Guanare Klima

Guanare hat ein relativ homogenes Klima, in dem die durchschnittliche Mindesttemperatur liegt zwischen 19 ° und 26 ° C wird durch die Winde aus dem Golf von Venezuela geregelt und der Handel windet sich die Ebenen zurück, welche Bereiche der Bewölkung und häufigen Starkregen erzeugen wird. Ein typisches Savannah-Klima in der Ebene Venezuelas, in der sich Guanare befindet. Es gibt zwei gut markierte Perioden, eine Trockenperiode von Dezember bis April und eine Regenperiode von Mai bis November. Während der frühe Dürre (Dezember, Januar und Februar) wird durch den Mangel an regen gekennzeichnet, und einen Temperaturbereich, wo in der Regel in der Nacht kühle Morgendämmerung bis zu 19 ° C, und auf sehr heiß ( max 29-31ºC). Dies ist auch die windigste Zeit des Jahres. Gegen März und Anfang April nimmt die tägliche Wärmemenge etwas ab, was die wärmste Jahreszeit der Stadt mit sich bringt. Die niedrigste gemessene Temperatur betrug am 5. April 1984 17 ° C und die höchste Temperatur 41 ° C bei mehreren Gelegenheiten, und Hitzewellen traten beim El Niño-Phänomen auf.

Klimatabelle: