Char Nuur

Der See liegt in der Mongolei. Er hat eine Fläche von 160 qkm, davon sind 25 km die Länge und 6 km die Breite. Der Char Nuur ist Rastplatz für Zugvögel auf den Weg durch Zentralasien. Die kargen, braunen Berge des Tobhata, der helle beigefarbene Sand und in der Mitte das grünblaue Wasser des Char Nuur, aus dem Weltraum betrachtet wirken der See im Westen der Mongolei und seine Umgebung besonders eng miteinander verzahnt und das sind sie auch, denn der Wasserspiegel ist von Regenfällen abhängig und verändert sich ständig. Vor gut 5000 Jahren stand noch die ganze Umgebung des Sees unter Wasser.