Modena Klima

Das Klima der Stadt Modena ist typisch für die Po-Ebene. Es wird als subkontinental mit subtropischen Charakter beschrieben. Die Winter sind feucht, kalt und mäßig schneereich. Die Mindesttemperatur kann für mehrere Tage unter den Gefrierpunkt sinken. Der jährliche Schneefall summiert sich im Schnitt auf 35 cm (Messzeitraum 1961-1990). Im Herbst und Winter kommt es zu starker Nebenbildung. Hier kann es vorkommen dass der Nebel mehrere Tage anhält. Jedoch hat sich das Klima in den letzten 20 Jahren stark verändert, dass Nebelaufkommen in der Stadt selbst ist stark zurückgegangen. Hinzu kommt, dass ein signifikanter Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter herrscht. Die Sommermonate und sogar der Spätfrühling sind sehr warm bis heiß und besonders schwül. Die Spitzentemperaturen könne auf über +35°C jährlich steigen. Das Temperaturgefühl im Sommer und Winter wird stark von der Luftfeuchtigkeit beeinflusst.


Klimatabelle:

1961-1990:


Einzelnachweise:

  1. http://clisun.casaccia.enea.it/Profili/tabelle/271%20%5BModena%5D%20capoluogo.Txt Tabella climatica. ENEA.