Klima im Landkreis Rosenheim

Der Landkreis Rosenheim liegt im Alpenvorland sowie im bayerischen Teil des Unterinntals. Die vom würmeiszeitlichen Inngletscherhinterlassene Moränenlandschaft weist viele Seen auf. Die im Tegernsee entspringende Mangfall fließt bei Rosenheim in den Inn. Zum Kreisgebiet gehören ein kleiner Teil des Chiemsees(Schafwaschen) und die Chiemseeinseln Frauen- und Herrenchiemsee. Der weitaus größte Teil des Chiemsees, auch der die Inseln umgebende Teil, gehört zum Nachbarlandkreis Traunstein. Im Süden liegen das Mangfallgebirge (der Wendelstein ist mit 1838 m die auffälligste (aber nicht höchste) Erhebung im Landkreis) und die Chiemgauer Alpen. Der höchste Berg ist der Große Traithen mit 1852 m.


Rosenheimer Becken:

Die Region um Rosenheim (Unteres Mangfalltal mit Bad Aibling/Kolbermoor) zählt zur wärmsten Region Südbayerns und Oberbayerns. Neben der Gegend um Mühldorf, Altötting und dem Inntal sind die Sommer hier deutlich heißer, als in den Hügelländer des Bayerischen Oberlandes und Oberbayerns. An manchen Sommertagen sind die Temperaturen um einige Grade wärmer, als vergleichsweise in Holzkirchen (MB-Obb) oder Bad Tölz (TÖL-WOR-Obb).

Rosenheim (1991-2020):


Alpines Inntal:

Das Unterinntal der Alpen weist ein innteralpines Talklima auf. Ein klassisches Wettermerkmal der Region ist der Föhn. Dieser Fallwind sorgt für Schönwetterperioden und plötzlichen Temperaturerhöhungen.

Kiefersfelden (1991-2020):


Mangfalltal und -ebene:

Im Gebiet des Mangfalltals gibt es eine Klimastation des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Feldkirchen-Westerham (1991-2020):


Chiemsee und Chiemgau:

Das Chiemgau weist ein subkontinentales und voralpenländisches Klima mit kalten und schneereichen Wintern, sowie warm-gewittrigen Sommern. Der Chiemsee weist das mildeste Klima der Region auf.

Prien am Chiemsee (1991-2020):

Amerang (1991-2020):


Alpenvorland und Alpen:

An den Alpen ist das Klima deutlich feuchter, kälter und kontinentaler geprägt. An den Seen herrschen mildere Temperaturen mit höheren Nebelaufkommen. Am Alpenrand und in den Alpen ist das Klima am kältesten und feuchtesten. Die Winter sind sehr kalt und schneereich. Die Sommer sind kühl und unbeständig mit plötzlich auftretenden Gewittern und Temperaturstürzen.

Wendelstein – 1838 m (1991-2020):


Einzelnachweise:

  1. Rosenheim – Wetterrückblick & Klimadaten – Meteostat. URL. – abgerufen am 2021-03-12.
  2. Deutscher Wetterdienst.
  3. „Kiefersfelden-Gach | Wetterrückblick & Klimadaten“. Meteostat, URL. Zugegriffen 12. Oktober 2022.
  4. PDF-Datei zur Temperaturberechnung
  5. Klima Feldkirchen-Westerham: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Feldkirchen-Westerham. Climate-Data.orgURL. Zugegriffen 9. Oktober 2022.
  6. Chieming – Wetterrückblick & Klimadaten – Meteostat. URL. – abgerufen am 2021-11-29.
  7. Water temperature in Prien am Chiemsee today | Germany. URL. – abgerufen am 2021-12-03. — SeaTemperature.info
  8. „Amerang-Pfaffing | Wetterrückblick & Klimadaten“. Meteostat, URL. Zugegriffen 8. September 2022.
  9. „Wendelstein | Wetterrückblick & Klimadaten“. Meteostat, URL. Zugegriffen 23. Oktober 2022.