Klima in Michoacán

Michoacán weist eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von über 800 mm auf. Der Bundesstaat liegt auf Platz 16 der nassesten Bundesstaaten Mexikos. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei +22,2°C. Die durchschnittlichen Monatstemperaturen schwanken zwischen +14,7°C und +34,6°C, somit liegt der Bundesstaat auf Platz 13 der wärmsten Staaten Mexikos. Der Bundesstaat wird von mehreren Klimazonen geprägt:

  1. warm-feuchtes Klima mit Sommerregen
  2. gemäßigtes Feuchtklima mit Sommerregen
  3. warmes halbfeuchtes Klima mit Sommerregen
  4. heißes semi-arides Klima

Am heissesten ist die Tierra Caliente (heißes Land) mit sommerlichen Durchschnittstemperaturen um die +40°C.


Tierra Cliente:

Tierra Caliente (Spanisch für heißes Land) ist eine kulturelle und geografische Region im Süden Mexikos, die einige Gebiete in geringer Höhe der Bundesstaaten Michoacán, Guerrero und Mexiko umfasst. Wie der Name schon sagt, herrscht in der Region ein heißes Klima. Der Gesamtniederschlag ist ebenfalls gering – etwa 600 mm / Jahr, kann aber in einigen tief gelegenen Gebieten von Michoacán und Guerrero bis zu 400 mm betragen. In diesem Landstrich wurden schon Temperaturen von über +50°C erreicht.

Huetamo: