Boulder (CO) Klima

Boulder weist ein temperiertes Klima mit viel Sonnenschein auf. Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt Boulder in der Übergangszone zwischen dem semi-ariden Klima und dem feuchten Kontinentalklima. Die Winter tendieren von generell mild bis zu bitterkalt. Die Tageswerte liegen zwischen +7°C und +9°C. Die Nächte sind kalt und frostig und weisen mitunter auch Temperaturen unter -20°C auf. An ungefähr 5 Nächten sinkt das Thermometer auf unter -18°C. Aufgrund der Lage am Ostende der Rocky Mountains kommt es in Boulder zu heftigen Schneefällen, aufgrund des orographischen Liftes. Der Schneefall summiert sich in Schnitt auf 220 cm. Jedoch schmilzt der Schnee recht schnell, da die Sonnenscheinrate im Winter sehr hoch ist. Hinzukommen noch die Chinook-Winde (vergleichbar mit dem Föhn der Alpen). Die Sommer sind heiß und gewittrig. Um die 30 Tage weisen Tageswerte von +32°C und mehr auf. Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind aufgrund der Höhenlage und des semi-ariden Klimas recht hoch. Die Tageswerte im Sommer sind meist niedriger, als in anderen Städten Colorados. Im Gegenzug dazu sind die winterlichen Nachttemperaturen in Boulder mit die wärmsten im gesamten Bundesstaat. Die Rekordtemperaturen liegen zwischen -36°C und +40°C. Die niedrigste Tagestemperatur betrug -24°C, während die höchste Nachttemperatur +28°C erreichte.

Klimatabelle: