South Mountain Park

Der Park ist bekannt für seine riesigen Populationen an Chuckwallas.

Der South Mountain Park liegt in Phoenix und ist der größte Stadtpark der Metropole und einer der größten Stadtparks ganz Nordamerikas und der Welt. Der Park zählt zur Liste der Phoenix Point of Pride, d. h. Sehenswürdigkeiten in Phoenix die Wahrzeichen der Stadt darstellen.


Geographie und Landschaft:

Der South Mountain Park weist eine Fläche von 65,89 km² auf, d. h. ein ca. 66 km² großes Gelände aus ursprüngliche Wüstenvegetation. Die South Mountain waren einst als Salt River Mountains bekannt. Der Park liegt ca. 305 m über der Wüstenebene von Südarizona. Ingesamt weist der Park ein 93 km langes Wandernetz auf.


Natur:

Die Flora und Fauna in den South Mountains ist artenreich. Zu der erwähnenswerteste Pflanzenart zählt der “Elephant Tree” (lat. Bursera microphylla). Der Park ist bekannt für seine riesige Chuckwalla-Population. Im Durchschnitt gibt es ca. 65 Chuckawallas pro Hektar. Die Chuckwallas sind Echsen und gehören der Gattung der Leguane an. Diese Echsenarten sind auch unter den Begriff “Warane” bekannt.