Mystery Valley (AZ)

Nahe des Monument Valley, weit abseits von den weltberühmten Felsen und für Touristen ziemlich unbekannt, ist das Mystery Valley ein eigentümlicher Ort, der noch nicht mal auf Landkarten zu finden oder in Reiseführern groß beschrieben ist. Dennoch stellt das Tal, das zum Monument Valley zählt, einen geschichtsträchtigen Ort dar. Vor ca. 600 Jahren lebten hier die Ureinwohner der Anasazi-Kultur. Diese bauten kleine Häuschen und Räume aus Stein. Es lebte nie mehr als 30 Menschen an diesem Ort. Das Tal heisst in der Sprach der Navajo: “Tse’ Bii Ndzisgaii”. Weitere Ruinen bezeugten auch, dass hier neben den Anasazi-Indianer, auch die Navajo gesiedelt haben. Das Mystery Valley ist eine Schatzkammer an geologischen Strukturen und Formationen. Ein erheben sich hier riesige Sanddünen mit 30 m höhe, diese versteinerten und wurden von den Erosionskräften, so verändert, wie man diese Dünen heute vorfindet. Neben den Steindünen findet man hier auch enge Canyons, weite Talböden, windgeschliffene Höhlen und von menschengeschaffene Behausungen vor. Viele Steinmauern sind mit Piktogrammen verziert.