Franz-Senn-Hütte

Die Franz-Senn-Hütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Innsbruck des Österreichischen Alpenvereins. Sie wurde nach Franz Senn, dem Pfarrer von Neustift im Stubaital und Mitbegründer des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins, benannt.


Geographie:

Die Hütte liegt im Tal des Alpeiner Baches. Dieser fliesst hinab zum Oberbergtal. Sie gehört zum Bundesland Tirol und liegt in den Stubaier Alpen. Die Hütte liegt auf 2147 m über dem Meeresspiegel. Am Talschluss des Alpeiner Baches befindet sich das riesige Eisfeld des Alpeiner Gletschers. Der Bach mäandert zwischen dem Gletscher und der Franz-Senn-Hütte. Der Talboden besteht aus Feuchtwiesen und Schwemmland. In der Mitte des Tales befindet sich der Höllrachen, einer vom Bach ausgehöhlter Felsriegel, der das Tal in eine oberer und untere Hälfte aufteilt.


Wetter und Klima:

Das Klima wird als alpin beschrieben. Die Hütte liegt oberhalb der Baumgrenze. Die Winter sind sind sehr lang und kalt mit viel Schnee. Die Sommer sind kühl und sehr feucht. Plötzlich Wetterumschwünge mit extremen Temperaturschwankungen sind ganzjährig möglich.


Geschichte:

Erbaut wurde die Hütte im Jahr 1885, seitdem erfolgte in den Jahren 1907, 1932 und 1960 mehrfach eine Erweiterung. 1907 wurde auch der heutige Zugangsweg von der Oberissalm für die Versorgung durch Saumtiere ausgebaut. Während des Zweiten Weltkriegs war die Hütte geschlossen und wurde durch die Wehrmacht als Hochgebirgsschule für Gebirgsjäger genutzt. Während dieser Zeit entstand auch eine Materialseilbahn, die seitdem für die Versorgung genutzt wird.


Aufstiege und Öffnungszeiten:

Aufstiege:

  • Neustift im Stubaital (994 m, 1154 Höhenmeter, Gehzeit: ca. 4½ Stunden)
  • Oberiss Alm (1742 m, 402 Höhenmeter, Gehzeit: ca. 1½ Stunden)

Öffnungszeiten: Ende Februar bis Anfang Mai, sowie Mitte Juni bis Mitte Oktober


Touren und Besteigungen:

Gipfelbesteigungen:

  • Ruderhofspitze (3474 m, Höhenunterschied 1327 m, einfache Gehzeit ca. 5 Stunden, Hochtour)
  • Lisenerspitze (3230 m, Höhenunterschied 1080 m, einfache Gehzeit ca. 3½ Stunden, Gletschertour)
  • Lisenser Fernerkogel (3266 m, Höhenunterschied 1150 m, einfache Gehzeit ca. 4 bis 5 Stunden, Gletschertour)
  • Schafgrübler (2921 m, Höhenunterschied 780 m, einfache Gehzeit ca. 3 Stunden)
  • Rinnenspitze (3000 m, Höhenunterschied 850 m, einfache Gehzeit 2½ bis 3 Stunden, am Gipfelgrat gesicherte Passagen)
  • Östliche Seespitze (3416 m, beliebte aber anspruchsvolle Skitour)
  • Westliche Seespitze (3355 m)
  • Wildes Hinterbergl, (3288 m, viel begangene Skitour)

Hüttenwanderungen:

  • Amberger Hütte (2135 m, Gehzeit: ca. 6 Stunden)
  • Potsdamer Hütte (2020 m, Gehzeit: ca. 6 Stunden)
  • Neue Regensburger Hütte (2286 m, Gehzeit: circa 4 Stunden auf dem Stubaier Höhenweg)
  • Starkenburger Hütte (2237 m, Gehzeit: ca. 7 Stunden auf dem Stubaier Höhenweg)
  • Adolf-Pichler-Hütte (1977 m, Gehzeit: ca. 7 Stunden)
  • Westfalenhaus (2273 m, Gehzeit: ca. 6 Stunden)