Hohe Garbe

Die Auenlandschaft der Hohen Garbe zählt zu den bedeutendsten und wertvollsten Auwäldern Deutschlands und Mitteleuropas. Die Au liegt verborgen in der nördlichen Altmark (Sachsen-Anhalt) zwischen Wahrenburg und Schnackenburg. Die jahrhundertalten Eichen und Ulmen werden von der Elbe dicht umschlungen. Die Auenlandschaft ist eines der letzten Augebiet der Unteren Mittelelbe. Im Auengebiet findet man selten Vogelarten wie dem Schwarzstorch, den Mittelspecht und Seeadler vor. Im Uferbereich leben Fischotter und Biber.