Lambertgletscher

Er ist 400 km lang und bis zu 50 km breit! Damit ist der Lambertgletscher, dessen unglaubliche Dimensionen nur mit einem Satellitenfoto aus dem All tatsächlich erfasst werden können, der größte und längste Gletscher der Welt. Er mündet in das Südpolarmeer und erreicht dort dann eine Breite von 200 km. Jedes Jahr brechen etwa 700-1000 m des Lambertgletschers als Eisberg in den Antarktischen Ozean oder Südpolarmeer ab. Das Einzugsgebiet des Lambertgletschers umfasst etwa 10 Prozent des Eisschildes der Antarktis. Der 1956 entdeckte Eisstrom befindet sich in Ostantarktika. Von der zentralen kuppelartigen Hochebene Antarktikas, Polarplateau genannt, bzw. vom dortigen Amerikanischen Hochland fließt das Eis vorbei an den Prinz-Charles-Mountains im Westen und dem Princess-Elisabeth-Land im Osten in Richtung der Küste des Kontinents, wo es sich in das Amery-Schelfeis ergießt bzw. kalbt.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5e/Icefall_hires_2.jpg