Bergamo Klima

Bergamo liegt nach der Köppen-Klimaklassifikation in der Zone des gemäßigten Klimas der mittleren Breiten mit sehr heißen Sommern und kalten Wintern. In den Sommermonaten können kurze Regenperioden mit heftigen Gewittern auftreten. Die Luftfeuchtigkeit ist ganzjährig hoch somit entsteht im Sommer eine oftmals unerträgliche Hitze. Aufgrund der Lage am Fuße des Hügelgürtels von Valcalepio und der Nähe zum Lago d’Iseo, sind die Wintertemperaturen oftmals höher als in der Po-Ebene. Diese beiden Faktoren begünstigen auch die Milderung der Sommerhitze und die Minderung des anhaltenden Nebels im Herbst und Winter. Dieses milde Klima wirkt sich positiv auf die Wein- und Olivenölproduktion aus. Hinzukommend gedeihen in der Stadt subtropische und mediterrane Pflanzen.


Klimatabelle:

1961-2010:


Einzelnachweise:

  1. ISPRA. (Temperaturen: 1981-2010).
  2. http://www.scia.sinanet.apat.it/sciaweb/scia_valori_tabelle.html Tabelle climatiche 1961-1990 del Sistema nazionale di raccolta, elaborazione e diffusione di dati Climatologici di Interesse Ambientale dell’APAT.