Puy de Dôme

Der Vulkan Puy de Dôme weist eine Höhe von 1465 m auf und liegt im gleichnamigen Département. Er gehört zum Vulkangebirge des Zentralmassives. Er ist der höchste Gipfel der Chaîne des Puys. Die Stadt Clermont-Ferrand liegt ca. 15 km entfernt und überragt seine Umgebung um 1000 m. Seit 1956 beinet sich auf dem Gipfelplateau eine Sendeanlage für UKW und Fernsehen. Der Vulkan besteht aus zwei Lavadomen, die aus Trachyt bestehen und die sich vor 11.000 bis 10.000 Jahren nacheinander über alte Schlackenkegel heraus geschoben haben. Da der Vulkan zu den monogenetischen Vulkanen zählt, der also in der Regel nur einen Ausbruch oder eine Ausbruchsphase hatte, ist ein erneuter Ausbruch eher unwahrscheinlich. Für das Vulkanfeld der Chaîne des Puys als Ganzes kann man dies aber nicht annehmen, da es hier immer wieder Ruhephasen von mehreren 10.000 Jahren gegeben hatte.