Moseltal

Moselschleife

Das Tal der Mosel zählt zu den schönsten und reizvollsten Flusstälern Mitteleuropas. Das Moseltal liegt im Rheinischen Schiefergebirge und somit auch in der Mittelgebirgsschwelle. Ganz in Rheinland-Pfalz gelegenen, reicht das Moseltal von der Mündung in Konz bis nach Müden. Ferner wird die links der Mosel gelegene Wittlicher Senke wie auch das Tal der Saar von Serrig (wieder Trier-Saarburg) bis zur Mündung in die Mosel hinzugerechnet. Nicht zum Naturraum gezählt wird der Mündungslauf der Mosel im Mittelrheingebiet gezählt. Das Moseltal zieht sich von der Westgrenze Deutschlands nach Nordosten, wo es auf das etwa senkrecht dazu verlaufende Mittelrheingebiet stößt, jenseits dessen es durch das Gießen-Koblenzer Lahntal verlängert wird. Links, also nordwestlich des Moseltales liegen Gutland und Osteifel, rechts und damit südöstlich der Hunsrück.

Reichsburg von Cochem

Klima:

Das Klima im Moseltal zählt zu den mildesten Klimaten in Deutschland. Die milden Temperaturen begünstigen den dortigen Weinbau. Die Winter sind kalt und neblig, allerdings kommt es meist nur zu leichten Frost. Die Sommer sind sehr warm und weitgehend trocken. Einzig Gewitterstürme und atlantische Luftströmungen unterbrechen Schönwetterperioden. Das Moseltal hat nach dem Oberrheingraben das wärmste Klima Mitteleuropas. Das Klima im Tal und an den Hängen ist mild, sonnenreich und durch warme, in letzter Zeit auch heiße Sommer und gemäßigte, feuchte Winter geprägt. Die mittleren Jahresniederschläge liegen zwischen 550 und 1000 mm, die Jahremitteltemperaturen zwischen 8,0 und 10,5 °C.

Trier:

Koblenz: