Obersee (Antarktis)

Der Obersee (in der englischsprachigen Literatur auch Lake Obersee) ist ein ganzjährig zugefrorener See in der Ostantarktis.

Der See erstreckt sich etwa 2,7 km in Nord-Süd-Richtung und ist bis zu 2,6 km breit. Die größte gemessene Tiefe beträgt 55,3 Meter. Er ist permanent mit Eis bedeckt, das im Sommer eine durchschnittliche Dicke von 3 Meter aufweist. Im antarktischen Sommer hat der See durch die Seitenmoräne des Anutschin-Gletschers einen Abfluss zum Untersee. Der Salzgehalt liegt bei 55 Milligramm pro Liter. Trotz des Abschlusses von der Außenwelt existieren am Seegrund Matten aus Cyanobakterien und Grünalgen.

Fläche 3,43 km²
Länge 2,7 km
Breite 2,6 km
Maximale Tiefe 55,3 m