in einem Talkessel im zentralen Baden-Württemberg nahe der Städte Esslingen und Stuttgart. Das Klima ist ein Übergangsklima zwischen dem ozeanischen und kontinentalen Klimas. Die Winter sind kalt und es kann selbst im März noch zu Frösten kommen, aufgrund des Kessels, da häufig eine Inversionswetterlage entsteht. Die Sommer sind sehr warm. Klimatabelle:

Friedrichshafen Klima

Das Klima Friedrichshafens ist vor allem von den Einflüssen des Bodensees und der nahen Alpen geprägt. Im Vergleich zum Hinterland sind die Temperaturen eher mild. Durch die Nähe zu den Alpen entstehen die charakteristischen Föhnwinde sowie teilweise kräftige Gewitter. Außerdem bildet sich im Winter häufig Nebel, da der See Wärme speichert, die wärmere Luft mehr […]

Tagesausflug Esslingen 25.06.2017

An einem warmen Sommertag besuchten wir die schöne Stadt Esslingen am Neckar. Die Stadt besticht durch ihre Fachwerkhäuser und mittelalterlichen Altstadt. Esslingen liegt vor den Toren Stuttgarts und bietet einen ruhigeren Charakter, als die Landeshauptstadt. Geographie: Esslingen am Neckar liegt an einer Engstelle des Neckartals südöstlich von Stuttgart. Der Fluss durchquert das Stadtgebiet von Südosten […]

Lahr Klima

Das Klima der Stadt Lahr ist ein mildes Klima, dass von der Oberrheinischen Tiefebene beeinflusst wird. Im Winter sind die Nachttemperaturen tiefer, als in der Ebene. Klimatabellen: 1991-2020: Einzelnachweise: Lahr/Schwarzwald – Wetterrückblick & Klimadaten – Meteostat. URL. – abgerufen am 2021-03-12.

Ulm (BW) Klima

Mit einer Durchschnittstemperatur von 7,9 Grad Celsius (°C) und einem Niederschlagsdurchschnitt von 749 Millimeter (mm) pro Jahr liegt Ulm – wie fast ganz Deutschland – in der gemäßigten Klimazone. Im Vergleich zu anderen Städten Baden-Württembergs ist das Klima in Ulm jedoch relativ kalt. Die Durchschnittstemperatur liegt deutlich unter den Werten anderer Orte im Südwesten (zum […]

Freiburg im Breisgau Klima

Freiburg liegt in einer Zone mit warm- und feucht-gemäßigtem Klima, wobei es große Unterschiede gibt: In der Ebene ist es wärmer und trockener, in den Bergzonen eher kühler und feuchter. Wegen der mittleren Durchschnittstemperatur von 11,4 °C ist Freiburg eine der wärmsten Großstädte Deutschlands. So wurde während der Hitzewelle 2003 am 13. August offiziell 40,2 Grad gemessen. Dies ist die zweithöchste jemals […]

Karlsruhe Klima

Karlsruhe ist mit einer Jahresmitteltemperatur von 11,0 °C eine der wärmsten Städte Deutschlands und mit einer jährlichen Sonnenscheindauer von im Mittel 1805 Stunden auch eine der sonnigsten. Die geschützte Lage im Oberrheingraben hat zur Folge, dass in Karlsruhe im Sommer oft eine drückende Schwüle herrscht. Die Winter in Karlsruhe sind meist mild und oft durch den für das Rheintal typischen Hochnebel […]

Stuttgart Klima

Durch die Lage im breiten Talkessel und die dichte Bebauung Stuttgarts gibt es ein vergleichsweise warmes und zuweilen schwüles Klima. Die Höhenzüge Schwarzwald, Schwäbische Alb, Schurwald sowie der Schwäbisch-Fränkische Wald schatten zusätzlich die gesamte Region von Winden ab. Aufgrund dessen ist an den Hängen Stuttgarts sogar Weinbau möglich – siehe den Artikel Weinbau in Stuttgart. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt in Stuttgart 10,8 °C. Im Winter bleibt die im Talkessel liegende Innenstadt […]

Städte Deutschland Klima

Klima nach Bundesländer: B: → Städte Bayern Klima  A: Aichach (Schwaben) Aldersbach Altenberg Altomünster Altötting Arnsberg Aschaffenburg Aschersleben Artern Auerbach (Vogtland) Augsburg B: Bad Aibling Bad Harzburg Bad Hersfeld Bad Kreuznach Bad Neuenahr-Ahrweiler Bad Tölz Bamberg Bärenfels Baruth-Mark Bautzen Bayreuth Beeskow Benediktbeuern Berlin Bernburg (Saale) Bitterfeld-Wolfen Blankenburg (Harz) Bochum Bonn Brachwitz (Saale) Brandenburg an der […]

Klima von Baden-Württemberg

Baden-Württemberg liegt in einem Übergangsgebiet zwischen Seeklima im Westen und Kontinentalklima im Osten. Das bewirkt, dass abwechselnd ozeanische und kontinentale Klimaeinflüsse wirksam werden. Aufgrund der vorherrschenden Westwinde überwiegen die ozeanischen Klimaeinflüsse, wobei diese in den östlichen Landesteilen abnehmen. Die Vielgestaltigkeit der Oberflächenformen, also das Nebeneinander hoher Bergländer und abgeschirmter Beckenräume, führt zu deutlichen klimatischen Unterschieden schon auf kurzen Entfernungen. Oberrheinische […]