Veluwe

Die Veluwe ist das größte zusammenhängende Waldgebiet(etwa 1100 km²) der Niederlande. Sie liegt in der Provinz Gelderland direkt südöstlich des Veluwemeeres und der anderen Veluwerandmeere. Ein Teil des Gebietes wird durch den Nationalpark De Hoge Veluwe geschützt. Hauptsächlich finden sich Kiefermischwälder auf sandigem Geestboden. Viele dieser Wälder wurden im 18. und 19. Jahrhundert angepflanzt, da die damaligen Sandverwehungen die Landwirtschaft bedrohten und das Holz dem Wohnungs- und Bergbau und der Papiererzeugung dienen sollte. Kennzeichnend sind häufige Dünen und kleinere Seen. Am Rand der Veluwe wird Landwirtschaft betrieben. Es gibt jedoch auch Heideflächen, die sorgfältig geschützt werden. Die Ortshöhe verläuft von 10 Metern bis über 100 m NAP, und es gibt manche schöne Aussicht. Die Wiederansiedelung von Wisenten in der Veluwe verläuft bisher erfolgreich.