Nationalpark Llogara

Der Park ist ein beliebtes Ausflugsziel für Bergwanderer und Klettere. Viele Besucher kommen auch aus Tirana und Durrës. Die Landschaft ist von dichten Buchen- und Eichenwäldern bedeckt. In den höheren Lagen findet man Kiefernwälder vor. Wie in den anderen Schutzparks leben hier noch viele, teils auch seltene Wildtiere, wie das Damwild, der Fuchs, Eichhörnchen, Wildschwein und der Wolf. Die Vielfalt von Flora und Fauna, sowie die abgeschiedene Lage bewahrt den Hauch einer unberührten Wildnis. Inmitten des Parks hat sich eine Ferienanlage angesiedelt, diese liegt auf 800 m Höhe. Von dort aus kann man Kletter- und Bergtouren starten. Im Park befindet sich der Cäsar-Pass. Von Palasë kommend soll Cäsar seien Truppen hier über das Gebirge geführt haben. An der Küste beinet sich die Lepenica-Höhle, die schon in vorgeschichtlicher Zeit von Menschen besiedelt worden war. Zeichnung an den Höhlenwänden beweisen die Behausung.