Lagune von Venedig

Lagune von Venedig

 

Das 590 km² große Lagunenareal zwischen Land unf Meer ist noch sehr jung. Erst mit Ende der letzten Eiszeit bahnten sich die Alpenflüsse Brenda, Sile und Piave ihre heutigen Läufe, die sie dicht benachbart an das Adriatische Meer führten.

Drei bis zu 900 m breite, natürliche Lagunendurchlässe zum Meer existierten, durchs die die Gezeitenströme zweimal täglich in die Lagune eindringen können. doch immer häufiger werden diese Wasserstände übertroffen. Zwar haben Venezianer schon immer unter Hochwasser zu leiden gehabt, doch treffen sie die geschützte Lagunenstadt immer öfter, vor allem in den Wintermonaten.